<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

21.11.06

Murdoch stoppt Simpsons Buch

Rupert Murdoch hat O.J. Simpsons Buch "Wenn ich es getan habe" gestoppt: Die gedruckten Exemplare werden vernichtet.

blog

Der Medienmogul hat sich öffentlich bei den Hinterbliebenen von O.J. Simpsons ermordeten Ex-Frau und ihrem Liebhaber entschuldigt für den Schmerz, den ihnen die Ankündigung des Geständnis-Buchs bereitet habe. Simpsons Buch "If I did it" war in der Buchhitparade auf Amazon.com als Vorverkauf bis auf Platz 13 vorgerückt. Amazon bezeichnet das Werk derzeit als "nicht lieferbar", fordert die Kundschaft aber auf, die Webseite regelmässig zu konsultieren, für den Fall, dass das Buch wieder erhältlich würde.

Die Rechte für das Werk liegen nämlich nicht bei Murdochs News Corp, sondern bei der Skandalverlegerin Judith Regan und ihrer Firma Regan Books.

Das "Interview", das Regan persönlich mit O.J. geführt hatte und welches kommende Woche auf Fox' Netzwerk von TV-Stationen hätte ausgestrahlt werden sollen, ist ebenfalls zurückgezogen worden: Über 200 mit Fox verknüpfte lokale TV-Stationen hatten entschieden, an Stelle des Skandal-Gesprächs andere Sendungen auszustrahlen.

Allerdings ist kaum daran zu zweifeln, dass das Interview auf irgendeinem Kabelkanal und kurz darauf auf Youtube auftauchen wird. Und mit ebensolcher Sicherheit wird das Buch demnächst im Internet - oder einzelne Exemplare zu exorbitanten Preisen auf Ebay - auftauchen werden.

[Nachtrag: Die Begeisterten Kommentare auf Fox' Webseite sind an Ironie kaum zu übertreffen. Ein Zuschauer erklärt: "Ich habe jahrelang versucht, meine linken Freunde davon zu überzeugen, dass Fox ein echt ausgewogener Sender ist - jetzt habe ich den Beweis, dass bei Euch intelligente Leute arbeiten! Danke!" Kein Komiker der Latenight-Shows von Leno über Letterman bis zu Craig Ferguson auf den andern Networks konnte sich den Scherz sparen, dass es fast so unmoralisch ist von Fox, Kapital aus dem Rückzug zu schlagen, wie es für Simpson gewesen wäre, aus dem Geständnis-Buch Gewinn zu erzielen. Letterman: "Das Interview hätte den Titel getragen: "Wenn ich es gewesen wäre, hätte ich es so getan", und Fox erklärt jetzt, "Wenn wir das Interview ausgestrahlt hätten, hätte es so ausgesehen..."]

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer