<< Themensammlung Digitale Wirtschaft

Digitale-Geschäftsmodelle

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

veohtv.gif
Vor wenigen Tagen startete VeohTV seine Beta-Phase. Damit steigt Veoh, bisher bekannt für seinen gleichnamigen YouTube-Konkurrenten, in den boomenden Markt des Desktop-Internet-TVs ein. Im Gegensatz zu Joost und Babelgum, die eigens akquirierte Inhalte senden, und auch anders als Zattoo, das klassische Fernsehsender ins Internet streamt, ist VeohTV ein Aggregator für bereits im Internet befindliche Videos. Der Dienst ist am ehesten vergleichbar mit Democracy, allerdings intuitiver, einfacher zu bedienen und damit…

Weiterlesen

abos4
In den USA schrammen viele namhafte Blätter dicht an der Grenze zur Gratispublikation. Auflage ist alles, aber ganz gratis darf man offenbar nicht sein. Gleich vorneweg: Ich habe (noch) nicht recherchiert, wie es sich in den USA genau verhält mit Auflage und Beglaubigung ebendieser - aber als Leser fällt mir der Abopreis-Krieg hierzulande auf. Kaum eine Zeitschrift oder eine Zeitung, die mir nicht Rabatte auf einem Abo anbietet, welche bisweilen die Frage aufwerfen, warum man mich überhaupt noch mit einer…

Weiterlesen

YouTube Alternativen (Bild: Pixabay) YouTube Alternativen (Bild: Pixabay)

Youtube & Co.

Wer Videos im Netz anschauen will, der muss dafür nicht auf YouTube zurückgreifen. Es gibt eine Vielzahl an Alternativen. Wir nennen die größten Konkurrenzen und echte Geheimtipps.

Weiterlesen

Tage, nachdem alle Medien über das Video berichtet haben, auf dem der französische Präsident Nicolas Sarkozy betrunken sein soll, hat sich der angeblich von Wladimir Putin mit Wodka Abgefüllte geäussert. In der Zeitung Le Parisien. Er sagte dem Blatt: J'étais en retard, j'ai donc monté les escaliers quatre à quatre, raconte-t-il. Je n'avais rien de particulier à dire. J'ai donc demandé s'il y avait des questions. Je ne bois pas une goutte d'alcool. Je n'ai pas de mérite : je n'aime pas cela. Ich wage trotz…

Weiterlesen

Frank A
Frank A. Meyer, Citoyen, hat erstmals nach fünf Jahren ein längeres Interview gewährt, dem Schweizer Journalist. Er findet den Auflageneinbruch der Bezahlzeitungen unerheblich, liebt die Boulevardzeitung Österreich und sieht sich als junger Journalist mit vierzig Jahren Berufserfahrung. Nicht etwa als Dinosaurier. Das Interview wurde schon länger gemacht, gedruckt und verteilt - doch zwischen Berlin und Zürich, wo zurzeit sowohl Herr Meyer als auch ich hin- und herpendeln, ist das wohl Anfang Mai erschienene…

Weiterlesen

Ich finde ja Second Life unter anderem deshalb so uninteressant, weil die Grafik so mies ist. Aber klar, wenn die sich verbessert, so in zwei, drei, vier Jahren, dann ist das was gaaanz anderes: Direktlink zum Video bei YouTube [via xpunktnull.de]Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Weiterlesen

zweinull.cc versorgt Euch mit einem Mix aus interessanten, exklusiven und unterhaltsamen Inhalten rund um aktuelle Internetgeschehnisse. Gerne würden Michael und ich wissen, worüber Ihr mehr lesen möchtet. Welche Themen sollten wir ausführlicher behandeln? Was interessiert Euch derzeit besonders? Von welchem heißen Trend hört man Eurer Ansicht nach momentan noch viel zu wenig? Schickt uns Eure Anregungen und Vorschläge per Mail an info at zweinull.cc. Übrigens: zweinull.cc macht keine Sommerpause. Während Ihr am…

Weiterlesen

yumondo.gif
Vor einigen Wochen startete das Berliner Unternehmen Metaversum seine internationale Empfehlungsplattform Yumondo. Wie viele andere Web-2.0-Dienste auch soll Yumondo von seinen Nutzern leben. Robert Tiedt, bei Metaversum für das Marketing zuständig, stellt sich den Fragen von zweinull.cc. Er erläutert, wie man sich aus der Flut neuer Social Networks hervorheben möchte, warum man in Deutschland auch ohne deutsche Sprachversion erfolgreich sein kann und wie sich seiner Ansicht nach das Web 2.0 weiterentwickeln wird. …

Weiterlesen

Stewart Butterfield entschuldigt sich für Flickrs Vorgehen und sein Schweigen - und liefert den Hack zur Umgehung der Zensur. Aus dem Blog von Flickr-Sprecherin Heather Champ: Die Europa-Reise des Flickr-Teams ist von der fröhlichen Lancierungsparty zur endlosen Telefonkonferenz verkommen. Stewart Butterfield, der Gründer der von Yahoo übernommenen Foto-Webseite Flickr, hat sich endlich zur Kontroverse rund um die "Zensur" der Fotoseite für deutschsprachige Kunden verlauten lassen. Fazit: Wir hören Euch zu,…

Weiterlesen

Wenn man die aktuellen Entwicklungen im Web betrachtet, dann lässt sich ein Trend ganz klar erkennen: Immer mehr klassische Desktop-Applikationen wandern vom heimischen Rechner ab ins Netz. Auch wenn sich viele dieser Applikationen derzeit noch bestenfalls im Beta-Stadium befinden, ist die Tendenz dennoch deutlich. Doch wo liegen die Vor- und Nachteile dieser Anwendungen? Wie kann man als Betreiber damit Geld verdienen? Wie sieht das Ganze aus Entwicklersicht aus? Dieser Artikel versucht, einen Überblick über das…

Weiterlesen

Der nächste Relaunch einer Tageszeitungs-Website ist da: Seit heute erscheint die taz in neuem Gewand. In neuem, aber nicht unbedingt besserem. Das erste, was auffällt beim Besuch der neuen taz-Website, das ist der massige schwarze Balken, der am linken Seitenrand klebt und am oberen Ende nach rechts abknickt, um sich zwischen Werbebanner und Hauptnavigation zu quetschen. Screenshot klicken für größere Ansicht Drei Fragen zu diesem Balken: 1. Was? 2. soll? 3. das? Es schien mir vorhin fast, als sei mein…

Weiterlesen

stagespace.gif
SecondLife bekommt Konkurrenz aus Deutschland. Die StageSpace AG aus Karlsruhe hat die öffentliche Beta-Phase ihrer virtuellen Welt StageSpace gestartet. Ähnlich wie bei SecondLife können sich registrierte Nutzer mit Avataren durch eine Online-Welt bewegen. Glaubt man den Presseinfos von StageSpace, so ist das Angebot aber alles andere als eine Kopie von Second Life. Die zwei entscheidenden Unterschiede: 1. StageSpace ist browserbasiert läuft direkt im Browser ab. Im Gegensatz zu SecondLife muss keine Software…

Weiterlesen

Wodka
Viele Blogs verlinken zurzeit ein Video, auf dem der französische Präsident Nicolas Sarkozy angeblich betrunken sein soll. Nun auch die Financial Times Deutschland. Was macht der Frankreich-Korrespondent der Financial Times Deutschland, Heimo Fischer? Er sitzt in Paris und er guckt YouTube-Videos. Genauer gesagt: Er guckt ein YouTube-Video, das in mehreren Versionen zu finden ist und bisher einige Millionen Male angesehen wurde. Es ist ein kurzer Ausschnitt aus dem belgischen Fernsehen, in der der französische…

Weiterlesen

Rund 90 Prozent der deutschen Internetnutzer verwenden Google als primäre Suchmaschine für den alltäglichen Gebrauch. In den USA landen knapp die Hälfte aller Suchanfragen bei Google. Das ist zwar weit weniger als in Deutschland, aber dennoch eine klare Marktführerschaft. Alt Search Engines, ein Blog, der sich der Berichterstattung über alternative Suchmaschinen abseits von Google widmet, initiiert aus diesem Anlass einen Tag ohne Google. Am morgigen Dienstag sollen alle Internetnutzer auf Google und die vier…

Weiterlesen

Focus Tillmanns
In einer Welt, in der alles offen und nichts mehr verdeckt ist, gibt es einige letzte Tabus. Was Leser der taz wissen dürfen, kann Lesern der Zeit nicht zugemutet werden. Gleich zu Beginn die Warnung. Wer sich nicht für dunkle Orte und vermeintlich abseitige Themen begeistern kann, fährt wohl am Besten, wenn er nun einfach weiterscrollt. Für alle anderen: Es geht um einen am Samstag in der taz erschienenen Artikel von Baltazar Castor, der sich dem männlichen Anus widmet. Als Einführungstext dazu heisst es: Ein…

Weiterlesen

mrlee catcam
Im Auftrag seines Herrchens schiesst Mr. Lee Fotoreportagen seiner Tagesabläufe. Dem Kater gelingen sensationelle Dokumentationen. Es ist Katzen-Bürgerjournalismus der Extraklasse. Ein Tag im Leben einer deutschen Katze - was gibt es spannenderes, als herauszufinden, was unsere zweitbesten Freunde auf ihren Ausflügen jeweils so treiben? Dank Mr. Lee, dem schleichenden Katzen- Reporter, wissen wir es jetzt. Sie sitzen unter Autos und warten auf bessere Zeiten. Sie hängen mit andern Mietzen ab oder gockeln gegen…

Weiterlesen

G8-Wellness
Um die 5000 Journalisten arbeiten im Pressezentrum Kühlungsborn an der Berichterstattung über den G8-Gipfel in Heiligendamm. Da aber dort wenig passiert, trinken einige von ihnen Champagner, lassen sich massieren und sitzen in der Sonne. Screenshot spiegel.de Journalist ein toller Beruf, hab ich gestern beim halbstündigen Zapp-Lobpreis auf guten Journalismus gelernt. Das Medienmagazin ist bei seinen Nachforschungen "auf engagierte Aufklärer und mutige Reporter, vorbildliche Rechercheure und solche, die es…

Weiterlesen

Auch wenn in Blogs und Branchenmedien regelmäßigen über eine mögliche neue Internetblase diskutiert wird, so sind sich die meisten Experten einig, dass die aktuelle Entwicklung nicht mit der Gründungs- und Investitionswelle um die Jahrtausendwende vergleichbar ist. Im Gegensatz zu damals nutzt mittlerweile ein großer Teil der Bevölkerung das Internet, die technischen Rahmenbedingungen ermöglichen qualitativ hochwertigere und vielseitigere Webangebote und das Onlinewerbevolumen steigt unaufhörlich. Damit sind die…

Weiterlesen

Der Texaner Ron Paul ist der republikanische Aussenseiter im US-Wahlkampf. Der Kriegsgegner wird von den Medien systematisch totgeschwiegen - und vom Publikum favorisiert. Er ist gegen eine Rolle der USA als Weltpolizei, er hat gegen den Krieg gestimmt, er sieht die Gründe für 9/11 nicht im Kampf der Kulturen, sondern in der amerikanischen Aussenpolitik, und ob Schwule in der Armee akzeptiert werden müssten, diese Frage stelle sich für ihn gar nicht: Laut Verfassung müssten alle Menschen die gleichen Rechte haben…

Weiterlesen

Ein Text von Roger Schawinski in der Weltwoche beleuchtet bisher noch nicht bekannte Ergebnisse der Readerscan-Methode. Ein Artikel aus der letzten Woche muss noch nachgereicht werden. Es ist der Text mit dem Titel "Mentale Leichenstarre" (weltwoche.ch, leider nur für Abonnenten zugänglich). Geschrieben vom ehemaligen Medienunternehmer und Senderboss Roger Schawinski. Es geht darin um Readerscan, eine Printprodukt-Messmethode von Carlo Imboden, der wir uns auch schon gewidmet haben. Roger Schawinski, der zurzeit…

Weiterlesen

Jaruzelski
Gute, lesenswerte Stories, die tatsächlich passiert sind, sind rar. Dennoch müssen täglich die Zeitungen gefüllt werden. Online muss alle paar Stunden was neues her. Damit das auch geht, machen die Marktführer aus einer Geschichte zwei. Zuerst wird sie teilweise richtig vermeldet, danach ganz richtig. Vielleicht. Hier zwei Beispiele, an denen vor allem, wenn nicht ausschliesslich, die Transparenz zu loben ist: Screenshot spiegel.de (Geschichte vom 03.06.2007 / Geschichte vom 04.06.2006 - rote Umrandung von…

Weiterlesen

MediaMaster
Ab und an stößt man im Netz auf richtige Killerapplikationen. Internetdienste, bei denen man kaum geglaubt hat, dass diese so möglich wären. MediaMaster ist solch ein Kandidat. Das Unternehmen mit Sitz im von Internet-Startups bevölkerten Silicon Valley bietet einen Service an, bei dem Nutzer ihre Musik-Sammlung browserbasiert online speichern und streamen können. MediaMaster ist nicht der erste Dienst, der dies versucht. Doch er ist wohl der erste, bei dem das tatsächlich funktioniert und der dazu komplett…

Weiterlesen

Frankfurter Rundschau Cover
Die Frankfurter Rundschau versucht ein letztes Mal, sich am Leben zu erhalten und handelt mit einer Umstellung des Formats. Wir schreiben ein paar spontane Eindrücke über die Erstausgabe sowie eine Presseschau dazu. Dass es sich um die letzte Chance der Frankfurter Rundschau handelt, ist keine Erfindung von mir, sondern steht in der Konkurrenz aus Frankfurt, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Volker von rhein-main.net prophezeit gar "in nicht allzu langer Zukunft den Weg alles Irdischen". Zumindest am Tag 1 im…

Weiterlesen

In meinem erstem Artikel der Semantic Web-Serie habe ich die Grundidee hinter dem semantischen Web beschrieben. Im zweiten Artikel der Serie möchte ich mich nun dem aktuellen Stand der technischen Umsetzung widmen. Bevor ich das mache möchte ich allerdings betonen, dass ich kein ausgewiesener Experte in diesem Fachgebiet bin, sondern nur ein an der Thematik interessierter Anwender. Ebenso lässt sich in dem begrenzten Rahmen hier nicht jede Facette bis ins letzte Detail beschreiben, vielmehr möchte ich einen…

Weiterlesen

popurius.gif
Unter der Bezeichnung «Lieblingsseite« werde ich in unregelmäßigen Abständen Internetangebote vorstellen, die sich in meinem Surfalltag bewährt haben und einen echten Mehrwert bieten. Manchmal sind es die ganz simplen, unspektakulären Sites oder Dienste, die einen langsam in ihren Bann ziehen, ohne dass man es überhaupt merkt. Tage oder Wochen später hat man dann womöglich einmal Zeit zur Selbstreflexion und erkennt, dass man eine neue Lieblingsapplikation hat. So ging es mir gestern mit popuri.us. Seit ich im Zuge…

Weiterlesen

Am vergangenen Freitag veröffentlichte Handelsblatt Online ein Interview mit Norbert Bolz, Professor für Medienwissenschaften an der TU Berlin, über das Web 2.0 und die zukünftige Welt der Medien. Bolz, der neben seiner Professur auch als Zukunftsforscher für das Trendbüro arbeitet und einen Hang zum Philosophischen hat, erkennt einen enormen Zeitverbrauch der partizipatorischen Medien des Web 2.0. Dieses bezeichnet er als Jugendkultur, bei der außenstehende Organisationen Probleme haben, teilzunehmen, ohne sich…

Weiterlesen

Gerne werfen wir bei zweinull.cc ab und zu einen Blick über den großen Teich und betrachten das Internetgeschehen in den USA. Zum einen, weil die Ausmaße des Onlinebooms dort um ein Vielfaches größer sind als in Europa und zum anderen, weil sich mit der Beobachtung dortiger Internettrends häufig Voraussagen für die Entwicklung des hiesigen Marktes machen lassen. Das dominierende Internet-Thema der vergangen Woche war der Start einer Entwicklerplattform für das Social Network Facebook. "Facebook Platform" ermöglicht…

Weiterlesen

espace media group
Tamedia und Espace Media Groupe schliessen sich zusammen: Das Zürcher Verlagshaus von "Tages-Anzeiger", "Sonntags Zeitung", "Facts" und andern übernimmt für 205 Millionen CHF und 600'000 Aktien den Verlag von "Berner Zeitung", "Bund" und anderen. Der Berner "Bund" berichtet auf seiner Online-Frontseite an erster Stelle über die Bedenken der Gewerkschaften gegenüber dem Zusammenschluss, der am Donnerstag (24 Mai) Morgen in einem Communiqué der Tamedia und der Espace Group verkündet wird. Dieweil sucht das…

Weiterlesen

xing2.gif
Deutschlands größtes und einzig relevantes Social Network im Business-Bereich, Xing, erweitert sein Tätigkeitsfeld. Seit kurzem steht ausgewählten Beta-Testern der Marketplace zur Verfügung. Dort können zahlende Premium-Mitglieder (derzeit) kostenlos inserieren und freie Jobs bei den gut zwei Millionen registrierten Xing-Anwendern bekannt machen. Verschiedene Kriterien ermöglichen es, die Suche nach dem passenden Angebot genau einzugrenzen. Die Beta-Version beschränkt sich auf die Stellensuche. Bereits angezeigt…

Weiterlesen

Oliver Gehrs Screenshot von watchberlin.de
Ist schon eine Woche alt, aber im noch aktuellen Tip schreibt Oliver Gehrs, Chefredaktor der Zeitschrift Dummy sowie wöchentlicher Video-Ratgeber, ob man den Spiegel kaufen soll oder eher nicht, was er von Berliner Journalisten denkt. Der Text trieft nur so von schlagenden Sätzen - man weiss gar nicht, welchen man lieber zitieren möchte. Leider ist er online nicht verfügbar, also muss man das: Unfähigkeit schützt im Journalismus leider nicht vor Karriere - eher im Gegenteil. In den Leitungen der Redaktionen…

Weiterlesen

Picture: flickr-User isotopp
Tim und Struppi im Land der Deutschen (+) (taz.de, Gabriel Montua) Heute vor 100 Jahren wurde der belgische Zeichner Georges Remi geboren. Unter dem Künstlernamen Hergé sollte er zum Vater von Tintin alias "Tim und Struppi" werden - und in diesen Comics immer wieder sein ambivalentes Verhältnis zu einem bedrohlichen Nachbarn reflektieren: Deutschland. Warum fürchteten Tim und Struppi Asterix, Mr. Farr? (faz.net, Andreas Platthaus) Am 22. Mai wäre Hergé, der Zeichner von "Tim und Struppi", hundert Jahre alt…

Weiterlesen

Die drei beliebtesten Web-2.0-Angebote bei deutschen Internetnutzern sind Wikipedia, YouTube und MyVideo. Laut Nielsen/NetRatings besuchten im Februar 2007 12,3 Millionen Deutsche Wikipedia. Damit erreicht die freie Online-Enzyklopädie hier zu Lande rund 33 Prozent aller Internetuser, im Gegensatz zu 27 Prozent in den USA und 25 Prozent in Großbritannien. In der Popularität auf Platz 2 steht bei den deutschen Usern YouTube mit 4,9 Millionen Besuchern im Februar, gefolgt von MyVideo auf dem dritten Platz. Das…

Weiterlesen

Eines der Grundprinzipien im Marketing ist es, ein Unternehmen, ein Produkt oder eine Dienstleistung von der Masse abzuheben. Das damit geschaffene Alleinstellungsmerkmal (Englisch "Unique Selling Proposition", USP) sorgt für eine geringe Verwechslungsgefahr und eine wachsende Kundenbindung. Dies gilt in nahezu allen existierenden Märkten. Auch das Internet macht keine Ausnahme. Doch offenbar ist das bei manch einem Betreiber von Web-2.0-Angeboten noch nicht angekommen. Egal wie gut die Idee hinter einer Webseite…

Weiterlesen

Mit einem ausschliesslich aus Disney-Filmen zusammengeschnittenen Video erklärt ein Team der Uni Stanford den erlaubten Gebrauch von urheberrechtlich geschütztem Material. Sie sind nicht immer leicht zu verstehen, die Sätze, welche das Team des Fair-Use-Projects der Uni Stanford aus den Dialogen von insgesamt 27 (!) Disney-Filmen zusammengeschnitten hat - aber sie machen um so mehr Spass. In fünf Kapiteln erklärt das zehnminütige Filmchen, worum es beim Copyright geht (Geld) und unter welchen Umständen man es…

Weiterlesen

last.gif
Last.fm, die mit mehr als 20 Millionen Mitgliedern weltweit größte Social-Music-Community, zeigt ab sofort auch Musikvideos. Genau wie bei den individuellen Audiostreams, die zum Hörverhalten und Musikgeschmack des jeweiligen Nutzers passen, soll es in Kürze personalisierte Videochannels geben. Als eines der ersten Videos steht "Silent Shout" von der australischen Band "The Knife" zum Streaming bereit. Interpreten und Labels können seit einigen Tagen Videos auf die Seite stellen. User, die nach einer bestimmten…

Weiterlesen

Die Zahl der Videoportale im Netz wächst unaufhaltsam. Viele Dienste versuchen, sich in irgendeiner Form vom Marktführer YouTube abzugrenzen. Andere, wie TrTube oder RuTube, zeigen sich ganz ungeniert, was das Nachahmen das Originals betrifft. Auch in Deutschland sind in letzer Zeit einige neue Angebote aufgetaucht. Da der Markt klassischer Mainstream-Videosites mit Sevenload, Clipfish und MyVideo jedoch schon dicht besetzt ist, konzentrieren sich die Neulinge lieber auf ergänzende Dienste oder machen es sich in…

Weiterlesen

Der Begriff «Semantisches Web« ist zwar nicht wirklich neu aber trotzdem für viele noch eine nebulöse graue Wolke. Da das Thema aber immer mehr an Fahrt gewinnt (siehe etwa diesen oder auch diesen Artikel bei Heise) ist das Grund genug für zweinull.cc, sich dem Thema semantisches Web in einer Serie von insgesamt vier Beiträgen etwas ausführlicher zu widmen. In diesem Artikel werde ich allerdings erstmal nicht allzu weit ins Detail gehen, sondern nur die grundsätzliche Idee hinter dem semantischen Web vorstellen.…

Weiterlesen

IMG 3126
Heute hab ich mal wieder Focus gelesen. Und dabei gelacht, obwohl es gar nichts zu lachen gab. Wegen diesem Foto hier: Kann ja sein, dass es das einzige Foto war mit Gabriele B. drauf. Wahrscheinlich hätte man einen Teil der Haare wegmachen müssen, wenn man ein Bild ohne Spongebob hätten haben wollen. Nichts gegen Anonymisierung, aber wäre in diesem Fall kein Bild nicht besser gewesen? Es ist absurd, aber wenn ich das Bild anschaue, kann ich mich nicht der Idee verwehren, dass man auch Spongebob hätte…

Weiterlesen

zattoo.gif
Update: Zattoo Deutschland ist gestartet. zweinull.cc hat Einladungen zur Beta! Neben Joost sorgt derzeit noch ein weiteres Internet-TV-Projekt für viel Vorfreude bei den deutschen Internetnutzern: Zattoo. Häufig werden beide Dienste im selben Atemzug genannt. Dabei haben sie abgesehen von der Tatsache, visuelle Inhalte mittels P2P-Technik über das Internet zu übertragen, nicht viel gemeinsam. Zweinull.cc stellt Zattoo vor und hat dazu Sugih Jamin, Chairman und Technischer Direktor bei Zattoo, befragt. Zattoo…

Weiterlesen

Mit ziemlicher Verspätung blätterte ich heute durch die Printausgabe 17 des Marketing-Magazins Werben & Verkaufen vom 26. April. Darin enthalten war eine Verlagsbeilage rund um den Internetkonzern United Internet Media. Dieser startete vor kurzem in Konkurrenz zu MySpace und Bloomstreet sein eigenes soziales Netzwerk unddu.de unter dem Markendach von WEB.DE. In einem Interview nehmen Matthias Greve, Vorstand 1&1 Portale, und Matthias Ehrlich, Vorstand 1&1 und Vorstand United Internet Media, ausführlich Stellung zu…

Weiterlesen

Und hier noch die News des Tages (sorry, kein Video), frisch ab meinem bevorzugten Lokalsender (nicht wirklich. KTVU2 ist ein Fox-Affiliate) in San Francisco. Weil die Lokales vorziehen, nahm der 30-Sekunden-Beitrag einen prominenteren Platz ein als Bush bei den Tornado-Opfern, Ex-Generale gegen Bush, chinesische Handelszusagen in Milliardenhöhe für Kalifornien etc. Es war ein ausgewachsener Beitrag mit Augenzeugenbericht vom Schulhaus, wo das Hörnchen in ein Klassenzimmer rannte, einem Vater das Hosenbein rauf…

Weiterlesen

Die eigenartigen Verstümmelungen medialer Online-Texte: «Facts» ist ziemlich lückenhaft. Ich hab's immer gewusst: Die Bequemlichkeiten moderner Redaktionssysteme (das ist die Software, mit welcher Journalisten ihre Texte direkt ins Layout-System ihrer Zeitung schreiben) werden sich irgendwann rächen. Den Beweis hatte ich schon lange vor Webmania, als Zeitungen ausschliesslich auf Papier erschienen und es vermeintlich egal war, wie ein Text ausserhalb von QuarkExpress aussah. In der Schweizerischen Mediendatenbank,…

Weiterlesen

Scribd
Das Web 2.0 muss nicht nur der Unterhaltung und dem Kennen lernen interessanter Menschen dienen. Es eignet sich auch sehr gut zur Sammlung des weltweiten Wissens, wie Wikipedia und Freebase zeigen. Mit Scribd steht nun ein weiterer Dienst mit dem Prädikat "pädagogisch wertvoll" vor dem internationalen Durchbruch. Das bescheidene Ziel der kleinen Firma aus San Francisco: der Aufbau der weltweit größten Sammlung an Dokumenten. Die Funktionsweise von Scribd ist der populärer Video-Portale sehr ähnlich: Benutzer können…

