<< Themensammlung Netzwertig

Meinungen zu Launches aus der Internetwirtschaft

Brian Chesky, Airbnb-CEO

Alle Dienstleistungen des Gastgewerbes aus einer Hand

Das bisherige Konzept von Airbnb setzt dem Wachstum der Unterkunftsvermittlung Grenzen. Doch Gründer Brian Chesky hat einen großen Plan, um diese Grenzen zu sprengen: Er will alle Dienstleistungen bieten, die im Gastgewerbe eine Rolle spielen. Es kommt nicht oft vor, dass ein Porträt über ein Internetunternehmen meine Sicht auf die Zukunft dieser Firma vollständig verändert. Doch ein sehr ausführlicher und gehaltvoller Fast-Company-Artikel über den Stand der Dinge bei der Unterkunftsvermittlung Airbnb hatte genau…

Weiterlesen

Babbel-CEO Markus Witte
Der Sprachlerndienst Babbel hat mehr zahlende Nutzer als jeder andere Online-Konkurrent. Auch vor dem schnell wachsenden US-Rivalen Duolingo fürchten sich die Berliner nicht. Babbel-CEO Markus Witte hält die eigene Methodik für deutlich überlegen. Spätestens seit das US-Startup Duolingo mit seiner mobile Sprachlern-App reihenweise Preise abstaubt, erhält das Lernen von Fremdsprachen über das Internet viel neue Beachtung. Doch nicht nur die Amerikaner profitieren vom Boom des Smartphone-Zwischendurchlernens sowie…

Weiterlesen

Für zwei Milliarden Dollar übernimmt Facebook das Virtual-Reality-Startup Oculus VR. Wie Rivale Google zeigt der Konzern damit, dass er sich nicht vor gewagten Investitionen mit einem extrem langfristigen Zeithorizont scheut. Die Zeiten, in denen sich die weltweit führenden Internetfirmen bei Akquisitionen auf Teams, Lösungen und Technologien konzentrierten, die für ihr Kerngeschäft unmittelbar oder in naher Zukunft Nutzen haben, sind vorbei. Nachdem schon Google seit längerem darauf setzt, sich Firmen…

Weiterlesen

Moviepilot
Vor zweieinhalb Jahren gab das Berliner Filmportal Moviepilot den Startschuss für eine US-Version. Eine Niederlassung in Los Angeles folgte kurz darauf. Die Expansion wurde zu einer Erfolgsgeschichte. Für viele Startups aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ist die Expansion in die USA ein Unterfangen mit hohem Risiko, schnell ausufernden Kosten und nicht selten einem hinter den Erwartungen bleibenden Ergebnis. Nicht so allerdings für das 2007 gegründet Berliner Filmempfehlungsportal Moviepilot. Im Herbst…

Weiterlesen

Mit einem intelligenten Fahrradschloss will das Startup Lock8 nicht nur die Zahl der Diebstähle senken. Das Gerät soll den Weg für eine weltweite Bikesharing-Community ebnen. Es findet sich kaum noch ein Alltagsbereich, bei dem nicht onlinebasierte Dienste das Teilen von begrenzten Ressourcen vereinfachen und für einen breiteren Personenkreis ermöglichen. Das Segment der Zweiradmobilität weist diesbezüglich allerdings noch eine gewisse Jungfräulichkeit auf. Während sich eine beeindruckend große Zahl an Services…

Weiterlesen

Die Berliner Startup-Szene feiert den Mega-Exit, auf den sie so lange gewartet hat: Für bis zu 200 Millionen US-Dollar soll Sociomantic den Besitzer gewechselt haben. Gemessen an Umsatzzahlen und der internationalen Aufstellung wäre das ein Schnäppchen. Mit an Sicherheit grenzender Vorsicht meldete das US-Techblog Business Insider Ende vergangener Woche, dass die britische Tesco-Tochter Dunnhumby das Berliner Startup Sociomantic übernommen habe. Mehrere Quellen, allerdings keine aus den beiden Unternehmen selbst,…

Weiterlesen

Kutsuplus
Die Verkehrsbetriebe in Helsinki haben einen Busdienst gestartet, der das herkömmliche Fahrplansystem hinter sich lässt und stattdessen wie ein persönlicher On-Demand-Transportservice à la Uber funktioniert. Das Pilotprojekt gibt einen Vorgeschmack auf die Zukunft des öffentlichen Personennahverkehrs im mobilen Zeitalter. Wenn der Erfolg von On-Demand-Transportdiensten wie Uber oder MyTaxi etwas zeigt, dann, dass Menschen ein großes Interesse an bequemer, smarter Mobilität haben. Doch dummerweise sind…

Weiterlesen

SugarTrends
Weil immer mehr Menschen im Internet einkaufen, entwickelt sich der lokale Einzelhandel zu einer aussterbenden Gattung. Das Kölner Startup SugarTrends will die Entwicklung stoppen. Die Furcht vor den verödenden Innenstädten geht um, und der E-Commerce ist schuld. Anders als von Pessimisten befürchten, müssen die Folgen der Verlagerung von Einkäufen ins Internet auf lange Sicht zwar für die Stadtzentren gar nicht unbedingt negativ ausfallen. Doch speziell in der Übergangsphase, in der viele Ketten und lokale…

Weiterlesen

Lange Zeit agierte EyeEm im Schatten von Instagram. Doch mit dem Debüt eines Marktplatzes für Fotorechte geht das Berliner Startup künftig einen ganz eigenen Weg. Smartphone-Fotografen mit Sinn für schöne Schnappschüsse können über den EyeEm Market Geld verdienen. Der Berliner Foto-Sharing App EyeEm ist es gelungen, sich in einem von Instagram dominierten Marktumfeld zu behaupten. Mehr als zehn Millionen registrierte Nutzer sind angesichts der hohen Anziehungskraft und des schnellen Wachstums von Instagram eine…

Weiterlesen

airBeacon von airfy
Einige Monate, nachdem Apple in den USA grünes Licht für sein Positionierungssystem iBeacon gab, stürzen sich unzählige Startups aus Deutschland auf das Thema. Kein Wunder, dürfte die Technologie doch endlich wahr machen, was sich Handel und Marketing seit Jahren ausmalen. Es war absehbar, dass die für frischen Wind im Handel sorgende Einführung von Apples Bluetooth-basiertem Positionierungssystem iBeacon auch in Deutschland Startups dazu anregen würde, sich in diesem Markt anzusiedeln. Und tatsächlich stürzen…

Weiterlesen

Der weibliche Zyklus im Überblick
Ein Leipziger Startup hat mit OvulaRing einen intelligenten Vaginalring auf den Markt gebracht. Er liefert Daten, die Paaren bei der Schwangerschaftsplanung und natürlichen Verhütung helfen sollen. Männer sind beim Thema Verhütung, zumindest in vielen festen Beziehungen und Ehen, fein raus. Sie können sich entspannt zurücklehnen, während Frauen ihrem Körper mit Antibabypille oder anderen Verfahren konstant Hormone zuführen, um nicht ungewünscht schwanger zu werden. Auch wenn man sich als Mann schwer vorstellen…

Weiterlesen

Threema führt in 27 Ländern die Downloadcharts von Google Play an
Die höheren Sicherheitsstandards folgenden Chat-Apps Threema und Telegram profitieren von der Aufregung über Facebooks WhatsApp-Übernahme: Beide konnten in vielen Dutzend Ländern die Spitzenplätze der iOS- und Android-Downloadcharts erobern. Wie zu erwarten war, profitieren WhatsApp-Alternativen von gestiegener Beachtung im Zuge der Milliardenübernahme durch Facebook. Zwei Anbieter stechen besonders hervor - und erfreulicherweise ist einer davon genau der, den ich seit einigen Monaten in meinem eigenen privaten…

Weiterlesen

House of Cards
Der Wirbel um den Start der zweiten Staffel der Netflix-Serie "House of Cards" war so groß, dass sogar ein Zusammenbruch des Internets befürchtet wurde. Wir werden gerade Zeuge eines radikalen Wandels der TV-Branche. Früher haben sich die Leute wochenlang auf das Kinodebüt eines Blockbusters gefreut und sind alle am ersten Tag in die Filmhäuser gestürmt. Heute erhält dieses Phänomen keine große Beachtung mehr, selbst wenn das erste Wochenende für neue Streifen noch immer eine große Bedeutung hat. Die…

Weiterlesen

Verabschiedung und Neuanfang von Doo
Das Bonner Dokumenten-Startup Doo hat heute Nachmittag das Ende vom bisherigen Geschäftskonzept und gleichzeitig einen Neustart angekündigt. Mit der Idee eines strukturierten Dokumenten-Systems zur Aufbewahrung ist man, wie alle Player auf dem Markt, gescheitert. Sie waren einst angetreten, um das papierlose Büro wahr werden zu lassen, doch mittlerweile zeigt sich, dass keins der zuletzt mit dieser Mission angetretenen deutschen Startups mit dieser Vision Erfolg hatte. Zumindest nicht im ersten Schritt. Smarchive…

Weiterlesen

Twitch
Millionen Internetnutzer verbringen auf der Onlineplattform Twitch oder bei YouTube viel Zeit damit, anderen Usern beim Spielen von Videogames zuzusehen. Der einstige Nischentrend nimmt massive Züge an. Einer der faszinierenden Aspekte des Internets sind seine unzähligen "Parallelwelten" und Subkulturen, von deren Existenz nur diejenigen wissen, die in diesen Kreisen verkehren - oder die zufällig auf dieses Phänomen stoßen. Zu jedem Thema, Hobby und Interessengebiet findet sich irgendwo im Web eine Community mit…

Weiterlesen

WunderCar
WunderCar will Stadtbewohnern mit einem in Europa neuartigen On-Demand-Konzept einen weiteren Grund liefern, ihr eigenes Auto abzuschaffen. Initiator des Startups ist der ehemaligen Airbnb-Manager Gunnar Froh. Zahlreiche einstige Kollegen sind ihm gefolgt. Die Taxibranche ist nach den Worten von Gunnar Froh, dem ehemaligen Country Manager von Airbnb Deutschland, von großer Ineffizienz geprägt. In Hamburg etwa seien Taxifahrer in Zehn-Stunden-Schichten durchschnittlich gerade mal zwei Stunden ausgelastet.…

Weiterlesen

Ekoio
Das sächsische Startup Ekoio entwickelt einen Stick fürs Auto, der per Bluetooth Fahrdaten an eine Smartphone-App sendet und auf Basis dieser Informationen Autofahrern beim Spritsparen helfen soll. Ein Auto zu besitzen, verursacht allerlei Kosten. Manche davon lassen sich stärker beeinflussen als andere. Ein Aspekt, der zwar in der Theorie offensichtlich erscheint, in der Praxis aber leicht vernachlässigt wird, ist die wenigstens aus der Fahrschule bekannte "vorausschauende Fahrweise". Ein frisch gegründetes…

Weiterlesen

Mattias Hjelmstedt
Drei Jahre lang hat der aus Schweden stammende TV-Streamingdienst Magine mit den Medienkonzernen und Rechteinhabern in Deutschland verhandelt. Das zahlt sich aus: Wenn Magine in Kürze offiziell startet, wird es Usern mehr bieten können, als sie bislang aus diesem Segment gewohnt sind. Wir sprachen mit CEO Mattias Hjelmstedt. Der kurz vor seinem offiziellen Deutschlanddebüt stehende TV-Streamingdienst Magine serviert zwar in Pressemitteilungen regelmäßig kleine Informationshäppchen zum Stand der Dinge - so zuletzt…

