<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

10.09.08

Musikdienst simfy: Jetzt auch auf Jimdo und stayblue

Der Musikdienst simfy setzt die Strategie fort, seine Funktionen bei anderen Webangeboten zu integrieren - und ist damit nicht allein.

simfy, der innovative Dienst zum Speichern und Teilen der eigenen Musiksammlung im Netz, forciert seine Strategie das Wachstums durch externe Distribution seines Angebotes. Nachdem die Macher der Site im Mai die tiefgehende Integration in das knapp 30 Millionen Mitglieder zählende Social Network Piczo verkündete, ist simfy ab sofort auch für alle Nutzer des kostenlosen Homepagebaukastens Jimdo sowie für Premium-Mitglieder des sozialen Netzwerks stayblue möglich.

Bei der Verschmelzung von simfy mit den jeweiligen Anbietern handelt es sich nicht um ein simples Widget. Nutzer der genannten Dienste können sowohl eigene Musik hochladen als auch auf simfys Musikbibliothek mit über 1,1 Millionen Titeln zugreifen und ihre Lieblingssongs über Playlisten mit anderen Usern teilen. Das Hamburger Startup Jimdo, bei dem Nutzer in wenigen Schritten eine funktionsreiche Website erstellen können, verzeichnet über 175.000 Benutzerkonten. stayblue ist eine Community mit lokalem Fokus und vermeldet rund 300.000 Mitglieder.

Nicht nur das simfy-Team hat erkannt, dass es mitunter leichter ist, seine Reichweite durch Kooperationen statt über unter Umständen teures, organisches Wachstum zu erhöhen. So wurde WhatsYourPlace, eine Community rund um virtuelle Grundstücke, vor kurzem in das Social Network spin.de integriert. Und vor wenigen Wochen gab die Musik-Plattform Jamendo bekannt, ihren Musik-Player ab sofort allen Mitgliedern von uboot zur Verfügung stellen. uboot ist laut eigenen Angaben "das älteste Social Network im Internet" (und Dotcom-Blase-Überlebender) mit Gründungsjahr 1999.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer