<< Themensammlung Digitale Wirtschaft

Digitale-Geschäftsmodelle

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

Meeting Radar
Die aus Deutschland stammende iPhone-App Meeting Radar möchte Menschen dazu animieren, spontane Meetups zu organisieren, und Gleichgesinnte in der Umgebung zur Teilnahme animieren. Mit Mylo versucht gerade wieder ein deutsches Startup, einander unbekannte Menschen mit ähnlichen Interessen in der unmittelbaren Nähe miteinander in Kontakt zu bringen. Wie viele der gescheiterten Vorbilder setzen auch die Düsseldorfer dabei auf die Errichtung eines eigenen sozialen Netzwerks, das von Integrationen mit den etablierten…

Weiterlesen

Süsses Gebäck: Verlockend, aber auf lange Frist nutzlos.
Viele Web-Startups sind wie Gebäck: süss und verlockend, aber ohne Mehrwert. Zukunftsträchtig ist dies in den seltensten Fällen. Jeder ist ihnen schon begegnet: Schülern, die Gebäck verkaufen um damit ein Schulprojekt zu finanzieren. Viele von uns kaufen in solchen Situationen ein Stück Kuchen, man ist ja kein Unmensch, doch geht es dabei mehr um den eigentlichen Zweck als um das Gebäck an sich. Diesem steht man eher kritisch gegenüber, ist der Kalorien- und Zuckerbedarf ohnehin meist mehr als gedeckt und…

Weiterlesen

Fail
Seit über drei Jahren investiert Google immense Mittel in sein soziales Netzwerk Google+. Im Angesicht dessen hat es wenig erreicht. Vor anderthalb Jahren veröffentlichte ich einen vieldiskutierten Abgesang auf Google+. Heute bereue ich, den Beitrag mit dem zentralen Vermerk "Prognose" betitelt zu haben. Jedoch nicht, weil ich von meiner Analyse der schlechten Zukunftsaussichten des ambitionierten Google-Vorhabens abgerückt bin, sondern lediglich, weil die im Technologie- und Wirtschaftsjournalismus verbreitete…

Weiterlesen

Startup Hacks: 15 gute Ideen 15 neue Ideen aus aller Welt
Die Welt wird mit Startups oder einfachen Hacks jeden Tag ein bisschen schöner. In unserer Liste stellen wir euch 15 Favoriten der vergangenen Monate vor. Wir haben uns mal ein bisschen umgeschaut, jenseits der Designshops, E-Commerce-Lösungen oder Eltern-Kind-Portale, was es da draußen eigentlich noch alles für Startups oder bloße Ideen in ihrer Frühphase gibt. Für gewöhnlich beleuchten wir die deutschsprachige Startup-Szene, diesmal haben wir etwas weiter über den Tellerrand geschaut. Man muss ein bisschen…

Weiterlesen

Der Fingerabdrucksensor Touch ID in Apples neuem iPhone 5S könnte der Anfang vom Ende von Passwörtern sein. Und das ist gut so. Mir ist es heute nicht mehr möglich, ohne einen Passwortmanager wie LastPass, iPIN, KeyPass oder 1Password zu überleben. Mit Dutzenden Web-Diensten, für die ich im Idealfall jeweils ein neues Passwort anlegen soll, ist es schlicht nicht möglich, noch die Übersicht zu behalten. Trotz Möglichkeiten wie Login mit Facebook, Twitter oder seit Kurzem auch Google+ verlangen mittlerweile nahezu…

Weiterlesen

Briefkmarke kaufen per SMS - eine neue Dienstleistung der Schweizer Post.
Die SMS scheint wie ein Relikt aus alter Zeit. Als Bezahlmittel hätte sie aber weiterhin grosses Potential, was weitgehend ignoriert wird. Fünf Jahre nach der Deutschen Post zieht nun die Schweizerische Post nach und bietet einen Service, um die Briefmarke für einen Standardbrief per SMS zu kaufen. Die beiden Dienste funktionieren praktisch identisch. Der grosse Unterschied: Während die Idee 2008 noch innovativ war, wirkt eine SMS-Lösung heute ziemlich altbacken. Auf den zweiten Blick zeigt sich aber, wo die gute…

Weiterlesen

OpenTabs will auch ein späteres Zahlen ermöglichen.
Mehrere Startups arbeiten an Systemen, um Tischreservierungen in Restaurants komfortabler zu gestalten. Dabei wäre die Lösung eines verwandten Problems viel dringender: Das einfache Bestellen und Zahlen per App, ohne dass der Gast auf das Personal warten muss. Ich gebe zu, dass der Service in den meisten Gaststätten, die ich zuletzt besuchte, eigentlich ganz in Ordnung war, auch wenn sich hier und da sicher noch etwas verbessern ließ. Es sind die Negativbeispiele, die einem besonders im Gedächtnis bleiben. Mir…

Weiterlesen

Portfoliobox: Design, Newsletter und Statistiktools
Der Website-Baukasten Portfoliobox ist seit dieser Woche auch in Deutschland verfügbar. Anders als Jimdo und Salon.io wollen die Schweden aber vor allem Designer erreichen. Ich gebe zu, ich habe mich bis zu meinem Artikel über die neue Jimdo-App in den vergangenen Jahren wenig mit Website-Baukästen beschäftigt. Für meine eigenen Projekte reichte es mir zuletzt, vorgefertigte Templates zu verwenden und notfalls mit rudimentären PHP- und CSS-Kenntnissen noch etwas zu verschönern. Für WordPress.com und Tumblr gibt es…

Weiterlesen

Mylo

Mylo glaubt an das Smartphone

Das Düsseldorfer Startup Mylo will mit seiner App zum Kennenlernen von Leuten in der Umgebung in einem Segment für Furore sorgen, welches bisher mit Ausnahme von Dating-Apps bei der breiten Masse der Nutzer auf wenig Resonanz stieß. Doch der jetzt für iPhone erhältliche Dienst hat einige Argumente auf seiner Seite. Standortbasierte soziale Netzwerke zum Entdecken von Menschen in der Umgebung sind, wenn man einmal vom Datingsegment (Badoo, Lovoo, Tinder) absieht, weit hinter ihren Erwartungen zurückgeblieben. Ob…

Weiterlesen

Lavabit
Der Mailprovider Lavabit musste schließen, weil den US-Behörden die strenge Verschlüsselung ein Dorn im Auge war. Der Vorfall könnte den Beginn eines staatlichen Kampfes gegen vertrauliche Kommunikation markieren. Die mittel- bis langfristigen Auswirkungen der Leaks von Edward Snowden sind zwar noch kaum absehbar. Fakt ist jedoch, dass mittlerweile viele Steine umgedreht und von allen Seiten genau inspiziert werden, die bisher eher wenig Beachtung fanden. Einer davon ist die Verschlüsselung von Daten auf ihrer…

Weiterlesen

Appstore
Amazon erlaubt Entwicklern künftig, Web Apps im hauseigenen Appstore anzubieten. Ein richtungsweisender Schritt. Alexander Ringsdorff ist Gründer und CEO von CouchCommerce. Dieser Beitrag erschien zuerst in seinem privaten Blog. Jeder Entwickler von Apps kennt das Problem: iOS, Android, Windows, BlackBerry und Firefox OS. Für jedes der Betriebssysteme und ihre Besonderheiten muss einzeln entwickelt, gewartet und aktualisiert werden. Daher können sich nur die wenigsten Unternehmen Apps für alle Plattformen leisten.…

Weiterlesen

Magine
Das Fernsehprogramm live im Netz: Was Zattoo schon länger anbietet, will Magine jetzt besser machen. Was aber nützen Versprechen von einer besseren Fernsehwelt, wenn man sie nicht halten kann? Zattoo ist ein Notnagel, besonders viel Spaß machte mir die App nie. Wer aber einen Blick auf das aktuelle Fernsehprogramm werfen will oder muss und keinen Fernseher oder DVB-T-Stick zur Hand hat, der kann den Schweizer Dienst einschalten und in Deutschland rund 60 Programme live empfangen. Die Bildqualität ist dabei nicht…

Weiterlesen

Facebook fehlt ein erfolgreiches Videoangebot. Noch. Sukzessive verwandelt das soziale Netzwerk seine mobile App Instagram in einen YouTube-Konkurrenten. Auch wenn Google nach wie Umsatz- und Gewinnrekorde einfährt, fühlt sich das Unternehmen seit einiger Zeit von Facebooks ungebrochenem Aufstieg bedroht. Die Folge: Der Internetgigant orientiert sich in einigen seiner Produktinitiativen an dem sozialen Netzwerk und versucht, seinen Such- und Onlinediensten mit Google+ ein eigenes Social Network überzustülpen. Doch…

Weiterlesen

Leistungsschutzrecht
Darüber, ob die fortgesetzte, nicht vergütete Präsenz führender Verlage im Google Index eine Niederlage für die Befürworter des Leistungsschutzrechts ist oder zu derem langfristigen Plan gehört, gibt es unterschiedliche Auffassungen. Eindeutig handelt es sich aber um das peinlichste netzpolitische Unterfangen Deutschlands. Vor einer Woche trat das Leistungsschutzrecht in Kraft. Kurioserweise, ohne dass diejenigen, die damit etwas erreichen wollten - die Verlage - von denjenigem, der mit dem Gesetz primär gebändigt…

Weiterlesen

Das von zwei Deutschen in San Francisco gegründete Startup Keepsafe erlaubt Nutzern von iPhones und Android-Smartphones das Verstecken ihrer Schnappschüsse. Was trivial klingt, entwickelt sich zu einem Downloadhit. Mindestens 50.000 Deutsche sollen in der Region zwischen San Francisco und dem Silicon Valley leben. Viele von ihnen sind bei etablierten Internetfirmen oder jungen Startups tätig, oder sie gründen selbst, nicht selten sehr erfolgreich und ohne, dass die hiesige Tech-Presse sie im Blickfeld hat. Dies…

Weiterlesen

Xing
Nach allen Gesetzmäßigkeiten, die wir meinen, vom Internet zu kennen, müsste es mit Xing längst bergab gehen. Das Gegenteil ist der Fall. Für studiVZ war es der Anfang vom Ende, als die ursprünglichen Gründer das Schiff verließen und die geplante Internationalisierung floppte. Auch Xing verhob sich mit einer geplanten Auslandsexpansion, Gründer Lars Hinrichs ist längst raus und mit ihm der Gründergeist. Es gab nicht wenige, die Xing deswegen das gleiche Schicksal wie studiVZ in Aussicht stellten. Jahre später…

Weiterlesen

Jeff Bezos. Foto: etech. Lizenz: CC BY 2.0
Amazon-Chef Jeff Bezos hat die traditionsreiche Washington Post gekauft und allerorten wartet man gespannt, was nun als nächstes passieren wird. Ihm trauen viele die Herkulesaufgabe zu, eine Tageszeitung erfolgreich in die digitale Ära zu führen. Und dafür gibt es gute Gründe. 1877 wurde die Washington Post gegründet und ihr wohl größter Coup sind ihre Recherchen, die letztlich zum "Watergate-Skandal" wurden und US-Präsident Richard Nixon zum Rücktritt zwangen. Noch heute ist sie die Tageszeitung mit der höchsten…

Weiterlesen

Techblogs und Fachmedien der Internetbranche beklagen sich gerne über fehlende Verlinkungen bei den führenden Nachrichtenmedien. Doch sie gehen mit schlechtem Beispiel voran. Wir schreiben das Jahr 2013. Die meisten Onlinepublikationen sind mindestens einige Jahre alt und ihre Macher und Mitwirkenden erfahren genug, um gängige Konventionen im Bezug auf die Berichterstattung und die Beziehungen zu anderen Medien verinnerlicht zu haben. Möchte man meinen. Doch unser Beitrag vom Freitag zum von Startup myTaxi gerade…

Weiterlesen

Holz
Der große Marktplatz Internet ist inzwischen auch in der eher konservativen Kaminbranche sehr beliebt geworden. Ein steigendes ökologisches Bewusstsein, Fördergelder durch den Bund sowie die Möglichkeit zu Kosteneinsparung und Energieautonomie sorgen dafür, dass immer mehr Verbraucher auf das Heizen mit Holz umsteigen. Dieser Trend spiegelt sich auch im Internet wieder. Doch sollten Endkunden ganz genau hinsehen, was sie kaufen. Wer ein neues Auto kauft, geht ins Autohaus. Wer einen Rasenmäher bestellt, tut dies…

Weiterlesen

Loom
Was mit Fotos: Loom-Gründer Jan Senderek zog von Köln über London ins Silicon Valley und schwört auf die dortige Startup-Mentalität. Trotzdem will er langfristig zurück nach Deutschland. Warum? Eigentlich schwärmt Jan Senderek von Kalifornien. Er mag die Natur und gerade die Startup-Mentalität im Silicon Valley. Seine Wochenenden verbringt er gerne am Lake Tahoe, abends genießt er vermeintliche Kleinigkeiten, wie, dass die Abendsonne in anderen Farben erstrahlt als in Deutschland. Und dann die Wirtschaft vor Ort:…

Weiterlesen

myTaxi stößt in ein neues Geschäftsfeld vor: In Hamburg können an das automatisierte Taxivermittlungssystem angeschlossene Fahrer künftig auch Waren transportieren. Die Lieferung am selben Tag könnte sich zu einem potenziellen Megatrend im E-Commerce entwickeln, so prognostizierte es Kollege Karsten Werner Ende vergangenen Jahres mit Blick auf die wachsende Zahl an Logistikdienstleistern, die E-Commerce-Anbietern bei der schnellen Auslieferung ihrer Produkte an die Kunden unter die Arme greifen wollen. Shutl,…

Weiterlesen

Lange galt Foursquare als Geldverbrenner ohne Geschäftsmodell. Doch jetzt startet das New Yorker Startup seine Vermarktung. Foursquare Ads könnten sich ähnlich gut entwickeln wie Googles AdWords. Jedes Quartal erwirtschaftet Google Milliardengewinne mit seiner Suchwortvermarktung. Die besondere Stärke dieses Geschäftsmodells im Vergleich zu anderen werbefinanzierten Onlineangeboten liegt in der gezielten Intention der Nutzer, bestimmte Informationen abzurufen. Anstatt auf gut Glück so weit wei möglich an die…

Weiterlesen

Wachstum
Die führenden Internetfirmen lassen keine Gelegenheit aus, zu wachsen. Nicht selten geht dies auf Kosten der Nutzer. Es ist Zeit für mehr Perfektion und weniger aus chronischem Wachstumsstreben resultierendem Generalismus. Facebook plant laut Bloomberg die Einblendung von 15-sekündigen Werbespots innerhalb seines sozialen Netzwerks. 2,5 Millionen Dollar sollen so täglich in die Kasse des Unternehmens fließen, dessen Aktie gerade allen Unkenrufen zum Trotz eine beachtenswerte Entwicklung durchmacht. Was Facebook…

Weiterlesen

Videotelefonie
Mehrfach versuchte die Telekombranche vergeblich, Bildtelefonie zu etablieren. Relativ unbemerkt haben sich Videogespräche mittlerweile doch zum Standard entwickelt - allerdings auf anderen Wegen als ursprünglich erwartet. Jedes Mal, wenn ich beruflich oder privat ein Skype-Gespräch führe, stellt sich mir die Frage: "nur Audio oder auch Video?". Als Anhänger des Home Office kann ich zwar den insbesondere in den Sommermonaten äußerst angenehmen Luxus eines leichteren Bekleidungsstils genießen, muss dann jedoch…

Weiterlesen

Das Debüt des Berliner Startups ZenMate ist gelungen. 1.300 Gbyte an Daten wurden am gestrigen Montag mittels der bislang 25 Server an fünf Standorten weltweit verschlüsselt. Marketing machen die Hauptstädter keins. Gestern saß ich in einem Café und wollte einen Artikel in WordPress formatieren sowie einige andere kleine Aufgaben erledigen. Leider ließ mich das kostenfreie WLAN des Lokals nicht mit meinem VPN-Dienst verbinden, den ich stets in öffentlichen Drahtlosnetzwerken verwende, um die Datenübertragung zu…

Weiterlesen

Glass
Googles Cyberbrille Glass war schon vor den Enthüllungen rund um Prism & Co ein polarisierendes Produkt. Nun müssen filmende Glass-Träger damit rechnen, als verlängerte Arme der Geheimdienste zu agieren. Googles Prestigeprojekt gerät damit noch stärker unter Druck. Der NSA-Überwachungsskandal und seine an die Spitze eines Eisbergs erinnernden Ausmaße stellen die führenden US-Internetkonzerne vor Herausforderungen. So sehr sie auch mit Details zu den Anforderungen und Spitzelaktivitäten der Sicherheitsbehörden an…

Weiterlesen

Willenskraft
Menschen handeln nicht immer in ihrem eigenen besten Interesse. Unternehmen versuchen seit langem, diese Schwäche für eigene Zwecke zu nutzen. Im Datenzeitalter erhalten sie ihre große Chance. Daten sind das neue Öl. So lautet eine in unserer Zeit häufig zu vernehmende Parole, welche die maßgebliche Bedeutung von Daten als Rohstoff der digitalen Welt und Wirtschaft beschreibt. Zurecht. Daten verändern alles und können sich in vielerlei Form positiv auf den Alltag von Menschen und Unternehmen auswirken. Doch Daten…

Weiterlesen

Der Online-Körpervermesser UpCload nutzt seine bisherigen Erkenntnisse für Produktanpassungen - und wächst. Das Online-Vermessungstool des Berliner Startups UpCload sei in seiner jetztigen Form gescheitert, hieß es in der Branchenpublikation TextilWirtschaft vor einigen Tagen. Zahlreiche Tech-Blogs griffen das Thema auf. Das Unternehmen hatte ein Verfahren zur Körpervermessung per Webcam entwickelt. Onlineshops können dieses in ihre Bestellumgebung einbetten, um Kunden bei der Größenwahl von Kleidungen behilflich…

Weiterlesen

Lexware

Übersicht im Geschäftsleben und bei der Steuererklärung

«Gebraucht der Zeit, sie geht so schnell von hinnen, doch Ordnung lehrt Euch Zeit gewinnen.» Goethe Wer kennt das nicht? Die Steuererklärung steht an und jeder Unternehmer oder Freiberufler schleicht immer wieder um den Berg an Belegen herum, der sich im Laufe des vergangenen Jahres durch emsiges Sammeln aufgetürmt hat. Denn schließlich möchten wir alle wieder etwas zurückhaben vom Fiskus oder zumindest so wenig wie möglich an Steuern zahlen müssen. Aber dies wollen wir zu einem möglichst geringen Preis, sprich…

Weiterlesen

VPNs ermöglichen sicheres Surfen, sind aber für Otto-Normal-Nutzer zu kompliziert. Das Berliner Startup ZenMate bringt nun VPN-Funktionen als komfortables Plugin für den Chrome-Browser. Einer der besten Wege, die eigene Internetnutzung sicherer zu gestalten, sind VPN-Verbindungen. Diese verschlüsseln sämtliche versendeten und empfangenen Daten. Das erschwert nicht nur den bekanntlich überwachungsfreudigen Geheimdiensten das Mitlesen von über zentrale Internetknoten oder internationale Unterseekabel verschickten…

Weiterlesen

Facebook Premium
Twitter-Mitgründer Biz Stone sinniert über eine kostenpflichtige Premium-Variante von Facebook. Seine Darlegungen klingen, als hat er viele Jahre unter einem Stein gelebt. Man stelle sich folgende Situation vor: Eine beliebige Person registrierte sich vor einigen Jahren bei Facebook und schuf sich schnell ein großes Kontaktnetzwerk aus Freunden, Bekannten, Kollegen und anderen an einem Austausch interessierten Menschen. Doch weil die Einstellungen zur Privatsphäre ständig komplexer wurden und sich parallel der…

Weiterlesen

Smart Home
Das elektronisch gesteuerte, smarte Haus gehört zu den Klassikern der Zukunftsvisionen, kommt aber im Gegensatz zum Internetkühlschrank gerade in der Gegenwart an. Was manchem dabei als Luxusspielerei für Villenbesitzer erscheint, hat in Wirklichkeit viele nützliche Anwendungsfelder. Wer sich nach einer neuen Wohnung oder einem Haus umsieht, geht hierzulande inzwischen sehr selbstverständlich davon aus, Wasseranschlüsse und Steckdosen vorzufinden. Die Verfügbarkeit von Breitbandinternet spielt darüber hinaus eine…

Weiterlesen

Parkplatz-Apps
Einige Monate nach dem Launch kämpfen die beiden Park-Apps um die Schweizer Nutzer und setzen dafür auf Kooperationen. Eines der Startups plant bereits den Start in Deutschland. Es ist immer interessant, wenn Startups auf der Tagesordnung der Politik landen: Ein Indiz, dass man ihnen etwas zutraut. Im aktuellen Fall geht es um die Park-Apps park it und parku. Die Idee: Parkplatzbesitzer vermieten ihre Plätze per App unter. Geschäfte oder Privatpersonen, die ihre Parkplätze nicht voll nutzen, können für diese eine…

Weiterlesen

django-logo
Open-Source-Lösungen dominieren den Markt der Content-Management-Systeme. Hohe Innovationskraft und neue Applikationen zeichnen die Systeme aus. Doch obwohl die Komplexität zunimmt, können Unternehmen Erweiterungen zunehmend selber auf der Webseite einbinden. Die Anforderungen an das Content Management sind in den letzten Jahren besonders stark gestiegen. Nicht nur die Inhalte und Services werden komplexer, auch die Erwartungen an einen Online-Auftritt steigen. Für Unternehmen sind Erweiterungen wie E-Commerce,…

Weiterlesen

Minimalismus
Das Interesse am Konzept des digitalen Minimalismus ist riesig, wie die Reaktionen auf einen Beitrag zeigen. Auch nach Jahren des Publizierens im Netz kommt es immer wieder vor, dass mich die Resonanz auf Artikel überrascht. In negative sowie positive Richtung. Letzteres war der Fall bei meinem Beitrag über den deutschen Gründer und Berater Sebastian Küpers und den von ihm praktizierten Lebensstil des (digitalen) Minimalismus. Mit 570 Likes bei Facebook gehört der Text zu den am meisten im Social Web empfohlenen…

Weiterlesen

Snowden
Ein Bild-Kommentar vom Montag irritiert Netzaktivisten, denn er streitet Edward Snowden den Heldenstatus ab. Der Text belegt, was offenbar manchen entgangen war: Es gibt in der Überwachungsdebatte nicht nur eine einzige Sichtweise. Ein heute in der Bild-Zeitung auf Seite 2 und im Web veröffentlichter (Springer-Link) Mini-Kommentar zu den Snowden-Leaks und dessen Auswirkungen sorgte am Montagvormittag in der Twittersphäre für einige Entrüstung. Grund: Kommentator Julian Reichelt hält Whistleblower Edward Snowden…

Weiterlesen

Das Berliner Startup Vamos will mit seiner auf Facebook basierenden Entdeckungsplattform für Veranstaltungen endlich Geld verdienen. Begrenzte Ressourcen zwangen das Unternehmen jüngst dazu, seine Android-App einzustellen. Jedes Mal, wenn ich Freunden oder Bekannten die aus Berlin stammende mobile Event-App Vamos zeige, reagieren sie interessiert bis begeistert. Wenig verwunderlich: Mittlerweile verfügt so gut wie jede auch nur halbwegs ernstzunehmende Veranstaltung über eine entsprechende Seite bei Facebook. Eine…

Weiterlesen

Kreditkarte
Der Kreditkartenmarkt befindet sich vollständig in der Hand von US-Finanzinstituten. Im Lichte der jüngsten Enthüllungen über die NSA-Überwachungspraktiken stimmt dies bedenklich. Ich bin ein Anhänger des bargeldlosen Bezahlens. Der erhöhte Bequemlichkeitsfaktor ist es mir auch wert, einen Teil meiner Anonymität beim Bezahlvorgang zu verlieren. Ich bin mir darüber bewusst, dass etwa Banken meine Einkaufshistorie einsehen könnten oder dass Geschäfte genau wissen, wann ich das letzte Mal welche Produkte bei ihnen…

Weiterlesen

Zum Vergrößern klicken
Erst der Entschluss von Google, seinen RSS-Reader dicht zu machen, offenbarte die tatsächliche Popularität des Dienstes. Am offiziellen Tag der Schließung erscheint der Schritt des Internetkonzerns fragwürdiger denn je. Schon die Ausmaße der Proteste, die nach Googles Ankündigung der Schließung des Google Reader über das Netz hereinbrachen, ließen es erahnen: Google begeht einen Fehler, indem es ohne Not den Stecker bei einem Dienst zieht, der für einen signifikanten Teil von Bloggern, Journalisten, Medienleuten,…

Weiterlesen

Zum Vergrößern klicken
Zahlreiche neuartige Routenplaner für den öffentlichen und privaten Personenverkehr drängen zur Zeit auf den Markt. Ein allumfassender Haustür-zu-Haustür-Service ist zwar derzeit noch eine Wunschvorstellung. Wir kommen dieser aber näher. Von Köln nach München lieber mit dem Auto, dem Zug, dem Bus - oder lohnt sich gar ein Flug? Bisher musste man auf den Websites mehrerer Anbieter oder auch Meta-Reiseplaner die Preise vergleichen, um diese Frage zu beantworten. Waymate und GoEuro sind zwei Routenplaner, die mehrere…

Weiterlesen

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind. Dieses Mal mit: Vintage Cartoons – Fernsehen wie Opa; rent-a-pastor – Pastoren mieten; und allestörungen.de – Störungen erkennen.  Vintage Cartoons präsentiert den geneigten Besucher mit einem Fernseher im 2011 trendigen Holz-Design, in dem uralte Cartoons gezeigt werden. Der Fernseher hat nur einen einzigen Knopf, mit dem man zum nächsten Film springen kann. (Die Knöpfe zum Sharen auf Facebook,…

Weiterlesen

Kontrolle
Wer regelmäßig eigene Meinungen im Netz publiziert, muss sich an Widerworte und Kritik gewöhnen. Der Drang, die Reaktionen anderer kontrollieren zu wollen, verschwindet schnell. Ein gesundes Kontrollbedürfnis ist eine hilfreiche Eigenschaft, um die Herausforderungen des Lebens erfolgreich zu meistern. Doch gelegentlich wird aus diesem nützlichen Charaktermerkmal eine krankhafte Kontrollsucht. Manche Menschen gelten ganz allgemein als Kontrollfreaks, die nicht in der Lage sind, die Zügel wenigstens ein wenig zu…

Weiterlesen

Autos
Die Automobilbranche befindet sich seit 20 Jahren im Abwärtstrend. Daran ist auch das Internet schuld. Seit 1993 gab es in Europa noch nie so wenige PKW-Neuanmeldungen wie im Mai dieses Jahres. Offensichtliche Gründe für diesen Negativrekord sind die europäische Schuldenkrise mit ihren verheerenden Folgen für Volkswirtschaften und dem daraus resultierenden Rückgang der Kaufkraft. Auch der stetige Anstieg der Kraftstoffpreise dürfte die Bereitschaft der Verbraucher verringern, sich ein Kfz zuzulegen. Doch während…

Weiterlesen

Das Berliner Startup scondoo umgeht mit seiner Rabatt-App für iPhone und Android ein gängiges Problem von mobilen Local-Commerce-Diensten: Die Anwendung funktioniert im Prinzip bei sämtlichen Handelsketten in Deutschland. Bedenkt man, dass mittlerweile etwa die Hälfte aller Deutschen ein Smartphone besitzt, müsste es an erfolgreichen Local-Commerce- und mobilen Rabattangeboten nur so wimmeln. Denn wenn Nutzer mit ihrem internetfähigen Mobiltelefon in der Tasche durch die Gegend laufen, ist es eigentlich…

Weiterlesen

foursquare
Die Türken sind verrückt nach sozialen Netzwerken. Diese Begeisterung führt dazu, dass sich selbst der von den meisten Nutzern weltweit verschmähte Locationdienst foursquare in dem Land am Bosporus großer Beliebtheit erfreut. Da ich die Woche wie berichtet in Istanbul verbrachte, habe ich natürlich meine Beobachtungen angestellt, was die Nutzung von Onlinediensten und Social Networks angeht. Dass Türken eine besondere Leidenschaft für Services zur Kommunikation und Interaktion haben, zeigte sich schon vor einigen…

Weiterlesen

Ampya: Neuer Musikabo-Dienst von ProSieben.Sat1
AMPYA ist das Musikfernsehen, das sich dem Geschmack jedes einzelnen Nutzers anpasst und ihn ein individuelles Programm nach seinen Vorlieben zusammenstellen lässt. Mit über 100.000 Online-Videos und somit fast allen verfügbaren Musikvideos von den Major und vielen Independent Labels ist AMPYA eines der größten Musik TV Portale aus Deutschland, das neben redaktionellen Inhalten und News aus der Musikszene auch für exklusive Konzertevents steht. Als TV-Service ist AMPYA nicht nur im Web, sondern auch auf Smart-TVs,…

Weiterlesen

Teenager
Die Wachablösung im Netz schreitet voran: Jugendlichen reichen die von der Dotcom-Generation erfolgreich gemachten sozialen Netzwerke nicht mehr aus. Sie wollen Abwechslung. Startups wie Snapchat, Ask.fm und TBH bieten diese. Unser erster Beitrag dieses Jahres trug die Überschrift "Die Dotcom-Generation wird alt" und beschrieb die Wachablösung, die sich gerade innerhalb der Onlineökonomie abspielt. Die "Digital Natives" werden älter und übernehmen verstärkt die Rolle von Early Adoptern und Multiplikatoren. Sie…

Weiterlesen

Fernsehen
Wenn Startups im Fernsehen vorgestellt werden, bringt dies auf einen Schlag massive Aufmerksamkeit und viele neue Besucher. Mit bestimmten Maßnahmen können junge Unternehmen die Chancen auf TV-Berichte deutlich erhöhen. Tilo Bonow ist Gründer von piâbo, einer PR-Agentur der digitalen Wirtschaft mit Sitz in Berlin.  Der Fernsehbeitrag über ein Startup ist sicher die Champions League für jeden Gründer, der sein junges Unternehmen bekannter machen möchte. Viele unterschätzen jedoch den Aufwand, den die Produktion…

Weiterlesen

Im Mai vereinheitlichte Google seine Kommunikationsdienste unter dem Markendach "Hangouts". Trotz eines verhaltenen Starts eröffnet sich für den Interntkonzern hier dank der Dominanz von Android eine große Gelegenheit, endlich mit "Social" zu punkten. Mitte Mai veröffentliche Google mit Hangouts eine neue App für iPhone und Android und diverse Google-Dienste, die das Unternehmen im Kampf um die Aufmerksamkeit der Nutzer auf eine Ebene mit WhatsApp, Facebook Messenger und anderen, primär mobil genutzten…

Weiterlesen

Minimalismus
Ein deutscher Gründer hat seinen physischen Besitz auf weniger als 100 Dinge reduziert. Er gehört zur wachsenden Zahl der Befürworter einer durch die Digitalisierung ermöglichten minimalistischen Lebensweise. Ihr Verzicht auf die Anschaffung materieller Dinge hat Folgen. Ich bezeichne mich als Minimalist. Ich bin jemand, der das Streben nach verringertem physischen Besitz für einen zukunftsorientierten und praktischen Lebensstil hält. Die Errungenschaften der Digitalisierung ermöglichen es Menschen erstmals, sich…

Weiterlesen

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!