<< Themensammlung Digitale Wirtschaft

Digitale-Geschäftsmodelle

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

Klout, das bekannteste Onlinewerkzeug zur Reputationsmessung, bietet viel Angriffsfläche. Trotzdem ist es an der Zeit, seine künftige Bedeutung im Wirtschaftsalltag zu akzeptieren. Gibt es einen bedeutungsvollen Onlinedienst im Social Web, den wir bisher in unserer Berichterstattung etwas vernachlässigt haben, so ist es Klout. Einerseits handelt es sich dabei um einen reinen Zufall und um eine Priorisierung anderer Themen. Gleichzeitig trieb zumindest mich persönlich auch immer die Hoffnung um, derartige…

Weiterlesen

Flickr/Gastev, CC BY 2.0
Zwei US-Startups haben sich darauf spezialisiert, Daten automatisiert in verständlichen Text umzuwandeln. Computergenerierter Journalismus wird Wirklichkeit. Wenn über die Zukunft des Journalismus im Onlinezeitalter philosophiert wird, stehen zumeist die Kosten von qualitativen Inhalten im Vordergrund. Mit der Entbündelung von Presseprodukten entfallen bisherige Wege der Querfinanzierung von aufwendiger journalistischer Arbeit, wodurch immer weniger Medienhäuser die Ressourcen aufbringen können, die für echte…

Weiterlesen

In den kommenden zwei Wochen versammelt sich in Berlin die deutsche und europäische Startup-Szene zur Berlin Web Week. Auf einer der Hauptveranstaltungen, der Next Konferenz, werden zwölf Startups um die Gunst des Publikums und der Jury kämpfen. Anfang Mai wird in Deutschlands Startup-Metropole Berlin das bisher wohl größte Event der dortigen Internetbranche jemals über die Bühne gehen: Unter dem Dach der Berlin Web Week finden zwischen dem 2. und 9. Mai ganze neun Hauptveranstaltungen und eine unbekannte Zahl an…

Weiterlesen

Das Debüt von Google Drive war lange Zeit absehbar. Trotzdem gelingt es dem Internetkonzern, innerhalb weniger Tage eine ganze Branche in Bewegung zu versetzen. Man muss es Google lassen: Für einen Onlinespeicher- und Kollaborationsdienst, über dessen Entwicklungspläne bereits seit etwa sechs Jahren gemunkelt wird, dessen endgültiger Launch sich in den vergangenen Monaten mit allerlei Leaks und Informationshäppchen bereits ankündigte und der eigentlich nicht viel mehr darstellt als eine aufgebohrte Variante von…

Weiterlesen

Der aus Google Docs hervorgegangene Speicher- und Kollaborationsdienst Google Drive hat das Potenzial, endlich mehr Anwender von der Nutzung lokaler Office-Software abzubringen. Nach dem Start von Google Drive sind die Technologie-Spalten der meisten Nachrichtenangebote mit Berichten zu dem Dienst gefüllt. Zumeist wird das neue Angebot aus der Perspektive des Konkurrenzkampfes im Cloudspeichermarkt betrachtet. Dieser Ansatz ist natürlich nicht falsch, denn in vielen Punkten positioniert Google das neue Produkt…

Weiterlesen

Facebooks Plattform ist viel mehr als nur ein Loginsystem. Viele Dienste und Websites könnten damit personalisierte Inhalte anbieten. Doch kaum jemand nutzt diese Möglichkeit. Warum machen wir uns eigentlich Sorgen, unsere Daten bei Facebook zu hinterlegen? Denn obwohl diese dort für Drittdienste zur Verfügung stehen, will sie niemand nutzen. So scheint es auf jeden Fall, wenn man vergleicht, welche Möglichkeit die Graph API von Facebook bietet und wie wenig davon in der Praxis genutzt wird. Mit Facebooks…

Weiterlesen

Eine Reihe von Apps überträgt das Instagram-Prinzip auf kurze Smartphone-Videos. Es sieht so aus, als ob Viddy und Socialcam den Sieger unter sich ausmachen. Wenn ein simpler Dienst zum Veröffentlichen und Teilen von Smartphone-Fotos ein derartig explosives Wachstum an den Tag legen kann, wie es Instagram in den letzten anderthalb Jahren getan hat, dann liegt der Gedanke nahe, dass sich ein derartiger Erfolg mit einer vergleichbaren Anwendung für mit dem Mobiltelefon aufgenommene Videos wiederholen lassen müsste.…

Weiterlesen

Eilmeldungen, die keine sind, gehören zu den unerfreulichen Folgen des schnelldrehenden digitalen Nachrichtenzyklus. Damit muss endlich Schluss sein! Das Echtzeitweb, vor allem in Gestalt von Twitter, hat viele tolle Seiten und bewährt sich regelmäßig als schnellste Quelle für Informationen über aktuelle, nachrichtenrelevante Ereignisse. Doch leider tragen die Eignung des Microbloggingdienstes als News-Distributionskanal und das generell erhöhte Tempo des digitalen Nachrichtenzyklus auch seltsame und teils…

Weiterlesen

Anfang 2011 präsentierte Google mit One Pass ein System, das Verlagen die Möglichkeit bot, ihre Inhalte hinter einer Bezahlschranke zu verstecken. Doch die Rechnung ging nicht auf: Der Dienst wird eingestellt. [textad] Als Google im Februar vergangenen Jahres One Pass vorstellte, sein Bezahlsystem für Onlineinhalte, und dieses sogleich auf einigen Verlagsangeboten integriert sah, war dies keine uninteressante Lösung. Denn abgesehen von der grundsätzlichen (und berechtigten) Kritik an Paywalls für digitalen…

Weiterlesen

Der bei strukturierten, ordnungsliebenden Menschen populäre Onlinenotizbuchdienst Evernote wirkt manchmal wie der Fels in der hektischen Silicon-Valley-Brandung. In einer neuen Finanzierungsrunde wird das profitable Unternehmen erstmals mit einer Milliarde Dollar bewertet - und betritt damit einen elitären Club. [textad] Auf dem Weg zur absoluten Dominanz gibt es für an Endanwender gerichtete Webstartups ein ganze Reihe wichtiger symbolischer Meilensteine. Einen besonderen, weil nicht alltäglichen markiert das…

Weiterlesen

Das Schweizer Starup Geroco will mit Ecowizz, einer webgestützten Plattform zum intelligenten Management des Energieverbrauchs, in neue Märkte vorstossen. Auch Deutschland steht auf dem Programm. Das 2009 gegründete Schweizer Startup Geroco hat sich einen Namen mit seiner Stromspar-Ausrüstung Ecowizz gemacht. Das Unternehmen verkauft Smartplugs, die zwischen Geräte und Steckdose gestöpselt werden, um den Stromverbrauch zu messen und diese Werte drahtlos an eine Webapp zu übertragen. Die Nutzer können dort…

Weiterlesen

2011 fiel beim aus Hamburg stammenden Homepagebaukasten Jimdo der Startschuss für den Aufbau einer US-Niederlassung. Fast anderthalb Jahre danach zieht Mitgründer Christian Springub Bilanz. Anfang vergangenen Jahres wagte Jimdo, der aus Hamburg stammende Anbieter einfach zu erstellender Websites, einen für hiesige Internetfirmen noch immer seltenen Schritt: Mitgründer Christian Springub setzte die Segel gen San Francisco, um dort eine lokale Niederlassung des 2007 gegründeten, über fünf Millionen Mitglieder…

Weiterlesen

Facebook forciert die Integration von On-Demand-Musikdiensten in seine Plattform - und trägt damit nicht unerheblich zum Durchbruch dieser Form des digitalen Musikkonsums bei. Spotify, der weltweit in Bezug auf (geschätzte) Mitgliederzahlen führende On-Demand-Dienst für Musikstreaming, wird zwar mittlerweile deutlich mehr Anwender haben, kommuniziert aber nach wie vor zehn Millionen als offizielle Benutzerzahl - drei Millionen davon legen für den Service Geld auf den Tisch. Konkurrenten wie Rdio, Mog, oder Deezer…

Weiterlesen

Shoutify möchte Anwendern dabei helfen, empfehlenswerte Locations in der Nähe zu finden und dauerhaft über deren Neuigkeiten informiert zu bleiben. [textad] An Websites und mobilen Apps, um sich empfehlenswerte Bars, Restaurants, Clubs und Geschäfte in der Umgebung anzeigen zu lassen, herrscht wahrlich kein Mangel. Ob lokale Ausgeh- und Nighlifeportale, Empfehlungsplattformen wie Qype, Plazaa oder Yelp, der Marktführer der mobilen Check-In-Dienste foursquare oder ein Aggregator wie Urbany (unser Review), der…

Weiterlesen

Richtig eingesetzt kann der US-Dienst ifttt zu einem äußerst leistungsfähigen persönlichen Assistenten für das digitale Leben werden. Doch die so entstehende Abhängigkeit von dem Service hat eine Schattenseite. [textad] Die vergangenen Wochen waren geprägt von einer Reihe teils unerwarteter Schließungen sowie Übernahmen, welche einmal mehr die Nachhaltigkeit und langfristige Verfügbarkeit kostenfrei angebotener Onlinedienste in Frage stellen. Erst heute früh gab der Location-Dienst Ditto von Jaiku-Gründer Jyri…

Weiterlesen

carzapp, ein in der Entwicklung befindliches Startup aus Berlin, will mit einer Hardwarelösung einen der entscheidenden Nachteile des privaten Carsharings eliminieren: die Notwendigkeit zur persönlichen Schlüsselübergabe. [textad] P2P-Carsharing, also die internetgestützte Vermietung von Autos zwischen Privatpersonen, befindet sich noch in den Kinderschuhen, da ruft ein ganz junger Anbieter schon die nächste Evolutionsstufe dieses Konzepts aus. deutsche-startups.de berichtet heute über carzapp, ein in der…

Weiterlesen

Kostenpflichtiges Musik-On-Demand-Streaming ist bisher unprofitabel. Die entsprechenden Dienste leiden nicht nur unter der Marktmacht von iTunes sowie etwaigen Differenzen mit Rechteinhabern und Verwertungsgesellschaften, sondern auch unter einer "Gratiskultur" innerhalb von Googles Ökosystem. Was erfreut den Musikliebhaber noch mehr, als die kostenpflichtigen, mobil verfügbaren Flatrates von Diensten wie Spotify, Simfy, Rdio oder Deezer? Wenn er das alles umsonst bekäme und speichern und teilen könnte - mobil…

Weiterlesen

Verlagsübergreifende News-Apps für Tablets und Smartphones sprießen nur so aus dem Internetboden. Von deutschen Startups kam allerdings bisher nichts. Doch Dailygraph aus München will dies ändern und große Medienhäuser von seinem Vorhaben überzeugen. Der gestrige internationale Launch von Googles Newsreader-Applikation Currents zeigt: Mobile Anwendungen, die verlagsübergreifende digitale Inhalte in ein formschönes, an Touchdisplays angepasstes Layout gießen, liegen weiterhin im Trend. Neben Pionier Flipboard sind…

Weiterlesen

Der Carsharingdienst tamyca, bei dem Privatpersonen ihr Auto vermieten können, vergleicht auf seiner Website die eigenen Preise mit denen der Autovermietung Sixt. Die damit provozierte Abmahnung ließ nicht lange auf sich warten. [textad] Für Startups, die mit einem neuen, durch das Netz angetriebenen Geschäftsmodell frischen Wind in eine etablierte Branche bringen wollen, sind juristische Auseinandersetzungen mit alteingesessenen Unternehmen Ärgernis und Chance zugleich: Einerseits kann ein Rechtsstreit teuer…

Weiterlesen

Bei internationalen Blogs rund um Technologie- und Internetthemen ist das Bereitstellen von RSS-Feeds in voller Länge üblich. Ausgerechnet ReadWriteWeb schert jetzt aus. [textad] Update 14. April: Mittlerweile liefert der Feed von ReadWriteWeb wieder Artikel in voller Länge aus. Eine offizielle Erklärung von ReadWriteWeb gibt es nicht, auf unsere Anfrage reagierte das Team überrascht - als hätte es den Sachverhalt gar nicht bemerkt. Die Unterschiede zwischen Blogs und "herkömmlichen" Onlinepublikationen sind…

Weiterlesen

Der Fall Instagram macht deutlich, dass selbst rasant wachsende Dienste, die als nächstes großes Ding gehandelt werden, nicht vor einer ihr Schicksal in Frage stellenden Übernahme gefeilt sind. Twitter könnte Ähnliches ereilen. [textad] Die Übernahme von Instagram durch Facebook kam für viele Beobachter überraschend. Nicht nur aufgrund der Höhe der Übernahmesumme von einer Milliarde Dollar, sondern auch, weil das rapide Wachstum der seit neuestem für Android erhältlichen Foto-Sharing-Applikation sowie die durchaus…

Weiterlesen

Eine virale Landingpage in wenigen Minuten - das bietet der US-Dienst LaunchRock seit gut einem Jahr Startups. Viele machen von dieser Möglichkeit Gebrauch. Doch es lohnt sich, einen eigenen Weg zu gehen. [textad] Gestern las ich im Fischmarkt-Blog der Digitalagentur SinnerSchrader über ein neues Startup namens Echofy. Der Dienst aus Berlin will auf den angesagten Zug der People-Discovery-Apps aufspringen und im Mai parallel zur von SinnerSchrader veranstalteten Next Konferenz (die ich auch besuchen werde) sein…

Weiterlesen

Apple wird nicht müde, die Post-PC-Ära zu propagieren. Aber der Begriff ist mehr als heiße Marketingluft: Tatsächlich sorgen Smartphones und Tablets dafür, dass der traditionelle Rechner immer häufiger abgeschaltet bleibt. [caption id="" align="alignleft" width="180" caption="Foto: Flickr/Ant McNeill, CC BY-SA 2.0"][/caption] Der Post-PC, also das Tablet (beziehungsweise das Smartphone, sofern groß und leistungsfähig genug), ist mehr als nur ein von Apple kreierter Marketingbegriff. Wieso ich das weiß? Weil ich…

Weiterlesen

Die „Hangout“ genannten Gruppen-Videochats gehören zu den Besonderheiten von Google+. Kaum ein anderes Feature seiner Social-Network-Plattform hebt Google so hervor und fördert es so intensiv. Kein Wunder: Hangouts haben das Potenzial zu einer Schlüsselfunktion. [textad] Gruppen-Videochats - "Hangouts" - gehören zu den Funktionen von Google+, die bereits von Beginn an dabei waren – im Gegensatz zu Spielen und Unternehmensseiten beispielsweise. Seit dem Launch der sozialen Plattform im Sommer vergangenen Jahres…

Weiterlesen

Mit der Augmented-Reality-Brille “Project Glass" präsentiert Google eine potenziell bahnbrechende Innovation. Die Konkurrenz dürfte nachziehen. Doch derartige Erweiterungen der Ökosysteme der Netzgiganten sind auch eine Manifestation ihrer Macht. [textad] In der vergangenen Woche hat Google seinen Desigentwurf einer Augmented-Reality-Brille vorgestellt. “Project Glass" ist eine Sehhilfe mit mobiler Internetverbindung, die nicht Fehler der Augen korrigiert, sondern orts- und situationsbezogene Informationen auf…

Weiterlesen

Für rund eine Milliarde Dollar kauft Facebook die beliebte Foto-Sharing-Applikation Instagram. Es ist die bisher größte Übernahme des sozialen Netzwerks. [textad] Erst vor wenigen Tagen skizzierten wir den einzigartigen Aufstieg der Foto-Sharing-Applikation Instagram. Innerhalb von anderthalb Jahren ist es dem Startup aus San Francisco gelungen, über 30 Millionen Menschen für sich zu begeistern - und zwar ausschließlich iPhone-Nutzer. Erst seit der vergangenen Woche wird Instagram auch für Android angeboten - und…

Weiterlesen

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind. [textad]Dieses Mal wieder einmal ein Bewegtbild-Special mit: Filmfrage – Filmfragen stellen; Stream-Search – Streams suchen; und YouKnow.tv – instruktive Videos publizieren.  Filmfrage ist eine Frage und Antwort Community, die sich – der Name deutet es an – auf Filmfragen, also Fragen rund um TV, Kino und Filme, spezialisiert. Wie bei allen Frage und Antwort Portalen helfen sich die Benutzer…

Weiterlesen

Einen neuen Onlinedienst lediglich mit minimaler Kernfunktionalität auszustatten, um damit Early Adopter anzusprechen, ist eine beliebte Strategie vieler junger Gründerteams. Doch für das sogenannte "Minimal Viable Product" die richtige Balance zu finden, kann schwierig sein. [textad] Eine beliebte Strategie zahlreicher junger Entrepreneure im Web- und Mobile-Segment ist das Streben nach dem sogenanten "Minimal Viable Product" (MVP), also einem Produkt, das zu seiner ersten Veröffentlichung lediglich…

Weiterlesen

Der soziale Micropaymentdienst Flattr hat eine spannende Kooperation mit dem US-Startup Socialvest vereinbart: Nutzer, die in einem von hunderten führenden Onlineshops einkaufen, erhalten einen prozentualen Anteil des Preises als Flattr-Guthaben. [textad] Der Erfolg des sozialen Micropayment- und Microspendendiensts Flattr steht und fällt mit der Zahl an Anwendern, die Monat für Monat ihr Flattr-Konto mit einem Geldbetrag befüllen. Denn das schwedische Startup, das sich trotz einer gewissen Ernüchterung in der es…

Weiterlesen

Strategie und Geschäftsgebaren der Samwer-Brüder sorgen immer wieder für berechtigte Kritik. Doch der Vorgehensweise des Unternehmertrios lässt sich manchmal auch etwas Positives abgewinnen. [textad] Regelmäßige Leser werden sich angesichts dieser Überschrift ungläubig die Augen reiben - netzwertig.com verteidigt die Samwer-Brüder?! In der Tat vertreten wir sonst eher eine kritische Meinung zu dem berühmt-berüchtigten Trio und ihrer Copycat-Schmiede Rocket Internet. Doch auch das Treiben Oliver, Marc und Alexander…

Weiterlesen

Dropbox-Nutzer, die andere Anwender werben, erhalten künftig 500 statt 250 Megabyte zusätzlichen Cloudspeicher - und das rückwirkend. Das Startup aus San Francisco zeigt mit diesem Speichergeschenk, wie man sich loyale Nutzer schafft. [textad] Im Oktober vergangenen Jahres gab der Onlinespeicher- und Synchronisationsdienst Dropbox bekannt, die Marke von 45 Millionen registrierten Nutzern erreicht zu haben. Aktuellere Zahlen existieren nicht, aber heute, ein halbes Jahr später, dürfte der Wert deutlich über 50…

Weiterlesen

UPcload hat eine Technologie zur Körpervermessung per Webcam entwickelt. Sie könnte den E-Commerce revolutionieren. Am heutigen Dienstag öffnet das Berliner Startup seine Tore. [textad] Konsumenten müssen in Zukunft nie mehr Kleidung im Internet bestellen, die ihnen nicht passt. Dies verspricht das Berliner Startup UPcload. Realisiert werden soll dies mit einer Technologie, welche eine Fernkörpervermessung über die Webcam ermöglicht. 2010 haben die zwei Wirtschaftswissenschaftler Asaf Moses und Sebastian Schulze…

Weiterlesen

WGFinden will die Suche nach den perfekten WGs und Mitbewohnern mit Matchmaking-Funktionen und einem modernen Äußeren deutlich vereinfachen. [textad] Die finanzelle Situation der meisten Studenten ist chronisch angespannt, weshalb in vielen Städten Wohngemeinschaften eine beliebte und vor allem ökonomische Form der Unterkunft darstellen. Nur sind nicht alle Menschen automatisch miteinander kompatibel. Ordnungspedanten stören sich an Anhängern des kreativen Chaos, ruhige Zeitgenossen an Partyverrückten und…

Weiterlesen

Die zwei mobilen Dienste dealomio aus Berlin und local.ch aus Zürich wollen werbetreibenden Händlern und Marken eine Möglichkeit einräumen, potenzielle Kunden auf ihrem Mobiltelefon zu erreichen, wenn sie sich in unmittelbarer Nähe befinden. [textad] Standortbasierte Sonderangebote und Kommunikationsbotschaften an Konsumenten auszuliefern, ist eines der vielversprechendsten Segmente der Onlinewerbung. Mit omnipräsenten mobilen Internetverbindungen, einer wachsenden Zahl an Smartphones und einem Gewöhnungseffekt…

Weiterlesen

Screenshot: Cult of Mac
Zahlreiche englischsprachige Medien zeigten sich am Wochenende entrüstet über die iPhone-App Girls Around Me, welche auf einer Karte über Frauen (und Männer) in der Nähe informierte. Die Aufregung ist völlig übertrieben. [textad] Wenn es um vermeintliche Privatsphäre-Verletzungen und Datenschutzskandale geht, dann machen nicht nur mit derartigen Fragen befasste, für den Staat tätige "Experten" sowie Politiker gerne aus einer Mücke einen Elefanten, sondern auch Journalisten und Blogger. Grund dafür ist meist…

Weiterlesen

fruux aus Münster bietet Anwendern die Möglichkeit, über Plattformgrenzen hinweg auf Kontakte, Aufgaben und Kalenderdaten zuzugreifen und diese von verschiedenen Geräten aus aktuell zu halten. [textad] Je stärker die führenden IT- und Internetunternehmen auf die gesamte Wertschöpfungskette abdeckende, Hardware und Software umfassende Ökosysteme setzen, desto bequemer wird die Zugriff und Abgleich persönlicher Daten von unterschiedlichen Geräten aus - solange es zum System des jeweiligen Plattformanbieters gehört.…

Weiterlesen

fashionlend möchte Besitzer großer Garderoben dazu animieren, ihre Kleidung zu vermieten. Sein Debüt feiert das Startup aus Wien in den Städten New York, San Francisco, Los Angeles and London. [textad] Eine wachsende Zahl von Startups entwickelt Onlineplattformen und Geschäftsmodelle rund um kollaborativen Konsum. Im Vordergrund steht dabei der Gedanke, dass es für jede nicht benutzte Ressource irgendwo eine Nachfrage gibt. Die Aufgabe liegt darin, Anbieter und Nachfrager miteinander in Kontakt zu bringen. Airbnb…

Weiterlesen

Das Schweizer Startup Webdoc erlaubt das Erstellen von rich-media-gestützten Inhalten, für die man bisher HTML-Kenntnisse benötigt hätte. «Webdoc zielt auf eine Lücke, die noch niemand anders besetzt», meint Mitgründer Mathieu Fivaz zur Positionierung des Lausanner Startups. Er verortet sein Unternehmen irgendwo zwischen Twitter und Tumblr. Webdoc bietet die Möglichkeit, rich-media-gestützte Inhalte zu kreieren, für die man bislang HTML-Kenntnisse gebraucht hätte, so der Claim. Die «Webdocs» stellt man sich am…

Weiterlesen

Der schwedische Gutscheindienst Wrapp wird in einigen Wochen in Deutschland, Österreich und der Schweiz starten. Mit der Expansion soll dem lokalen Samwer-Klon das Wasser abgegraben werden. [textad] Meldungen über neue Klone aus dem Hause Rocket Internet, dem umstrittenen, aber zweifellos erfolgreichen Inkubator der Samwer-Brüder, gibt es momentan fast im Wochentakt. Vor wenigen Tagen erst wurde bekannt, dass die Berliner Copycat-Schmiede selbst vor dem Nachahmen von Amazon nicht Halt macht. Einige Wochen zuvor,…

Weiterlesen

AppMe heißt ein neuer Smartphone-Messenger aus Hamburg, der sich von WhatsApp und ähnlichen Chatapps durch ausgeprägte Social-Networking-Funktionen abhebt. [textad] Mehr als 100 Millionen Menschen weltweit nutzen den beliebten Smartphone-Chatdienst WhatsApp, so eine Schätzung. Der Service des ungewohnt öffentlichkeitsscheuen Unternehmens aus dem kalifornischen Mountain View ist damit eines der führenden mobilen sozialen Netzwerke - ohne jedoch diesen Aspekt besonders in den Vordergrund zu rücken und ohne in puncto…

Weiterlesen

Noch nie sah sich Google mit derartig anhaltender öffentlicher Kritik aus dem Unternehmen sonst zugeneigten Kreisen konfrontiert. Durch die strategische Neuausrichtung rund um das neue soziale Netzwerk Google+ entsteht ein ernsthaftes Image-Problem. [textad] Im Web gelesene Artikel, auf die ich eventuell zu einem späteren Zeitpunkt in einem eigenen Beitrag Bezug nehmen möchte, speichere ich beim Social-Bookmarking-Dienst Diigo. Ende des vergangenen Jahres beschlich mich der Eindruck, eine wachsende Zahl von Texten…

Weiterlesen

Mit einem Kartenleseaufsatz für Smartphones stieß das von Twitter-Macher Jack Dorsey gegründete US-Startup Square in das Bewusstsein des lokalen Handels vor. Mittlerweile verfolgt das Unternehmen eine höhere Mission: Zahlungsprozesse am Point-of-Sale radikal zu vereinfachen und zu verbessern. [textad] Das Bezahlen mit dem Smartphone in stationären Geschäften gehört zu den Wunschträumen zahlreicher Tech-Apologeten, IT- und Internetfirmen sowie Handelsunternehmen. Mit dem Übertragungsstandard Near Field…

Weiterlesen

Von RideSharing über CarSharing bis hin zu TaxiSharing - eine wachsende Zahl von Startups aus Deutschland will Mobilität und Nachhaltigkeit mit Hilfe digitaler Technologien besser miteinander vereinbar machen. [textad] Anfang 2011 beschrieben wir in einem Artikel, wie junge Startups aus Deutschland an Lösungen arbeiten, die das private Automobil zunehmend überflüssig machen sollen. Doch gut ein Jahr später zeigt sich, dass das damalige Treiben junger, webgestützter Firmen nur den Anfang eines breiten Trends…

Weiterlesen

Das Darmstädter Startup flinc will mit seiner intelligenten Mitfahrzentrale das Thema Mobilität revolutionieren. Eine Partnerschaft mit dem Carsharing-Unternehmen DriveNow soll dabei helfen. [textad] Mitfahrgelegenheiten in Echtzeit auch für kurze Strecken zu vermitteln, statt von Anwendern zu erwarten, Fahrten Tage im Voraus zu buchen - dieses Ziel verfolgt das Darmstädter Startup flinc. Im Juli vergangenen Jahres gab das junge Unternehmen um die Gründer Benjamin Kirschner, Michael Hübl sowie Geschäftsführer…