Weiterlesen

Die User-Revolte bei Digg hat deutlich gemacht, wie leicht ein Web-2.0-Angebot mit Fokus auf User Generated Content außer Kontrolle geraten kann. Enrico Kern, Mitbegründer der deutschen Social-News-Plattform YiGG, im Interview mit zweinull.cc: Hallo Enrico. Digg-Chef Kevin Rose hat sich dem Druck der Community gebeugt und den gelöschten Artikel mit dem HD-DVD Key wieder veröffentlicht. Hast Du Verständnis für seine Entscheidung? Verständnis ist vielleicht das falsche Wort. Sagen wir mal, ich kann das…

Weiterlesen

Vor ein paar Tagen Alarm bei der Schweizer Boulevardzeitung Blick: Einer bekannten Sängerin (Britney Spears) wurde in den Ausschnitt fotografiert. Blick nannte sie deswegen Luder und, Originalität vermissend, "Slip-Nie Spears". Das war am letzten Freitag, dem 27.04.2007. Dann durften wir am am Montag, dem 30.04.2007, die Eisbergspitzen von Victoria Beckham bewundern (die Frau eines prominenten Fussballers). Eine Story, die laufs des Tages den Toprang der Zugriffe erreichte. Zur Geschichte kam es laut Blick Online…

Weiterlesen

IMG 2701
John Twenty, seit Jahren täglicher Verbrecherjäger in Comicform bei 20 Minuten, hat besonderes Talent, den Lesern Produkte näher zu bringen (siehe auch hier). In der gestrigen Ausgabe schaffte er es, sowohl das unter dem Strip beworbene Nokia 2610 als auch das damit verknüpfte Angebot NATEL easy xtra-liberty von Swisscom Mobile zu erwähnen. Das Handy ist sogar so gut, dass es der Hund frisst. Ist ja alles grossartig, nur: Die Deklaration, dass es sich bei der ganzen Seite um Werbung handelt, ist nicht zu finden -…

Weiterlesen

jubii-banner.png
Neben Unddu ging diese Woche ein weiterer neuer Dienst online: Lycos startete wie angekündigt Jubii - in der ersten Ausbaustufe mit einem E-Mail Client, einem Messenger sowie einem Datei-Austausch-Service. Weitere Dienste wie JubiiWorld (Chat), JubiiDate (Single-Börse) und JubiiPages (Homepage-Baukasten) folgen noch. Die Registrierung ist recht simpel gehalten und begnügt sich mit der Angabe von Vor- und Nachname sowie Wohnort und Alter und geht alles in Allem schnell von der Hand. Hat man sich registriert und…

Weiterlesen

MusicStar-Finalist Sebastian «Baschi» Bürgin (sechster in der ersten Staffel, aber Sieger über alle drei Staffeln bei der Medienpräsenz) wird vorgeworfen, in seiner Doku-Soap «Baschi National» wiederholt zu schnell gefahren zu sein - mit dem Kameramann daneben, daher kam es überraschenderweise raus. Heute zeigt er Reue in einem Artikel bei 20 Minuten: «Ich hasse mich für das, was ich gesagt habe». Und gibt einen Einblick in sein differenziertes Wertesystem: Bist du dir bewusst, dass du für gewisse Leute ein…

Weiterlesen

Etwas später als ursprünglich angekündigt ging heute www.unddu.de an den Start. Derzeit sind allerdings noch nicht alle Module verfügbar, diese werden erst nach und nach freigeschaltet. Was mir dabei auf den ersten Blick sauer aufstößt: Um sich registrieren zu können, muss man sich vorher bei WEB.DE oder GMX eine E-Mail-Adresse holen. Warum jemand, der diesem sozialen Netzwerk beitreten will, erst eine neue Freemail-Adresse aufgezwungen bekommt, entschließt sich dabei völlig meiner Kenntnis. Bei beiden Anbietern…

Weiterlesen

Auf der Suche nach der "Hotdoll", der Hunde-Sex-Puppe, auf 20Minuten.ch: Aha.Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Weiterlesen

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!