<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

28.09.13

Samstag App Fieber: VHS MOOC, Zugradar, forgif.me

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal mit: VHS MOOC – ein MOOC der Volkshochschulen; Zugradar – ein Selbst-Mashup der Deutschen Bahn; und forgif.me – Tumblr für animierte Gifs.

Mit dem VHS MOOC tasten sich nun auch die Volkshochschulen an das Thema Massive Open Online Courses heran. Der Ansatz ist dabei nicht uninteressant: Statt die eigenen Inhalte auf einer Plattform wie Coursera zu publizieren, baut sich der VHS MOOC durch geschickte Kombination von WordPress, einigen Plug-Ins, Widgets und mehreren sozialen Plattformen – primär Google+ für die Live-Video-Hangouts – die technologische Basis gleich mit. Für die Lebendigkeit des Kurses ist das gar nicht schlecht, das Format zwingt die Veranstalter gwm. zu Bemühtheit und Interaktivität.

Die Deutsche Bahn offeriert nun einen Zugradar, mit dem sich die Positionen von Zügen in Echtzeit auf einer Karte verfolgen lassen. Gesucht werden kann nach Bahnhof resp. Haltestelle oder nach Zugnummer und schon bekommt man das Gewusel visualisiert. In den Einstellungen kann auch noch über die verschiedenen Zugtypen gefiltert werden und mit nach einem Klick auf einen Zug werden einige Details dazu eingeblendet. Dort kann man dann auch eine konkrete Fahrt verfolgen – in Kombination mit stärkerer Zoom-Stufe und der Satellitenansicht ist stundenlanger Spaß für die ganze Familie garantiert.

Mehr Unterhaltung für alle leicht zu Unterhaltenden gibt es bei forgif.me , einer Plattform für animierte Gifs. Seit unserem Loblied auf die Bildchen vor etwa einem Jahr haben sie nichts an Attraktivität verloren, insofern liegt die Idee für ein dediziertes Projekt auf der Hand. Die Anmeldung erfolgt via Facebook, dann kann man animierte Gifs einreichen und die Einreichungen der anderen liken oder kommentieren. Mit dem forgif.me Studio können zudem Videos in Gifs transformiert werden. Das Studio kann man übrigens auch unabhängig von der Plattform verwenden.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer