<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

02.07.10

Coaloo: Mark Zuckerbergs Albtraum?

Coaloo bezeichnet sich als "neue Internetplattform mit noch nie dagewesenen Möglichkeiten" - üblicherweise ein Warnsignal.

 

Gelegentlich stoßen wir auf neue Websites, bei denen uns einfach die Kinnlade heruntergeklappt, weil sie so unfreiwillig komisch sind.

Bei dem sozialen Netzwerk Coaloo war es wieder einmal soweit. Coaloo heftet sich an, ein "neues und echtes soziales Netzwerk" zu sein, "das diesen Namen auch wirklich verdient". Der Dienst hat seinen Sitz zwar in Chicago, scheint aber auch irgendwie im deutschen Markt verwurzelt zu sein.

Wer ein wenig auf der Site von Coaloo herumsurft, stößt auf köstliche Aussagen wie zum Beispiel diese "Anders als bei vielen andern Anbietern, werden wir Deine Information nur für interne Zwecke verwenden und Deine Daten niemals an Dritte weiterverkaufen."

Das absolute Highlight ist ein knapp dreiminütiges Video mit Schauspieler Jan Hartmann in der Hauptrolle, der mir noch aus seiner Zeit in der Dailysoap "Gute Zeiten Schlechte Zeiten" Anfang des neuen Jahrtausends in Erinnung ist. Hartmann bezeichnet Coaloo in dem Clip als eine "neue Internetplattform mit noch nie dagewesenen Möglichkeiten" und sieht in Coaloo die Vereinigung zahlreicher Atribute wie "schnell, Soziales, Spaß, Internet, Videos, Dating, E-Mail, Content". Achja, Datenschutz gibt's natürlich noch mit dazu, im Gegensatz zu Werbung und Spam.

Handelt es sich bei Coaloo nur um einen Scherz oder eine Marketingkampagne? Keine Ahnung. Nach der Registrierung sieht es aus wie jedes andere Netzwerk auf diesem Planeten. Ein gelungener, amüsanter Start ins Wochenende ist mit dem folgenden Clip jedoch garantiert. Ob Mark Zuckerberg schon von Coaloo gehört hat?

Coaloo - MyVideo

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer