<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

30.05.16

Werbung

Die neue Banking App aus der Digitalfabrik der Deutschen Bank

Smartphone-Apps gehört die Zukunft. Nun hat auch die Deutsche Bank am 26.04.2016 eine neue Banking App präsentiert. Noch sind die Funktionen eingeschränkt, jedoch wird klar die Richtung vorgegeben: eine App, die den individuellen Ansprüchen ihres Nutzers entspricht. Schon die ersten Features lassen viel versprechen.

Bildquelle: Deutsche Bank AG

Mobile Apps - unerlässlich im zeitgemäßen Unternehmensmarketing

 

Smartphone und Internet haben die Gesellschaft maßgeblich verändert. Vor allem den kleinen Apps, zusätzlichen Programmen auf Smartphones und Tablets, wird dabei eine gewichtige Rolle zuteil. Längst steht fest, dass Apps für mobile Endgeräte die Kundenbindung enorm erhöhen werden. Für viele Unternehmen aus nahezu allen Wirtschaftsbereichen ist das jedoch problematisch, weil sie keine Vorstellung davon haben, wie innovativ und nützlich eine App gestaltet werden kann und muss. Die neue App der Deutschen Bank verdeutlicht die Wichtigkeit schon mit einem Blick auf die Entwicklungsgeschichte.

 

Die Deutsche Bank hat aus diesem Grund extra die Digitalfabrik gegründet

 

Dazu hat die Deutsche Bank eigens die "Digitalfabrik" ins Leben gerufen, in der sie mit etablierten Fintech-Unternehmen kooperiert. Insgesamt sind mehr als 400 Entwickler, IT-Fachleute und Bankfachkräfte beteiligt. Damit zeichnet sich das Unternehmen durch konzentriertes Fachwissen und eine ausgezeichnete Expertise aus. Die Deutsche Bank hat die Notwendigkeit einer innovativen App erkannt und entwickelt diese für die Client-Bereiche "Private, Wealth und Commercial". Nach der Zielsetzung der Deutschen Bank sollen allein bis 2020 750 Millionen Euro in die Verbesserung der Digitalisierung investiert werden. Um kurze Kommunikationswege zu gewährleisten, ist der Sitz der Digitalfabrik natürlich in Frankfurt/M.

 

Bestehende und zukünftige Features nur für dieses Jahr

 

Zwar sind die Funktionen der iOS-App derzeit noch auf einige Kernbereiche beschränkt, doch hat das Unternehmen bereits die Zielsetzung für das laufende Jahr bekannt gegeben. Dabei sind die bisher implementierten Features schon einen näheren Blick wert. In einem innovativen Design kann der Nutzer schnell und einfach seine Kontostände vom Sparkonto über sein Depot bis hin zur Kreditkarte abrufen. Daraus resultiert natürlich eine umfassende Analyse der Ausgaben.

 

Außerdem können nun Sparmodelle auch mobil zusammengestellt werden. Besonders für private Nutzer ist die schnelle und einfache Geldüberweisung interessant. Die Freunde sind gespeichert, mit wenigen Klicks ist der Betrag überwiesen - beispielsweise, wie im Präsentationsvideo der Deutschen Bank bei einem gemeinsamen Treffen im Café zum einfacheren Bezahlen der Rechnung (einer der Freunde zahlt, die anderen schicken ihren Betrag einfach an sein/ihr Konto). Darüber hinaus lässt sich die Deutsche-Bank-App schon jetzt stark individualisieren mit eigenen Hintergrundbildern.

 

YouTube-Video: https://www.youtube.com/watch?v=LfOgDJ1Mjs0

 

Im Laufe des Jahres soll dann das Erstellen zusätzlicher Konten ebenso möglich sein wie das Eröffnen eines Deutsche-Bank-Kontos. Andere Konten sollen einfach eingebunden werden und die Individualisierungsmöglichkeiten bis ins Design reichen. Ein besonderes Highlight wird das kontaktlose Bezahlen darstellen, das ebenfalls noch dieses Jahr kommen soll. Selbstverständlich ist daneben die maximale Sicherheit der App ein weiterer wichtiger Fokus der Digitalfabrik.

 

Eine zeitgemäße Marketingstrategie für Neukundengewinnung, Kundenbindung und Ausbau der Marktanteile

 

Die Deutsche Bank gehört damit zu den Unternehmen, die die Wichtigkeit einer innovativen und multifunktionalen App erkannt haben. Die Option der Kontoneueröffnung zeigt ergänzend, dass nicht nur die Kundenbindung ein wichtiger Faktor ist (Freundeslisten zum schnellen Überweisen, umfassende Individualisierung etc.). Auch etwaige Neukunden sollen über eine ansprechende, intuitiv zu bedienende und funktionale Demoversion der App angesprochen werden. Die Deutsche Bank zeigt damit, dass sie nicht nur an Marktanteilen gewinnen möchte. Den Verantwortlichen ist bewusst, dass die Zukunft auch für Banken in der Digitalisierung und Mobilisierung möglichst umfassender Banking-Funktionen liegt, die weit über das klassische Onlinebanking hinausgehen.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer