<< Themensammlung Digitale Wirtschaft

Digitale-Geschäftsmodelle

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

Die TV-Falle
Medienpionier Roger Schawinski war bis 2006 Senderchef bei Sat.1 in Berlin. Nun hat er über diese Zeit ein Buch geschrieben: "Die TV-Falle". Wir haben es gelesen und schreiben darüber. Ausführlich. An jedem Morgen um 8:08 Uhr kamen erste Zahlen per SMS. Keine zehn Minuten später die Details auf dem Blackberry. Jeder Tag von Roger Schawinski, Senderchef von Sat.1, begann mit der Quote vom Vortag. Und mit der Quote beginnt auch "Die TV-Falle", sein Buch über die Zeit beim großen deutschen Privatsender. Die Quote.…

Weiterlesen

wams
Ja, das geht noch weiter. Herr Piëch hat nicht nur 12 Kinder und einen Sohn (also doch 13?!), er verbittet sich auch, ihm nachzusagen, dass er Sachsen nicht ausstehen könne, weder Nieder- noch Angel-. Dann ist ja jetzt alles klar. Welt am Sonntag, 19.08.2007 (Danke an Michael Santen)Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Weiterlesen

Ein neues Karriere-Netzwerk sorgt derzeit für Gesprächsstoff in den deutschen Blogs. Fellowweb ist ein kürzlich gelaunchtes Social Network, das Jugendliche bei der Berufs- und Studienwahl unterstützt und sich als eine Art junges Xing positioniert. Drei frischgebackene Uni-Absolventen haben im April die Fellowweb GmbH gegründet und trommeln nun ordentlich für ihren Dienst. In einem Versuch, Neumitgliedern Arbeit abzunehmen, wurde von Fellowweb ein Tool entwickelt, welches die eigenen Nutzerdaten von Xing zu…

Weiterlesen

Ein Leser hat mich heute auf Doktus aufmerksam gemacht. Doktus ist eine heute gestartete Plattform für das Teilen von Dokumenten mit anderen und eng an den US-Dienst Scribd angelehnt. Nutzer können Dokumente suchen, eigene Dateien in verschiedenen Formaten hochladen und anderen zugänglich machen. Während Scribd sehr vielseitig ist und auch das Integrieren eines Dokuments mittels Flash-Player in eine beliebige Seite sowie das direkte Importieren von Dokumenten aus dem Netz unterstützt, kommt Doktus derzeit noch…

Weiterlesen

weltwochepatriarchat
Stil. Klasse. Substanz. Mit diesen drei Wörtern wirbt die Weltwoche dafür, im Abonnement bezogen zu werden. Die drei Titelbilder, mit denen sie ihr Produkt anpreist, wurden leicht angepasst. Manchmal beschleicht einen als Blogger das Gefühl, ein klein wenig Einfluss zu haben auf die Welt. Schrieb ich doch am 19.04.2007 Vermutungen auf, wie die drei Covers für ein Weltwoche-Promoabo wohl zu deuten seien. Gerhard Schröder und Roger Federer nahmen damals eine Gruppe Mädchen junger hübscher Frauen in ihre Mitte. Das…

Weiterlesen

Wir wissen es: Den alten Medien geht es immer schlechter, dafür steigern die führenden Internet-Player ihre Gewinne immer mehr. Häufig hört man als Erklärung für dieses Phänomen, dass die Internetfirmen halt exponentielle "Netzwerkeffekte" nutzen können, während die traditionellen Medien an eine lineare Wertentwicklung gebunden sind. Linear oder exponentiell? Oft müssen Netzwerkeffekte als wissenschaftliche Argumentationshilfe in Businessplänen, Analystenberichten und allen möglichen Fachartikeln herhalten.…

Weiterlesen

Der ehemalige eBay-Manager Marcus Riecke hat in diesen Tagen auf seinem neuen Chefsessel bei studiVZ Platz genommen. Die bisherigen Geschäftsführer Michael Brehm und Dennis Bemmann übernehmen die Funktion des Chief Operating Officers (Brehm) und Chief Technology Officers (Bemmann). Gegenüber FAZ.NET kündigt Riecke auch sofort einige Neuerungen an: die Internationalisierung wird jetzt verstärkt angegangen, um in Ländern wie Polen, Frankreich, Italien und Spanien schnell über die bisher lediglich vier- bis…

Weiterlesen

Die vor einigen Wochen angekündigte Öffnung des Business Networks Xing für externe Applikationen lässt noch auf sich warten. Im openBLOG wurde allerdings heute ein weiteres Detail publik gemacht. Demnach müssen sich Entwickler und Unternehmen, die Applikationen für Xing entwickeln möchten, dieses Vorhaben zuvor von Xing genehmigen lassen. Eine sinnvolle und richtige Entscheidung, um einer Vermüllung der Nutzerprofile durch belanglose Applikationen vorzubeugen und sich trotzdem (nach Facebook) als einer der…

Weiterlesen

Auf meinen Beitrag "Zeitungen ohne Papier: Geht das finanziell überhaupt?" gab es vor und hinter den Kulissen schon einige Reaktionen. Matthias Schwenk hat in seinem Blog eine ausführliche Antwort geschrieben. Und auch auf die amerikanische Originalanalyse von Henry Blodget gibt es schon die eine oder andere lesenswerte Antwort. Viele der Einwände sind berechtigt, andere gehen aber auch etwas am Punkt der Analyse vorbei. Erstens: Niemand behauptet natürlich, dass gedruckte Zeitungen in absehbarer Zeit verschwinden…

Weiterlesen

Update: Zattoo Deutschland ist gestartet. zweinull.cc hat Einladungen zur Beta! Während die Nutzer in Deutschland weiter auf den Start des Internet-TV-Dienstes Zattoo warten, veröffentlichte der englische Digital-Lifestyle-Blog last100 in der vergangenen Woche ein Interview mit den Zattoo-Gründern Sugih Jamin und Beat Knecht. Bereits vor einiger Zeit ging Sugih Jamin im Interview mit zweinull.cc auf die Entstehungsgeschichte von Zattoo sowie Unterschiede zu anderen P2P-TV-Anbietern ein. Im last100-Interview geben…

Weiterlesen

Das Internet wird immer mehr zum Ratgeber in allen Lebenslagen. Der Statistik-Dienstleister Hitwise hat untersucht, für welche Bereiche Internetnutzer in den USA und Großbritannien am häufigsten nach Tipps und Anleitungen im Netz suchen. Dabei wurden zwischen Juli und August zahlreiche Suchanfragen ausgewertet, die mit "How to" (Wie...) begannen. Hier die Ergebnisse: Top 10 der "How to"-Suchen in den USA (basierend auf rund 130.000 Suchanfragen) 1. How to tie a tie (Wie bindet man einen Schlips?) 2. How to have…

Weiterlesen

Neuenfeld Neuenhof Verbrecher der Schweiz
Maisfeld bei Neuenfeld? Neuenfelder Mord? Tötungsdelikt am Libanesen in Neuenfeld? Die Fantasie des Online-Portals der Gratiszeitung 20 Minuten blüht. Es gibt verschiedene Arten, wie man zu Bildstrecken, in denen "Switzerland's Most Wanted" präsentiert werden (und immer mal wieder von einer Werbung für Mobiltelefonabos unterbrochen werden), stehen kann. Aber es gibt im Kanton Aargau, der heute Gastkanton ist hier in Berlin, nur ein Neuenhof. Und kein Neuenfeld. Ein Neuenfeld gibt es in der ganzen Schweiz…

Weiterlesen

Das vom CNN herausgegebene Business 2.0-Magazin veröffentlichte vor kurzem eine Liste der besten 31 Web 2.0-Anwendungen, welche nicht aus den USA stammen. Aus Deutschland schafften es dabei Spreadshirt und Weblin in die Liste.Vergleicht man Städte, so geht überraschenderweise Stockholm als Sieger hervor, welche mit den Diensten Rebtel (bietet günstige Telefonate), Stardoll (Puppen-Design-Seite) und Trendio (Nachrichten-Online-Spiel) gleich drei mal vertreten ist. An zweiter Stelle folgt London mit Joost und YoYo…

Weiterlesen

IQ Style Emily Haines
Wir versuchen uns an einer neuen Rubrik und testen jeweils eine Ausgabe eines Medienprodukts ausführlich. Zuerst an den Start darf IQstyle, eine Zeitschrift für Leute, die von sich glauben, sowohl Stil als auch einen wie auch immer gearteten IQ zu haben. Im Test ist die Juliausgabe, eine Jubiläumsausgabe, weil es sich dabei um die hundertste IQstyle handelt. Allgemeiner Eindruck Ein ganz nett gemachtes Monatsblatt für junge Städter, die etwas auf sich halten. Zielgruppe Leute, die IQ-Tests machen und gut…

Weiterlesen

Am Donnerstag widmete sich der Blog Read/WriteWeb in einem ausführlichen Review der neuen Musiksuchmaschine SeeqPod. Was diese aus dem einfachen Prinzip des Suchens nach Songs im Netz macht, ist beeindruckend. Für mich ist SeeqPod der aus Usersicht bisher innovativste Web-2.0-Dienst dieses Jahres. Wie bei MediaMaster, meinem bisherigen Favoriten 2007, ist es damit erneut ein auf Musik ausgerichteter Anbieter, der einen ins Staunen versetzt. SeeqPod ist im Grunde genommen eine klassische Suchmaschine für…

Weiterlesen

Zitty Simpsons Dunkin Donuts
Der ins Sommerloch fallende Simpsons-Spielfilm erhält von den Medien einen Aufmerksamkeitsgrad, der durchschnittliche PR-Abteilungen zum Weinen bringen könnte. Ob der Film die Aufmerksamkeit verdient, weiss ich nicht. Was Matt Groening zu sagen hat, finde ich aber spannend. Alle wollen nach Springfield (sueddeutsche.de, Willi Winkler) Ob die überlebenden Beatles, The Who oder Al Gore: Matt Groenings Einladung in Amerikas berühmtestes Kaff schlägt keiner aus. Willi Winkler hat mit dem "Simpsons"-Schöpfer über…

Weiterlesen

20 Minuten Flugzeugabsturz
In Basel stürzt ein Flugzeug in ein Wohnquartier - die ersten Bilder liefern Leserreporter. Mehrheitlich ist Rauch zu sehen auf den ersten Bildern vom Absturz eines Kleinflugzeugs heute in ein Basler Wohngebiet. Doch die Leserreporter sind die Ersten in der Jagd der Medien nach Informationen. Die Online-Portale nehmen die Inputs dankbar auf und zeigen sie auf ihren Portalen. Erster Gewinner in der Jagd nach den besten Bildern und Informationen einmal mehr die Redaktion von 20minuten.ch. Sie weiss nach kurzer Zeit,…

Weiterlesen

Ein Beitrag des ZDF-Magazins Frontal21 sorgte in den vergangenen Tagen für eine frische Brise in der Blogosphäre. Mit der Metapher vom Bumerang könnte man die Vorwürfe zusammenfassen, die sich gegen das ZDF richteten. Wir dokumentieren hier das vollständige und aufschlussreiche Transkript eines Interviews, das für die Sendung geführt wurde. Es ging in der Sendung vom 17. Juli um "Gekaufte Beiträge" in deutschen Radiosendern, besser gesagt: Privatradiosendern. Beiträge, denen PR-Material in Audioform als Grundlage…

Weiterlesen

Vor eineinhalb Jahren habe ich in diesem Blog mal darüber spekuliert, wie die nähere Zukunft der tragbaren Computer aussehen könnte. Und mit tragbar meine ich nicht die üblichen Laptops, sondern Geräte, die man sich wirklich in die Tasche stecken kann. Seither ist relativ viel passiert: Bemerkenswerte neue Minicomputer -- oft als "Handtop" bezeichnet -- von OQO, Sony, Flipstart und Motion sind auf den Markt gekommen. Tablet PCs sind inzwischen so salonfähig geworden, dass selbst Massenanbieter wie Dell auf diesen…

Weiterlesen

Noch 2007 möchte Facebook lokale Versionen an den Start bringen, darunter auch eine auf Deutsch. Das wurde mir aus Facebook-Kreisen bestätigt. Damit gibt es keinen Zweifel mehr daran, dass sich zwischen studiVZ und Facebook innerhalb der nächsten sechs bis zwölf Monate ein harter Kampf um die deutschen Nutzer entwickeln wird. Angesichts der Größe und Bedeutung beider Social Networks in ihren jeweiligen Stammmärkten kann man ruhigen Gewissens von einem Showdown im deutschsprachigen Internet sprechen. studiVZ hat im…

Weiterlesen

Als ich das erste Mal von Hyperlinks im realen Leben las, klang das für mich absurd. Wie sollte das funktionieren und wozu könnte es gut sein? Doch tatsächlich ist das so genannten "Mobile Tagging" eine sehr simple und praktische Sache, die den (mobilen) Internetalltag in Zukunft stark vereinfachen kann. Beim Mobile Tagging wird ein 2D-Barcode auf einem beliebigen Objekt angebracht. Dieser Code enthält einen Link zu einer Website. Mit geeigneten Smartphones und PDAs, die über eine Kamera und einen installierten…

Weiterlesen

Monika Piel 2
Die ARD merkt, dass die Tour de France auch nach ihrer medienwirksamen moralischen Handlung weitergeht. Die zukünftige Haltung der Öffentlich-Rechtlichen wird zu reden geben. "In Wahrheit gibt es nur Verlierer" und "die vermasselte Tour". So wurde die Realität gestern Abend in den Tagesthemen, der Abendinformationssendung der ARD (Video, 29:16 Minuten), beschrieben. Man beklagte sich auch, dass andere deutsche Medien, private, nicht die eigenen Moralvorstellungen teilen. Der Sprecher sagte: Die Tour, sie geht…

Weiterlesen

"Deutsche Sender wie verängstigte Touristen" | "Deutsche Heuchelei" von ARD und ZDF (welt.de) | (handelsblatt.de) Die internationale Presseschau. Meinungsdoping bei Franz Josef Wagner (bildblog.de) Franz Josef Wagner kritisiert in seiner "Bild"-Kolumne ARD und ZDF im Zusammenhang mit der Tour de France. Medienmacht contra Moral - SAT 1 springt in die Lücke von ARD und ZDF (ondemand-mp3.dradio.de, Audio, 8:54 Minuten) Ein Gespräch mit dem Medienwissenschaftler Jo Gröbel, Direktor des Deutschen Digitalen…

Weiterlesen

NZZ Show Humer Vasella Artikel
Nehmen wir mal an, Sie kennen die Schweizer Medienszene nicht und müssten nun raten. Die Ausgangslage ist folgendermassen. Das eine Bild ist ein Screenshot aus dem Online-Portal der stärksten Schweizer Boulevardzeitung Blick (vergleichbar mit der deutschen Bild). Das andere Bild ist ein Screenshot aus dem Online-Portal der regelmässig zu den besten und seriösesten Zeitungen der Welt gewählten Neuen Zürcher Zeitung (vergleichbar mit der deutschen F.A.Z. oder der Süddeutschen Zeitung). Welcher Screenshot gehört zu…

Weiterlesen

Nach MySpace und LinkedIn hat nun auch Xing angekündigt, seine Seite in Kürze für externe Anbieter zu öffnen. Das berichtete das Handelsblatt gestern in seiner Onlineausgabe. Xing erhofft sich offenbar, mit diesem Schritt einen ähnlichen Erfolg zu erzielen wie Facebook. Das Social Network verzeichnet zwei Monate nach dem Start seiner Entwicklerplattform mehr als 2000 Applikationen anderer Anbieter sowie einen enormen Popularitätsschub. Doch es stellt sich die Frage, ob dieser Schritt für Xing tatsächlich sinnvoll…

Weiterlesen

Michael Ringier
Der Schweizer Verleger Michael Ringier wird auf fast zwei Seiten vom deutschen Spiegel interviewt. 250'000 Gemüseschäler (vielleicht dieser hier?) habe das Ringier-Produkt Betty Bossi bereits verkauft, sagt Michael Ringier zum Schluss des Interviews mit dem Spiegel (online nicht oder noch nicht verfügbar). Damit habe er mehr verdient als mit so manchem Magazin. Worauf der Spiegel (Isabell Hülsen und Thomas Schulz) entgegnet: "Das klingt eher nach einer Kapitulationserklärung des Journalismus." Aber weit…

Weiterlesen

Seit heute können Internetnutzer unter 98 nominierten Produkten, Diensten und Marken ihre Favoriten für den "Digital Lifestyle Award" wählen. Der Award ist Europas größte Online-Produktwahl und wird am 31. August 2007 von CHIP Xonio Online und der Tomorrow Focus AG in Kooperation mit der Internationalen Funkaustellung (IFA) in Berlin vergeben. Unter den in verschiedenen Rubriken gelisteten Kandidaten befinden sich neben zahlreichen Hardware-Produkten bekannte Web-2.0-Vertreter wie Joost und Last.fm (Kategorie "Home…

Weiterlesen

Der Sonntag ist dafür da, sich zu entspannen und zurückzulehnen. Genau das mache ich jetzt auch - während ich über Verwandt.de schreibe, einen Dienst, bei dem User kostenlose Stammbäume anlegen können. Vor knapp einem Monat erläuterte ich die Viralität solcher Stammbaumdienste. Es ist also gar nicht so wunderlich, dass sich Verwandt.de drei Wochen nach dem offiziellen Start zu einem Web-2.0-Liebling der deutschen Onlinemedien entwickelt hat. Durchweg positive Berichte und Nennungen gab es unter anderem bei Spiegel…

Weiterlesen

Das Web 2.0 ist mehr als ein boomender Markt. Für viele ist es auch Hobby, Unterhaltung und sehr viel Spaß. Passend dazu bietet webquartett die Möglichkeit, sich sein individuelles Web-2.0-Kartenspiel zusammenzustellen. Zur Wahl stehen 53 deutsche Internet-Startups von A wie autoki bis Y wie Yigg, aus denen man sich sein Wunschquartett mit 32 Web-2.0-Unternehmen bestellen kann. Wer dazu zu faul ist, findet vielleicht in der Liste der von anderen Nutzern zusammengestellten Kartenspiele seinen Favorit. Und dann heißt…

Weiterlesen

Unter CIOs (Chief Information Officers) ist Unruhe ausgebrochen. In immer mehr Unternehmen macht sich unkontrolliert Technologie breit, die aus dem Konsumentenumfeld kommt und die man eigentlich nicht in der Firma haben will. Findet zumindest die Informatikabteilung. "Consumerization of IT" nennen das die Analysten. Gemeint ist: Immer mehr Leute sind von der Leistungsfähigkeit ihrer heimischen PCs und privat genutzten Internetdienste so angetan, dass sie sich fragen, warum sie sich am Arbeitsplatz mit…

Weiterlesen

Jedem, der momentan plant, ein Social Network für Studierende auf die Beine zu stellen, würde man wohl sofort abraten. Der Markt ist aufgeteilt und nahezu gesättigt. International dominiert Facebook, in Deutschland und Europa ist studiVZ der Big Player. Trotz Funktionsarmut wächst die Holtzbrinck-Community unaufhörlich. Die reine Masse der registrierten User macht es. Und doch versucht es mit studi.net nun noch ein neuer Anbieter, Studierende in sein Social Network zu locken. Im Gegensatz zu den vielen Imitaten der…

Weiterlesen

Weltwoche-Inhaber und -Chefredaktor Roger Köppel hält die Frage, ob es richtig ist, wenn ein Aushängeschild einer nationalen Partei zusammen mit seinem Stellvertreter Interviews führt, für eine Seldwyla-Debatte. Blenden wir zurück: Am 30.06.2007 fragten wir uns, ob denn die Weltwoche noch unabhängig ist. Denn sie lässt einen führenden Politiker zusammen mit dem stellvertretenden Chefredaktor, Markus Somm, Interviews führen. Damals zweifelten wir noch, ob es sich bei Christoph Mörgeli überhaupt um den bekannten…

Weiterlesen

Nicht nur die Jungs von studiVZ fanden das Prinzip und Design von Facebook derartig toll, dass sie es für ihr Social Network verwendeten (und damit zu Millionären wurden). Überall in der Welt entstanden in der letzten Zeit Klone des derzeit angesagtesten sozialen Netzwerks, das laut Inside Facebook übrigens in der vergangenen Nacht die Marke von 30 Millionen aktiven Nutzern überschritten hat. zweinull.cc stellt zwölf der offensichtlichsten Facebook-Kopien aus aller Welt vor. Wenn Ihr weitere kennt, hinterlasst gern…

Weiterlesen

NZZ
Die Neue Zürcher Zeitung serviert ihre Inhalte neu. Das Portal NZZ Online fällt auf durch Leserbeteiligung und viele Bilder, fällt ab durch Unübersichtlichkeit, verwirrende Navigation und schwammige Grenzen. Und es fällt durch: bei den Lesern. Am 17.06.1997 wurde NZZ Online aufgeschaltet und feierte somit letzten Monat sein zehnjähriges Jubiläum. Das Portal bietet dazu einen Blick zurück sowie die zehn Jahre im Zeitraffer. Was hat sich auf den ersten Blick geändert? Es gibt mehr bunte Bilder, mehr Themen, eine…

Weiterlesen

persoenlich
Das "Online-Portal der Schweizer Kommunikationswirtschaft" des Schweizer Branchenmagazins Persönlich, verrechnet seinen per E-Mail zugestellten Newsletter. Bezahlt werden soll ein freiwilliger Jahresbeitrag. Der Verdacht, dass dabei vermeintlich vertraulich übermittelte Daten missbraucht wurden, liegt nahe. Die Rechnung, die Gerhard Schriebl aus der Redaktion von Heute erhalten hatte, ist vom Chefredaktor, Oliver Prange, persönlich unterzeichnet. Sie verrechnet den auf persoenlich.com vermeintlich kosten- und…

Weiterlesen

Die Schweizer "Sonntags Zeitung" hat mich gebeten, eine Betrachtung über das Verhältnis zwischen Bloggern und Journalisten im deutschsprachigen Raum zu schreiben. Nach rund zwei Jahren als Blogger und gut zwanzig als Journalist kann ich es nur mit "gespannt" beschreiben. Das verwundert mich umso mehr, als es in den USA längst zu einer Symbiose geworden ist. Der Text ist drüben im vollen Wortlaut zu finden.Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden…

Weiterlesen

digg2.gif
Digg, die weltweit größte Social-News-Community, steckt in der Krise. Bei Digg können Nutzer Links zu Nachrichten und Blogmeldungen einstellen und diese bewerten. Die populärsten Artikel landen auf der Startseite. Digg gilt als Vorbild für eine Reihe von ähnlichen Diensten in Deutschland, z.B. YiGG, Webnews und Readster. Die Probleme bei Digg begangen Anfang Mai diesen Jahres, als ein Zensurversuch der Digg-Betreiber bei den Usern zu einem Sturm der Entrüstung führte. Ein Nutzer hatte einen Artikel veröffentlicht,…

Weiterlesen

Tele Züri Beat Breu mit Logo
Der ehemalige Radrennprofi Beat Breu will es noch mal wissen und plant mit bald 50 ein Comeback. Tele Züri bietet ihm und seinem Sponsor H2O3 eine unkritische Plattform. Dienstag abend um 19:30 Uhr auf dem Zürcher Privat-TV-Sender Tele Züri: Moderator Hugo Bigi empfängt die Schweizer Radlegende Beat Breu (Tour-de-France-Etappensieger auf der Alpe d'Huez sowie zweifacher Sieger der Tour de Suisse - hier das Video des Gesprächs, Dialekt, ca. 25 Minuten). Beat Breu trägt ein hellblaues Hemd mit einem grossen Logo…

Weiterlesen

Krebs-Atlas
links: B.Z. vom 03.07.2007 rechts: Berliner Kurier vom 03.07.2007 Heute wurde ich beim Zeitschriftenhändler vor eine schwere Entscheidung gestellt. Der "Krebs-Atlas von Berlin" oder der "Berliner Krebs-Atlas"? "Volksfront von Judäa" oder "judäische Volksfront"? Ich kaufte beide. Wenn mir das viele gleichgetan haben, war die Aktion erfolgreich. Update am 04.07.2007, 9:30 Uhr: ronsens.de, 30.06.2007.Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und…

Weiterlesen

Ozzy Osbourne Interview
Ich musste mich durch die gesamte Juli-Ausgabe von Maxim blättern, bis ich auf der letzten Seite, 146, auf etwas stiess, das mich interessierte. Es waren Aussagen von Ozzy Osbourne. Ozzy Osbourne, das ist doch dieser durchgeknallte Typ, der in der Doku-Soap "The Osbournes" (produziert von 2002–2004) auch noch den letzten Zweifler davon überzeugen konnte, dass er eine zerstörte und gescheiterte Existenz ist, der sich und seine Familie wegen etwas Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit verfüttert. Wer auch immer mal "The…

Weiterlesen

CIMG1992
Neue Werbung am HB Zürich, gleich mehrfach nebeneinander: Hintergrund: Schon vor Beginn des siebenstündigen (!) Konzerts zum zehnten Todestag von Diana war bekannt, dass Elton John es eröffnen und abschliessen würde. Allerdings wusste man nicht, ob er der Bitte von William und Harry nachkommen würde, nochmal die Diana-Version von "Candle in the Wind" zu singen ("Goodbye England's Rose"), die er für Dianas Trauerfeier 1997 gedichtet hatte. Er sang sie nicht. Und für die Tageszeitungen kam die Nachricht zu spät. 20…

Weiterlesen

So, knapp zwei Tage ist es jetzt her, dass ich mir das möglicherweise meistgehypte Gadget der Geschichte gekauft habe. Und, ehrlich gesagt, den grössten Teil dieser Zeit habe ich mit dem iPhone verbracht. Wer an Details interessiert ist: Drüben auf neuerdings.com kann man die ausführlichen Testberichte nachlesen, die Chefredakteur Pit Sennhauser und ich verfasst haben. Alle paar Jahre gibt es in der Technologiebranche ein Produkt, das eine neue Phase eröffnet, eine Produktkategorie definiert und festlegt, wie das…

Weiterlesen

deutschlandreporter.gif
An diesem Sonntag startet mit Deutschlandreporter.de ein neues Internetangebot für Hobby-Journalisten und Blogger. Jeder, der gerne mit der Kamera unterwegs ist, kann kleine Berichte und Interviews aus seiner Region oder Stadt produzieren und diese bei Deutschlandreporter.de einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Das Besondere: Die Hälfte der Werbeeinnahmen, die ein Video generiert, gehen an den Reporter. Jeden Tag wählt die Redaktion außerdem die interessantesten Videos aus und fasst sie in einem Best-Of…

Weiterlesen

Heute protestierte die kürzlich in Corpore entlassene Redaktion der Zeitschrift Facts vor dem Kongresshaus gegen die Tatsache, dass ihr Verlag, Tamedia, der Redaktion bisher keinen Sozialplan in Aussicht gestellt hat. Redaktor Christof Moser schreibt uns dazu: die tamedia wollte jemandem aus der redaktion an der gv redezeit einräumen, wenn dafür die gewerkschaften das wort nicht ergreifen. ich wurde als sprecher ausgewählt. leider ging ich dann als redner vergessen und konnte die rede nicht halten. in der…

Weiterlesen

Aktualisiert um 16:30 Die in der vergangenen Woche bei eBay gestartete Versteigerung des deutschen Twitter-Klons dukudu.de ist beendet. Der nur einen Monat im Netz befindliche Dienst ging für 43.208 Euro über den virtuellen Ladentisch. Der eBay-Name des Käufers wurde nicht veröffentlicht. Laut deutsche-startups ist der Käufer die allesklar.com AG. Mittlerweile wurde dies vom Unternehmen mit einer Pressemitteilung bestätigt. Die allesklar.com AG betreibt unter anderem das Städteportal meinestadt.de. Die Auktion…

Weiterlesen

clipfishmyvideo.gif
ProSiebenSat.1 wird wie angekündigt die europäische Sendergruppe SBS Broadcasting übernehmen. Damit entsteht Europas zweitgrößter Medienkonzern mit 24 Free-TV-, 24 Pay-TV-Sendern, 22 Radio-Stationen und drei Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2006. Führend in Europa ist weiterhin die RTL-Gruppe mit 39 TV-Kanälen, 33-Radiostationen und einem Umsatz von fünf Milliarden Euro im abgelaufenen Geschäftsjahr. Warum ist diese Nachricht interessant für uns Web-2.0-Blogger? Mit Clipfish (RTL) und MyVideo (ProSiebenSat.1)…

Weiterlesen

Irgendwas 2.0 wird besonders gern in Titeln gewählt - so meine These heute morgen. Um das zu verifizieren, habe ich in Blogs und Online-Medien einen kleinen Test gemacht. Mit folgenden Kriterien: 1. Im Titel des Beitrags steht die Wendung "2.0". 2. Der Begriff "Web 2.0" ist von der Teilnahme ausgeschlossen. 3. Der Beitrag wurde gestern (26.06.07) oder bis heute mittag (27.06.07) veröffentlicht. 4. Der Text dazu ist deutschsprachig. Ergebnis: 20 Resultate. Einschränkend dazu muss erwähnt werden, dass einige…

Weiterlesen

facebook_logo.gif
Facebook hat sich für externe Applikationen geöffnet und damit alles richtig gemacht. Bereits jetzt ist Facebook DAS Social Network 2007. Doch der Erfolg wirft Fragen auf: Wann wird die bisher von verschiedenen Investoren getragene Plattform aufgekauft? Wird Facebook auch in Europa aktiv? Wie entwickelt sich dann das Verhältnis von Facebook und StudiVZ? Vor einem Monat öffnete das Social Network Facebook seine Plattform für externe Entwickler. Bereits jetzt steht fest, dass dies ein unglaublich cleverer Zug des…

Weiterlesen

Spiegel Extra Weltmacht Schweiz
Spiegel Extra Schweiz, so heisst die 52seitige Beilage im Spiegel, die heute in die Schweizer Ausgabe des deutschen Nachrichten-Magazins geheftet ist. Nach der Lektüre fragt man sich, wann und wie genau der Spiegel in den Schweizer Markt einsteigt. Die Schweizer Wochenmagazine Facts und Cash sind noch gar nicht richtig tot, schon beschäftigt sich der Spiegel mit seinen Schweizer Lesern. Zum aktuellen Spiegel gibt es diese Woche an Schweizer Kiosken als Zuckerl das Spiegel Extra Schweiz. Das Sonderheft, für das…

Weiterlesen

Nachdem sich der letzte Teil der Semantic Web-Serie etwas mehr der Theorie widmete, stelle ich in diesem Beitrag einige Applikationen und Anwendungsbeispiele aus der Praxis vor, die auf Semantic Web-Ansätzen beruhen. Obwohl die Verbreitung von semantischen Webanwendungen bei privaten Unternehmen immer mehr an Fahrt gewinnt, können dennoch hauptsächlich öffentliche Behörden als Vorreiter dieser neuen Technologie bezeichnet werden. So wie etwa die US-Raumfahrtbehörde NASA, welche ihre unglaublichen Datenbestände in…

Weiterlesen

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!