<< Themensammlung Digitale Wirtschaft

Digitale-Geschäftsmodelle

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

Eigentlich herrscht Konsens: In Zukunft speichern Anwender einfach alle von ihnen produzierten Daten, anstatt sie vorab auszumisten. Doch der Erfolg von Snapchat signalisiert, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist. Speicherpreise sinken seit langem. Je günstiger das Gigabyte wird, desto weniger müssen wir darüber nachdenken, welche Daten wir wirklich für die Zukunft benötigen. Stattdessen wird einfach alles prophylaktisch aufbewahrt, entweder lokal oder zunehmend in der Cloud. Intelligente Suchalgorithmen…

Weiterlesen

Mit einem neuen Gratis-Angebot macht Deezer Menschen in 150 Ländern eine Musikflatrate schmackhaft. Die Franzosen fordern damit auch Mitbewerber heraus und präsentieren sich als ein potenzieller Übernahmekandidat. Der noch junge Markt für Musikstreaming ist zunehmend umkämpft. Die Dienste übertrumpfen sich mittlerweile bei der Zahl verfügbarer Titel, mit immer besseren Funktionen und neuerdings auch wieder mit Kostenlosangeboten. Der französische Anbieter Deezer hat heute angekündigt, seinen Kunden in 150 Ländern…

Weiterlesen

Auch eine Dekade, nachdem das Internet zum Massenmedium aufgestiegen ist, sprechen Onlinedienste, Nutzer und Journalisten nicht die gleiche Sprache. Beim Wirbel um die neuen Instagram-AGB versagten alle Parteien. Rund 15 Jahre, nachdem das Internet erstmals in die Wohnzimmer der Endkonsumenten fand, und eine Dekade nach dem Aufstieg zum Massenmedium, verläuft die Kommunikation zwischen Onlinediensten, Anwendern und Journalisten noch immer wie die zwischen Zweijährigen, die gerade Sprechen gelernt haben. An einem…

Weiterlesen

Nachdem Instagram nicht Twitter sondern Facebook das Ja-Wort gab, verschlechtert sich das Verhältnis zwischen dem Microbloggingdienst und der Foto-App stetig. Twitters Suche nach Wegen, um sich gegen die Konkurrenz zu stärken, läuft auf Hochtouren. Auch Web-2.0-Pionier Flickr spielt dabei eine Rolle. Vor einem Monat beschrieb ich, wie sich Instagram immer mehr zu einem Problem für Twitter entwickelt und dessen weiterer Wachstumskurve auf mobilen Geräten im Wege steht. Seitdem geschah an dieser Front so einiges:…

Weiterlesen

Die neue und kostenlose App der Schweizerischen Bundesbahnen SBB ist aus vielen Gründen ein weltweites Novum im öffentlichen Verkehr: Sie bietet Möglichkeiten, sich mit seinen Freunden im selben Zug oder am selben Bahnhof zu verbinden, gemeinsam im Zug zu chatten und sich im Bahnhof, Zug, Schiff oder Bus zu treffen. Im Kern bietet die App fünf wesentliche Vorteile für ÖV-Nutzer: In den Zug einchecken: Checken Sie sich automatisch mit SBB.Connect im Zug, Bus oder Schiff ein. So sehen Sie ganz einfach, welche…

Weiterlesen

In den nächsten Monaten fällt die Entscheidung, ob Presseverlage ein Leistungsschutzrecht erhalten. Niemand profitiert davon, alle verlieren. Besonders besorgniserregend ist deshalb die Befangenheit der Presse. Dieser Artikel erschien ursprünglich auf Englisch in meinem privaten Blog. Dort sorgte er für enorme Resonanz, weshalb wir ihn hier nochmals auf Deutsch veröffentlichen, als Bestandsaufnahme, wo die Debatte zum Leistungsschutzrecht Ende 2012 steht. In den Hauptrollen: das Internet, führende deutsche…

Weiterlesen

Kein anderer Internetdienst quält sich und Nutzer so sehr mit wiederholten funktionellen Einschnitten wie Last.fm. Jetzt ist es wieder soweit - zum vierten Mal in weniger als vier Jahren. Die typische Entwicklung eines Onlinedienstes verläuft so: Er startet mit einer funktionell meist recht beschränkten Version, dem "Minimum Viable Product", und wird je nach Akzeptanz bei der Zielgruppe sukzessive ausgebaut und erweitert. Den umgedrehten Weg gehen wenige Angebote. Kaum verwunderlich, immerhin verbindet man mit…

Weiterlesen

Viele Startups buhlten 2012 vergeblich um die Aufmerksamkeit zunehmend gesättigter Webnutzer. Verstärkt greifen die Jungunternehmen zu E-Mail-Lawinen, um dieses Ziel zu erreichen. Vergangene Woche meldete sich Highlight noch einmal bei mir. Das Startup war in diesem Jahr eins der meist diskutierten auf der legendären Konferenz SXSW in Austin, Texas. Diese hat in der Vergangenheit so erfolgreiche Startups hervorgebracht wie Twitter, Foursquare und - .... nunja Twitter und Foursquare eben. Highlight jedenfalls…

Weiterlesen

Die Telekom bietet jetzt auch für Bestandskunden ihrer Mobilfunksparte ein musikalisches Sorglos-Paket an: Die Spotify-Flatrate für unterwegs, ohne Begrenzung des Datenvolumens. Was auf den ersten Blick nur erfreulich scheint, wirft auch kritische Fragen auf. Welchem Musikfreund gefällt die Vorstellung nicht? Mit dem Smartphone aus dem Haus zu gehen und für 10 Euro im Monat 18 Millionen Songs in der Hosentasche mit dabei zu haben. Keine Downloads, kein Offline-Modus, kein Verbrauch des eigenen, knappen…

Weiterlesen

Zu viele Gründer im deutschsprachigen Raum setzen auf Me-Too-Produkte, die heute mehr denn je von vorne herein zum Scheitern verurteilt sind. Das muss sich ändern. In einem E-Mail-Ordner mit der Aufschrift "zu erledigen" liegen eine Reihe von Startup-Pitches, deren nähere redaktionelle Bearbeitung ich seit längerem vor mir herschiebe. Alle haben eines gemeinsam: Es sind junge Webdienste aus dem deutschsprachigen Raum, die nicht schlecht aussehen, deren Konzepte durchaus modern anmuten - und deren Ideen wir in den…

Weiterlesen

Startups, denen die Internationalisierung gelingt, profitieren vielfach von diesem Schritt. Auch mit geringem Budget ist der Gang in ausländische Märkte möglich. Robert Brandl betreibt mit WebsiteToolTester.com eine Vergleichs-Website für Homepage-Baukästen. Die englische Version ging Ende 2010 an den Start und wurde vor kurzem sogar in der New York Times erwähnt. Es liegt so nahe, aber oft doch so fern: ein Geschäftsmodell, das sich im deutschsprachigen Raum bewährt hat, in internationale Märkte zu tragen. Das…

Weiterlesen

Das Berliner Startup SuitePad hat sich zum Ziel gesetzt, alle modernen Hotelzimmer mit iPads oder Android-Tablets auszustatten. Sowohl Gäste als auch Hoteliers sollen davon profitieren. Rund eine Million Menschen übernachten täglich allein in Deutschland im Hotel. Beim Beziehen ihrer Unterkunft finden sie nicht selten einen Ordner mit Informationen rund um besondere Angebote, Freizeitaktivitäten und kulinarische Erlebnisse vor - sowie ein Telefon, um entsprechende Leistungen in Anspruch zu nehmen. Dass moderne…

Weiterlesen

Innerhalb der vergangenen Jahre sind mehrere deutsche Startups angetreten, um den alltäglichen Papierkrieg zu entzerren und Dokumente elektronisch in der Cloud zu archivieren. Doch bis heute ist keines davon plattformübergreifend verfügbar. Es gab größere Probleme als erwartet. Nach einem Jahr in der geschlossenen Beta startete Doctape Ende November endlich die offene Testphase; das gleiche tat fileee. Doo stellte eine native Version für Windows 8 vor, der Mac-Client befindet sich jedoch auch nach knapp einem Jahr…

Weiterlesen

Heute bestellt, heute geliefert: Ist das einfach nur eine weitere Logistikdienstleistung? Nein. Das disruptive Potenzial dieser Idee kann nicht nur den Handel, sondern auch das mobile Web verändern. Der 2010 gegründete Münchener Mobilitätsdienstleister Tiramizoo startet in diesen Tagen einen neuen Zustellservice für Käufer auf der Hamburger Shoppingplattform Luxodo, einem Marktplatzbetreiber für Anbieter von Fashion-Beauty- und Lifestyle-Produkten im Luxussegment: 1.200 Kuriere, die als Stadtkuriere bei Tiramizoo…

Weiterlesen

"Schau dir die Welt durch die Augen eines anderen an", so der Aufruf von eyeQuest. Das Berliner Startup stellt sich den damit verbundenen Herausforderungen. Als ich im Mai dieses Jahres die Pläne des Berliner Startups eyeQuest vorstellte, fiel mein Fazit gemischt aus. Während das Konzept, dass jeder Smartphone-Besitzer zu jedem Zeitpunkt ein im Moment aufgenommenes Video oder Foto von einem beliebigen Ort anfordern kann, in einer Vielzahl von Einsatzszenarien äußerst praktisch sein dürfte, stellt das…

Weiterlesen

Die Internetwelt trifft sich auf der LeWeb-Konferenz in Paris. User in allen Ländern dieser Erde können den offiziellen Livestream verfolgen. Mit einer Ausnahme: Deutschland. Viele am Treiben der internationalen Internetwirtschaft interessierte Nutzer in Deutschland werden heute eine Enttäuschung erlebt haben: In Paris steigt mit LeWeb Europas bedeutsamste Konferenz rund um Netz- und Technologie-Themen, doch im Gegensatz zu den Vorjahren lässt sich der offizielle Livestream dieses Mal aus Deutschland nicht…

Weiterlesen

Traditionelle deutsche Tugenden färben auch auf die Art ab, wie hiesige Gründer sich und ihre Startups verkaufen. Manchmal mehr schlecht als recht. Es ist ein schwieriges Thema: Wie selbstbewusst sollen Gründer eines Startups auftreten, wie sehr sollen sie sich von ihrem Vorhaben überzeugt zeigen und wie dick sollen sie in ihrer Kommunikation gegenüber Presse, Investoren, frühen Nutzern und sonstigen Stakeholdern auftragen? Wer zu viel verspricht und dann die daraus resultierenden hohen Erwartungen nicht erfüllen…

Weiterlesen

Das Hamburger Startup Protonet hat eine Crowdfinanzierungsrunde für seine Mini-Cloudinfrastruktur in Rekordzeit abgeschlossen. Superchic wäre es – aber nicht gerade billig. Das Rechenzentrum fürs Büro muss nicht in scheinbar unüberschaubar verdrahteten Server-Schränken untergebracht sein. Es kann eine modische Box sein, die man wie einen Zentraldrucker einfach auf den Schreibtisch stellt. Fertig ist die eigene Cloud – und eigentlich noch mehr als das. Wenn man so will, umfasst Protonet ein ganzes Rechenzentrum und…

Weiterlesen

Das Münchner Startup twofloats hat eine iPhone-App auf Basis der Xing API veröffentlicht, die im Hintergrund arbeitet und sich meldet, wenn andere Nutzer der Anwendung den eigenen Weg kreuzen. Die meisten von uns lernen gerne neue Menschen kennen. Besonders, wenn man über gemeinsame Interessen, Hobbies oder Fachgebiete verfügt. Dennoch hat die mobile "People Discovery", eines der Hype-Themen der Startup-Szene in der ersten Hälfte dieses Jahres, bisher keinen Durchbruch erlebt. Das hindert neue Akteure wie etwa den…

Weiterlesen

Das Münchner Startup opentabs hat ein System entwickelt, das die mobile Bestellung von Speisen und Getränken in der Gastronomie erlaubt. Diverse Startups versuchen sich mittlerweile daran, die Prozesse in der Gastronomie mit Hilfe von digitalen Apps und Tablets oder Smartphones zu verbessern. Bisher lag der Fokus dabei aber vor allem auf Werkzeugen für Restaurant- und Cafébetreibern. Denen haben sich unter anderem die deutschen Jungunternehmen Orderbird und pepperbill sowie auch Schnäppchengigant Groupon…

Weiterlesen

Das in Barcelona ansässige Startup ChangeYourFlight will Passagieren für nicht angetretene Billigflüge zumindest einen Teil ihrer Kosten erstatten. Noch mangelt es an partizipierenden Airlines, aber die Idee ist gut. Wo wir schon beim Thema Luftfahrt sind, bleiben wir am besten noch kurz dabei: Folgende Situation dürfte vielen von euch bekannt vorkommen: Ihr habt für vergleichsweise wenig Geld ein Flugticket bei einer Billigairline erworben, stellt jedoch einige Tage vor der geplanten Reise fest, dass ihr den Trip…

Weiterlesen

Im schnelllebigen Internet kommen Plattformen so schnell, wie sie gehen. Sobald ein Abschied ansteht, fehlen vielen Diensten die richtigen Worte. So schnell wie Webplattformen auftauchen, können sie auch wieder sterben. Mit dieser Tatsache und deren Folgen müssen nicht nur die User leben, sondern auch die Betreiber. Diese tun sich aber oft schwer damit, die User oder gar Kunden angemessen zu informieren. Das bekannteste aktuelle Beispiel ist DailyBooth. Die Selbstportrait-Sharing-Plattform ist kein kleiner Fisch,…

Weiterlesen

Die neue Software des Spezialisten für Produktfoto- und 3D-Animationserstellung setzt auf Geschwindigkeit und Rentabilität. PackshotCreator hat in seinem kürzlich veröffentlichten White Paper gezeigt, wie sehr Produktbilder und -Animationen die engsten Verbündeten des Online-Händlers sind. Der positive Einfluss der guten visuellen Darstellung auf das Verhalten von Internetnutzern und auf den Umsatz eines Webportals muss also nicht mehr bewiesen werden. Aber Komplexität und Erstellungskosten der visuellen…

Weiterlesen

Die Bremer Appschmiede Unit51 springt heute mit einer neuen iPhone-App auf das Trendthema "Location Based Chat" auf: F1eld lokalisiert Nutzer in der näheren Umgebung und will sie per Chat zusammenbringen. People Discovery (neue Leute kennenlernen) war eins der großen Themen auf dem diesjährigen Startup-Festival SXSW in Austin, Texas. Apps wie Highlight, Uberlife und Glancee wollten uns dabei helfen, neue Menschen mit gleichen Interessen am eigenen Ort kennenzulernen. Bis auf Glancee, das wenig später von Facebook…

Weiterlesen

Viele Musiker publizieren neue Songs und Remixe bei SoundCloud. Anders als On-Demand-Dienste wie Spotify dient die Berliner Plattform für Künstler in erster Linie der Promotion. Dabei sind die Voraussetzungen ideal, den Dienst auch zur Erlösquelle zu machen. Der Löwenanteil meines digitalen Musikkonsums wird seit langer Zeit von Spotify bestritten. Und das bis vor kurzem auch einigermaßen unangefochten. Doch in den letzten Wochen beobachte ich, wie meine Spotify-Nutzung in kleinen aber durchaus vernehmbaren…

Weiterlesen

Verfechter der alten Medienwelt suchen gerne Schuldige für die Veränderungen ihrer Branche. Dabei kann man den tatsächlichen Grund kaum übersehen: In den Augen der Nutzer ist das Internet allen anderen Medienträgern ganz einfach überlegen. Wer am Donnerstagvormitag bei Facebook oder Twitter zugegen war, hatte kaum eine Möglichkeit, Videoclips des Traumtors von Zlatan Ibrahimovic im Länderspiel Schweden-England aus dem Weg zu gehen. Kein Wunder, spricht man doch bereits jetzt von einem der spektakulärsten Tore des…

Weiterlesen

Virables
Der Bereich der viralen Distribution von Videos versteht sich mittlerweile als Königsdisziplin innerhalb der Bewegtbildvermarktung im Netz und hat sich als feste Maßnahme im modernen Marketingmix etabliert. Der große Vorteile: Beim Aufruf des Players läuft das Video – anders als bei einigen anderen Online-Werbeformen – nicht automatisch an (Autoplay), sondern wird aktiv vom User gestartet (Click-to-Play). Die Werbebotschaft wird ihm also nicht unaufgefordert „aufgedrängt“, wie es beispielsweise bei den PreRolls…

Weiterlesen

Tablets sind eindeutig die besseren Geräte für den digitalen Medienkonsum. Doch ein erzwungener Selbstversuch zeigt: Wer häufig Texte im Netz veröffentlicht und viel recherchiert, für den ist der Verzicht auf einen vollwertigen Rechner noch nicht zu empfehlen. Einen Monat ist es her, da beschrieb ich, wie Tablets sukzessive und schneller als man denkt, heimische Desktop-PCs und Notebooks ablösen werden. Derartige Geräte bezeichnete ich als neue Druckmaschine in Anlehnung an die Tatsache, dass unter den…

Weiterlesen

Der deutsch-spanische Smartphone- und Tablet-Messenger yuilop fährt schweres Geschütz auf, um Marktführer WhatsApp in Bedrängnis zu bringen: Neben kostenfreien SMS bietet der Dienst ab sofort nahezu unbegrenzte Gratis-VoIP-Telefonate auf Mobilfunk- und Festnetznummern in 110 Ländern. Auch wenn sich lange darüber rätseln lässt, wie es dazu kommen konnte: WhatsApp ist der momentan unbestritten führende mobile Chatdienst mit schätzungsweise mehreren hundert Millionen Anwendern weltweit. Für die große Zahl an…

Weiterlesen

Meinung einer Coursera-Nutzerin
Immer mehr international renommierte Unis sowie eigenständige Angebote bieten Online-Kurse kostenlos und ohne Zugangsbeschränkungen an. Auch hiesige Studenten können von diesen Services profitieren. Wir stellen die wichtigsten Anbieter vor. Übervoller Hörsaal? Dröger Prof? Die wenigen guten Dozenten sind selten da, weil die lieber Beratertätigkeiten nachgehen und Vorlesungen stattdessen von ihren Assis geben lassen? Der coole Prof vom letzten Semester, der sogar die komplexesten Sachverhalte so erklären konnte,…

Weiterlesen

Moebelshop24.de
Menschen verbringen nicht selten mehr als sechs oder sogar acht Stunden pro Tag in ihren Büro- und Geschäftsräumen. Ob zuhause am Schreibtisch oder am Arbeitsplatz in der Firma - ein ansprechend gestaltetes, funktionsorientiertes und nicht zuletzt gesundheitsbewusst eingerichtetes Büro kann erheblich zur Aufrechterhaltung einer angenehmen und produktiven Arbeitsatmosphäre beitragen. Beim Online-Kauf von Möbeln für die Inneneinrichtung eines Büroraumes lohnt es sich daher, einige wichtige Kriterien zu beachten:…

Weiterlesen

Erst wollte das alteingesessene Hotelbuchungsportal HRS dem Berliner Startup JustBook die Hoteliers abspenstig machen. Nun lanciert es mit Hotels Now eine Konkurrenz-App. Ein seit Jahresanfang schwelender Konflikt zwischen einem altehrwürdigen Unternehmen und einem jungen Markteindringling findet am heutigen Montag seine Fortsetzung. Die Rede ist vom in Europa laut eigenen Angaben marktführenden Hotelbuchungsportal HRS und dem Berliner Startup JustBook. Letzteres erlaubt es Reisenden über mobile Apps, täglich…

Weiterlesen

Christoph Lange und Steffen Wicker, die zwei verbliebenen Gründer des deutschen Spotify-Konkurrenten simfy, verlassen das Unternehmen und wollen ein neues Startup aufbauen. Der Schritt kommt nicht unerwartet. Früher oder später heißt es für die meisten Startup-Gründer, sich von ihrem Baby zu verabschieden. Nur sehr wenige Entrepreneure bleiben auf unbestimmte Zeit bei ihrem Unternehmen. Zumeist verlassen Gründer im Internetsektor ihre Firmen spätestens dann, wenn sämtliche im Rahmen eines Verkaufs vertraglich…

Weiterlesen

Der Wirbelsturm Sandy hat die Ostküste der USA mit Wasser und das Netz mit Augenzeugenberichten und teilweise atemberaubenden Fotos aus dem Katastrophengebiet überschwemmt - doch nicht alle davon entsprachen der Wirklichkeit. In der Verifizierung von nutzergenerierten Inhalten und "Bürgerjournalismus2 liegt enormes Potenzial. Während Millionen US-Amerikaner im Zuge des Wirbelsturms Sandy vor allem damit beschäftigt waren, ihre Angehörigen vor der Naturgewalt in Sicherheit zu bringen, führte Sandy uns Europäern…

Weiterlesen

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind. Dieses Mal mit: PlugThe.Net – Ströme als Widgets; Placces – Locations finden; und Geodatenkodex – zentral beschwerden.  Mit PlugThe.Net bekommt das hier schon kurz vorgestellte ScanThe.Net ein kleines Schwesterchen, welches die Funktionalitäten von ScanThe.Net in ein handliches Widget verpackt. Durchaus sinnvolle Ergänzung, zumal sich kontextuelle Ströme mitunter gut in verschiedensten Kontexten…

Weiterlesen

81 Prozent der 14- bis 19-Jährigen in Deutschland sind Mitglied in einem sozialen Netzwerk. 65 Prozent der unter 30-Jährigen besitzen ein Smartphone. Aktuelle Statistiken zum digitalen Wandel hierzulande sprechen eine eindeutige Sprache. Die Deutschen gelten gemeinhin als latent technikfeindlich, was die Digitalisierung betrifft - was auch deutlich wird, wenn man den Stellenwert und Einfluss des Internets in verschiedenen Ländern miteinander vergleicht. Doch die grundsätzlich etwas stärker ausgeprägte Skepsis der…

Weiterlesen

Der Markt rund um Onlinevideos verändert sich rasant, zahlreiche Akteure sind beteiligt und versuchen, jeweils ihr Terrain abzustecken. Dieser Systematisierungsvorschlag liefert einen Überblick. Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Dr. Eva Flecken. Eine tiefergehende Betrachtung des Onlinvideo-Marktes ist im Digitalisierungsbericht 2012 erschienen (Herausgeberin: die medienanstalten). Ein PDF und die Printfassung ist hier erhältlich. Onlinevideos sind schon lange mehr als nur kurze Videoschnipsel von…

Weiterlesen

Mit GIFs assoziieren viele Nutzer die grellen, wenig ansehnlichen Grafiken und Logos auf Websites der 90er Jahre. Nach der Jahrtausendwende geriet das Grafikformat in Vergessenheit. Doch nun ist es wieder da - populärer denn je. Das GIF - Graphics Interchange Format - feiert in diesem Jahr seinen 25-jährigen Geburtstag. Was wäre das beste Geschenk, das ein zuletzt völlig aus der Wahrnehmung der Anwender verschwundenes Grafikformat zu einem derartigen Jubiläum bekommen könnte? Ein zünftiges Comeback. So soll es…

Weiterlesen

Kaum ein Markt in Deutschland ist derzeit so in Bewegung wie die Taxi-Branche. Verantwortlich sind Startups, welche sich die Optimierung eingerosteter Prozesse auf die Fahne geschrieben haben. BetterTaxi heißt der neuste Akteur im Segment. Deutsche Startups haben eine neue Lieblingsdomäne: Taxibestell-Apps. Nach dem Erfolg von Pionier myTaxi, das gerade den US-Markt betritt, versucht sich seit einigen Monaten das wie myTaxi aus Hamburg stammende Jungunternehmen taxi.de in diesem Segment, und nun folgt mit…

Weiterlesen

Das mobile Streamen von Fernsehinhalten hat einige Nachteile. Das Berliner Startup dailyme umgeht diese, indem es Inhalte über WLAN herunterlädt und sie offline verfügbar macht. Egal ob in der Bahn, im Wartezimmer oder auf dem Laufband im Fitnessstudio - manche Menschen mögen es, unterwegs auf dem Smartphone ihre Lieblingsserie anzuschauen oder sich über das Tagesgeschehen zu informieren. Doch instabile mobile Datenverbindungen, niedrige monatliche Trafficlimits und ein Mangel an für mobile Geräte optimierten…

Weiterlesen

Groupon lanciert in den USA ein iPad-basiertes Kassensystem für Restaurants, Bars und Cafés. Damit entsteht für Orderbird, den Berliner Pionier auf diesem Gebiet, ein mächtiger Wettbewerber. Bisher konnte sich Orderbird, Anbieter eines iPad-basierten Kassensystems für Gastronomen und eines der innovativsten Startups aus Berlin, relativ ungehindert ausbreiten. Und obwohl die Hauptstädter derzeit lediglich im deutschsprachigen Raum aktiv sind, hielt sich ernstzunehmende Konkurrenz auch in ausländischen Märkten und…

Weiterlesen

Vor 150 Jahren veränderte die Erfindung der Telegrafie die Welt und zog Menschen rund um den Globus in ihren Bann, begleitet von sowohl utopischen Hoffnungen als auch schwarzmalerischen Befürchtungen. Die vielen Parallelen zum Zeitalter des Internets sind erstaunlich. In der Regel veröffentlichen wir keine Buchrezensionen. Aber wie immer bestätigen Ausnahmen die Regel - heute mache ich eine. Denn im Blog von Autor und Journalist John Battelle stieß ich jüngst auf eine Buchempfehlung, die sich als hervorragender…

Weiterlesen

Smartphone-Nutzer in Pausen und Wartezeiten in spontane Arbeitskraft zu verwandeln, liegt im Trend. Die Erfahrungen von StreetSpotr und WorkHub zeigen: Nutzer von dem Konzept zu überzeugen, ist kein Problem. Woran es noch mangelt, sind Auftraggeber. Smartphone-Nutzer in kleinen Pausen und Wartezeiten als mobile Arbeitskraft heranzuziehen und bezahlte Kleinstaufgaben erledigen zu lassen - diese Auslegung des Crowdsourcing-Prinzips ist einer der Trends des Jahres 2012. Bereits im Januar ging das Berliner Startup…

Weiterlesen

Viele Startups und Internetfirmen setzen für eine koordinierte Medienberichterstattung auf Sperrfristen. Doch dieses für Redakteure eigentlich praktische PR-Instrument verliert sukzessive an Glaubwürdigkeit. Zur gestrigen Neuigkeit aus dem Hause Rdio gab es eine Sperrfrist: Um vorab die Informationen zum neuen "Artist Program" des kalifornischen On-Demand-Dienstes zu erhalten, mussten wir zusagen, den Artikel nicht vor 9:30 Uhr am Dienstag zu publizieren. Derartige Embargos zum Ziele der zeitgesteuerten,…

Weiterlesen

Die Münchner App-Schmiede 7creo adaptiert das Konzept der rasant wachsenden US-Smartphone-Anwendung Thumb für deutschsprachige Nutzer. qwavr erlaubt iPhone- und Android-Anwendern das spontane Einholen von Meinungen. Viele lokale Adaptionen erfolgreicher US-Dienste lassen eine handfeste Existenzberechtigung vermissen. Das Netz ist global und das Gros der an Endnutzer gerichteten Services aus dem Ausland kann problemlos auch von deutschen User verwendet werden - gerade im Social-Web-Segment. Doch einige Ausnahmen…

Weiterlesen

Die hiesige Startup-Szene unterscheidet sich in vielen Punkten von der US-amerikanischen. Ein gravierender ist der Blick auf die Konsequenzen aus gescheiterten Vorhaben. Doch mittlerweile bewegt sich hier auch in Deutschland etwas. Man liest und hört es immer wieder: In Deutschland herrscht eine zu fatalistische Sichtweise auf das Scheitern von jungen Unternehmen - im Gegensatz zu den USA, wo Trial & Error ein ganz normaler Aspekt von Entrepreneurship ist. Wer hierzulande einmal ein Startup in den Sand gesetzt…

Weiterlesen

Das Wiener Startup mySugr will die Lebensqualität von Diabetikern erhöhen. Gamification und Sponsoring sollen dabei helfen, Nutzer zur erforderlichen Dateneingabe zu bewegen. Wir haben eine besondere Sympathie für Startups, die digitale und mobile Technologien dafür verwenden, verbreitete Probleme der Menschen zu lösen oder bestehende Problemlösungsverfahren nennenswert zu optimieren - etwas, das uns in der boomenden Internethauptstadt Berlin zur Zeit noch zu selten geschieht. Entsprechend interessiert waren wir,…

Weiterlesen

Im März gab Twitter die Übernahme von Posterous bekannt. Seitdem ist die Blogplattform ein im Sterben liegender Patient. Jetzt mehren sich die Anzeichen, dass das Leiden bald ein Ende hat. Als Twitter im März die Übernahme der schlanken Bloggingplattform Posterous bekannt gab, läuteten bei den verbliebenen Anwendern des kalifornischen Startups die Alarmglocken: Schon davor war deutlich geworden, dass sich die Nutzerzahlen des Unternehmens weit weniger dynamisch entwickeln als die des Konkurrenten Tumblr. Dieser…

Weiterlesen

Das norwegische Seitensprungportal VictoriaMilan expandiert in den deutschsprachigen Raum. Menschen in Beziehungen sollen dort prickelnde Affären finden können. Doch wer den Dienst diskret wieder verlassen will, wird nochmals zum Bezahlen gezwungen. Seitensprünge - nicht gerade ein Thema, über das Menschen gerne offen sprechen, aber trotzdem ein verbreitetes Vorkommnis in zahlreichen Beziehungen und Ehen. Der Norweger Sigurd Vedal erkannte vor zwei Jahren die Marktlücke für eine Onlineplattform, die sich explizit…

Weiterlesen

Nach den ersten drei Wellen der globalen Vernetzung sind die Anfänge der vierten Welle sichtbar: Der menschliche Körper wird ans Web angeschlossen. Google Glass ist der erste Vorläufer. Ralf Wienken ist technischer Redakteur und verantwortlich für den Bereich technische Kommunikation der Xinfo Wieland Sacher GmbH. Die globale Vernetzung, die mit der Verbreitung des Internets in den neunziger Jahren ihren Anfang nahm, ist oft als wellenförmiger Verlauf analysiert worden. Die meisten Forscher unterscheiden drei…

Weiterlesen

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!