<< Themensammlung Netzwertig

Amazon will Apple und Google nicht dabei zusehen, wie sie den Tablet-Markt unter sich aufteilen und so ihre Ökosysteme stärken. Die Strategie des Konzerns aus Seattle: Sein riesiges Kaufhaus über zum Niedrigstpreis angebotene Hardware in die Wohnzimmer zu bringen. Ein Zitat von Amazons gestriger Pressekonferenz rund um neue Kindle-Fire-Tablets und Kindle-E-Reader findet sich in den meisten Artikeln wieder, welche über die Geschehnisse des Events im kalifornischen Santa Monica berichten: "People don't want Gadgets…

Weiterlesen

Die Websites der Betreiber führender digitaler Ökosysteme gehören zu den meistbesuchten Onlineangeboten überhaupt. Dies wird zum Problem, wenn sie zu exklusiven Werbeflächen für neue, nicht zum Kerngeschäft gehörende Produkte der Plattformanbieter mutieren. Die führenden US-Onlineplattformen dominieren immer stärker die digitale Wertschöpfungskette - spätestens seit Amazon, Google, Microsoft und Apple sich nicht mehr länger auf ihr jeweiliges Kerngeschäft konzentrieren, sondern die gesamte mögliche Produktpalette…

Weiterlesen

Der einzigartige Erfolg von WhatsApp zeigt: Apples eigener Nachrichtendienst iMessage verfehlt sein Ziel, sich zu DEM "SMS-Killer" zu entwickeln. In einem Markt, in dem Android den Ton angibt, ist das kein Wunder. Bleiben wir beim Thema mobile Kommunikation: Der im Artikel von heute früh beschriebene kometenhafte Aufstieg von WhatsApp (bitte lest den Beitrag für Zahlen und Statistiken zu WhatsApp) ist nicht nur Beleg dafür, dass manchmal Dienste ohne Nachhilfe der Presse und aufwändige Marketingaktivitäten den…

Weiterlesen

Das geplante Leistungsschutzrecht für Presseverlage droht, Realität zu werden. Wir haben betroffene Startups gefragt, welche Konsequenzen sie ziehen würden. Auf große Einnahmen sollten sich die Befürworter des Gesetzes nicht einstellen. Das umstrittene Leistungsschutzrecht nahm heute eine wichtige Hürde auf seinem Weg zur gesetzlichen Verankerung: Die Bundesregierung hat die jüngste Fassung als Gesetzentwurf verabschiedet. Noch ist das Unterfangen, von dem wenige profitieren, aber für viele Unsicherheit und…

Weiterlesen

Als es am Freitag vor dem Empire State Building zu einer Schießerei kam, landeten mit Mobiltelefonen geschossene Aufnahmen der Opfer schnell im Netz. Der zunehmende Bürgerjournalismus zwingt uns dazu, unseren Wunsch nach einer bereinigten, leicht bekömmlichen Darstellung der Wirklichkeit zu hinterfragen. Hinweis: Einige der im ersten Absatz verlinkten Seiten enthalten von Augenzeugen gemachte Aufnahmen der Opfer des Schusswechsels am Empire State Building.  Am Freitagmorgen erschoss ein Mann beim Empire State…

Weiterlesen

Viele engagierte, aktive und frühzeitige Twitter-Nutzer fragen sich dieser Tage, wie sie gegen die vielkritisierte strategische Neuausrichtung des Dienstes aufbegehren können. Doch im Prinzip sind sie machtlos - ein ungewohntes und ungutes Gefühl. Noch nie in der Geschichte des Internets hat sich ein Unternehmen in einem so relativ kurzen Zeitraum vom Liebling zum Feindbild der Tech- und Programmierer-Community entwickelt wie Twitter. Sicher, Anzeichen für den geplanten Strategiewechsel des Microbloggingdienstes…

Weiterlesen

Instagram hat mit seiner neuen Version eine unterhaltsame Funktion zur Darstellung der eigenen Fotos auf einer Karte lanciert. Der dafür gewählte Opt-In-Prozess ist vorbildlich. Die noch nicht endgültig abgeschlossene Übernahme von Instagram durch Facebook hat zumindest kurzfristig nicht zu einem Entwicklungsstop bei dem beliebten mobilen Foto-Dienst aus San Francisco geführt. Darüber haben die 80 Millionen Instagram-Nutzer seit der Aktualisierung der iPhone- und Android-App auf Version 3 in der vergangenen Woche…

Weiterlesen

Aktive Google+-Nutzer beobachten mit Verwunderung, wie der Dienst trotz in ihren Augen offensichtlicher Unterschiede allerorts mit Facebook verglichen wird. Doch für Google wäre es ein Leichtes, derartige Gegenüberstellungen zu verhindern: Indem es Google+ für Facebook öffnet. neuerdings.com-Kollege Jan Tißler hat gestern im Blogwerk-Blog noch einmal das Missverständnis erläutert, das sich seit dem Launch von Google+ im vergangenen Sommer um das Google-Netzwerk rankt - nämlich dass es immer wieder mit Facebook…

Weiterlesen

Um im Überangebot von Apps auf sich aufmerksam zu machen, wird für Entwickler professionelles Marketing und somit auch Marktforschung- und Analyse immer wichtiger. Ein Überblick über Dienste, die entsprechende Daten liefern, und was man mit ihnen anstellen kann. Daten sind der wichtigste Rohstoff im modernen Marketing: Wo steht ein Unternehmen am Markt, wo befinden sich die Wettbewerber, welche Veränderungen haben sich ergeben, welche Ziele lassen sich daraus herleiten und welche Maßnahmen sind zu treffen, um am…

Weiterlesen

Über Technologie- und Internetthemen zu berichten, gehört mittlerweile für die meisten Medienanbieter zum Standardrepertoire. Doch zu oft bleibt es bei wenig sättigendem Fast-Food-Journalismus. Eigentlich könnte man froh sein: Internet- und Technologiethemen sind nicht mehr länger eine Nische, sondern mittlerweile auch bei Mainstreammedien weit ins Bewusstsein und die Berichterstattung vorgerückt. Zumindest die Großkonzerne des Webs und der Unterhaltungselektronik kennt mittlerweile nahezu jeder Bürger und viele…

Weiterlesen

Der gerade im Rampenlicht stehende Twitter-Konkurrent App.net erfindet das Microblogging-Rad neu und verlangt dafür von Nutzern sogar Geld. Das mag befremdlich anmuten, hat aber seine Berechtigung. App.net ist das Gesprächsthema des Tages in Tech- und Social-Media-Kreisen. Doch eine Frage in Bezug auf das Konzept der werbefreien Twitter-Alternative war absehbar: Wieso sollen Nutzer für einen vom Funktionsumfang wenig beeindruckenden Microbloggingdienst Geld auf den Tisch legen, wenn sie existierende, offenen…

Weiterlesen

Politik und Polizei wollen sogenannten Facebook-Partys einen Riegel vorschieben - und schließen nicht aus, das soziale Netzwerk an durch Polizeieinsätze entstandenen Kosten zu beteiligen. Doch was vergessen wird: Dem Internet kann man keine Rechnung schicken. Die Forderungen der deutschen Politiker in Bezug auf das Internet sowie dessen dominierende Unternehmen sind in der Mehrzahl destruktiv, populistisch oder schlicht nicht durchführbar. Das ist eine traurige Tradition. Nur sehr selten legen die gewählten…

Weiterlesen

Bisher richtete sich das aufsehenerregende US-Payment-Startup Square vor allem an Gelegenheitshändler und Betreiber kleinerer Geschäfte. Künftig wird es in allen über 12.000 US-Filialen von Starbucks präsent sein und Millionen Menschen an das mobile Bezahlen heranführen. Square, das Startup von Twitter-Mitbegründer Jack Dorsey, gehört zu den derzeit innovativsten Akteuren im Segment des mobilen Bezahlens. Nicht nur wegen seinem mittlerweile von vielen Anbietern nachgeahmten Kartenleseaufsatz für das iPhone,…

Weiterlesen

Die nächste Version von Apples mobilem Betriebssystem iOS muss ohne ab Werk integrierte YouTube-App auskommen. YouTube-Mutter Google wird davon profitieren. Einerseits kam es überraschend, irgendwie aber auch nicht: Wie zu Wochenbeginn bekannt wurde, entfernt Apple mit der kommenden Version 6 von iOS die bisher als Standard integrierte YouTube-Anwendung aus seinem mobilen Betriebssystem. Die Entscheidung folgt auf eine frühere Ankündigung, Google Maps zugunsten einer eigenen Apple-Kartenlösung auszutauschen. Die…

Weiterlesen

Derzeit erhalten Nutzer unaufgefordert Mails, die auf eine Datingplattform namens Smudoo aufmerksam machen. Was auf den ersten Blick nach einem deutschen Badoo-Klon aus der Feder eines bekannten Inkubators aussieht, entpuppt sich als Fassade. Das Londoner Startup Badoo gehört zu den wenigen sozialen Netzwerken, denen es gelungen ist, neben Facebook fleißig Mitglieder zu akquirieren. Der Grund: Bei dem Service geht es nicht um die Vernetzung mit bestehenden Freunden und Bekannten, sondern um das Treffen mit fremden…

Weiterlesen

Generische Domains werden zwar für Millionenbeträge gehandelt, jedoch selten mit sinnvollen Onlinediensten in Verbindung gebracht. Startups sollten die Finger von ihnen lassen. Die Namensfindung von Startups und Onlinediensten ist eine Wissenschaft, und die perfekte Bezeichnung gibt es nicht. Manchmal erweist sich die eher zufällige Namenswahl der Gründer als Glücksgriff, in anderen Fällen stellt sich im Laufe der Zeit heraus, dass eine Umbenennung sinnvoll wäre. Sei es, weil Anwender den Namen und die…

Weiterlesen

Verstärkt setzen Social-Web-Dienste auf Maßnahmen, die genau darüber Auskunft geben, wann welche Teilnehmer einer Interaktion oder Konversation Zugriff auf bestimmte Information hatten. Für stille, passive Beobachter brechen harte Zeiten an. Ein netzwertig.com-Leser meldete sich heute bei uns, weil er den Verdacht hegte, einen ernsthaften Bug bei Facebook entdeckt zu haben. In einer Gruppe des sozialen Netzwerks war ihm aufgefallen, dass sich unter sämtlichen Pinnwand-Eintragen von Nutzern eine Angabe über die…

Weiterlesen

Amazon Kindle Touch
Der E-Book-Markt in den USA boomt, in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist davon hingegen bislang wenig zu spüren. Dabei sind passende Geräte und Angebote auch hierzulande durchaus vorhanden. Die Hemmnisse liegen woanders. An sich sind E-Books eine schöne Sache: Man kann sie spontan kaufen, (fast) egal, wo man sich gerade aufhält. Und man kann eine kleine Bibliothek in einem nur wenige hundert Gramm wiegenden, kompakten Gerät wie Amazons Kindle jederzeit dabei haben. Die Qualität der Reader und ihrer…

Weiterlesen

 Vermehrt versuchen nicht mehr blutjunge deutsche Startups, sich per Crowdfunding frisches Kapital zu beschaffen. So erfreulich das Vorhandensein eines alternativen Finanzierungsweges auch ist: Nicht jedes Webunternehmen verdient es, am Leben gehalten zu werden. Noch vor einer Woche galt Crowdfunding beziehungsweise Crowdinvesting in Bezug auf Startups primär als Mittel, um sich zum Zeitpunkt der Gründung initiales Kapital zu beschaffen und frühe Nutzer als Multiplikatoren und Botschafter einzuspannen. Doch dann…

Weiterlesen

Betreiber von Blogs und Websites wissen: Jedes "Gefällt mir" bei Facebook, jeder Tweet und jeder +1-Klick bei Google+ kann zu neuen Besuchern führen. Doch wie schneiden die drei Plattformen im direkten Vergleich als Trafficlieferanten ab? Wir haben es untersucht. Die drei führenden, die breite Masse der Nutzer ansprechenden Social-Web-Dienste Facebook, Twitter und Google+ sind in der Lage, Websites ordentliche Mengen an zusätzlichen Besuchern zu liefern. Doch wie sehr unterscheiden sich die drei Services in ihrer…

Weiterlesen

Während Android den Smartphone-Markt dominiert, halten sich die Erfolge von Googles mobilem Betriebssystem im Tablet-Bereich in Grenzen. Das hauseigene Tablet Nexus 7 soll dies ändern. Erste Indizien legen nahe, dass dies klappen wird. Das Android-Betriebssystem ist ohne Zweifel ein Erfolg, sofern man den Marktanteil bei Smartphones als Grundlage nimmt. Speziell in Europa findet sich Googles mobiles OS auf immer mehr Mobiltelefonen wieder. In Spanien laufen ganze 84 Prozent aller Smartphones mit Android, in…

Weiterlesen

Schon zur Hoch-Zeit des Web 2.0 im Jahr 2007 waren Spekulationen über den nächsten großen Evolutionsschritt des Internets und über die korrekte Bezeichnung dafür populär. Fünf Jahre später steht die Debatte noch immer am selben Punkt. Als ich im Jahr 2007 mit dem Bloggen über das Geschehen in der Internetbranche begann, dominierte ein Begriff die Berichterstattung über neue Startups, Onlinedienste und Trends im Netz: Web 2.0. Die für damalige Verhältnisse neue Welt aus bunten, interaktiven Websites mit kreativen…

Weiterlesen

Dass mit Marissa Mayer eine schwangere Frau den Chefsessel eines börsennotierten Konzerns erklimmt, sorgt für viel Diskussionsstoff. Doch würde im öffentlichen Bewusstsein Erfolg nicht mit langen Arbeitszeiten gleichgesetzt werden, gäbe es diese Debatte nicht. "Eine schwangere Frau wird Chefin eines Fortune-500-Unternehmens? Im deutschsprachigen Raum wäre dies unvorstellbar." So oder ähnlich fielen am Dienstag vielerorts die Reaktionen auf die Berufung von Google-Managerin Marissa Mayer als CEO von Yahoo aus. In…

Weiterlesen

Die Wahl von Marissa Mayer als neue Chefin ist ein Glücksfall für Yahoo. In Deutschland undenkbar: Yahoo stellte die Ex-Google-Managerin ein, obwohl sie noch dieses Jahr ein Kind erwartet. Dieser Artikel stammt von unserem Kooperationspartner WirtschaftsWoche Online. Autor: Matthias Hohensee. Von wegen Sommerloch. Die Nachricht schlug am Montagnachmittag wie eine Bombe im Silicon Valley ein. Dass mit Marissa Mayer eins der bekanntesten Gesichter von Google den Chefposten bei Yahoo übernehmen würde, damit hatte im…

Weiterlesen

Wenn Amazon demnächst ein eigenes Smartphone auf den Markt bringt, erreicht die Transformation der vier führenden Internetkonzerne einen kritischen Punkt. Der Onlinehändler, Google, Microsoft und Apple stehen sich dann so nah gegenüber wie nie zuvor. Noch vor einigen Jahren waren die Kerngeschäfte der führenden IT- und Internetfirmen klar abgesteckt und deutlich voneinander abgegrenzt: Google wurde vorrangig mit seiner Suchmaschine assoziiert, Amazon verkaufte Produkte über das Internet, Microsoft verdiente sein…

Weiterlesen

foursquare erlaubt es Drittanbietern künftig, Check-Ins der Nutzer an Orten mit personalisierten Informationen zu ergänzen. Damit findet das New Yorker Startup drei Jahre nach dem Lauch endlich einen Weg, das Einchecken attraktiver zu gestalten. Vergleichsweise lange hat der US-Locationdienst foursquare gebraucht, um eine Größe zu erreichen, die ihn im digitalen Ökosystem relativ unersetzbar macht. Doch mit diversen neuen Funktionen, steigenden Nutzerzahlen (mehr als 20 Millionen) sowie einem jüngsten Redesign…

Weiterlesen

Mit seiner Augmented-Reality-Brille entzückt Google technologiebegeisterte Menschen rund um den Globus. Selbst wenn das Produkt niemals in die Läden käme, hätte der Internetkonzern ein wichtiges Ziel erreicht. Google sieht sich einer Vielzahl von Herausforderungen gegenüber. Immerhin kämpft der Konzern an allen Fronten gegen die Konkurrenz. Doch um diese zu meistern, benötigt es die besten Talente. Genau für diese ist es jedoch längst nicht mehr selbstverständlich, ihre erste Bewerbung an Google zu schicken oder…

Weiterlesen

Immer mehr Partnerseiten können zusätzliche multimediale Inhalte im Kontext von Tweets darstellen. Ganz eindeutig ist bisher nicht, wohin diese Reise für Twitter geht. Ein Tweet hat 140 Zeichen, richtig? Fast. Während die herkömmliche Kurznachrichten mit maximal 140 Zeichen bestücken werden kann, erlaubt der Mircrobloggingdienst aus San Francisco einer wachsenden Zahl von Partnerseiten, weitere (multimediale) Inhalte im Kontext eines Tweets darzustellen. Bereits Ende 2010 wurde dieses Feature für in Tweets…

Weiterlesen

Foto: Apple
Einen Fernseher präsentierte Apple auf seiner jüngsten Entwicklerkonferenz wieder nicht - dafür aber eine Schnittstelle zur Integration von Siri in Autos und neun führende Hersteller als Startpartner. Es ist der erste große Schritt zum Apple-Auto. Einen Fernseher präsentierte Apple auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC am Montag vor einer Woche wieder nicht. Doch obwohl ein eigenes TV-Gerät dem Lifestyle-Elektronik-Konzern einen neuen Milliardenmarkt eröffnen und sein App-Ökosystem in Millionen neuer Haushalte…

Weiterlesen

Die Projektfinanzierungs-Plattform Kickstarter macht mit immer neuen Rekorden auf sich aufmerksam. Aber es sind nicht nur die teils atemberaubenden Summen in immer kürzerer Zeit, die den Hype um das Thema Crowdfunding befeuern. Zugleich zeichnen sich dessen Grenzen bereits ab. 100.000 US-Dollar wollten die Macher der Smartwatch “Pebble” einsammeln, damit aus Ideen und Prototypen ein kaufbares Produkt wird. Am Ende der Projektphase auf der Plattform Kickstarter hatten sie über 10 Millionen US-Dollar zusammen.…

Weiterlesen

Apple bewirbt die neue Facebook-Integration intensiv.
Schon seit Längerem wurde über eine Integration von Facebook in Apples Mobilbetriebsystem iOS spekuliert, jetzt ist sie offiziell. Und nicht nur das: Auch in der nächsten Version von OS X findet sich das blaue Social Network ab Werk. Als Apple vor einem Jahr im Zuge von iOS 5 die Integration von Twitter ankündigte, war vielerorts die Verblüffung groß. Warum ausgerechnet Twitter, wo doch alle vom viel größeren Facebook ausgegangen waren? Und tatsächlich gab es auch Videos einer Testversion von iOS 5, in der sich…

Weiterlesen

Facebook hat mit dem App Center ein zentrales Verzeichnis für besonders eng mit dem sozialen Netzwerk verbundene Anwendungen veröffentlicht - egal ob diese über das Web oder Smartphones ausgeführt werden. An Facebooks Grundproblem im mobilen Bereich ändert dies wenig. Die mobile Plattform ist seit langem Facebooks Achillesferse. Weil das soziale Netzwerk (noch) keine eigene Hardware und kein eigenes mobiles Betriebssystem besitzt, ist es für die Distribution von mit Facebook verbundenen nativen Smartphone-Apps auf…

Weiterlesen

Der Sinkflug der Facebook-Aktie beschädigt das ohnehin stark angeschlagene Vertrauen der Anleger in Internetfirmen. Startups müssen sich in Folge dessen auf niedrigere Bewertungen und kleinere Investments einstellen. Seit dem Börsengang vom 18. Mai hat Facebooks Aktie über 35 Prozent ihres Wertes verloren. Gestartet bei 42 Dollar, schloss der Titel am Montag wie an den meisten Handelstagen zuvor abermals mit einem neuen Niedrigstkurs. 26,90 Dollar werden nun für Aktie des sozialen Netzwerks fällig. Während die…

Weiterlesen

Illustration: Jörn Schreiber, joern-schreiber.de
Angela Merkel trifft sich heute mit acht Entrepreneuren, um über die Schwierigkeiten der deutschen Webwirtschaft zu sprechen. Das ist ein guter Anfang. Doch das Grundproblem wird sich so nicht lösen lassen: Es steckt in den Köpfen der Menschen in diesem Land. Am heutigen Montag trifft sich Bundeskanzlerin Angela Merkel mit acht hiesigen Entrepreneuren zum sogenannten "Internet-Gipfel", um in einem vertraulichen Rahmen die Probleme der deutschen Webbranche zu diskutieren und Lösungsansätze zu skizzieren, mit denen…

Weiterlesen

Die mobile Internetnutzung ist der primäre Antreiber der Internetwirtschaft in den nächsten Jahren. Startups und Onlinedienste müssen sich an die neuen Gegebenheiten anpassen. Für den Bericht über Badoo vom Mittwoch war ich gezwungen, mich etwas näher mit der Londoner Datingplattform auseinanderzusetzen - sprich, ein Konto zu registrieren, mich auf der Website umzusehen und auch die für iPhone und Android angebotene mobile App auszuprobieren. Und während diese im Funktionsumfang im Gegensatz zur Webversion einige…

Weiterlesen

Facebook wird alles dafür tun müssen, um neue Erlösquellen zu erschließen. Der Start einer eigenen Suchmaschine erscheint deshalb sehr wahrscheinlich. In der Woche nach dem größten Börsengang der Internetgeschichte -- der sich auch immer mehr zu einem der problematischsten entwickelt - fällt es schwer, sich nicht in überdurchschnittlich vielen Artikeln mit Facebook zu befassen. Wir hoffen, ihr seht es uns nach! Als Gastautor Hubertus Porschen in seinem gestrigen Beitrag die künftigen Herausforderungen und Chancen…

Weiterlesen

Facebooks galaktische Bewertung lässt viele Beobachter zweifeln. Um sie zu rechtfertigen, muss das soziale Netzwerk in nächster Zeit an vielen Fronten arbeiten. Hubertus Porschen ist Gründer und Geschäftsführer der Kölner Facebook-Marketing Agentur iConsultants. Mehr zum Autor am Ende des Artikels. "Facebook sprengt alle Dimensionen!“ hieß es noch am Freitag. „Die Nachfrage übersteigt alle Erwartungen!“ Schon einen Werktag später klang alles ganz anders: „Lässt die Börse Facebook fallen?“. Schnell war von einem…

Weiterlesen

Kaum eine Behauptung ist häufiger im Netz zu hören als die, Facebook stünde das gleiche Schicksal bevor wie MySpace. Der Vergleich ignoriert, dass es sich um völlig verschiedene Produkte handelt. Es ist einer der am inflationärsten angewendeten Vergleiche in der Geschichte des Internets: "Facebook wird eines Tages das Schicksal von MySpace erleiden". Obwohl wir immer mal wieder in Beiträgen über die Social-Networking-Landschaft auf die zahlreichen Unterschiede zwischen beiden Unternehmen hingewiesen haben, fehlt…

Weiterlesen

Unter dem Namen “Knowledge Graph” hat Google ein Feature vorgestellt, das die Suche auf ein neues Niveau hebt: Begriffe sind nicht mehr nur Zeichenfolgen, sondern haben eine Bedeutung und einen Zusammenhang. Waren die Suchergebnisse für die Nutzer früher vor allem eine Zwischenstation, werden sie immer mehr zum eigentlichen Ziel. Für klassische Suchmaschinen ist die Suchanfrage eines Nutzers im Wesentlichen eine Abfolge von Zeichen. Für sie wird nach verschiedenen Kriterien die beste Entsprechung in Form einer…

Weiterlesen

In der Debatte über Google+ werden immer wieder zwei gängige Irrtümer sichtbar. Zeit, mit ihnen aufzuräumen. Als Verfasser eines recht intensiv diskutierten Beitrags, indem ich das Scheitern von Google+ prognostizierte, musste ich mich in Gesprächen in den letzten Wochen mehrmals Fragen rund um die soziale Google-Plattform sowie meine Haltung zu dem Dienst stellen. Während ich die Diskussion über die Zukunft des ambitionierten Projekts an diesem Punkt nicht nochmals aufrollen möchte - auch weil es nicht wirklich…

Weiterlesen

Das dezentrale Social Network diaspora ist über den Nischenstatus bisher nicht hinausgekommen. Eine Teilnahme am renommierten Y-Combinator-Programm soll dies ändern - und könnte gleichzeitig den bisherigen diaspora-Gedanken beschädigen. Gut zwei Jahre ist es nun her, dass das dezentrale soziale Netzwerk diaspora für Schlagzeilen in der Tech- und Mainstreampresse sorgte. Auf eine erfolgreiche Crowdfunding-Finanzierung mittels Kickstarter, die deutlich über den Erwartungen lag, folgte im Herbst 2010 die…

Weiterlesen

Facebook hat dem Musikdienst Grooveshark den Zugriff auf seine Plattform abgeklemmt. Obwohl der Grund dafür nachvollziehbar erscheint, hinterlässt das Vorgehen ein ungutes Gefühl. Dass Facebooks Plattform in Form von Apps sowie der auf Millionen Websites integrierten Social Plugins eine gewisse Abhängigkeit mit allen damit verbundenen Konsequenzen schaffen kann, ist keine Neuigkeit. Was diese bedeutet, mussten im März zahlreiche Onlineangebote spüren, die eine Login-Möglichkeit über Facebook anbieten und in Folge…

Weiterlesen

Anwendungsentwicklung für mobile Endgeräte liegt im Trend. Ist die eigentliche Arbeit getan, folgt die Vermarktung. Entwickler, denen Expertise, Zeit oder Mittel dafür fehlen, gehen mit ihren Apps in der Masse der Neuerscheinungen jedoch häufig unter. Über einen neuen Marktplatz lassen sich die Programme veräußern, wodurch der bisherige Aufwand monetarisiert werden kann. Im Wettbewerb um die Aufmerksamkeit der Nutzer sind Entwickler oftmals auf König Zufall angewiesen. Wenn für das Marketing die Zeit oder die…

Weiterlesen

Bald Geschichte?
Eine Reihe von Startups aus dem deutschsprachigen Raum will mit digitalen Dokumentenplattformen das Papier aus dem Büro und Alltag verdrängen. Die Idee überzeugt besonders beim Blick auf das langfristige Potenzial. Wer hätte vor einigen Jahren gedacht, dass 2012 Dokumente nocheinmal richtig sexy werden würden?! Eine ganze Reihe von Gründerteams und auch der ein oder andere Investor scheinen zumindest der Meinung zu sein, dieser Bereich benötige neue Impulse und habe eine hohe Attraktivität. Im Mittelpunkt steht…

Weiterlesen

Die Zahl der Startups, die Nutzer miteinander vernetzen wollen, übersteigt die Nachfrage und Zeit der Anwender bei weitem. Viele Apps haben keine Zukunft. Akquisitionen, bei denen es vor allem um das Team geht, verdecken dies. Zuverlässig quantifizierbar ist die Zahl von sozialen Netzwerken und anderen, Anwender zusammenbringenden Onlinediensten und mobilen Applikationen zwar nicht. Doch das Segment hat in den vergangen Jahren einen einzigartigen Boom erlebt, der sich durch die neuen Möglichkeiten im mobilen Web…

Weiterlesen

Rund einen Cent zahlt simfy pro von Nutzern der kostenfreien Version angehörtem Song an GEMA und Labels. Mit Werbung lässt sich dies nicht refinanzieren, erklärt Mitgründer Steffen Wicker die jüngsten Einschnitte beim Gratisangebot des Kölner Musikdienstes. Ende der vergangenen Woche gab der Kölner On-Demand-Musikdienst simfy bekannt, sein kostenfreies Angebot simfy Free nur noch für die ersten zwei Monate nach einer Registrierung bei dem Dienst anzubieten. Wer danach weiterhin Songs in voller Länge und ohne…

Weiterlesen

Die Startup-Landschaft Berlins blüht wie nie. Doch ein Großteil der neuen, auch internationalen Aufmerksamkeit entfällt auf Dienste mit den Schwerpunkten Unterhaltung und Selbstverwirklichung. Ein prominenter Problemlöser mit Unterstützung der lokalen Multiplikatoren täte dem Standort gut. Aus Anlass der re:publica und Next Konferenz bin ich momentan in Berlin. Da kommt mir die jüngste Meldung aus der Startup-Szene der Hauptstadt ganz gelegen: Loopcam, eine iPhone-App zum Erstellen animierter Gifs, hat zu…

Weiterlesen

Klout, das bekannteste Onlinewerkzeug zur Reputationsmessung, bietet viel Angriffsfläche. Trotzdem ist es an der Zeit, seine künftige Bedeutung im Wirtschaftsalltag zu akzeptieren. Gibt es einen bedeutungsvollen Onlinedienst im Social Web, den wir bisher in unserer Berichterstattung etwas vernachlässigt haben, so ist es Klout. Einerseits handelt es sich dabei um einen reinen Zufall und um eine Priorisierung anderer Themen. Gleichzeitig trieb zumindest mich persönlich auch immer die Hoffnung um, derartige…

Weiterlesen

Der aus Google Docs hervorgegangene Speicher- und Kollaborationsdienst Google Drive hat das Potenzial, endlich mehr Anwender von der Nutzung lokaler Office-Software abzubringen. Nach dem Start von Google Drive sind die Technologie-Spalten der meisten Nachrichtenangebote mit Berichten zu dem Dienst gefüllt. Zumeist wird das neue Angebot aus der Perspektive des Konkurrenzkampfes im Cloudspeichermarkt betrachtet. Dieser Ansatz ist natürlich nicht falsch, denn in vielen Punkten positioniert Google das neue Produkt…

Weiterlesen

Facebooks Plattform ist viel mehr als nur ein Loginsystem. Viele Dienste und Websites könnten damit personalisierte Inhalte anbieten. Doch kaum jemand nutzt diese Möglichkeit. Warum machen wir uns eigentlich Sorgen, unsere Daten bei Facebook zu hinterlegen? Denn obwohl diese dort für Drittdienste zur Verfügung stehen, will sie niemand nutzen. So scheint es auf jeden Fall, wenn man vergleicht, welche Möglichkeit die Graph API von Facebook bietet und wie wenig davon in der Praxis genutzt wird. Mit Facebooks…

Weiterlesen

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!