<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

16.09.10

Burnbit: Jede Datei ein Torrent

Das BitTorrent-Protokoll ist eine effiziente und intelligente Art, um Dateien im Netz zu verteilen. Der Service Burnbit wandelt beliebige http-Dateien in Torrents um und empfiehlt sich somit sowohl Website-Betreibern als auch Nutzern.

 

Während wenig versierte Internetnutzer bei Begriffen wie BitTorrent oder Filesharing sofort an illegale Downloads denken mögen (sofern sie überhaupt etwas damit anfangen können), wissen kundige User ob der Vorteile der Distribution von Dateien über das BitTorrent-Protokoll und auch, dass dieses per se überhaupt nichts mit irgendwelchen Urheberrechtsverstößen zu tun hat.

Statt den Download einer umfangreichen Datei über einen einzelnen Server abzuwickeln, findet beim Einsatz eines Torrents eine Verteilung über mehrere Rechner statt, welche die Quelldatei komplett oder in Teilen besitzen. Selbst wer sie noch herunterlädt, schickt gleichzeitig bereits Bestandteile an andere User. Das hilft dem Anbieter der Datei nicht nur, Kosten für die Server- und Bandbreitennutzung zu sparen, sondern kann bei den herunterladenden Anwendern zu einer verbesserten Downloadgeschwindigkeit führen, da das File gleichzeitig von mehreren Quellen bezogen wird.

Bei Spreeblick wurde gestern auf den faszinierenden Service Burnbit hingewiesen, der das sonst etwas mühselige Erstellen eines Torrents übernimmt und weitere Funktionen mitbringt, die für alle Betreiber von Webservices mit Downloadangebot, aber auch für Endanwender von großem Nutzen sein können.

Burnbit transformiert jeden http-Downloadlink in einen Torrent. Angenommen, ein Hobbyfilmer möchte auf der eigenen Website sein neuestes Werk präsentieren, aber seinem Server eine unnötige Last ersparen, so kann er den Link zum Streifen bei Burnbit mit einem Klick in einen Torrent umwandeln und diesen ebenfalls auf seiner Site zur Verfügung stellen mit der Bitte, das Werk über den Torrent zu laden, sofern User einen BitTorrent-Client wie z.B. uTorrent einsetzen.

Wer dieser Aufforderung folgt, bezieht den Film anschließend über den Torrent nicht nur von der Originalquelle, sondern parallel von anderen Usern, die ebenfalls gerade am Herunterladen sind. Je nach Anzahl involvierter Anwender kann sich somit das vom Originalserver bezogene Datenvolumen pro Nutzer deutlich verringern.

Doch Burnbit kann auch für User interessant sein, die eine große Datei von einem langsamen Server herunterladen möchten oder selbst über eine in der Geschwindigkeit begrenzte Internetverbindung verfügen, weshalb ihnen der immer mit einem Absturzrisiko verbundene Download einer Gbyte-Datei zu riskant ist. Stattdessen erstellen sie mit Burnbit ganz einfach einen Torrent und können das File so gleichzeitig mit anderen herunterladen oder einige Zeit pausieren und später fortsetzen. Burnbit übernimmt hier gleichzeitig die Rolle eines Download-Managers, der somit nicht extra installiert werden muss.

Ein zusätzliches Feature für Betreiber von Webangeboten ist das Button Script , das automatisch einen http-Download in einen Torrent umwandelt und in Form eines Buttons mit der aktuellen Anzahl an Seeds (Nutzer, welche die komplette Datei anbieten) und Peers (Nutzer, welche die Datei gerade herunterladen) auf einer Seite darstellt.

Das BitTorrent-Verfahren ist eine smarte Art der Datenübertragung, die nicht nur Ressourcen besser nutzt und ausbalanciert, sondern auch dann noch funktioniert, wenn eine Datei aus beliebigen Gründen nicht mehr auf herkömmlichen Webservern zu finden ist. Burnbit ist eine großartige Anwendung, die das zu Unrecht stigmatisierte Torrent-Thema radikal simplifiziert und somit auch Usern und Webmastern zugänglich macht, die sich damit bisher aus Desinteresse oder fehlender Geduld nicht beschäftigt haben.

Link: Burnbit

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer