<< Themensammlung Digitale Wirtschaft

Digitale-Geschäftsmodelle

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

David Weinberger, unter anderem Autor des Buches "Das Ende der Schublade", in einem lesenswerten Interview auf Spiegel Online: Der Wandel ist so tiefgreifend und die Herausforderung für unsere Kern-Institutionen so fundamental, dass es ein bisschen dauert, bis sich die Leute angepasst haben. Sie machen diese fünf Stadien des Sterbens durch: Sie leugnen, dass der Wandel überhaupt da ist - denn der ist sehr beunruhigend, er betrifft unsere Kernüberzeugungen, unsere Methoden, Geld zu verdienen, unser Selbstbild. Wir…

Weiterlesen

heise über das neue Google Search Insights: Mit Google Search Insights lässt sich zum Beispiel ermitteln, welche Begriffe in bestimmten Zeiträumen an verschiedenen Orten der Welt am meisten nachgeschlagen wurden. Bei der Analyse eines Suchbegriffs zeigt der Dienst auch auf einer geografischen Karte, in welchen Regionen der Name am häufigsten nachgefragt wurde » heise online - Google startet Web-Analysedienst "Google Search Insights" Reaktionen in der Blogosphäre: » Rivva » Google startet Web-Analysedienst "Google…

Weiterlesen

Sechs regionale Medienhäuser tun sich zusammen und bieten dem Newsnetz die Stirn: Im Oktober soll das gemeinsame Portal news1.ch starten. Plötzlich steht die NZZ alleine da ... Der Weg zu news1.ch ist kein kurzer. Obwohl die Software zum Nachrichtenportal der "führenden Regionalverleger" schon im November 2007 sozusagen pfannenfertig in der Schublade lag und es im Frühling 2008 hätte gestartet werden sollen, wurde es erst jetzt offiziell angekündigt – für den Oktober. Mitmachen werden: Die Regionalverlage Neue…

Weiterlesen

Feigenblatt
Das Feigenblatt deckt nur wenig ab, aber wenn rundherum alles nackt ist, dann kann wenig schon viel sein. Wir testen das "Magazin für Erotisches". Schon volljährig? Gut, ansonsten lieber woanders klicken.Im Test: Ausgabe 12, Sommer 2008. Allgemeiner Eindruck Mit dem Titel des Magazins assoziiere ich Adam und Eva im Paradies. Und man muss nur auf Seite 12 blättern, um schon mittendrin zu sein - über 10 Seiten Bilder von jungen nackten Frauen und Männern im Wald. Es sind Bilder aus "Natural in Paradise", einem…

Weiterlesen

yeebase-jobs
Der IT-Fachverlag yeebase media solutions startet ein Portal für IT-Jobs. Jobseiten gibt es wie Sand am Meer. Besonders im IT-Bereich nimmt die Zahl stetig zu, was gut für den Suchenden ist, denn dieser kann auf viele Seiten zugreifen, die in der Regel weitaus besser zu bedienen sind als die Schwergewichte wie monster und co. Drei dieser neuartigen Jobseiten hatte ich vor einem Jahr auf meinem privaten Blog vorgestellt (von denen es eine bereits nicht mehr gibt). Gemein haben alle, dass man schlicht den RSS-Feed…

Weiterlesen

Er ist wieder da: Jörg Haider übernimmt den Vorsitz der Partei Bündnis Zukunft Österreich von Peter Westenthaler (Bild Keystone/Ronald Zak)
Kein Sommerloch in Österreich: Im September finden Neuwahlen statt, die Medien haben etwas zu berichten – und erhaltend dringend benötigte Werbeanzeigen. Bis zu 50 Millionen Euro haben die österreichischen Nationalratswahlen im Jahr 2006 gekostet. So viel haben die Parteien laut Schätzung für Öffentlichkeitsarbeit ausgegeben. Und mindestens Hälfte davon haben die Medien bekommen (rund 24 Mio.). Fast drei Viertel vom Werbekuchen, nämlich 14,7 Mio., haben sich dabei die Printmedien abgeschnitten. Knapp acht Mio.…

Weiterlesen

In der FAZ findet sich ein ausführliches Interview mit StudiVZ-CEO Marcus Riecke . Wir entschlüsseln und bewerten. Die Nutzer wollen gar nicht 100000 neue Funktionen, wie die Blogger immer vermuten. Welche Blogger Marcus Riecke wohl damit gemeint hat? Riecke macht nach wie vor den Fehler, den viele machen, wenn es um die facebook-Plattform geht. Er sieht wahrscheinlich das Beissen von Schafen und Werfen von Vampiren (oder so) und schließt wohl daraus, dass eine offene Plattform für ein Social Network Unsinn ist.…

Weiterlesen

garfieldminusgarfield
Garfield minus Garfield ist ein Tumblog, das es innerhalb kürzester Zeit zu einer gewissen Bekanntheit im Netz gebracht hat. Kaum verwunderlich, sind die Cartoon-Strips nicht nur sehr unterhaltsam, sondern haben oft auch eine sehr eigene bizarre und leicht neurotische Unternote. Diese Strips sind allerdings nun nicht genehmigte Mashups von Garfield-Strips, die, man ahnt es bereits, unter anderem durch das gekonnte Weglassen des faulen Katers entstehen. Das ist natürlich eine klassische Verletzung des Urheberrechts.…

Weiterlesen

Markus Schneider (Bild Dan Cermak)
Einer der lesenswertesten schweizer Wirtschaftsjournalisten erleidet zwei Hirnschläge. Um den Draht zu seinen Themen nicht zu verlieren, schreibt er ein Blog: "Neustart". Eigentlich erscheinen die Artikel von Markus Schneider, so kann man es auch auf seiner Homepage markusschneider.ch nachlesen, in der Weltwoche und der Bilanz. Allerdings datieren die letzten Einträge aus dem Spätsommer 2007. Dafür hat er seit April diesen Jahres ein eigenes Weblog. Schneider, der nicht nur Journalist, sondern zusammen mit…

Weiterlesen

Schreinemakers (Bild Keystone)
Nach drei Monaten schon das Aus: Ende April startete Margarethe Schreinemakers Call-In-Sendung "01805-100-232". Jetzt wurde die Show abgesetzt – medienlese.com auf Fehlersuche. Nur 20.000 Zuschauer wollten Margarethe Schreinemakers neue Sendung einschalten. Das ist ein 450tel der Quoten, die sie in den Neunzigerjahren erreicht, als bis zu neun Millionen Zuschauer bei "Schreinemakers live" zusahen. Ihre neue Sendung mit dem pragmatischen Telefonnummerntitel wurde nicht zum erhofften Straßenfeger. Woran lag es?…

Weiterlesen

Heath Ledger als Joker, Christian Bale als Batman: Folter als probates Mittel (AP Photo/Warner Bros.)
Ein düsterer, bitterer Actionfilm voller tragischer und kaputter Charaktere sorgt für volle Kinos: "The Dark Knight", der achte Batman-Auftritt, bricht schon jetzt Zuschauerrekorde. Batman foltert, bricht Gesetze, verletzt Bürgerrechte, übt Selbstjustiz und belügt die Öffentlichkeit – und zum Schluss des Films fragt ein kleiner unschuldiger Junge, was der Held denn falsch gemacht habe. Nichts und alles, das ist die Botschaft des Films: Batman hat sich schuldig gemacht, um die Bürger von Gotham City zu retten.…

Weiterlesen

lovekeyboard
Internetnutzer flirten gerne. Auch außerhalb von Datingseiten. Für den ein oder anderen Social-Web-Anbieter könnten flirtfreundliche Features neue Wege der Monetarisierung bedeuten. Seit mehreren Jahren schreiben Blogger und Onlinejournalisten über das Social Web bzw. Web 2.0 und beleuchten Verfahren, um mit dessen Hilfe neue Formen der Kommunikation und Kollaboration zu realisieren. Ein Aspekt des sozialen Netzes wird aber merkwürdigerweise konsequent ignoriert, dabei hat dieser enorme Auswirkungen auf unsere…

Weiterlesen

Schweizer IT-Verantwortliche informieren sich vor allem aus Branchentratsch und Fachmagazinen. Müssen wir uns Sorgen machen? Ja: um die Firmen, für die sie verantwortlich sind. Die Technologie macht weiter rasante Fortschritte. Insbesondere alles, was online angeliefert wird, wird schneller, besser, billiger. Dabei fällt auf, dass während der Zugang von privaten Usern und kleinen Firmen zu professionellen Tools in letzter Zeit grosse Fortschritte gemacht hat, sich viele IT-Umgebungen in Grossunternehmen…

Weiterlesen

Neben dem den Online-Videomarkt beherrschenden Youtube betreibt Google nach wie vor Google Video. Das Wired-Blog Epicenter fasst die Geschichte und die aktuelle Situation des in Mountain View nicht gerade oberste Priorität genießenden Google Videos zusammen. Die Zukunft für diesen Google-Dienst, der nie eine große Zahl an Nutzern generieren konnte, bleibt unklar. Youtube testet seit einigen Wochen Videos mit einer längeren Spieldauer. Sobald längere Videos regulär auf Youtube hochladbar sind, könnte es mit Google…

Weiterlesen

Diese Katze ist Content: Rumlungernde Niedlichkeit im Vogelbad (Bild Keystone/Independence Daily Reporter/Rob Morgan)
Wer wissen will, wie's im wilden Internet zugeht, der muss einfach nur einen Journalisten fragen. Die sind in allen Medien daheim. Wenn man sich dann dort, an der Quelle wahrer Weisheit, lange genug über das tolle Treiben informiert hat, und über das weltbewegende Interesse der Menschen im Netz an Bügeleisen und schmutziger Wäsche, dann kann man auch selbst ein Blog ganz einfach betreiben und es den Amateur-Bloggern zeigen. So professionell klingt's eben nur aus dem Mund einer berufenen Journalistin: "Es ist kurz…

Weiterlesen

Jedes Jahr findet die facebook f8 Developers Konferenz statt, auf der facebook große und kleine Neuerungen rund um das mittlerweile größte Social Network der Welt bekannt gibt. Wir fassen zusammen. Gestern startete die diesjährige facebook f8 Developers Konferenz mit der Keynote von CEO Mark Zuckerberg. Die wichtigsten Punkte: Facebook Connect Launch. Das vor geraumer Zeit angekündigte Facebook Connect, welches erlaubt, die ID und/oder auf facebook einmal angelegten Daten auf andere Seiten zu übertragen, nimmt Form…

Weiterlesen

Seth Godin bringt's wie immer auf den Punkt. Wenn Unternehmen heute auf Social Media, Wikipedia oder den Long Tail schauen, stellen sie sich immer noch folgende, falsche Frage: Wie kann uns das nützen? Dabei müssen sie sich folgende Frage stellen: Wie werden die Menschen (die wir erreichen wollen) diese neue Macht nutzen und wie können wir ihnen helfen, ihre Ziele zu erreichen? Warum? Weil im Netz nicht mehr die Werbeindustrie das letzte Wort hat, ob ein Medium weiterexistiert oder nicht, so wie es für lange Zeit…

Weiterlesen

Facebooks neues Design , welches Martin sich vor einigen Tagen näher angeschaut hatte , wurde gestern live geschalten. Allerdings nicht für jeden Nutzer sofort. Das neue Design wird nach und nach für alle 80 Millionen Facebook-Nutzer freigeschaltet. Ich zum Beispiel sehe das neue Design noch nicht. Andere deutsche Nutzer ebenfalls nicht?.. Reaktionen in der US-Techblogosphäre: » pro neues Design: Like Its Users, The New Facebook Is All Grown Up - ReadWriteWeb » contra neues Design: Is Facebook’s redesign aimed at…

Weiterlesen

Deutsche Online-Schreiber können nicht richtig bloggen, nicht ordentlich streiten und füllen stattdessen lieber oberlehrerhaft die Wikipedia: Lustvoll watscht der Spiegel die Blogosphäre ab. Gerade klingt der Blogger-Blues etwas ab, da kommt der Spiegel und tritt nochmal kräftig nach. Auf drei Seiten widmet sich die aktuelle Ausgabe der deutschen Blogosphäre. Das Urteil ist vernichtend: Es fehle an Relevanz, politische Blogs seien "so gut wie nicht vorhanden", Blogs würden kaum wahrgenommen. Der Teaser gibt die…

Weiterlesen

Tour de France (Bild Keystone)
Abgeschriebener Artikel, vermisste Maddie und viel zu viele Medienblogs in unserem Rückblick auf die 29. Kalenderwoche. Das Bild der Woche: Das Rad von Epo-Doper Riccardo Ricco wird verladen. Bei der Tour de France wurden dieses Jahr schon drei Doping-Fälle aufgedeckt. ARD und ZDF übertragen die Tour weiterhin. Die Live-Berichterstattung werde erst in Frage gestellt, wenn systematisches Doping erkennbar sei und der Veranstalter dies vertuschen wolle, sagte ein Sprecher der ARD. Mehrere Zeitungen und ein TV-Sender…

Weiterlesen

Facebook vs studiVZ
Ungeachtet der Erfolgschancen von Facebooks Klage gegen seinen Nachahmer studiVZ ist der überraschende Schritt vor allem eines: Facebooks öffentliches Eingeständnis, dass studiVZ die große Hürde für die Expansion der Amerikaner in Deutschland darstellt. Facebook wird alles dafür tun, um diese Hürde aus dem Weg zu räumen. Die Nachricht von Facebooks Klage gegen studiVZ vor einem kalifornischen Gericht kam im ersten Moment überraschend. So hat das Social Network aus dem kalifornischen Palo Alto seinen deutschen…

Weiterlesen

Jack Bauer
Gülcan und Collien ziehen aufs Land? Jack Bauer opfert sich für sein Land! medienlese.com setzt Hollywoods Ein-Mann-Armee gegen den Terrorismus aus der Fernsehserie "24" ein Denkmal. 1. John Rambo ist tot, Indiana Jones zu alt. Jack muss es richten. Denn wir lieben unsere Einzelkämpfer! 2. Terrorismus boomt. Im echten Leben. 3. Terrorismus boomt. Im Fernsehen. 4. MacGyver bastelt Fallschirme aus Pflanzenfasern. Jack Bauer rottet damit eine ganze Terrorzelle aus. 5. Bauer sucht Frau war gestern. Heute gilt: Bauer…

Weiterlesen

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige kleinere Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind. Dieses Mal: Kuku Klok – eine webbasierter Wecker; tvitter – Twitter fürs soziale Fernsehen; verblitzt – eine Seite, die der Liebe eine zweite Chance geben will; und facesaerch – eine innovative Suche nach Gesichtern. Kuku Klok ist ein webbasierter Wecker mit dem traditionshaften Gütesiegel der Schweiz. Viel gibt’s nicht dazu zu sagen, man kann die Weckzeit einstellen, aus ein paar Klängen…

Weiterlesen

meedia.de (Montage, Bild greggoconnell, Creative-Commons-Lizenz)
Mantheys Medienportal ist online und die Meinungen gehen weit auseinander: Zum Beta-Start von Meedia.de haben wir uns in der Blogosphäre und auf einschlägigen Seiten umgesehen. Nach langer Entwicklungszeit ist das Medienportal Meedia.de von Dirk Manthey, ehemals Verlagsgruppe Milchstraße, endlich online. Noch prangt ein mittlerweile für ein Web-Startup wohl obligatorischer Beta-Button auf dem Logo, richtig losgehen soll es dem Vernehmen nach dann im September. Genug Zeit also, um auf Reaktionen und Kommentare zu…

Weiterlesen

Last.fm
Das weltweit führende Social Music Network Last.fm verpasst sich mit einer neuen Version nicht nur ein zeitgemäßes Outfit, sondern spendiert einige neue Features. Glück hat, wer diese ausprobieren kann, ohne von den Last.fm-Servern auf eine Geduldsprobe gestellt zu werden. Nicht nur Facebook, das weltweit größte Social Network, plant dieser Tage den Launch einer überarbeiteten Seite. Auch bei Last.fm, dem global führenden Social Music Network, war es Zeit für einen neuen Anstrich. Gestern hat der zum…

Weiterlesen

Marshall Kirkpatrick auf ReadWriteWeb über eine Hitwise-Auswertung von Suchmaschinenanteilen am Traffic bei Datingseiten: Erstaunlicherweise geben viele User die URL der Zielseite ins Suchfeld ein, statt sofort die Adresszeile zu verwenden. Kirkpatrick unterstellt grobes Unverständnis, wie Browser und das Internet als Ganzes funktionieren. Dem würde ich zustimmen. Lustig aber, welche Erklärungen die Kommentatoren auf RWW für dieses Verhalten finden. Ein Argument, das nachvollziehbar ist: Ein Verschreiber im…

Weiterlesen

Die besten Zeiten des 1875 gegründeten Satiremagazins Nebelspalter sind vorbei. Die Sommernummer zu China zeichnet sich aus durch Kinderwitze, zudem muss man sie als fremdenfeindlich bezeichnen – lustig geht anders. Im Test: Ausgabe 6/2008, Juli und August 2008. Allgemeiner Eindruck Ein Heft, das man von hinten nach vorne liest: Das Titelblatt ist auf der letzten Seite zu finden, das Editorial auf Seite 3, der vorvorletzten, etc. Auf Seite 58 (Seite 3 bei üblicher Zählweise) wird man darauf hingewiesen (genau so,…

Weiterlesen

Tierwelt
Coole Städter winken ab, doch auf dem Land ist die Schweizer Tierwelt mit ihren vielen Kleinanzeigen erfolgreich – solange, bis die Annoncen ins Internet abwandern. Im Test: Ausgabe 26/2008, 27. Juni 2008. Allgemeiner EindruckAltpapier, die trendige Farbe dunkelgelb, blau besprayte Schafe auf dem Titelbild, fast nur Anzeigen. So also sieht eine der erfolgreichsten Zeitschriften der Schweiz aus? Ja, aber erst seit den "epochalen Veränderungen" im Jahre 2006, als die während 116 Jahren schwarzgraue Zeitschrift…

Weiterlesen

Weltwoche
Die Weltwoche kommt schon Anfang Juli zurück, als wäre sie in den Ferien gewesen: Mit sanften Änderungen am Layout. Das ist nun grosszügiger und klarer – mutig war man jedoch nicht. Die Designer von KircherBurkhardt haben sich spezialisiert auf das Redesign von Medien. Das mehrfach ausgezeichnete Erscheinungsbild der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung ist genau so ihr Werk wie das Layout des Tagesspiegels. Jetzt haben sich die Berliner Editorial-Designer der Weltwoche (hier ausführlich gestestet) angenommen.…

Weiterlesen

(Bild vanz, Creative-Commons-Lizenz)

10 Gründe gegen das Netz:

Warum gibt es keine Anti-Web-Bewegung, fragt Zeit Online und fordert dazu auf, eine solche zu gründen. Na dann tun wir das doch! 10 Gründe gegen das Netz haben wir schon ... "World Wide Wahn" heisst der Gründungsaufruf von Martin Ganteföhr. Die egalitäre Digitalwelt habe sich als Illusion herausgestellt, wird da klagend verkündet. Und nicht einmal Terroristen hätten etwas gegen das Internet. Der Abgesang ist zwar nicht besonders originell – schon vor zehn Jahren schrieb Peter Hossli für Facts über den "Wahn in der…

Weiterlesen

Bild Mika Hiironniemi, Creative-Commons-Lizenz
Der Blog-Blues geht um, wer sich umdreht oder lacht ... Aber geht er wirklich um? Oder ist das nur ein subjektiver Eindruck? Die Zahlen hingegen zeigen deutlich in eine Richtung. Vom "Blogblues" ist viel die Rede. Google zählt immerhin schon 100.000 Treffer zu diesem Begriff. Auch ich schrieb vor einiger Zeit über das Phänomen der Blogmüdigkeit bei unseren Granden. Es mag ferner sein, dass die Zahlen der 'Kommerz-Blogger' zurückgehen, dass 'die Erwartungen der Wirtschaft massiv enttäuscht' wurden. Von einem…

Weiterlesen

Kronen-Zeitung
Das neue Führungsduo der Regierungspartei SPÖ erklärt eine 180-Grad-Drehung ihrer EU-Politik – ausgerechnet exklusiv vorab in der Kronen-Zeitung, die genau das seit Monaten fordert. Beim Blick in die gestrige Kronen-Zeitung blieb wohl nicht nur einigen Journalisten und Bloggern das Frühstückskipferl im Hals stecken. Praktisch ganz Österreich ist vom abrupten Positionswechsel der stimmenstärksten österreichischen Regierungspartei überrascht. Entsetzt waren viele darüber, wie diese plötzliche Meinungsänderung an die…

Weiterlesen

Symbolbild mit Elephant: Das ist nicht Stuckrad-Barre (Bild Keystone/Michael Sohn)
Endlich schreiben für die Springer-Presse: Benjamin von Stuckrad-Barre, Nannen-Preis gekührter Popliterat, wendet sich angeekelt von der taz ab und arbeitet lieber für B.Z. und Welt. Seit dem Beginn des Jahres leistet sich der Springer-Verlag einen leibhaftigen Großschriftsteller für die wachsenden medialen Hauptstadtansprüche: Den Ahnvater der deutschen Pop-Literatur, Benjamin von Stuckrad-Barre. Die Erwartungen sind beiderseits höchst hochgestimmt: "DIE WELT freut sich außerordentlich, Benjamin von…

Weiterlesen

Gülcan Kamps und Collien Fernandes (Bilder [M] Keystone/Miguel Villagran und Volker Wiciok)
Platon und Mistgabeln: Endlich versuchen sich mit Gülcan Kamps und Collien Fernandes zwei "Stars" aus dem heimischen Fernsehen als Bäuerinnen. Das und mehr in unserem Fernseh-Check.Wie oft hört man den Spruch "Das hat`s alles schon mal gegeben!"?  In Ordnung: Die Fußball-EM ausgenommen. Vor allem, wenn die deutsche Elf so gut wie gegen Portugal spielt. Aber was kriegt der arbeitende Durchschnittsbürger sonst zu sehen? Die Öffentlich-Rechtlichen schnulzen mit "Verbotene Liebe" und "Marienhof" seit Anbeginn meiner…

Weiterlesen

Flitzen auf dem Letzigrund: Antonio Cassano freut sich über den Sieg der italienischen Mannschaft gegen Frankreich, das ZDF über Traum-Quoten (Bild Keystone/Paulo Cunha)
Quotenrekord bei dem Spiel Frankreich gegen Italien: Nie zuvor sahen so viele Zuschauer in Deutschland ein Spiel der Europameisterschaft ohne deutsche Beteiligung. Jeder zweite Fernsehzuschauer in Deutschland hat gestern Abend die Zitterpartie Frankreich gegen Italien (0:2) gesehen. 15,35 Millionen Zuschauer, ein Marktanteil von 50,5 Prozent, waren nach Angaben des ZDF live dabei. In der entscheidenden Phase der zweiten Halbzeit waren es sogar 17,37 Millionen Fernsehzuschauer. "Europäische Mannschaften haben im…

Weiterlesen

Es ist die Woche der Captain-Obvious-Studien: Die Industrievereinigung British Music Rights hat eine Untersuchung zum Musikverhalten der heutigen Teenager durchgeführt. Es ist immer ganz praktisch, wenn man zu den eigenen Erkenntnissen und Annahmen Zahlen erhält, mit denen man sie belegen kann. Besonders wenn sie, wie in diesem Fall, von der Seite kommen, die oft das Gegenteil behauptet. Die für Menschen außerhalb der Majorlabel-Entscheiderebene wenig überraschenden Ergebnisse unter Anderem: Musik ist bei den…

Weiterlesen

Tyler Brule (Bild Keystone/Walter Bieri)
Tyler Brûlé (Monocle) vermutet in zwanzig Jahren nur noch zwei Arten von Publikationen: Primitiver Boulevardtrash mit gigantischer Auflage und elitä­re Presse mit klugen Analysen und Meinungen. Tyler Brûlé kann auch nichts für seinen "parfümiert und künstlich" klingenden Namen: "Ja ja, und dann bin ich noch homosexuell. Ich hab mir den Namen nicht ausgesucht" sagt er auf die entsprechende Nachfrage von Magazin-Chefredaktor Finn Canonica. Im zweiten Teil des Interviews macht er dann bemerkenswerte Aussagen über die…

Weiterlesen

In einem Interview mit der Washington Post erklärt Steve Ballmer, CEO der nicht ganz unbekannten IT-Bude Microsoft, Medien auf Papier für tot: In the next 10 years, the whole world of media, communications and advertising are going to be turned upside down -- my opinion. Here are the premises I have. Number one, there will be no media consumption left in 10 years that is not delivered over an IP network. There will be no newspapers, no magazines that are delivered in paper form. Everything gets delivered in an…

Weiterlesen

New-Journalism-Begründer Hunter S. Thompson (Bild Keystone)
Mit lauter "es" und "man" an den Rand der Unzuordnung: Journalisten verstecken sich zu oft hinter Passivkonstruktionen, wo eine klare, pointierte Meinung erfreuen würde. Mein Lieblingsantiquar legt mir gern Dinge beiseite, die mir überhaupt nichts sagen - wohl aber ihm. So bin ich seit gestern stolzer Besitzer eines Buches, das 'Ende der Jagdzeit' heißt und von einem gewissen David Mamet ist. Der Mann ist - sagte mir dann Google - ein preisgekrönter amerikanischer Theater- und Drehbuchautor, der für Kassenerfolge…

Weiterlesen

Anfang Februar vergangenen Jahres in Berlin: Protzige Werbung für protzende Zeitschrift (Bild Keystone/Michael Sohn)
Aus dem "neuen Magazin für Deutschland" wird eine ganz gewöhnliche Zeitschrift: Aktuelle Personalien zeigen, wo der Schwerpunkt der Vanity Fair in Zukunft liegt. Die neue Vanity Fair unter Chefredakteur Nikolaus Albrecht reiht sich endgültig zwischen Bunte, Gala und Co. ein: Weniger Relevanz, mehr Firlefanz. Unterhaltung für die breite Masse, weniger Anspruch, weniger verzweifelt auf der Suche nach den ominösen "Movers and Shakers". Also wurde konsequent das "Agenda"-Ressort gestrichen, das A-Wort existiert nur…

Weiterlesen

Wie Techcrunch berichtet, will Facebook offenbar seine eigene Plattform als Open Source veröffentlichen. Die Plattform von Facebook so zu öffnen, dass andere Social Networks die Infrastruktur bei sich umsetzen können, um so von der riesigen Zahl an Facebook-Applikationen mit profitieren zu können, ist zu begrüßen. Besonders interessant natürlich auch im Hinblick auf Facebooks angekündigtes Facebook Connect, das unter Umständen mit der Plattform gekoppelt leicht implementierbar im Doppelpaket angeboten werden…

Weiterlesen

Das Social Network Lokalisten geht nach uns vorliegenden Informationen aus zuverlässiger Quelle vollständig in den Besitz der bisherigen Anteilseignerin ProSiebenSat.1 Media AG über. Seit Oktober 2006 besitzt die ProSiebenSat.1 Media AG bereits 30 Prozent am Social Network Lokalisten, einer Community mit mehr als 1,8 Millionen Mitgliedern, die vorrangig im Münchener Raum wohnen. Jetzt soll die Minderheitsbesitzerin gemäß einer zuverlässigen Quelle Lokalisten komplett übernommen und für die restlichen 70…

Weiterlesen

Erschrockene Einwohner der chinesischen Stadt Xi'an nach dem Erdbeben in Chengdu - Foto Ronnie Grob
Auch die mighty BBC setzt auf "Bürgerjournalisten". Nur bezahlen mag sie die Laien nicht - noch nicht mal mit einem Link. Erschrockene Menschen in den Straßen der Stadt Xi'an unmittelbar nach dem Erdbeben im 400 Kilometer entfernten Chengdu - Foto Ronnie Grob So richtig erschrocken hat sich medienlese.com-Autor Ronnie Grob noch nicht mal, als er am 12. Mai in der chinesischen Stadt Xi'an das andernorts verheerende Erdbeben miterlebte. 400 Kilometer ist die Millionenstadt laut Ronnie vom Epizentrum entfernt,…

Weiterlesen

Dass Erfolg im Unternehmertum von vielen verschiedenen Faktoren abhängt, ist klar. Aber welche Rolle spielt das unmittelbare Umfeld, das Land, in dem ein Startup entsteht? Wie wichtig ist die Grundhaltung der Umgebung zu Unternehmertum? Ein paar Gedanken zu Mentalitäten und geistigen Standorten. "Klar, klingt interessant, kommen Sie morgen doch einfach vorbei." Ich konnte es kaum glauben. Hatten wir wirklich gerade in New York bei einem der grössten Konzerne der Welt einen Termin auf höherer Managementebene…

Weiterlesen

Zeitungen: Das tolle Gefühl. billiges Papier anzufassen (Bild Meepocity, Creative-Commons-Lizenz)
Natürlich haben Zeitungen und Magazine unbestreitbare Vorteile. Podcasts und Online-Portale aber auch. Und was ist mit dem Radio? Gut, dass wir verglichen haben! Kürzlich fragte ich mich, warum Medienformate noch immer gegeneinander ausgespielt werden, obwohl es doch eigentlich allen um die Inhalte geht. Nun drehen wir den Spiess um: Wir lassen die verschiedenen Medienformate gegeneinander antreten und listen ihre Vorteile und Nachteile auf. Für Ergänzungen sind wir dankbar. Zeitung: Kürzlich sass ich in der…

Weiterlesen

Tätowierung eines historischen Stadtplans (Bild Keystone)
"Ein Bild sagt mehr als tausend Worte". Wie wahr. Es kostet allerdings auch mehr als tausend Worte, wenn man es, ohne die Rechte abzuklären, einfach kopiert hat. Texte dürfen auch im Web zwar nicht kopiert, aber immerhin zitiert werden. Für Bilder gibt es derartige Rechte dagegen nicht: Hier führt schon ein ganz kleiner Ausschnitt des großen Stadtplans nur mit dem eigenen Haus oder der Stammkneipe und der Straße davor auf der eigenen Webseite, um Besuchern einer Geburtstagsfeier oder eines Bloggertreffens die…

Weiterlesen

Fernsehzeitschriften
Harter Wettbewerb und sinkende Auflagen sind nicht das einzige Problem der Programmzeitschriften: Jugendliche holen sich ihre Infos kostenlos aus dem Internet – und die Sendung gleich mit. Über 30 Programmzeitschrift liegen in Deutschland am Kiosk – soviel wie in keinem anderen europäischen Land. Jeder Zweite wird von einer Fernsehzeitschrift erreicht, 41,23 Millionen Menschen. Kein anderes Zeitschriftensegment kommt auch nur in die Nähe dieser Reichweite. Kein Wunder, sieht doch jeder rein rechnerisch 211 Minuten…

Weiterlesen

Die Justitia auf dem Brunnen vor dem Rathaus Roemer in Frankfurt am Main (Bild Keystone/Reinhold Huegerich, Montage medienlese.com)
In Deutschland etwas im Netz zu machen, ist schon lange kein Spaß mehr. "Abmahnwahn" wird wie einst "Waldsterben" langsam zum auch im Ausland bekannten Begriff. Was kann man also tun, um sich vor einer Abmahnung zu schützen? Nicht viel. Die deutschen Abmahner lassen sich doch ihre lukrativen Pfründe nicht so einfach trockenlegen. Wenn sich herumgesprochen hat, daß jede Website ein Impressum benötigt, dann wird abgemahnt, falls der Vorname nicht ausgeschrieben ist. Steht der drin, dann wird eine unvollständige…

Weiterlesen

Kunstfotograf Spencer Tunick bietet den Medien Gelegenheit, Nackte im Überfluss zu zeigen. (Bild Keystone / Herbert Pfarrhofer)
In Wien hat der amerikanische Fotograf Spencer Tunick die Nackte Masse im Fussballstadion inszeniert. Seine Shootings dienen der Kunst - und den Medien für lange Bildstrecken mit viel nackter Haut. Spencer Tunick (Mitte, ganz in schwarz) an der Arbeit mit einem kleinen Teil seiner Modelle (ganz in fleisch), scharf beobachtet von den Pressefotografen (Bild Keystone / Herbert Pfarrhofer). Kaum ein Print-Medium, das sich nicht auf die Bilder aus dem Wiener Ernst-Happel-Stadion stürzen würde, keine TV-Station, die…

Weiterlesen

Sabine Rückert: Wie das Böse nach Tessin kam (Bild Keystone)
Herausragende journalistische Leistungen wurden Freitagabend in Hamburg mit dem Henri-Nannen-Preis gekürt. Wir analysieren, warum die "krasseste" Reportage zu Recht gewonnen hat und welche Geschichten außerdem erwähnt werden sollten. Von Oliver Graf, Reportagenblog Der diesjährige 31. Egon-Erwin-Kisch-Preis geht an Sabine Rückert. Die Auszeichnung, die seit vier Jahren im Henri-Nannen-Preis aufgehoben ist, erhält sie für ihre Reportage über einen 17-jährigen Jugendlichen, Felix, wohnhaft in dem kleinen Dorf…

Weiterlesen

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!