Weiterlesen

Ein gelungener Launch ist die essentielle Basis, auf der Internet- und Mobile-Startups ihren künftigen Erfolg aufbauen. Hier sind einige Tipps, wie das Debüt junger Dienste gut gelingt. [textad] Wenn man über die Jahre hunderte Startup-Debüts redaktionell begleitet, lernt man mit der Zeit zu verstehen, welche Ansätze funktionieren und welche nicht. Unweigerlich entwickelt man gedanklich eine ganz persönliche Launchstrategie, die sämtliche beobachteten Erfolgsfaktoren berücksichtigt und somit zumindest auf dem…

Weiterlesen

Amazon hat sich grundsätzlich dazu bereit erklärt, Beschwerden über von Nutzern durchgeführte Urheberrechtsverstöße bei seinem Infrastrukturkunden Pinterest entgegenzunehmen. Ein neuer Konflikt bahnt sich an. [textad] Anbieter von Cloud-Plattformen, die bedarfsabhängig skalierbaren Speicherplatz und Rechenleistung bereitstellen, gehören mittlerweile zu den wichtigsten Motoren des Internets. Nur wenige der jungen Startups und etablierten Onlinedienste, über die wir berichten, betreiben noch ihren eigenen,…

Weiterlesen

Das Münchner Startup BonaYou erlaubt das Verschenken von Gutscheinen in Form einer unmittelbar einsetzbaren Prepaid-Mastercard. Beschenkte haben somit nahezu freie Wahl bei der Auswahl des Geschäfts und Produkts. [textad] Onlinedienste, die das einfache und gemeinsame Verschenken von Gutscheinen an Freunde oder Bekannte ermöglichen, liegen im Trend. Speziell das schwedische Startup Wrapp, das eng mit Facebook integriert ist und bereits eine Reihe namhafter internationaler Investoren von sich überzeugen konnte,…

Weiterlesen

Das Internet der Dinge wird real, und Konsumenten stehen immer mehr onlinefähige Hardwarelösungen zur Verfügung, die Alltag und Lebensqualität verbessern. Deutsche Startups scheinen diesen Trend jedoch zu verschlafen. [textad] Das aktuelle Jahr markiert den Übergang in eine neue Phase der Vernetzung: Neben herkömmlichen PCs, mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets sowie für spezielle Einsatzszenarien geschaffenen Medienkonsumgeräten mit Internetzugang stehen Konsumenten eine wachsende Zahl von…

Weiterlesen

GuideWriters erlaubt es Privatpersonen sowie Verlagen, themenspezifische mobile Städteguides anzufertigen und kostenfrei oder gegen Bezahlung anzubieten. Entdeckungswillige können diese dann über eine iPhone-App herunterladen. [textad] Wer privat eine bisher unbekannte Stadt besucht, wird sich im Jahr 2012 nicht mehr unbedingt einen Stadtführer in Papierform besorgen. Unzählige digitale Guides für Smartphones bieten sich mittlerweile als flexible Alternative an. Doch ganz problemfrei gestaltet sich das Auffinden…

Weiterlesen

Silp, ein junges Startup aus Zürich, hat eine Karrieresuchmaschine für das persönliche Facebook-Netzwerk entwickelt. Der Dienst will insbesondere das Potenzial von Freundes-Freunden erschließen. [textad] Kontakte, das so genannte "Vitamin B", sind für viele Menschen der Türöffner zu neuen beruflichen Möglichkeiten. Wer ein breites Kontaktnetzwerk hat, dürfte fast immer auch Personen kennen, die eine neue Karriereoption vermitteln können. Und auch für die Personalverantwortlichen in Firmen sind persönliche…

Weiterlesen

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!