<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

29.09.08

Polixea Profile: MySpace für Politiker

Mit Polixea Profile startet die Trupoli AG ein weiteres Portal für Politiker.

Passend zur gestrigen Wahl gibt es mit Polixea Profile ein neues Portal für Politiker/innen, auf dem diese sich ihren Wählern im Internet präsentieren können.

Das von den Trupoli-Machern entwickelte Portal ist eine Mischung aus Homepage-Baukasten und sozialem Netzwerk für Politiker. Kernstück der Site sind Profile, mit denen sie sich vorstellen können.

Neben allgemeinen Daten zu ihrer Person können sie kommende Termine, aktuelle Ämter und Mandate, längere Artikel, Fotos, Videos und eine ausführliche Selbstdarstellung posten. Die Profile der Politiker werden dabei verifiziert, es können also keine Spaßaccounts oder Phantomprofile angelegt werden.

Wähler/Benutzer können in den Profilen und Texten stöbern, um informiertere Wahlentscheidungen zu treffen, oder nach Terminen suchen, um Politiker vor Ort zu erleben. Die Suche lässt sich dabei nach Bundesland oder Postleitzahl beziehungsweise nach Parteizugehörigkeit filtern. Angemeldete User können Politiker ihres Vertrauens auch symbolisch unterstützen, indem sie ihnen folgen.

Ich bin mir nicht sicher wie informativ diese Selbstdarstellungen bezüglich einer persönlichen politischen Meinungsbildung wirklich sind. Die Profile, die ich gelesen habe, waren durchwegs aus den handelsüblichen Floskeln zusammengesetzt. Der Wert der Plattform liegt, glaube ich, an anderer Stelle:

  • Einfache Benutzung. Nicht alle Politiker strahlen darin, wenn es um ihre Medienkompetenz im Internet geht. Man denke nur an den Bericht der Kinderreporter, der vor einem Jahr das Web erheiterte. Polixea Profile dürfte auch für weniger Web-affine Politiker ohne Hilfe von Webmastern selbst zu befüllen sein. Vielleicht ist es für diese sogar eine Einstiegsdroge ins Web.
  • Vereinheitlichte Darstellung. Durch die vereinheitlichte Darstellung entsteht für die Benutzer eine bessere Vergleichbarkeit der Informationen. Gleichzeitig kann über Länder- oder Parteigrenzen hinweg gesucht werden.

Fazit:

Mit der Internetbenutzung, wie wir sie etwa von US-Politikern kennen, hat Polixea Profile nur wenig zu tun. Auch erweiterte soziale Features oder technische Details wie Microformats für die Kontaktdaten oder Termine bzw. RSS-Feeds für Suchergebnisse oder neue Artikel sucht man vergeblich. Doch in der Einfachheit liegt die Kraft.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer