<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

09.05.12

"Instagram für Video": Wie Socialcam und Viddy dem Wachstum nachhelfen

Die zwei mobilen Video-Sharing-Apps Socialcam und Viddy wachsen explosionsartig. Doch die Art, wie Nutzer über Facebook akquiriert werden, stößt auf Kritik.

Erst vor gut zwei Wochen berichteten wir über den Zweikampf zwischen Socialcam und Viddy im Markt für mobile Video-Sharing-Apps. Beide Dienste konnten da im Fahrwasser der Instagram-Akquisition durch Facebook innerhalb weniger Tage mehrere Millionen neue Nutzer für sich gewinnen. Und das explosive Wachstum der beiden Anwendungen scheint sich unvermindert fortzusetzen, wie aktuelle Zahlen zeigen: Nach Informationen des Tech-Blogs The Next Web hat Viddy heute, kaum einen halben Monat nach dem Erreichen der Marke von zehn Millionen Anwendern, unglaubliche 26 Millionen Nutzer. Jeden Tag sollen 500.000 hinzukommen. Die jüngste Statistik zu Socialcam spricht von 20 Millionen Usern, die das Viddy sehr ähnliche Angebot nutzen. Beide Dienste gibt es als iPhone-App und Webversion, Socialcam bietet zudem eine Android-App.

Diese Zahlen deuten auf ein phänomenales Wachstum hin, das in den letzten Wochen exponentiell zugenommen hat. Die Versuchung ist groß, Parallelen zu Instagrams kometenhaftem Aufstieg zu ziehen - der genau genommen sogar deutlich langsamer verlief als das, was Viddy und Socialcam momentan erleben. Doch ein Aspekt muss bei dem Vergleich von Instagram mit den zwei Video-Applikationen berücksichtigt werden: Während sich die Foto-Sharing-App mit progressivem Verhalten zur Akquisition neuer Nutzer zurückgehalten hat, fallen sowohl Socialcam als auch Viddy durch Praktiken auf, die zwar unzählige neue User heranspülen, deren Nachhaltigkeit jedoch bezweifelt werden muss.

Sowohl Socialcam als auch Viddy sind eng mit Facebook und dessen Open-Graph-Protokoll verknüpft, um auf diese Weise Viralität zu erreichen. Speziell Socialcam verhält sich dabei äußerst eigennützig, wenn es darum geht, andere Anwender auf die App aufmerksam zu machen. Wer im persönlichen Facebook-Stream auf ein von einem Kontakt publiziertes Socialcam-Video klickt, muss anschließend erst Socialcams Facebook-App installieren, um das Video anschauen zu können - was schon bei Social Reader Apps lästig genug ist. Für zusätzliche Kritik sorgt außerdem, dass der Anwendung dabei weitreichende Rechte zum eigenmächtigen Publizieren eingeräumt werden müssen, von der diese auch unmittelbar Gebrauch macht: So veröffentlicht die App eigenmächtig Meldungen in der Chronik von Nutzern, nachdem diese sich Clips von Socialcam angeschaut haben. Auch bei seiner Topp-Platzierung in Apples App Store soll Socialcam künstlich nachgeholfen haben. Zu Viddy finden sich etwas weniger kritische Berichte, wobei auch da der Klick auf ein Viddy-Video im Facebook-Stream zur App führt und diese App freizügig mit den beim Installieren der Facebook-App eingeräumten Rechte umzugehen scheint.

Viddy und Socialcams Facebook-Apps dienen dazu, Anwender auf den Service aufmerksam zu machen und sie zur Installation der mobilen Apps zu bewegen. Für Socialcam gibt Facebook derzeit 41,8 Millionen aktive Nutzer pro Monat an und für Viddy 36,1 Millionen - es ist unwahrscheinlich, dass alle die App installiert hätten, wären sie dazu nicht gewissermaßen genötigt worden. Denn wackelige Amateurvideos im Browser gibt es bei YouTube eigentlich genug.

Der Aufstieg der zwei "Instagram für Video"-Aspiranten hat damit einen bitteren Beigeschmack, selbst wenn sich die Dienste im Zuge zunehmender Kritik dazu durchringen würden, weniger egoistische Praktiken an den Tag zu legen. Teil von Instagrams Erfolgsrezept war (und ist) die maximale Loyalität und Begeisterung der Anwender für die Applikation. Eine derartige Nutzerbindung erhält nicht, wer keine Gelegenheit auslässt, das Vertrauen der Anwender zu hintergehen und immer nur kurzfristig auf das eigene Wohl bedacht ist.

Es lohnt sich also, bei den Erfolgsmeldungen von Socialcam und Viddy darauf zu achten, auf welche Weise diese zustande kamen.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer