<< Themensammlung Netzwertig

Meinungen zu Launches aus der Internetwirtschaft

Workhub
Im ProSieben-Wissensmagazin Galileo wurden die deutschen Startups WorkHub und Nachbarschaftsauto vorgestellt. Die Auswirkungen des plötzlichen Nutzerinteresses waren selbst bei uns massiv zu spüren. Einmal täglich werfe ich einen Blick auf die aktuellen Besucherzahlen. Ausgehend von Shares, Kommentaren und andere Netzreaktionen zu publizierten Artikeln weiß ich meist schon in etwa, welche Dimensionen die Seitenaufrufe haben werden. Doch als ich die Statistik vom gestrigen Montag einsah, war ich erstaunt: Rund…

Weiterlesen

Das Berliner Startup Fairnopoly möchte mit einem fairen Online-Marktplatz und einer Genossenschaftsstruktur eine nachhaltige Alternative zu Amazon und Zalando etablieren. Über 200.000 Euro Crowdfunding zeugen von regem Interesse. In der Geschichte der Menschheit wird es noch nie einen besseren Zeitpunkt für die Lancierung eines nachhaltigen Online-Marktplatzes gegeben haben als momentan: Zum einen hat es das gemeinsame, bewusste Nutzen von Ressourcen in diesem Jahr sogar zum Leitthema der CeBIT geschafft, zum…

Weiterlesen

Ab dem Sommer können Telekom-Kunden ihren Festnetz-Anschluss für andere Kunden öffnen und dann weltweit WLANs der Hotspot-Community Fon nutzen. Ganz uneigennützig sind die Bonner dabei zwar nicht, die Entscheidung ist jedoch vorbildlich. Bereits im Januar hatte das "Wall Street Journal" über einen Einstieg der Telekom bei dem offenen WLAN-Provider Fon spekuliert. Die Kooperation, die man nun heute auf der CeBIT in Hannover bestätigt hat, ist überraschend simpel: Telekom-Kunden können anderen Nutzern ihren…

Weiterlesen

Das Leistungsschutzrecht stellt viele Akteure der digitalen Welt vor Probleme. Besonders betroffen sind Onlinedienste und Startups - auch solche, die sich nicht mit der Aggregation von Verlagsinhalten befassen. Zahlreiche Services sehen sich zur Limitierung ihres Angebots gezwungen. Der Bundestag hat sich am Freitag trotz aller Bedenken und der vernichtenden Kritik aus verschiedensten Lagern für ein Leistungsschutzrecht (LSR) für Presseverlage ausgesprochen. Zwar besteht noch die Hoffnung auf Widerstand im…

Weiterlesen

Der Wandel der Arbeitswelt scheint unaufhaltsam – hin zu mehr Flexibilität, Eigenständigkeit und Kollaboration auch über längere Distanzen hinweg. Doch nun verkündet ausgerechnet die jüngste Frau, die jemals die Leitung eine Fortune-500-Unternehmens übernahm, dass die Home-Worker ins Unternehmen zurückkehren sollen. Was haben wir bei imgriff.com nicht alles über den Wandel in der Arbeitswelt, neue Arbeitsformen und die Art, sich digital neu zu organisieren, geschrieben! Über den IBM-Manager, der im Home Office auf…

Weiterlesen

Facebook
Facebook plant die Veröffentlichung einer separaten Anwendung, die Freunde in der Nähe anzeigt. Viele Startups sind schon an der Idee der "People Discovery" gescheitert. Doch Facebook hat bessere Erfolgschancen. Ich bin ein Anhänger der Idee, unterwegs mit gleichgesinnten, interessanten und kommunikativen Menschen ins Gespräch zu kommen - zumindest in Situationen, in denen mir danach ist. Sämtliche bisherigen Versuche junger Startups, erfolgreich Apps rund um dieses als "People Discovery" bezeichnete Konzept zu…

Weiterlesen

Lange Zeit hinderte der Interessenkonflikt ihrer Verlage hiesige Leitmedien daran, ausgewogen über das Leistungsschutzrecht zu berichten. sueddeutsche.de zeigt nun jedoch den Willen, beschädigtes Vertrauen bei den Lesern wiederherzustellen. Einer der unangenehmsten Nebeneffekte des vor der Umsetzung stehenden Leistungsschutzrechts (LSR) ist, dass die ein solches Gesetz fordernden Presseverlage ihre Nachrichtenangebote in lobbyistische Sprachrohre verwandelten. Statt einer objektiven Auseinandersetzung mit der…

Weiterlesen

8,9 Millionen Mal wurde der mobile Barcode-Scanner- und Produktguide des Berliner Startups barcoo schon heruntergeladen. Dank einer Kooperation mit Sqwallet erlaubt die App künftig das Bezahlen mit dem Smartphone. Der Markt für mobiles Bezahlen ist unglaublich fragmentiert. So sehr, dass selbst Experten, die sich mit dem Thema täglich intensiv befassen, Schwierigkeiten dabei haben, den Überblick zu behalten. Branchenkenner André M. Bajorat, von dem dieses Geständnis stammt, legt sich dennoch weiter ins Zeug, seine…

Weiterlesen

Die Telekom erwägt einen Einstieg bei der WLAN-Community Fon. Ziel wäre eine Entlastung der eigenen Mobilfunknetze. Die Herausforderung liegt vor allem in der eigenen Produktbürokratie: Bislang haben die Bonner es nicht geschafft, Festnetz und Mobilfunk in einem Tarif zu vereinen. Die Idee wird seit einiger Zeit lebhaft diskutiert: Steigende Nutzerzahlen und immer höherer Datentraffic jedes einzelnen überlasten die Mobilfunknetze und erfordern höhere Kapazitäten, als man mittelfristig nachschießen kann. Warum also…

Weiterlesen

Deutschsprachige Twitter-Nutzer schildern seit Donnerstag Erlebnisse von Alltagssexismus. Über 25.000 Mal wurde der dazu verwendete Hashtag #aufschrei in den letzten 48 Stunden bei dem Microbloggingdienst erwähnt. Twitter-Mems gab es schon viele. Aus einem oder einzelnen Tweets mit einem bestimmten Hashtag wird eine Lawine aus von hunderten, tausenden oder noch mehr Anwendern publizierten Twitter-Nachrichten, die Themen, Ideen oder Diskussionen im besten Fall einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich macht. Das in…

Weiterlesen

Facebooks führende Position bei den beliebtesten iPhone-Apps in Deutschland ist bedroht: WhatsApp steht kurz davor, diesen Status an sich zu reißen. Es wäre eine kleine Sensation. Seit September 2012 veröffentlicht das aus Hamburg stammende Startup Statista zusammen mit dem Focus repräsentative Statistiken zur Nutzung mobiler Apps in Deutschland. Im Gegensatz zu vielen anderen Untersuchungen mit geringer Aussagekraft gibt der sogenannte App Monitor ganz konkrete und hochinteressante Einblicke in das Trendthema des…

Weiterlesen

Schon im ersten Jahr nach der offiziellen Firmengründung erreichte das Aachener Startup CoboCards die Profitabilität. Jetzt soll mit Investoren das Wachstumstempo beschleunigt werden. Schon mehrfach haben wir über das Aachener Startup CoboCards berichtet. Der im Mai 2008 in rudimentärer Fassung lancierte und 2010 offiziell unter dem Dach einer GmbH gegründete Dienst erlaubt Studenten das Lernen mit selbst angelegten digitalen Karteikarten - alleine oder in der Gruppe, vom Rechner oder Smartphone aus. Während die…

Weiterlesen

Kein anderer Internetdienst quält sich und Nutzer so sehr mit wiederholten funktionellen Einschnitten wie Last.fm. Jetzt ist es wieder soweit - zum vierten Mal in weniger als vier Jahren. Die typische Entwicklung eines Onlinedienstes verläuft so: Er startet mit einer funktionell meist recht beschränkten Version, dem "Minimum Viable Product", und wird je nach Akzeptanz bei der Zielgruppe sukzessive ausgebaut und erweitert. Den umgedrehten Weg gehen wenige Angebote. Kaum verwunderlich, immerhin verbindet man mit…

Weiterlesen

Das Berliner Startup SuitePad hat sich zum Ziel gesetzt, alle modernen Hotelzimmer mit iPads oder Android-Tablets auszustatten. Sowohl Gäste als auch Hoteliers sollen davon profitieren. Rund eine Million Menschen übernachten täglich allein in Deutschland im Hotel. Beim Beziehen ihrer Unterkunft finden sie nicht selten einen Ordner mit Informationen rund um besondere Angebote, Freizeitaktivitäten und kulinarische Erlebnisse vor - sowie ein Telefon, um entsprechende Leistungen in Anspruch zu nehmen. Dass moderne…

Weiterlesen

Die Internetwelt trifft sich auf der LeWeb-Konferenz in Paris. User in allen Ländern dieser Erde können den offiziellen Livestream verfolgen. Mit einer Ausnahme: Deutschland. Viele am Treiben der internationalen Internetwirtschaft interessierte Nutzer in Deutschland werden heute eine Enttäuschung erlebt haben: In Paris steigt mit LeWeb Europas bedeutsamste Konferenz rund um Netz- und Technologie-Themen, doch im Gegensatz zu den Vorjahren lässt sich der offizielle Livestream dieses Mal aus Deutschland nicht…

Weiterlesen

Das Hamburger Startup Protonet hat eine Crowdfinanzierungsrunde für seine Mini-Cloudinfrastruktur in Rekordzeit abgeschlossen. Superchic wäre es – aber nicht gerade billig. Das Rechenzentrum fürs Büro muss nicht in scheinbar unüberschaubar verdrahteten Server-Schränken untergebracht sein. Es kann eine modische Box sein, die man wie einen Zentraldrucker einfach auf den Schreibtisch stellt. Fertig ist die eigene Cloud – und eigentlich noch mehr als das. Wenn man so will, umfasst Protonet ein ganzes Rechenzentrum und…

Weiterlesen

Das in Barcelona ansässige Startup ChangeYourFlight will Passagieren für nicht angetretene Billigflüge zumindest einen Teil ihrer Kosten erstatten. Noch mangelt es an partizipierenden Airlines, aber die Idee ist gut. Wo wir schon beim Thema Luftfahrt sind, bleiben wir am besten noch kurz dabei: Folgende Situation dürfte vielen von euch bekannt vorkommen: Ihr habt für vergleichsweise wenig Geld ein Flugticket bei einer Billigairline erworben, stellt jedoch einige Tage vor der geplanten Reise fest, dass ihr den Trip…

Weiterlesen

Erst wollte das alteingesessene Hotelbuchungsportal HRS dem Berliner Startup JustBook die Hoteliers abspenstig machen. Nun lanciert es mit Hotels Now eine Konkurrenz-App. Ein seit Jahresanfang schwelender Konflikt zwischen einem altehrwürdigen Unternehmen und einem jungen Markteindringling findet am heutigen Montag seine Fortsetzung. Die Rede ist vom in Europa laut eigenen Angaben marktführenden Hotelbuchungsportal HRS und dem Berliner Startup JustBook. Letzteres erlaubt es Reisenden über mobile Apps, täglich…

Weiterlesen

Christoph Lange und Steffen Wicker, die zwei verbliebenen Gründer des deutschen Spotify-Konkurrenten simfy, verlassen das Unternehmen und wollen ein neues Startup aufbauen. Der Schritt kommt nicht unerwartet. Früher oder später heißt es für die meisten Startup-Gründer, sich von ihrem Baby zu verabschieden. Nur sehr wenige Entrepreneure bleiben auf unbestimmte Zeit bei ihrem Unternehmen. Zumeist verlassen Gründer im Internetsektor ihre Firmen spätestens dann, wenn sämtliche im Rahmen eines Verkaufs vertraglich…

Weiterlesen

81 Prozent der 14- bis 19-Jährigen in Deutschland sind Mitglied in einem sozialen Netzwerk. 65 Prozent der unter 30-Jährigen besitzen ein Smartphone. Aktuelle Statistiken zum digitalen Wandel hierzulande sprechen eine eindeutige Sprache. Die Deutschen gelten gemeinhin als latent technikfeindlich, was die Digitalisierung betrifft - was auch deutlich wird, wenn man den Stellenwert und Einfluss des Internets in verschiedenen Ländern miteinander vergleicht. Doch die grundsätzlich etwas stärker ausgeprägte Skepsis der…

Weiterlesen

Groupon lanciert in den USA ein iPad-basiertes Kassensystem für Restaurants, Bars und Cafés. Damit entsteht für Orderbird, den Berliner Pionier auf diesem Gebiet, ein mächtiger Wettbewerber. Bisher konnte sich Orderbird, Anbieter eines iPad-basierten Kassensystems für Gastronomen und eines der innovativsten Startups aus Berlin, relativ ungehindert ausbreiten. Und obwohl die Hauptstädter derzeit lediglich im deutschsprachigen Raum aktiv sind, hielt sich ernstzunehmende Konkurrenz auch in ausländischen Märkten und…

Weiterlesen

Smartphone-Nutzer in Pausen und Wartezeiten in spontane Arbeitskraft zu verwandeln, liegt im Trend. Die Erfahrungen von StreetSpotr und WorkHub zeigen: Nutzer von dem Konzept zu überzeugen, ist kein Problem. Woran es noch mangelt, sind Auftraggeber. Smartphone-Nutzer in kleinen Pausen und Wartezeiten als mobile Arbeitskraft heranzuziehen und bezahlte Kleinstaufgaben erledigen zu lassen - diese Auslegung des Crowdsourcing-Prinzips ist einer der Trends des Jahres 2012. Bereits im Januar ging das Berliner Startup…

Weiterlesen

Im März gab Twitter die Übernahme von Posterous bekannt. Seitdem ist die Blogplattform ein im Sterben liegender Patient. Jetzt mehren sich die Anzeichen, dass das Leiden bald ein Ende hat. Als Twitter im März die Übernahme der schlanken Bloggingplattform Posterous bekannt gab, läuteten bei den verbliebenen Anwendern des kalifornischen Startups die Alarmglocken: Schon davor war deutlich geworden, dass sich die Nutzerzahlen des Unternehmens weit weniger dynamisch entwickeln als die des Konkurrenten Tumblr. Dieser…

Weiterlesen

Das norwegische Seitensprungportal VictoriaMilan expandiert in den deutschsprachigen Raum. Menschen in Beziehungen sollen dort prickelnde Affären finden können. Doch wer den Dienst diskret wieder verlassen will, wird nochmals zum Bezahlen gezwungen. Seitensprünge - nicht gerade ein Thema, über das Menschen gerne offen sprechen, aber trotzdem ein verbreitetes Vorkommnis in zahlreichen Beziehungen und Ehen. Der Norweger Sigurd Vedal erkannte vor zwei Jahren die Marktlücke für eine Onlineplattform, die sich explizit…

Weiterlesen

PaperC hat seine Crowdinvesting-Kampagne erfolgreich abgeschlossen. Indem es einige der interessierten Investoren zu Business Angels machte, konnte es mehr als die maximal zugelassenen 100.000 Euro einsammeln. Mitte Juli entschloss sich PaperC, die jetzt offiziell in Berlin ansässige Onlineplattform für elektronische Fach- und Lehrbücher, über eine Crowdinvesting-Kampagne bis zu 100.000 Euro von Privatinvestoren einzunehmen und diese Personen damit auch als künftige Botschafter einzuspannen. Das Geld sollte unter…

Weiterlesen

57.000 Mal wurde die iPhone-App des aus Hamburg stammenden Startups Stuffle seit Mai aus dem App Store geladen, 2500 Käufe kamen zustande. Kein schlechter Start also. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Eigentlich ist es merkwürdig: Über 20 Millionen Menschen allein in Deutschland besitzen ein Smartphone. Und trotzdem gibt es bisher keine dominierende, weit verbreitete Lösung für die zahlreichen Situationen, in denen diese Menschen spontan und vor allem unkompliziert nicht mehr benötigte Dinge loswerden oder…

Weiterlesen

Die Fähigkeit von Applikationen, Nutzeraktivitäten automatisch bei Facebook zu publizieren, war seit dem Start im vergangenen Jahr umstritten. Jetzt bessert das soziale Netzwerk nach. Eine vollständige Abkehr vom "reibungslosen Teilen" ist dagegen nicht geplant. Vor einem Jahr präsentierte Facebook zusammen mit dem neuen Chronik-Profil auch sogenannte "Open Graph"-Applikationen, die deutlich enger mit dem sozialen Netzwerk verbunden werden können. Ein elementarer Bestandteil dieser Neuerung ist das "Frictionless…

Weiterlesen

waydoo war die erste soziale Second-Screen-Anwendung aus Deutschland für das iPhone. Mit einer iPad-Version, die eine umfangreiche TV-Programmvorschau sowie soziale Features vereint, bringen sich die Kulmbacher nach einiger Stille wieder ins Gespräch. Die Erwartungen in den Second-Screen als zusätzlicher Interaktions- und Informationskanal für Fernsehzuschauer sind hoch - der Vorstoß von Shazam in dieses Segment belegt dies einmal mehr. Wird das Thema in deutschen Fach- oder Mainstreammedien aufgegriffen, kommen…

Weiterlesen

myTaxi hat Bewegung in das eingestaubte Taxigewerbe gebracht und die alteingesessenen Akteure der Branche aufgeschreckt. Das Startup taxi.de versucht nun, alle Parteien zufriedenzustellen - auch die bedrohten Taxizentralen. Aber wozu? Das aus Hamburg stammende Startup Intelligent Apps hat mit der mobilen Taxibestell-App myTaxi die deutsche Taxi-Branche revolutioniert - und sich durch die Smartphone-Direktvermittlung von Fahrten zwischen Fahrgast und Taxifahrer die Betreiber der Taxizentralen zu Feinden gemacht.…

Weiterlesen

Auch im Jahr 2012 hat Internet im Flugzeug noch immer Seltenheitswert, und wo es geht, ist es meist teuer und langsam. Doch es gibt Hoffnung auf Besserung. Was für die Manfred Spitzers dieser Welt und alle ihre Internetnutzung nicht unter Kontrolle habenden Menschen eine Oase der Ruhe darstellt, kann Vielreisenden und digitalen Nomaden Kopfzerbrechen bereiten: die auch im Jahr 2012 noch größtenteils fehlenden Internetzugänge in Flugzeugen. Bei einem Kurzstreckenflug mag dies noch zu verkraften sein und im besten…

Weiterlesen

Das US-Startup Are You a Human hat ein neues Verfahren entwickelt, mit dem Betreiber von Websites menschliche Nutzer von Algorithmen und Spam-Bots unterscheiden können. Der große Vorteil: Für Anwender ist dies weit weniger frustrierend als bisherige Lösungen. Wie viele Millionen Menschen erleben jeden Tag einen kurzen Moment der Frustration, wenn es ihnen nicht gelingt, beim Registrierungs- oder Kommentierungsprozess auf einer Website die verfremdet dargestellte Zahlen- oder Buchstabenkombination korrekt zu…

Weiterlesen

Readmill, das iPad-basierte soziale Netzwerk für E-Books, öffnet sich rund ein Jahr nach seinem Launch für Autoren, die über die Plattform einen direkten Draht zu Lesern ihrer Bücher herstellen möchten. Obwohl der Name Readmill häufig als einer der ersten genannt wird, wenn es um eine Aufzählung bekannter Startups aus Berlin geht, gehört das soziale Netzwerk für E-Books zu den in Sachen Marketing und PR eher zurückhaltenden Vertretern der jungen Generation von Hauptstadt-Webfirmen. Das ist ansich nicht…

Weiterlesen

Mit CiteeCar begibt sich in Berlin ein weiteres Startup in den umkämpften Markt der intelligenten und effizienten Mobilität. Anwender, die sich um einzelne CiteeCar-Fahrzeuge kümmern wollen, fahren fast gratis. Schon seit einiger Zeit beschäftigen sich zahlreiche Startups in Deutschland mit der Frage, wie sie Mobilität für Menschen kostengünstiger und flexibler und für die Umwelt verträglicher gestalten können. Die Palette an Angeboten reicht von RideSharing über CarSharing bis hin zu TaxiSharing. Mit CiteeCar…

Weiterlesen

Holtzbrinck verkauft die VZ-Netzwerke an eine Investmentgesellschaft - hinter der das britische Social Network Bebo stecken soll. deutsche-startups.de hat die Exklusivmeldung zur Übernahme der VZ-Netzwerke durch die Investmentgesellschaft Vert Capital Corp. Holtzbrinck Digital verkauft demnach die seit kurzem unter dem Namen Poolworks Ltd firmierenden virtuellen Geisterstädte studivZ, meinVZ und das noch etwas lebendigere schülerVZ für eine nicht bekannte Summe. Es sollen Vereinbarungen mit Holtzbrinck getroffen…

Weiterlesen

Burda beseitigt einen Interessenkonflikt in der Argumentation für ein Leistungsschutzrecht: Das Medienunternehmen hat seinen Nachrichtenaggregator nachrichten.de an das Berliner Unternehmen Neofonie verkauft. Es war immer ein bisschen eigenartig: Der Burda-Verlag gehört neben dem Axel-Springer-Verlag zu den treibenden Kräften des Leistungsschutzrechts - und betrieb mit nachrichten.de seit 2009 einen eigenen Nachrichtenaggregator. Das Medienhaus tat also genau das, was es Google News und anderen Aggregatoren…

Weiterlesen

Magine heißt ein gerade in geschlossener Beta-Phase lanciertes Startup aus Schweden, das mit der TV-Branche das anstellen möchte, was Spotify mit der Musikindustrie getan hat. Bis dies auch in Deutschland geschehen kann, dürfte allerdings noch einige Zeit vergehen. Als ich mich 2006 nach dem Studium dazu entschloss, nach Stockholm zu ziehen, wusste ich noch nicht, dass mir dies eines Tages einen gewissen strategischen Vorteil in meiner künftigen Tätigkeit als Tech-Berichterstatter verschaffen würde. Denn in den…

Weiterlesen

Gut sechs Monat nach dem Debüt verkündet das Berliner Startup 6Wunderkinder, seinen mit großen Hoffnungen ausgestatteten Produktivitätsdienst Wunderkit nicht weiterzuentwickeln und mittelfristig einzustellen. Künftig werden alle Ressourcen auf den erfolgreichen Taskmanager Wunderlist konzentriert. Zum aufmerksamkeitserregenden Launch im Januar bezeichnete ich Wunderkit als "Facebook für Produktivität". Doch die Analogie hatte eine entscheidende Schwäche: Während Facebook eine ungebrochene Erfolgsgeschichte bleibt,…

Weiterlesen

Schon länger dominiert WhatsApp den Markt der mobilen Chatdienste in Europa. Jetzt führt der aufmerksamkeitsscheue Anbieter aus Kalifornien auch in den USA die Downloadcharts an. Kaum ein Startup wächst momentan schneller. Vor gut neun Monaten beschrieben wir, wie sich mit WhatsApp ein mobiler Chatdienst anschickt, ein alternatives soziales Netzwerk aufzubauen. Im Gegensatz zu vielen anderen Aspiranten auf einen solchen Status geschieht dies bei dem Dienst aus der Google-Stadt Mountain View nahezu im Stillen,…

Weiterlesen

Eine US-Initiative möchte jedem Menschen die Möglichkeit geben, sich eine schussfähige Waffe zuzulegen - per Download aus dem Internet und 3D-Ausdruck. Die zur Neige gehende Woche zeigt wieder einmal exemplarisch, wie die Digitalisierung und ihre Folgen Menschen und Organisationen vor bedingt beherrschbare Herausforderungen stellt. Die Diskussion rund um den verbreiteten Einsatz von Smartphone-Kameras an Tat- und Unglücksorten (siehe Kommentare) sowie der Beschluss der Bundesregierung, auf Drängen der…

Weiterlesen

Xing experimentiert mit einem E-Mail-Format, das branchenspezifisch jeden Morgen die innerhalb des Geschäftsnetzwerkes häufig empfohlenen Artikel des Vortags zusammenstellt - und das ausgerechnet zum Showdown um das Leistungsschutzrecht. Man kann Xing nicht vorwerfen, sich im Wettbewerb mit dem Dauerkontrahenten LinkedIn und dem Emporkömmling BranchOut auf die faule Haut zu legen. Das Hamburger Geschäftsnetzwerk schafft es nicht nur, trotz der starken Konkurrenz seine Mitgliederzahl sowohl in Deutschland als auch…

Weiterlesen

18 Startups werden in zwei Wochen beim European Pirate Summit um die Sympathien der Jury und Eventbesucher ringen. Hier sind sie. In zwei Wochen steigt in Köln der zweite European Pirate Summit - eine exklusive Startup-Veranstaltung, die wir aus voller Überzeugung als Medienpartner unterstützten. Ein elementarer Teil der zweitägigen Veranstaltung ist ein Startup-Wettbewerb, in dessen Rahmen sich 18 junge Internet-, Technologie- und Mobile-Unternehmen aus Europa dem kritischen Blick der Jury und der…

Weiterlesen

Bei i-am-cc.org können die über 80 Millionen Instagram-Nutzer ihre Smartphone-Fotos unter eine Creative-Commons-Lizenz stellen. Das Projekt zeigt, wieso der jetzt zu Facebook gehörende Dienst das Creative-Commons-Modell selbst implementieren sollte. Über 80 Millionen Menschen nutzen Instagram, um mit ihrem iPhone oder Android-Smartphone Fotos online zu veröffentlichen. Ganze fünf Millionen Schnappschüsse landen Tag für Tag auf den Servern des nun zu Facebook gehörenden Jungunternehmens aus San Francisco. Damit…

Weiterlesen

Im vergangenen Jahr hat der bekannte On-Demand-Musikdienst Spotify 188 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet - aber auch seinen Verlust deutlich gesteigert. Immer mehr Zeichen deuten darauf hin, dass Streaming tatsächlich die Zukunft des Musikkonsums darstellt. Der Markt zeigt deutlich größerere Zuwachsraten als der digitaler Downloads, und im Heimatland des prominentesten On-Demand-Streamingangebots Spotify machen die Umsätze aus diesem Geschäft mittlerweile ganze 89 Prozent der Erlöse mit digitaler Musik aus. Aus…

Weiterlesen

Ein wichtiger Zulieferer von Handynummern ist insolvent. Für Onlinedienste wie die deutsche Google-Voice-Alternative sipgate one sowie den mobilen Chatdienst yuilop wird das zum großen Problem. Telefon- oder Mobilfunknummern sind bei uns eher selten ein Thema, spielen sie im Zuge der zunehmenden Digitalisierung doch für die Kommunikation zwischen Menschen eine immer geringere Rolle. Benutzernamen lösen sukzessive die stark regulierten Nummern ab. Nur wenige Webstartups setzen für ihre Angebote auf Telefonnummern,…

Weiterlesen

Deutsche Business Angels sorgen sich um einen möglichen Wegfall von Steuervergünstigungen. Gegner des geplanten Gesetzesvorschlags sehen die gesamte hiesige Internetwirtschaft in Gefahr. Doch es gibt auch andere Stimmen. Eigentlich gehören tiefergehende Aspekte der Startup-Finanzierung nicht zu unserem redaktionellen Schwerpunkt. Berichte rund um Funding und administrative Vorgänge der Gründung von Internetunternehmen überlassen wir gerne den Kollegen von deutsche-startups.de, Gründerszene, förderland und dem WiWo…

Weiterlesen

Klout, der bekannteste Dienst zur Reputationsmessung, verändert den Algorithmus und möchte mit seinem Scoring nun stärker abbilden, wie viel Einfluss Menschen außerhalb der Netzwelt besitzen. Ein Spagat, der Kompromisse notwendig macht. Eine der größten Schwächen von Klout, dem bekanntesten Werkzeug zur Reputationsmessung im Netz, war es bisher, nicht unbedingt den wahren Einfluss einer Person im realen Leben darstellen zu können. Die Klout Score - ein Wert zwischen 1 und 100 - ergibt sich aus einer Reihe von…

Weiterlesen

Erst vor wenigen Wochen gab ekaabo die Übernahme von YiGG bekannt. Jetzt kaufen die Weinheimer mit Mister Wong ein weiteres Urgestein der deutschen Web-2.0-Ära. Ganze neun Monate ist es jetzt her, dass die Macher von Deutschlands Social-Bookmarking-Pionier Mister Wong bekannt gaben, das Portal, bei dem Nutzer Links online speichern und anderen Anwendern zugänglich machen, verkaufen zu wollen. Wie viele Dienste aus der Anfangszeit des Web 2.0 litt auch Mister Wong unter der zunehmenden Dominanz von mächtigen…

Weiterlesen

9flats, der aus Hamburg stammende Vermittler von temporären Privatunterkünften, übernimmt den kanadischen Wettbewerber iStopOver und eröffnet damit ein erstes Büro in Nordamerika. Man hätte vermuten können, die Konkurrenten von AirBnb, dem Pionier der privaten Wohnungsvermittlungsportalen, würden sich sukzessive nach neuen Nischen umsehen. Immerhin ist das Startup aus San Francisco, das mittlerweile mit einer Milliarde Dollar bewertet wird, für viele zum Synonym geworden, wenn es darum geht, in den Metropolen…

Weiterlesen

Terms of Service; Didn't Read - kurz ToS;DR - heißt ein neues, nicht kommerzielles Webangebot, das die Geschäftsbedingungen einschlägiger Onlineangebote analysieren und bewerten will. Mit der richtigen Unterstützung im Rücken könnte es die Netzriesen zu verständlicheren, benutzerfreundlicheren AGB zwingen. Geschäftsbedingungen, auf Deutsch AGB oder im Englischen TOS ("Terms of Service"), sind die wahrscheinlich langweiligste Information, die auf der Website eines jeden Web- oder Mobile-Startups gefunden werden…

Weiterlesen

Die führenden sozialen Netzwerke Facebook und Twitter sehen sich zahlreichen Angriffen ausgesetzt - häufig selbstverschuldet. Doch die Anforderungen, die sich daraus für die perfekte Alternative ergeben, sind kaum zu erfüllen. Mehr als eine Milliarde Menschen nutzen sie - dennoch oder gerade deshalb stehen die führenden sozialen Netzwerke derzeit wie nie im Kreuzfeuer der Kritik. Das gilt für Facebook genauso wie für Twitter. Google+ steht weniger in der öffentlichen Schusslinie, ist aber für die breite Masse der…

Weiterlesen

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!