Weiterlesen

Stocard
Die App des Ludwigshafener Startups Stocard wurde mittlerweile mehr als zwei Millionen Mal heruntergeladen. Die Gründer wollen den Dienst zu einem mobilen Einkaufsbegleiter ausbauen. Seit dem Sommer 2011 arbeiten die Macher des Ludwigshafener Startups Stocard an einem großen Ziel: Die Milliarden im Umlauf befindlichen Kundenkarten auf diesem Planeten aufs Smartphone zu bringen. Und bislang läuft es für die drei Gründer David Handlos, Björn Goß und Florian Barth sowie ihr Team auch ziemlich gut: Das Unternehmen,…

Weiterlesen

Sprachen
Eine Studie kommt zu dem Schluss, dass das Internet die Sprachvielfalt verringert. Sehr schön. Denn dass Menschen einander nicht verstehen können, ist ein Problem, keine Errungenschaft. Das Internet könnte das Aussterben tausender Sprachen nach sich ziehen, so das Ergebnis einer aktuellen Studie, auf die das ZDF Hyperland Blog aufmerksam macht. Demnach werden nur weniger als fünf Prozent aller 7.000 derzeit auf der Welt gesprochenen Sprachen im Digitalen abgebildet. Von diesen wiederum findet nur gut die Hälfte…

Weiterlesen

Wahl
Online-Essensvermittler waren gestern, heute übernehmen Startups selbst die Zubereitung und Auslieferung von Speisen. Mehrere junge Firmen wollen auf diese Weise vielbeschäftigte Menschen im Großraum San Francisco mit gesunden Gerichten versorgen. Ein Modell auch für hiesige Städte. Als Konsument viele Wahlmöglichkeiten zu haben, gilt als Errungenschaft moderner Gesellschaften. Gleichzeitig resultiert daraus jedoch ein Entscheidungsdruck, der mit mentalen Kosten einhergeht. Bier oder Wein? Kino oder Konzert?…

Weiterlesen

Shazam
Mehr als 400 Millionen Menschen nutzen Shazam, um Musik oder andere Medieninhalte zu identifizieren. Das Unternehmen, das einen baldigen Börsengang anstrebt, profitiert von einer gewissen Unvorhersagbarkeit. In der vergangenen Woche hat die Musikerkennungs-App Shazam in einer Pressemitteilung die "heißesten Music-Acts 2014" prognostiziert, basierend auf der Analyse der Nutzeraktivitäten. In der Meldung verkündete das Londoner Unternehmen auch aktuelle Anwenderzahlen: Mehr als 400 Millionen Menschen sind demnach…

Weiterlesen

Linguee ist unter die 25 meist besuchten deutschen Web-Angebote aufgestiegen, verzeichnet seit Anfang des Jahres einen positiven Cashflow und mittlerweile mehr als zwei Milliarden Pageviews. Dafür reichten 20.000 Euro Marketing-Budget. Von Zeit zu Zeit gewährt uns ein deutsches Startup Einblick in seine Ergebnisse - meist dann, wenn es für das betreffende Unternehmen gerade gut läuft. Das Online-Wörterbuch Linguee kann ein Lied davon singen. Nach aktuellen Zahlen, die uns die Kölner per Mail zukommen ließen,…

Weiterlesen

Arbeitsbedingungen
Bei manchen Startups und Unternehmen aus der Techindustrie werden die Angestellten regelrecht ausgebeutet. Gründer und CEOs begehen einen Fehler, wenn sie dies zulassen oder gar fördern. Unternehmen der Internetindustrie und Startups sind die neuen Sweatshops. Junge ambitionierte Menschen erwarten tolle Teams, hervorragende Aufstiegsmöglichkeiten und die Gelegenheit, Märkte zu verändern - und bekommen unerträgliche Arbeitszeiten, unqualifizierte, autoritäre oder exzentrische Vorgesetzte sowie massiven Druck, die…

Weiterlesen

Fittkau &amp; Maaß
27 Prozent der Internet-Nutzer in Deutschland nennen mittlerweile einen Tablet-PC ihr Eigen, die Hälfte davon ein iPad. Eine Untersuchung von Fittkau & Maaß zeigt, in welchen Punkten sich die Besitzer von Apples Tablet von denen von Android- und Windows-Geräten unterscheiden. Die rege Kommentardiskussion mit knapp 100 Beiträgen zu meinem Artikel "Warum ich ein dummes iOS einem smarten Android vorziehe" hat gezeigt, dass es bei der Gegenüberstellung der zwei Betriebssysteme schnell zu emotionalen Reaktionen kommt.…

Weiterlesen

Bitcoin
Bitcoin regt die Fantasie von Spekulanten und Utopisten an. Ein ganz realistisches Einsatzgebiet der virtuellen Währung sind internationale Geldtransfers. Bitcoin könnte hier für die Finanzwelt das erledigen, was Voice-over-IP im Telekommunikationssektor vollbracht hat. Es ist leicht, angesichts der Hysterie über den steigenden Wert der virtuellen Währung Bitcoin und die damit verbundenen Aussichten auf schnellen Reichtum durch gewieftes Spekulieren die eigentliche Frage aus dem Blick zu verlieren: Welche…

Weiterlesen

TwentyFeet
Nach der Übernahme des deutschen Social-Media-Monitoringdienstes TwentyFeet durch den US-Konkurrenten SumAll zeigt sich wieder einmal, wie es Webfirmen an Respekt für ihre Nutzer mangelt. Dass Übernahmen im Websegment nicht immer zur Zufriedenheit der Nutzer beziehungsweise Kunden ablaufen, zeigt gerade der Fall Qype. Auch eine andere, jüngst abgeschlossene Akquisition mit deutscher Beteiligung unterstreicht diese Schlussfolgerung. Im Sommer übernahm der New Yorker Social-Media-Monitoring-Dienst SumAll den…

Weiterlesen

Yelp
Es zeichnete sich schon im Vorfeld ab, nun ist es eine Tatsache: Yelp hat es geschafft, mit der Abschaltung von Qype und der selektiven Migration dortiger Inhalte viele aktive Nutzer und Unternehmen ordentlich vor den Kopf zu stoßen. Schon im Vorfeld der geplanten Abschaltung des Empfehlungs- und Städteportals Qype Ende Oktober zeichnete sich ab: Für das seit der Akquisition im Jahr 2012 für den Dienst zustände Portal Yelp würde die geplante Verschmelzung beider Angebote, in deren Rahmen Qype-Content zu Yelp…

Weiterlesen

teleboy
In der Schweiz gab es bislang keinen Abo-Dienst, der Zugang zu einem breiten Spektrum an Serien-Hits bot. Ausgerechnet Teleboy, der in der Schweiz marktführende Service für das Live-Streaming von TV-Sendern, ändert dies nun. Serien begeistern Millionen, führen zu regelrechten Marathonsitzungen und stellen einen bedeutenden Eckpfeiler eines sich wandelnden Unterhaltungs-Ökosystems dar. Kein Wunder, dass zahlreiche Video-On-Demand-Dienste auf den neuen Trend aufspringen und ihr Angebot an streambaren Staffeln…

Weiterlesen

Der deutsche Fernsehsender VOX will ab 2014 eine Adaption der international bekannten Realityshow Dragon's Den ausstrahlen. Bei dieser pitchen Privatpersonen vor Investoren ihre Geschäftsideen. Ein mutiger Schritt in einem Land, dessen Bürger mit Unternehmertum fremdeln. Als ich vor einigen Jahren erstmals auf die britische Version der ursprünglich aus Japan stammenden und mittlerweile in viele Länder exportierten Realityshow "Dragon's Den" stieß, fühlte ich mich sofort gut unterhalten. In dem TV-Format…

Weiterlesen

Play-i
Wer Programmieren kann, gestaltet maßgeblich die Wirtschaft und Gesellschaft der Zukunft mit. Daher sollten speziell Kinder mit der Softwareentwicklung vertraut gemacht werden. Seit Jahren klagt die IT-Branche über den Fachkräftemangel. Die Nachfrage nach IT-Spezialisten ist weitaus größer als das Angebot. Viele Branchen leiden unter dem Fehlen von technisch fähigem Personal, vor allem von Softwareentwicklern. Davon betroffen sind Startups genauso wie Großkonzerne und öffentliche Einrichtungen. Und wie oft sich…

Weiterlesen

Einstmals setzte Spotify alles auf die Facebook-Karte und lagerte selbst Teile seiner Funktionalität an das soziale Netzwerk aus. Seit einiger Zeit aber arbeitet es an seiner Unabhängigkeit. Das Ziel: ein eigenes Social Network rund um Musik. Es gab mal eine Zeit, da sah es so aus, als würde sich der Musik-on-Demand-Pionier Spotify komplett von Facebook abhängig machen. Das soziale Netzwerk präsentierte den Streamingdienst prominent als Beispiel für die Möglichkeiten seiner Plattform. Im Gegenzug waren…

Weiterlesen

Überweisungen
Der von Twitter-Macher Jack Dorsey gegründete Dienst Square erlaubt Amerikanern Überweisungen per E-Mail. Auch Google und diverse Startups wollen Geldtransfers zwischen Privatpersonen vereinfachen. Unzählige Payment- und Zahlungsdienste haben sich schon mit der Frage abgemüht, wie sich Überweisungen zwischen Privatpersonen vom Smartphone aus möglichst unkompliziert durchführen lassen. Schließlich kommt es immer mal vor, dass man Freunden, Bekannten oder Kollegen kleine Geldbeträge zukommen lassen muss, gerade kein…

Weiterlesen

Spotify
Musikstreaming-Pionier Spotify hat viele Jahre Zeit gehabt, um die technischen Herausforderungen des Musikstreamings zu meistern. Noch sind eigene Rechenzentren mit 6000 Servern notwendig, um Songs schnell auszuliefern. In Zukunft soll alles über Amazons Cloud abgewickelt werden. Das Geschäftsmodell und übergeordnete Konstrukt von Spotify mag, wie in der vergangenen Woche erläutert, einige Unwägbarkeiten für die Zukunft mit sich bringen; gerade äußerte sich passend zum Thema Radiohead-Frontman Thom Yorke äußerst…

Weiterlesen

Perch
Das kanadische Startup Perch will die Mitarbeiter von Firmen mit mehreren Büros über einen iOS-basierten Dauerstream näher zueinander bringen. Möglich wird dies mit der Voice- und Video-over-IP-Technologie des deutschen Startups C2Call. Wenn Firmen eine bestimmte Größe erreichen, ist der Schritt zum Eröffnen von Niederlassungen in Schlüsselmärkten naheliegend. Doch damit entstehen Herausforderungen in Bezug auf die Kommunikation zwischen den verschiedenen Büros. Dutzende, wenn nicht hunderte Lösungen für Telefon-…

Weiterlesen

Essen
In kaum einem Segment der Webbranche wird mit so harten Bandagen gekämpft wie bei der Onlinevermittlung von Speisen. Kaum herrscht für ein paar Monate Ruhe, eskaliert die Lage wieder, wie aktuell zwischen Lieferando und Lieferheld. Der Markt der Online-Essensvermittler ist stark im Wachsen begriffen, in Deutschland getrieben von den drei tonangebenden Diensten Pizza.de, Lieferheld und Lieferando. Wir haben das Segment in unserer Berichterstattung bisher nicht wesentlich berücksichtigt, da der Markt deutlich…

Weiterlesen

FaceTime Audio
FaceTime Audio ist eine der praktischsten Neuerungen von iOS 7. Doch Apple verzichtet darauf, die Funktion anzupreisen. Warum? Wie im Vorfeld durchsickerte, hat Apple seine Videotelefoniefunktion FaceTime in iOS 7 um eine Nur-Audio-Komponente erweitert. Diese erlaubt datenbasierte Gespräche mit iOS- und Mac-Nutzern, ohne dass dabei wie bisher bei FaceTime ein Videobild übertragen wird. FaceTime Audio funktioniert sowohl über WLAN als auch mobile Datenverbindungen. Mit der Integration eines videofreien…

Weiterlesen

Blinkist
Blinkist fasst Sachbücher für den mobilen Konsum in kleine Häppchen zusammen. Neun Monate sammelten die Berliner Nutzerfeedback und feilten am Produkt, jetzt soll es richtig durchstarten. Handliche Zusammenfassungen von Sach- und Fachbüchern bieten einen Mehrwert für vielbeschäftigte, neugierige Leser und gleichzeitig für die Buchbranche eine Möglichkeit, die Verkäufe anzukurbeln - auf Basis dieser Grundannahme lancierten Tobias Balling, Niklas Jansen, Sebastian Klein und Holger Seim zu Jahresbeginn ihr Startup…

Weiterlesen

Line
Mit 230 Millionen Nutzern gehört der WhatsApp-Konkurrent Line international zu den Schwergewichten im Messenger-Segment. Nun will der Dienst aus Japan Deutschland und Europa erobern. Der deutsche Markt für mobile Chatkommunikation befindet sich nahe an der Sättigungsgrenze. Mehr als 18 Millionen Menschen greifen jeden Monat mobil auf Facebook zu, mehr als 13 Millionen davon täglich. Messenger-Krösus WhatsApp wird laut Firmenangaben von mehr als 20 Millionen Smartphone-Besitzern in Deutschland genutzt. Doch trotz…

Weiterlesen

Blogbox
Das Münchner Startup Blogbox veröffentlicht heute eine kostenfreie iPad-App, die Nutzern einen völlig neuen Zugang zu deutschsprachigen Blogs bieten soll. Als Anreiz für Blogs zur Teilnahme dient ein integriertes Zahlungssystem. Blogs sind eine großartige Quelle für Informationen, Inspiration und pointierte Meinungen. Leider ist der Einstieg in die Welt lesenswerter Blogs nicht ganz so einfach, wie an den nächsten Zeitungskiosk zu gehen und sich einige interessante Magazine zu greifen. Das Abonnieren von Blogs via…

Weiterlesen

mysms
Der österreichische Messagingdienst mysms hat eine App für iOS und Android veröffentlicht, die auf einem Smartphone eingehende SMS- und mysms-Chatnachrichten auf einem zweiten Mobiltelefon spiegelt. Mir tun sie leid: Menschen, die gezwungen sind, zwei Mobiltelefone mit sich herumzutragen - ein privates Gerät und ein Diensthandy. Mancher mag dies im Gegensatz zu mir als weniger störend empfinden und schätzen, verschiedene Gadgets ausprobieren und die private sowie berufliche Kommunikation strikt trennen zu können.…

Weiterlesen

myTaxi stößt in ein neues Geschäftsfeld vor: In Hamburg können an das automatisierte Taxivermittlungssystem angeschlossene Fahrer künftig auch Waren transportieren. Die Lieferung am selben Tag könnte sich zu einem potenziellen Megatrend im E-Commerce entwickeln, so prognostizierte es Kollege Karsten Werner Ende vergangenen Jahres mit Blick auf die wachsende Zahl an Logistikdienstleistern, die E-Commerce-Anbietern bei der schnellen Auslieferung ihrer Produkte an die Kunden unter die Arme greifen wollen. Shutl,…

Weiterlesen

Facebook Premium
Twitter-Mitgründer Biz Stone sinniert über eine kostenpflichtige Premium-Variante von Facebook. Seine Darlegungen klingen, als hat er viele Jahre unter einem Stein gelebt. Man stelle sich folgende Situation vor: Eine beliebige Person registrierte sich vor einigen Jahren bei Facebook und schuf sich schnell ein großes Kontaktnetzwerk aus Freunden, Bekannten, Kollegen und anderen an einem Austausch interessierten Menschen. Doch weil die Einstellungen zur Privatsphäre ständig komplexer wurden und sich parallel der…

Weiterlesen

flinc
flinc macht einiges anders als klassische Mitfahrzentralen. Mittlerweile fokussiert sich das Darmstädter Startup auf Unternehmen, die ihren Mitarbeitenden neue Formen der Mobilität schmackhaft machen wollen. Das bringt Nutzer und spült Geld in die Kasse. Plattformen zur Vermittlung von Mitfahrgelegenheiten existieren in Deutschland schon seit vielen Jahren und helfen täglich Tausenden, die Kosten für Mobilität zu senken und gleichzeitig etwas für die Umwelt zu tun. Mit flinc gesellte sich im Juli 2011 ein Neuling…

Weiterlesen

Das Startup AppClouds entwickelt mit cleap einen Dienst zum mobilen Bezahlen. Weil der Abschluss einer geplanten Finanzierungsrunde sich verzögert, werben die Münsteraner öffentlich um Business Angels und institutionelle Investoren. Ein ungewöhnlicher Schritt. Jeden Monat geht bei einer Reihe von Startups das Licht aus. Häufig unkommentiert und unbemerkt, besonders wenn das jeweilige Unternehmen schon länger auf Sparflamme betrieben wurde oder wie ein Zombie vor sich hinvegetierte. Manchmal greift die Presse das…

Weiterlesen

Vier Jahre lang hat der Gründer des Berliner Startups motain seine überaus erfolgreiche Fußball-App iLiga aus eigenen Mitteln aufgebaut. Mit zehn Millionen Euro Venture Capital soll nun die größte Fußball-Community im digitalen Raum entstehen. Ich bin kein besonders leidenschaftlicher Fußballfan. Zumindest verspüre ich kein Bedürfnis, mich regelmäßig über die neuesten Ergebnisse und Tabellen zu informieren. Wäre dies anders, hätte es bei netzwertig.com sicher schon früher einen Bericht über iLiga sowie das…

Weiterlesen

Ampya
ProSiebenSat.1 AG wird einen eigenen Musikstreamingdienst starten. Ampya soll Zugriff auf Songs und Musikvideos bieten und wie Spotify auch in einer Gratisversion angeboten werden. Im Jahr 2010 wäre der Start eines neuen Streamingdienstes für On-Demand-Musik noch eine größere Meldung wert. Mittlerweile existieren jedoch allein in Deutschland 19 abobasierte - und häufig austauschbare - Streaming-Dienste. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern, von simfy bis Rdio, von JUKE bis Deezer, liegen meist nur im…

Weiterlesen

MyTaxi_Logo_2013
Das Hamburger Startup Intelligent Apps erweitert mytaxi um eine Auftragsvermittlung: Taxiunternehmen können künftig selbst Fahrten vermitteln. Im Kampf gegen taxi.eu eröffnet mytaxi damit eine weitere Front - und gibt den Zentralen die Möglichkeit, die Seiten zu wechseln. Kein bisschen Frieden: Das Hamburger Startup Intelligent Apps konkurriert nun auch direkt mit Taxizentralen über eine eigene, Cloud-basierte Auftragsvermittlung. Im Fokus von mytaxi Dispatch stehen Taxiunternehmer, die sich einer Taxizentrale…

Weiterlesen

Aereo
Das US-Startup Aereo bringt mit seinem Streamingangebot für terrestrisches Fernsehen eine ganze Branche in Aufruhr. Die USA gelten als das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Dieser Ruf passt auch zum Technologiebereich, da Anwender auf der anderen Seite des Atlantiks häufig Zugang zu neuen, innovativen Gadgets und Diensten erhalten, die in Europa und anderswo noch nicht verfügbar sind. Fragt man jedoch Fernsehzuschauer, die gerne ihre Lieblingssender online streamen möchten, so würden sie dieses positive Bild…

Weiterlesen

SoundCloud geht verstärkt gegen Urheberrechtsverstöße vor. Dabei werden auch eigene, von Künstlern hochgeladene Produktionen gesperrt. In der Musikszene regt sich Widerstand. Die Audioplattform SoundCloud ist nicht nur der Stolz der Berliner Startupszene, sondern auch ein Anbieter, der sich aufgrund seiner engen Verbindung zu DJs, Künstlern und kleinen Plattenfirmen in einer idealen Ausgangssituation dafür befindet, die Struktur der über Jahrzehnte festgefahrenen Musikindustrie nachhaltig zu verändern. Doch die…

Weiterlesen

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!