<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

18.09.10

Samstag App Fieber: Offener Haushalt, Transloadit, Blopps

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal mit: Offener Haushalt – eine Visualisierung des Bundeshaushalts; Transloadit – Upload as a Service; und Blopps – Webseiten mit Sprechblasen annotieren.

 

OffenerHaushalt Offener Haushalt ist eine zugleich informative und hübsche Visualisierung des Bundeshaushalts als Tree Map, die transparent nachvollziehbar macht, wie der Staat die Mittel seiner Bürger einsetzt. Auf jeder Ebene bekommt man einen intuitiven Eindruck, wohin die Gelder fliessen, ein Klick auf ein Feld öffnet die detaillierte Visualisierung für den entsprechenden Bereich. Gleichzeitig beinhaltet jede Ansicht Referenzen auf die herangezogenen Datenquellen, die Möglichkeit zum Export der Daten in den Formaten JSON oder RDF und die Gelegenheit zum Kommentieren. Länder- und Gemeindehaushalte sind derzeit noch nicht erfasst, sind aber geplant. Nettes Projekt.

Transloadit Transloadit offeriert UaaS (Upload as a Service) für Entwickler von Anwendungen, die etwas komplexere Anforderungen bzgl. des Uploads von Dokumenten ihrer Benutzer haben. Transloadit unterstützt den Upload von Files bis zu einer Größe von 2 GB, kommt ohne Flash aus und stellt nach dem Upload eine ganze Reihe von Funktionen bereit, die die Komplexität aus der eigenen Anwendung nehmen: Bilder können skaliert und mit einerm Wasserzeichen versehen werden, Videos können in verschiedene Formate konvertiert werden, die Files können in Amazon S3 gespeichert werden und mehr. Bis zu einem GB pro Monat ist Transloadit kostenlos, reguläre Pläne gibt es ab 20 Dollar pro Monat.

Blopps Eine Idee, die sich hartnäckig hält, auch wenn sich schon dutzende Andere erfolglos daran versucht haben, ist, dass es sehr nützlich wäre, wenn man Webseiten vor Ort auf einer autonomen, darüberliegenden Schicht kommentieren könnte. Die Idee ist natürlich charmant, allerdings funktioniert die Umsetzung in den meisten Fällen nur unter Idealbedingungen, die sich leider nicht erzwingen lassen. Blopps möchte ich dennoch vorstellen, weil es optisch nett umgesetzt wurde. Befindet man sich auf einer Site mit Blopps (z.B. die Blopps auf Blopps), legen sich diese als Sprechblasen über die kommentierten Bereiche. Ein Klick öffnet den Blopp und ggf. die damit verbundene Diskussion. Blopps kann man auch ohne Erweiterung und ohne sich anzumelden erstellen, sie lassen sich pixelgenau positionieren und können auch Links oder Bilder enthalten.

[hide]

Offener Haushalt

Transloadit

Blopps

[/hide]

[fotoostrecke]

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer