<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

19.03.09

Linkwertig: Joost, Netz-Zensur, mite

Joost mit deutschen Inhalten

13 Inhaltelieferanten wie Diva oder Süddeutsche Zeitung TV liefern zum Start mehrere 100 Stunden deutschsprachige Inhalte. Filme wie „Rush Hour", „American History X", „Blade", „Mr. Nice Guy" können kostenlos angeschaut werden. In aller Welt seien 57.000 Videos abrufbar.

» Internet-Fernsehen Joost kommt nach Deutschlandhttp://faz-community.faz.net/blogs/netzkonom/archive/2009/03/18/internet_2D00_fernsehen-joost-kommt-nach-deutschland.aspx

 

Netz-Zensur

Der Einsatz der unter dem Vorwand des Kampfes gegen Kinderpornographie immer wieder eingebrachten Internetfilter wird bereits vom deutschen Familienministerium nicht mehr nur auf eben diese beschränkt, noch bevor die Filter überhaupt in der Praxis angekommen sind:

In den abschließenden Verhandlungen mit dem Familienministerium in großer Runde ist laut Ansicht von eco-Vertretern ferner klar geworden, dass es den bislang beteiligten Ressorts einschließlich des Wirtschafts- und Innenministeriums nicht nur um die von Experten als wirkungslos erachteten Sperrungen im Bereich Kinderpornographie gehe. Von einer entsprechenden Beschränkung sei nicht mehr die Rede gewesen. Somit stünde die Tür offen für Blockadeforderungen etwa auch von Rechteinhabern im Kampf gegen Copyright-Verstößen im Netz oder von den Betreibern staatlich genehmigter Glücksspieleanbieter gegen die illegale Online-Konkurrenz.

» Netz-Zensur in Deutschland nicht nur für Kinderpornografie : netzpolitik.org

» heise online - Telekom arbeitet an Einigung über Web-Sperren gegen Kinderpornos

mite und Billomat

Mit dem deutschen Timetracker mite erfasste Zeiten können jetzt über die mite-API direkt in Billomat importiert werden:

Rechnungen und Angebote können mit dem deutschsprachigen Online-Tool Billomat ohne großes Kopfzerbrechen erstellt werden. Eine einfache Verwaltung von Kunden- und Artikeldaten gehört mit zum Paket, ebenso wie der Versand erstellter Rechnungen per Mail, Fax oder Post.

» mite.blog. Die Rechnung, bitte! Billomat importiert mit mite erfasste Arbeitszeiten.

 

Musikindustrie

"Bisher haben wir gezögert, die Verfolgung weiter zu verschärfen, weil wir hoffen, dass sich durch die Entwicklung in Europa auch in Deutschland etwas tut", sagte Gorny. Als Vorbild sieht der Verbandschef die Sarkozy-Initiative zum Schutz des Urheberrechts. Noch in diesem Jahr soll in Frankreich eine neue Aufsichtsbehörde (HADOPI) ertappte Raubkopierer zunächst per E-Mail verwarnen, beim dritten Mal wird der Internet-Anschluss abgeschaltet ("Three Strikes"). "Wir würden ein Warnsystem bevorzugen, aber die Regierung zwingt uns durch ihr zögerliches Verhalten dazu, weiter Abmahnungen zu verschicken", sagte Gorny.

» heise online - Musikbranche fordert Regierungshilfe gegen illegale Kopien im Internet

 

Mobiler Firefox

Die erste Betaversion des mobilen Firefox Fennec liegt vor.

» Fennec - erste Beta des mobilen Firefox - Golem.de

 

Linux und Rezession

Das Open-Source-Betriebssystem könnte zu den großen Gewinnern der Rezession gehören.

» Linux a recession winner, IDC finds | The Open Road - CNET News

 

Twitter und Selbsbeherrschung

Man sollte nicht per Twitter direkt nach einer Jobzusage öffentlich verkünden, dass man die künftige Arbeit hassen wird. Es könnte jemand vom künftigen Arbeitgeber mitlesen und das Problem könnte sich schneller lösen, als man denkt.

» How to Tweet Your Way Out of a Job « I’m Not Actually a Geek

 

Facebook und mobile Ads

Faceboo könnte in Verbindung mit Facebook Connect als Grundlage für personalisierbarere Werbung auf Mobiltelefonen wie dem iPhone dienen.

» Is Facebook becoming a new mobile advertising platform? » VentureBeat

 

Open Web und Silicon Valley

Carsten Pötter über den für uns im Rest der Welt beunruhigenden Trend, dass alle Entscheidungen und Entwicklungen rund um technische Neuerungen zu offenen Standards in den USA und dort von den immer wieder selben Personen vorangetrieben werden.

Es ist in der Tat bedauerlich, dass sich die größeren deutschen Startups aus all diesen Entwicklungen komplett heraushalten.

» Does the Open Web Exist Outside of Silicon Valley? | Not So Relevant

 

AlertThingy

ReadWriteWeb über Neuerungen bei der Desktop-Applikation AlertThingy, das mittlerweile eine ganze Reihe an Webdiensten unterstützt.

» AlertThingy Goes Head to Head with TweetDeck - ReadWriteWeb

 

Unternehmer-Risiko

Andreas Göldi auf startwerk.ch über die Startup-Risiken:

1. In den ersten fünf Jahren verschwinden etwa 50-55% der Startups vom Markt.

2. Die Erfolgsquote hängt von der Branche ab, aber weniger, als man denkt.

3. Nur 5-6 von 1?000 Businessplänen erhalten Venture Capital.

» Unternehmer-Risiko (I): Ein paar Faustregeln » startwerk.ch

Hier erscheinen von Montag bis Freitag ausgewählte Links zu lesenswerten Texten und aktuellen Entwicklungen. Hinweise auf Texte gern an tipps.netzwertig at blogwerk.com

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer