<< Themensammlung Digitale Wirtschaft

Digitale-Geschäftsmodelle

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

Qype In letzter Zeit dürfen wir uns über einen Mangel an Fallstudien zum Thema Fettnäpfchen nicht beklagen. Inaktiven ‘Qype-Experten’ – also denen, die am meisten zum Gelingen der Seite beigetragen haben – wurde der Status kurzerhand entzogen. Es ist schade aber Du verstehst ganz bestimmt, dass ein Experte ohne neue Beiträge für die Community ein bisschen wie ein Sommertag ohne Sonne ist. » Qype scheint seine Experten nicht mehr zu brauchen  Zappos Amazon hat den Schuhversender Zappos für etwa 850…

Weiterlesen

Xing
Lange hat es gedauert, doch nun ist sie endlich da: Xing, das Netzwerk für Geschäftskontakte, öffnet seine Entwicklerplattform. Mitglieder können ihre Profile mit von Xing handverlesenen Applikationen erweitern. Vorfreude ist die schönste Freude. Mit diesem feinen Sprichwort könnte man die Wartezeit schönreden, die Deutschlands netzwerkende Internetgemeinde bis zum Launch der Entwicklerplattform seines Social-Web-Darlings Xing hinnehmen musste. Eine erste Ankündigung zu diesem Schritt gab es nämlich bereits im…

Weiterlesen

Die Knöpfe für einfaches Retweeten/Sharen auf Facebook - unter jedem Text auf diesem Blog.
Mit einem Mausklick jeden Artikel dieses Blogs via Facebook und Twitter kommentieren und weiterverbreiten: Das geht ab heute mit Knöpfen direkt am Textende. Ein Klick, und schon bist Du bei Twitter oder Facebook und kannst einen Kommentar zur Verlinkung dieses Artikels hinzustellen: Wenn Du die Welt auf einen unserer Texte aufmerksam machen willst oder Deinen Followern zeigen, was sie verpassen, wenn sie uns nicht lesen... Das geht inzwischen ganz einfach mit den beiden Knöpfen, die wir neuestens unter jedem…

Weiterlesen

Unddu.de: Zwei Jahre ohne Erfolg
Die Karlsruher WEB.DE GmbH zieht bei ihrem gefloppten Social-Network Unddu.de nach zwei Jahren den Stecker. Wir dokumentieren das Fiasko. Es gibt Meldungen, die einen so gar nicht überraschen. Die geplante Schließung von Unddu.de, dem Social Network der Karlsruher WEB.DE GmbH, ist ein solcher Fall. Per Mail wurden die Mitglieder des im April 2007 gestarteten Dienstes heute darüber informiert, dass Unddu.de zum 31. August abgeschaltet wird. Zur Begründung heißt es: “Es gibt im Internet mittlerweile eine solche…

Weiterlesen

Microsoft und Yahoo Microsoft und Yahoo haben wieder Verhandlungen bezüglich der Bereiche Suche und Werbung aufgenommen und stehen laut All Things Digital sogar kurz vor Abschluss eines Deals. » Yahoo Search Ad Deal With Microsoft ‘Down to the Short Strokes’  Twitter Viele, sehr viele Charts und Statistiken zu Twitter von Sysomos: » Inside Twitter, An In-Depth Look Inside the Twitter World  Duden Der Duden entdeckt das Web und nimmt in der kommenden Ausgabe Begriffe wie ‘Web 2.0’, ‘Blogosphäre’ oder…

Weiterlesen

Meist lässt sich erst nach einem längeren Zeitraum beurteilen, ob ein viel versprechendes Startup tatsächlich das Zeug zum Erfolg hat. Darum habe ich mir zehn Dienste, die wir in der Vergangenheit gelobt haben, erneut angesehen. Konnten sie dauerhaft ihren Reiz behalten? Häufig, wenn wir junge, interessante und innovative Webangebote vorstellen, sehen wir darin nicht nur potenziellen Mehrwert für die Leser, sondern auch für uns selbst. Ein Review ist somit eigentlich erst dann richtig abgeschlossen, wenn sich nach…

Weiterlesen

cancelads
CancelAds – ein nachhaltiger Werbeblocker; routeRANK – eine grüne Verkehrsmittelsuche; und setlist.fm – ein Wiki für Setlisten. [box align=right width=25]In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige kleinere Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.[/box]Mit der Werbung ist es so eine Sache. Niemand will von ihr in seinem Flow gestört werden. Gleichzeitig ist sie die Basis der Geschäftsmodelle vieler Webangebote, die man auch nicht missen möchte (wie zum Beispiel auch alle…

Weiterlesen

Produkte in Paketen verkaufen: Bundling k&ouml;nnte auch f&uuml;r Medienkonzerne funktionieren. (key)
Bundling, das Schnüren von Produkt-Paketen zu einem Mischpreis, ist die Praxis, mit der Microsoft den Markt erobert hat. Das gleiche Prinzip könnten Medienkonzerne online anwenden. Die Medienindustrie ist verzweifelt auf der Suche nach einem neuen geschäftsmodell für das Online-Zeitalter. Die aktuelle Diskussion dreht sich in weiten Teilen um Micropayments: Ist es möglich, die Anwender dazu zu bringen, kleine beträge für jeden Artikel zu bezahlen? Die Metapher "iTunes für News" scheint ein bevorzugtes Modell für…

Weiterlesen

Google Voice
Google Voice ist ein kostenloser, webbasierte Telefonmanager. Unter dem Motto "Eine Nummer für alle deine Telefone, für immer" hat der bisher nur in den USA verfügbare Dienst das Zeug, die Telefonie zu revolutionieren - und könnte eines Tages Skype gefährlich werden. In der Folge der Wirtschaftkrise scheint es, als ob sich junge Webdienste immer seltener den Luxus eines ausgiebigen "Stealth mode" oder einer langen, geschlossenen Beta-Phase gönnen und stattdessen schnellstmöglich einer großen Benutzerzahl Zugang…

Weiterlesen

Servicemeldungen via Twitter in der Boston Subway.
Twitter kommt das Verdienst zu, die Echtzeit-Publikationsmöglichkeiten des Internets aufzuzeigen. Das war nur dank seiner quasi-Monopolstellung möglich. Der Medienhype hat Twitter gross gemacht - und dabei war nie genau klar, was eigentlich der Zweck des Systems ist, und noch weniger, wie man damit Geld verdienen soll (ach ja, mit Werbung...). Diese beiden Umstände erweisen sich jetzt als Glücksfall, denn das scheinbar zweckfreie, aber von Sexappeal der Selbstdarstellung genährte Phänomen Twitter erhielt dadurch…

Weiterlesen

Irgendwie wirkt die IT-Industrie - inklusive Internet-Sektor - nicht mehr so spannend wie auch schon. Die Luft scheint ein bisschen raus zu sein, das aus dem Innovationstempo.  Steckt mehr dahinter als die aktuelle Wirtschaftskrise? Wie die meisten Innovationen scheint die Marktdurchdringung von IT einer S-Kurve zu folgen. Die ersten Computer hatten sehr wenige Benutzer, vor allem grosse Firmen. Mit dem PC ist die Nutzung von IT in der Gesellschaft explodiert, hat Tempo gewonnen mit den benutzerfreundlichen…

Weiterlesen

Einkaufszentrum-Aufmerksamkeit ist nicht gleich FB-Aufmerksamkeit (key)
Das Konzept der "attention economy" ist inzwischen einige Dekaden alt. In der Internet-Ökonomie geht es aber mehr um Überzeugungsarbeit als um reine Aufmerksamkeit. Das Konzept der "attention economy" geht, einfach zusammengefasst, davon aus, dass in unserer modernen Welt mit ihrem konstanten Informationsüberfluss die Aufmerksamkeit der Menschen selber rar geworden ist. Den wirtschaftlichen Gesetzen der Verknappung folgend wird sie damit zu einem wertvollen Gut. Das führt zum gängigen Denken, dass Aufmerksamkeit…

Weiterlesen

Aufholen ist angesagt
Social Media und Bürgerjournalismus werden es in Deutschland zwar auch zukünftig nicht leicht haben, aber es gibt Lichtblicke: netzwertig.com-Redakteur Marcel Weiß beschreibt dem US-Tech-Blog ReadWriteWeb, wie es um die deutsche Webszene bestellt ist. Wo steht die deutschen Blogosphäre und Startup-Szene im Jahr 2009? Dieser Frage wollte das bekannte englischsprachige Tech-Blog ReadWriteWeb (RWW) auf den Grund gehen und hat dazu netzwertig.com-Redakteur Marcel Weiß zum Interview gebeten. Das Ergebnis ist eine der…

Weiterlesen

Vodafone will seine Marke neu erfinden und ruft die «Generation Upload» aus. Wenn das Unternehmen es ernst meint, müssen dem Werber-Sprech Taten folgen: Die künstlichen Barrieren, die uns am tatsächlichen «Always on» hindern, müssen verschwinden. Heute von 11 bis etwa 12 Uhr habe ich, zusammen mit vielen «Onlinern», die Vodafone-Pressekonferenz live geschaut. Sie lief in einem Flash-Player in einem Fenster mit einem Facebook-Frame (passend zum Facebook-Event) daneben, wurde kommentiert und fleissig getwittert (mit…

Weiterlesen

studiVZ &amp; Twitter
studiVZ-Mitglieder werden in Kürze ihre Twitter-Nachrichten innerhalb des Social Networks anzeigen lassen können. Auch ein Veröffentlichen von Tweets über studiVZ ist in Planung. Erstmals entscheidet sich Holtzbrinck damit für eine partielle Öffnung des bisher geschlossenen Netzwerkes. Als studiVZ am 6. Mai mit der neuen Funktion Buschfunk einen ersten, ernsthaften Schritt in Richtung Microblogging machte, lagen Vergleiche mit Twitter nicht fern. Wie sich zeigt, war dies nur der Anfang einer kleinen…

Weiterlesen

Enterprise 2.0 - noch im Keller der IT-Abteilung. (keystone, Gaetan Bally)
Für die meisten von uns ist der geschäftliche Einsatz von Web-2.0-Technologien eine Selbstverständlichkeit. Aber wir sind eine Minderheit. Eine neue Studie zeigt: Enterprise 2.0 wird bisher erst von 25% der Unternehmen genutzt. Seit dem Platzen der Dot-Com-Blase versucht die Softwarebranche krampfhaft, den nächsten grossen Trend in der geschäftlichen IT-Nutzung zu etablieren. Lieblingsthema der meisten Hersteller ist seit einiger Zeit "Enterprise 2.0", also der Einsatz typischer Web-2.0-Tools wie Wikis, Blogs,…

Weiterlesen

whitelabel-community
White Label Community – mixxt-Communities mit eigenem Branding; nandoo – ein personalisierbarer Nachrichtenaggregator; und Twittori – Tweets aus der Nachbarschaft. Das Community-Baukastensystem mixxt lanciert mit White Label Community eine eigene Anlaufstelle für Unternehmenslösungen. Die White Label Communities haben alle Features normaler mixxt-basierter Communities – [box align=right width=25]In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige kleinere Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet…

Weiterlesen

Frisch aus der Presse, 24 Stunden gegen Links geschützt? (keystone)

In Deutschland verlangt Burda einen "Leistungsschutz" für Medien.

In den USA wird das Kind bereits beim Namen genannt: Ein Linkverbot für News für 24 Stunden. Dort eine Idee aus der Mottenkiste, die hierzulande verfangen könnte.

 

Wenn die Geschäftsmodelle von gigantischen Industrien durch neue Technologien in Stücke gerissen werden, kommen die Betroffenen auf irrwitzige Ideen.

Als nichts anderes muss es bezeichnet werden, wenn "die vierte Gewalt", die diesen "Titel" aufgrund ihrer angeblichen…

Weiterlesen

Gähnen
Es gibt Vorurteile rund um das Web, die immer wieder auftauchen. Ein Versuch, mit fünf gängigen Aussagen ein für alle Mal aufzuräumen. Obwohl ich jederzeit für eine lebhafte Diskussion zu haben bin, gibt es Augenblicke, in denen mir die Lust fehlt, mich über ein schon hundertmal besprochenes Thema erneut auszulassen. Gerade was das Web betrifft, existieren leider einige weit verbreitete Vorurteile und Annahmen, auf die ich immer wieder stoße und die schnell zu einem Streitgespräch führen. In solchen Situationen…

Weiterlesen

Flickr und Twitter Flickr unterstützt jetzt Twitter offiziell, Fotos können also auch getwittert werden. » Twitter your Flickr » Twitter in the API  Shopify Shopify baut aus und transformiert sich in eine E-Commerce-Plattform. Shopify … ist eines der ersten kommerziellen Shoppingsysteme, das sich als Plattform begreift – und neben einer API (Programmierschnittstelle) nun auch einen App Store für ergänzende Module und Applikationen herausgebracht hat. » Shopify wird zur Shopify-Plattform mit App Store…

Weiterlesen

Offensichtlich tun sich die Eliten in Wirtschaft, Politik und Kultur reichlich schwer mit dem Internet und den Veränderungen, die es mit sich bringt. Warum bereitet Führungspersönlichkeiten der Umgang mit disruptiven Technologien so grosse Probleme? Die Antwort liegt nicht im systematischen Versagen der Eliten, sondern in ganz gewöhnlichen menschlichen Verhaltensweisen. Die Wirtschaftsgeschichte ist gepflastert mit den Leichen einst stolzer Konzerne, die das Mitziehen bei einer neuen Technologiewellen nicht…

Weiterlesen

Zeeyoo ist ein aus der Schweiz kommender neuer Online-Terminplaner, welcher sich vor allem an Unternehmen richten will - und dafür eine Menge nützlicher Features auffährt. Man könnte meinen, die Schweizer sind die Meeting-Meister schlechthin. Neben dem besonders auf Einfachheit getrimmten Online-Terminplaner doodle gibt es nun einen zweiten Dienst dieser Art aus der Schweiz: Zeeyoo. Mit beiden kann man online einen Termin zwischen verschiedenen Teilnehmern finden. Zeeyoo richtet sich mit seinem wesentlich…

Weiterlesen

Facebook auf dem Holzweg?
Mit dem Erfolg von Twitter wächst bei Facebook die Angst, von dem Microbloggingdienst überrollt zu werden. Eine tiefgehende Implementierung des Echtzeit-Konzeptes soll das Social Network konkurrenzfähig machen. Doch diese Strategie könnte zu Problemen führen. Seit einigen Monaten arbeitet Facebook an einer Neuausrichtung seiner Plattform. Vom phänomenalen Erfolg Twitters kräftig unter Druck gesetzt, unterzieht Facebook-CEO Mark Zuckerberg dem mehr als 225 Millionen Mitgliedern zählenden Dienst einer…

Weiterlesen

myoon
In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige kleinere Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind. Dieses Mal: myoon – Musikschüler finden Lehrer oder Musikschulen; gimigames – Social-Gaming um echtes Geld; und Groupsheet – ein kleines Tool zum Organisieren von Gruppen. Auf myoon können Musikschüler geeignete Musiklehrer bzw. Musikschulen finden. Lehrer und Schulen können sich auf der frisch geschlüpften Plattform mit einem Profil präsentieren und beschreiben, welche Instrumente sie…

Weiterlesen

Traffic
Der Tod von Michael Jackson war tragisch. Er hat außerdem für das Internet gezeigt, dass das Web effizient genug geworden ist, um im Notfall sich selbst auszuschalten. Das Bekanntwerden des Todes von Michael Jackson hat gestern nicht nur den Mikrobloggingdienst Twitter in's Schwitzen gebracht, welcher zeitweise ausfiel. Immerhin: Die Frequenz von Twitter-Updates war doppelt so hoch, wie Twitter-Gründer Biz Williams gegenüber der LA Times mitteilt. Facebooks Status sollen sogar die dreifache Frequenz erreicht haben…

Weiterlesen

MySpace
Auf die anhaltenden Einbrüche bei den Besucherzahlen folgt eine Entlassungswelle: MySpace hat fast alle wichtigen Trends im Social Web verschlafen und wenig Möglichkeiten, die Abwärtsspirale zu stoppen. Wir werden gerade Zeuge eines im globalen Kontext bisher einmaligen Ereignisses: der Niedergang eines sozialen Netzwerkes, das noch vor zwei Jahren weltweit führend war. Die Rede ist natürlich von MySpace, dem zur News Corporation gehörenden Dienst, der gerade tiefgehende Personaleinschnitte verkünden müsste. So…

Weiterlesen

Künstler Don Dahlmann stellt eine gute Frage: Wo sind in den Debatten der letzten Zeit eigentlich die Künstler geblieben? Mag sein, dass man auch im letzten Fall mehr Künstler hätte ansprechen müssen. Mehr Medienöffentlichkeit für die Anliegen hätte mobilisieren müssen. Aber mittlerweile kommt man sich ja vor, als müsse man die “Künstler” unter einem sehr großem Stein hervor zerren. » Vorübergehende Depression  Netzneutralität netzpolitik.org gibt einen schönen Überblick über Netzneutralität. Das…

Weiterlesen

(Foto: iStockphoto.com)
Was Vertreter älterer Generationen noch kennen dürften, ist nun vom Aussterben bedroht: Langeweile. Allgegenwärtige Internetzugänge und Smartphones, die im Funktionsumfang herkömmlichen Heimrechnern nahe kommen, führen dazu, dass wir immer etwas zu tun haben. Vor einigen Wochen beschrieb Steve Rubel vom PR-Unternehmen Edelman in seinem Blog Micro Persuasion, wie der mobile, digitiale Lifestyle dafür sorgt, dass für ihn Langeweile kein Thema mehr ist. Am Sonntag widmete sich die Süddeutsche Zeitung einem verwandten…

Weiterlesen

(Foto: Apple)
Apple erlaubt mit dem Appstore für das iPhone Externen, das eigene Produkt zu erweitern. Damit eröffnet Apple sich einen weit größeren Raum für die Befriedigung von Nutzerbedürfnissen. Nur wenige Monate ist es her, dass Apple verkünden konnte, dass mehr als einer Milliarde Applikationen für das iPhone heruntergeladen wurden. Die Meldung an sich dürfte außerhalb der iPhone-Fangemeinde, den immer informierten Bloggern und bei einigen Analysten nur bescheidene Beachtung gefunden haben. Dennoch zeigt das Beispiel die…

Weiterlesen

Zensur und offene soziale Netzwerke Oliver Wagner beschreibt die Dialektik zwischen Zensur und Technologie. Je ausgeprägter die Lust am Zensieren ist, desto effizienter und dezentraler entwickeln sich auch die Technologien, die Maßnahmen zu umgehen. Geschlossene Systeme spielen in dem Kontext Iran eine eher untergeordnete Rolle, da der Aufwand, Zugriff auf deren Inhalte zu erlangen deutlich größer ist, im Vergleich zu dezentralen, offenen Plattformen. Neben der großen Relevanz, die nicht-properitäre Systeme…

Weiterlesen

Facebook ist mit seiner Klage gegen studiVZ wegen Diebstahl geistigen Eigentums vor dem Landgericht Köln gescheitert. Facebook ist mit seiner Klage gegen studiVZ wegen Diebstahl geistigen Eigentums vor dem Landgericht Köln gescheitert. Facebook wirft studiVZ vor, Quellcode und grundsätzliches Design kopiert zu haben. studiVZ benutzte intern im Code unter anderem den Begriff "Fakebook" baute im Grunde das alte Facebook mit einem Unterschied nach: man ersetzte bei der Farbgebung Blau mit Rot ( siehe hierzu unseren…

Weiterlesen

Urheberrecht Interessantes Interview zur Zukunft des Urheberrechts mit Dietmar Harhoff. Das jeweilige Ergebnis hängt von verschiedenen Parametern ab. Rufus Pollock baut seine Berechnung auf vier Parametern auf: der Zeitpräferenzrate, der Höhe der Wohlfahrtsverluste infolge des Ausschlussrechts, der Anreizwirkung von Geld auf den Kreativen und der Geschwindigkeit, mit der der Wert des Werkes im Laufe der Zeit abnimmt. Je schneller dieser Wertverfall vor sich geht, desto kürzer sollte die Schutzdauer sein. …

Weiterlesen

vidmap
In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige kleinere Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind. Dieses Mal: Vidmap – Geo-Tagging von Videos; search4songs – Preise von MP3s vergleichen; und tweetranking – Twitterer empfehlen Twitterer. Vidmap ist eine Plattform, auf der man seine Videos mit Geodaten annotieren kann. Auf einer Google Map kann der Streckenverlauf eingezeichnet werden, das Video und die Position auf der Karte werden in der Folge nebeneinander und synchronisiert…

Weiterlesen

(Foto: iStockphoto.com)
Immer wieder tauchen Studien auf, die belegen wollen, warum Filesharing und illegale Downloads sich doch nicht negativ auf die Medienbranche auswirken.

Weiterlesen

Marktpreis: Gleichgewicht aus Angebot und Nachfrage
Kein Zweifel, die Medienbranche steckt in einem fundamentalen Wandel, und niemand weiss, wie die erfolgreichen Geschäftsmodelle der Zukunft aussehen werden. Manchmal hilft es da, sich die Sache aus der Perspektive guter alter ökonomischer Gesetze anzuschauen. Die gelten nämlich auch im Zeitalter der Digitalisierung. Die Diskussion um die Zukunft der Medienbranche ist weiterhin von Ideologie statt Sachlichkeit geprägt. Zwischen Internetfans ("Information will frei sein") und Traditionalisten ("Guter Journalismus…

Weiterlesen

Netzwerk ((c) iStockphoto.com)
Es kristallisieren sich zwei Klassen von sozialen Netzwerken heraus: Auf private Interaktion zwischen Bekannte spezialisierte Netzwerke und solche, welche hauptsächlich für die Distribution von Inhalten verwendet werden. In den letzten Monaten und Jahren sind eine Menge soziale Netzwerke entstanden, die in ihrer Entwicklung teilweise recht unterschiedliche Entwicklungen genommen haben. Dabei haben sich zwei von einander mehr oder wenige abtrennbare Klassen herauskristallisiert, die wir hier vorstellen und von…

Weiterlesen

rssinclude
In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige kleinere Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind. Dieses Mal: Rssinclude – schicke Widgets für Feeds; kooaba – ein visuelles Archiv eigener CDs und DVDs; und Polylooks – ein Stockfotografie-Dienst der Telekom. Rssinclude ist ein kleines Tool, mit dem man seine eigenen oder beliebige andere RSS-Feeds als Widget an anderen Stellen einbetten kann. Das ist zwar keine neue Idee und die Hochzeit solcher Dienste ist auch schon ein paar Jahre…

Weiterlesen

Die Elite hat Angst
Die Anfeindungen zwischen Netz-Kritikern und Web-Enthusiasten erreichen neue Höhepunkte. Warum scheint die Debatte in Deutschland größere Ausmaße anzunehmen als zum Beispiel in den USA? Im Wochentakt werden wir Zeuge von engstirnigen, pauschalen und unqualifizierten Rundumschlägen gegen das Internet. Urheber sind zumeist Journalisten, Professoren, promovierte Medienexperten oder Politiker. Während das grundsätzliche Bestreben, auch in der digitalen Welt ein friedliches und faires Miteinander sicherzustellen,…

Weiterlesen

Opera Opera steht mit Opera 10 in den Startlöchern. Webware hat die beta-Version getestet. » Speedy Opera 10 beta reconfigures as Web suite  Facebook, Twitter Nielsen hat eine Studie veröffenticht, die Auskunft über die verbrachte Zeit auf sozialen Netzwerken gibt. Mit 14 Mrd. Minuten liegt Facebook meilenweit vor allen anderen. Twitter liegt auch schon auf Platz fünf und hatte mit 3712% die größte Wachstumsrate. » Total US Time Spent on Facebook Up 700% in the Last Year  Babbel Ein bisschen spät für die…

Weiterlesen

Tageszeitungen
Werbebudgets verlagern sich Richtung Internet. Damit bricht die Haupt-Einnahmequelle für den Print-Sektor weg. Print wird dadurch mittel- bis langfristig defizitär und ökonomisch nicht mehr tragfähig. Zugegeben, die Zeitangabe der 10 Jahre in der Überschrift ist eine grobe Schätzung. In den USA könnte es schon zwei, drei Jahre vorher so weit sein. Die ersten regionalen Zeitungen in den USA geben die Papier-Ausgaben bereits auf. Im deutschsprachigen Raum dürfte es wohl erst in ungefähr 10 bis 15 Jahren so weit…

Weiterlesen

Der Twitter-Failwhale
Nicht alles, was im Internet öffentlich stattfindet, ist für die Öffentlichkeit bestimmt. In der ZEIT ist ein Artikel über den Mikroblogging-Dienst Twitter erschienen, in dem wieder alles falsch verstanden wird. Jens Uehlecke hat einen Artikel verfasst, der so polemisch wie falsch in seinen Grundannahmen ist. Hätte die ZEIT nicht letztens erst einige haarsträubende Artikel zum Thema Internet veröffentlicht (einer von Soboczynski, einer von Wefing), könnte man den Text für Satire halten. Reaktionen von Bloggern zum…

Weiterlesen

Facebooks Bezahlplattform kommt ins Rollen, und das neue iPhone macht mobile Micropayments leichter denn je - zwei völlig unterschiedliche Herangehensweisen, die beide E-Commerce neuen Schwung geben und Geschäftsmodelle umkrempeln könnten. Handel über das Internet könnte sich in naher Zukunft grundlegend verändern. Zwei bekannte Anbieter machen sich daran, die bisher geltenden Regeln für Transaktionen im Netz neu zu schreiben und die Weichen für bequemeres sowie einfacheres Einkaufen von sowohl physischen als auch…

Weiterlesen

Bing
Zwei Tage früher als angekündigt hat Microsoft vor wenigen Stunden seine neue Suchmaschine Bing in einer Beta-Version freigeschaltet. Bing ersetzt Live Search, den über Jahre erfolglosen Google-Wettbewerber des Redmonder Software-Konzerns. Wer Bing ausprobieren möchte, muss in der Länderauswahl oben rechts auf der Site die US-Version auswählen. Ansonsten wird einem lediglich die alte Live Suche im neuen Design präsentiert. Erste ausgesuchte Eindrücke gibt es hier: Die Killer-Applikation von Microsoft Bing: Sex…

Weiterlesen

Google überrascht seine Kritiker: Gestern noch der Verlierer im Sturm um die Krone im Echtzeitweb, heute mit Wave wieder Top-Innovator und bald der Konkurrenz um Längen voraus. Man möchte meinen, Google hätte eine Zeitmaschine im Keller. Mit der Vorstellung seiner neuen Plattform Wave hat Google die Netzgemeinde in Begeisterung versetzt. Der neueste Coup des Internetgiganten bedeutet nicht weniger als die Revolution von Kommunikation und Zusammenarbeit, so der Tenor, der hauptsächlich auf dem basiert, was Googles…

Weiterlesen

Google möchte mit Google Wave E-Mail neu erfinden und damit unsere Kommunikation und Zusammenarbeit revolutionieren. Google hat auf der Entwicklerkonferenz Google I/O einen neuen Dienst mit dem Namen Google Wave vorgestellt. Die Seite ist noch nicht live, aber Google Wave könnte Googles größter Wurf im Bereich Consumer-Apps seit Gmail sein. Google Wave will nicht weniger als ein neues Paradigma für Kommunikation und Zusammenarbeit im Web etablieren. Während wir bis dato zwischen verschiedenen…

Weiterlesen

Der bekannte Musiker Brian Eno hat die Einkommensmöglichkeiten für Musiker im Internet-Zeitalter erkannt: Liveauftritte, aufwendig gestaltete, limitierte Versionen ihrer LPs und grundsätzlich alles, was schwer oder gar nicht kopierbar ist. Brian Eno, bekannt als Solomusiker und aus seiner Zeit bei der legendären Band Roxy Music, beschreibt in einem Artikel im britischen Prospect-Magazine die wirtschaftliche Lage der Musikindustrie. Musikaufnahmen sind heute verfügbar wie Wasser, so Eno, und nicht sehr viel…

Weiterlesen

ProSiebenSat.1 und RTL untersagen dem Online-Programmführer tvtv.de das Anzeigen der ausführlichen Programminformationen. Es ist eine dieser Nachrichten, die vor allem Kopfschmerzen bereitet: Wie heise berichtet, haben die deutschen privaten TV-Sendergruppen ProSiebenSat.1 Media AG und die RTL-Gruppe dem Online-TV-Programmführer tvtv.de die Nutzung ihrer ausführlichen Programminformationen bis auf weiteres untersagt. Laut heise ist tvtv.de "auf vielen Endgeräten vertreten und dient auch so mancher…

Weiterlesen

Hat Last.fm Nutzerinformationen an die Musikindustrie herausgegeben oder nicht? In einer aktuellen Stellungnahme bestreitet die Konzernmutter CBS die von TechCrunch erhobenen Vorwürfe. Vor vier Tagen berichteten wir über die jüngsten Anschuldigungen gegen Last.fm, Benutzerdaten an die US-Musikindustrie herausgegeben zu haben. Die Vorwürfe basierten auf Informationen von TechCrunch, das diese von verschiedenen, zum Teil involvierten Informanten erhalten haben will. Wir baten Last.fm um eine Stellungnahme. Martin…

Weiterlesen

Putpat
Mit personalisiertem Musikfernsehen will Putpat Zuschauer von den TV-Sendern ins Web locken. Vor wenigen Tagen hat der junge Dienst aus Köln seine geschlossene Beta-Phase gestartet. Wir haben uns Putpat angeschaut und 50 Einladungen zur Beta (am Ende des Artikels). Musikfernsehen ist nicht mehr das, was es einmal war. Die reichweitenstarken Musikkanäle wie MTV und Viva haben sich zu Unterhaltungssendern für junge Leute gewandelt. Klassische Videos treten immer stärker in den Hintergrund. Wer nach entsprechenden…

Weiterlesen

Plazes Plazes hat eine Anwendung für das iPhone – den Plazer – veröffentlicht. » Plazer for iPhone and iPod touch launched  Twitter Twitter benutzt das derzeitige Momentum an den ungewöhnlichsten Fronten. Das gestrige Gerücht einer eigenen TV-Serie wurde von Twitter allerdings nicht bestätigt. Was es jedoch gibt, sind nicht-exklusive Übereinkommen mit einigen Produktionsfirmen, um diesen den Einsatz von Twitter zu erleichtern. » Twitter Goes Hollywood? » Web service Twitter plans TV competition series  Im…

Weiterlesen

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!