<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

21.01.11

Interaktives Fernsehen: ProSieben experimentiert mit Augmented Reality

ProSieben schlägt als erster Fernsehsender in Deutschland eine Brücke zwischen dem TV-Gerät sowie den Smartphones der Zuschauer und setzt dazu auf eine Augmented-Reality-Lösung von metaio.

 

Im September berichteten wir über Methoden, mit denen mobile Apps die Brücke zwischen Fernsehen und Internet schlagen. Im Zentrum des Artikel stand ein in den USA bereits eingesetztes Verfahren, bei dem Applikationen über das Mikrofon des Smartphones das Audiosignal einer TV-Sendung auffangen und dazu passende Inhalte und Features darstellen. Meine abschließende Frage war, welcher deutsche Fernsehsender als Erster auf diese Weise sein Programm interaktiver gestalten würde.

Jetzt bekommen wir die Antwort: ProSieben, und zwar für sein Wissensformat Galileo. Am kommenden Dienstag steigt das Experiment, für welches der TV-Sender mit dem Münchner Augmented-Reality-Spezialisten metaio zusammenarbeitet. Dessen kostenlose Augmented-Reality-App junaio für iPhone oder Android müssen Zuschauer vorab installieren, um die "Galileo smart" getaufte Technik verwenden zu können.

Indem Galileo-Zuschauer beim Galileo Quiz ihre Smartphone-Kamera auf den Fernseher richten und die entsprechende Funktion bei junaio aktiviert haben, können sie die richtigen Antworten erraten und auf ihrem Mobiltelefon anklicken. Die App liefert anschließend eine Rückmeldung, ob die Antwort richtig war, und zeigt nach dem Quiz, wer von allen Teilnehmern am interaktiven Ratespiel der "Galileo-Quiz-Champion" geworden ist.

Im Gegensatz zu den in unserem früheren Beitrag genannten Verfahren setzt die von junaio eingesetzt Methode nicht auf eine Audioidentifizierung sondern auf eine visuelle Erkennung, um im richtigen Zeitpunkt die passende Oberfläche auf dem Smartphone anzuzeigen.

Für junaio-Macher metaio ist das Experiment eine weitere Möglichkeit, das Potenzial von Augmented Reality aufzuzeigen. Inwieweit die Technik auch zukünftig bei Galileo oder in anderen ProSieben-Sendungen eingesetzt wird, ist unklar, aber hängt vermutlich von den Zuschauerreaktionen ab. Im August vergangenen Jahres sorgten metaio und die Süddeutsche Zeitung mit einer Verschmelzung von Print und Mobile für Aufsehen .

Passend zum Thema hat auch der populäre Londoner Anbieter von Musikidentifikations-Applikationen Shazam gerade eine erneute Partnerschaft mit dem US-TV-Sender Syfy bekannt gegeben, in deren Rahmen Zuschauer der Serie Being Human über die Shazam-App zum jeweiligen Abschnitt Zusatzinhalte auf ihr Mobiltelefon erhalten.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer