<< Themensammlung Digitale Wirtschaft

Digitale-Geschäftsmodelle

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

Über die vom Zürcher Startup Xeebel veröffentlichte iPhone-App HeatMapz bewerten Partybesucher in Echtzeit die Stimmung am Veranstaltungsort und helfen so Unentschlossenen bei der Entscheidungsfindung. [textad] Bei welchen Clubs und Bars in der Umgebung lohnt sich ein Besuch? Diese Frage stellen sich jedes Wochenende Millionen von Menschen. Bei der Entscheidungsfindung helfen kann der Blick in die einschlägigen Online- oder Offline-Partyguides. Doch über die tatsächliche Stimmung vor Ort sagen die vom Veranstalter…

Weiterlesen

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist mobil und cloudbasiert; selbständig und flexibel arbeiten wir mit mehreren Communities und für verschiedene Auftraggeber. Eine der zentralen Fragen dabei: Gibt es noch eine Grenze zwischen Beruf und Privat? «Wie ist Dein Arbeitsplatz der Zukunft?» lautete die Frage von Bianca Gade Mitte September. Internet-Bürger und Blogger wurden aufgerufen, ihre Vision der Arbeitszukunft aufzuzeichnen, sich Gedanken darüber zu machen, wie sie heute arbeiten und wie sie morgen gerne arbeiten…

Weiterlesen

Die Filter-Blase sorgt dafür, dass Nutzer im Netz verstärkt die Inhalte zu Gesicht bekommen, die zu ihren Präferenzen und Ansichten passen. Der US-Investor Albert Wenger wünscht sich deshalb einen Social News Reader, der konträre Meinungen und Standpunkte serviert. [textad] Der Begriff der Filter-Blase dürfte den meisten am digitalen Geschehen Interessierten mittlerweile bekannt sein. Vermutlich werden nicht wenige Leserinnen und Leser von netzwertig.com regelmäßig mit diesem Phänomen konfrontiert: Denn bei jeder…

Weiterlesen

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind. [textad]Dieses Mal ein Aggregator-Special mit: All My Plus – ein Aggregator für Google+; Facetu.be – Playlisten von Videos auf Facebook; und Chilitweets – die besten Links auf Twitter.  All My Plus ist ein kleiner Dienst, der verschiedene Aspekte eines Profils auf Google+ aggregiert. Neben einem statistischen Überblick über die Aktivitäten gibt es eine Visualisierung, wann man wieviel gepostet…

Weiterlesen

musicplayr aus Köln stellt Freunden von Musik aus dem Web eine Plattform bereit, um Songs aus verschiedenen Quellen zentral zu verwalten, anzuhören und mit anderen Nutzern zu teilen. [textad] Ein auf dem European Pirate Summit vorgestelltes Startup, das mir schon wegen meines generellen Interesses für neuartige digitale Musikangebote besonders ins Auge stach, ist musicplayr. In meiner Kurzbeschreibung auf Basis der fünfminütigen Präsentation von Gründer Thorsten Lüttger bezeichnete ich den in geschlossener…

Weiterlesen

Foto: Flickr/vancouverfilmschool, CC-Lizenz
Startup-Gründer berichten gerne über ihre Fortschritte und Erfolge - auch wenn es gar nicht gut läuft. Manchmal offenbaren sie sich im Nachhinein - wie Color-Gründer Bill Nguyen. [textad] Gründer von Internet-Startups erinnern mich manchmal an Schauspieler. Ungeachtet der tatsächlichen Entwicklung ihres Projektes geben sie im Kontakt mit Außenstehenden (wie z.B. Tech-Bloggern) stets vor, dass alles nach Plan läuft und dass sämtliche wichtigen Kennzahlen nach oben zeigen. Als Substitut für harte Fakten zu…

Weiterlesen

Mit einem eigenen Tablet-PC will Amazon die losen Enden im Vertrieb seiner digitalen Waren zusammenführen. Die Auswirkungen auf den Markt digitaler Güter könnten weitreichend sein. [textad] Amazon lädt heute 156:00 Uhr MEZ zur Pressekonferenz nach New York und wird aller Voraussicht nach ein Sieben-Zoll-Tablet auf Basis einer modifizierten Version von Android 2.2 präsentieren. Zu einem erwarteten Preis von etwa 250 Dollar soll das Gerät noch zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft die Konsumenten auf dem…

Weiterlesen

Ein Team von rund 20 Absolventen will mit iversity von Berlin aus die digitale Revolution zu Universitäten und Hochschulen bringen. [textad] Mit ResearchGATE hat bereits das weltweit führende Social Network für Forscher und Wissenschaftler seinen Sitz in Berlin. Wenn es nach dem Willen von Jonas Liepmann und Hannes Klöpper geht, wird demnächst eine weitere akademische Onlineplattform aus (dem Umland) der Hauptstadt international für Furore sorgen: Die zwei ehemaligen Studenten haben mit iversity einen digitalen…

Weiterlesen

Am Mittwoch schickt die VZ-Gruppe ihre überarbeiteten Social Networks in einer Testversion ins Rennen. Die Unterteilung in drei separate Plattformen sowie das VZ-Branding bleiben bestehen. [textad] In der vergangenen Woche hatten wir es angekündigt: Der Relaunch der VZ-Netzwerke, der den anhaltenden Niedergang von studiVZ, meinVZ und schülerVZ stoppen soll, stand unmittelbar bevor. Heute Morgen ist es soweit: Im Laufe des morgigen Tages wird das Berliner Unternehmen die Testversion seiner überarbeiteten Plattform…

Weiterlesen

Mit seinem Versprechen von unbegrenztem Cloudspeicher sowie einem intelligenten Verschlüsselungssystem sorgt das US-Startup Bitcasa für Aufsehen. Was der noch nicht öffentlich zugängliche Dienst anbieten will, erinnert in Teilen an Wuala. [textad] Als vor zwei Wochen in San Francisco die TechCrunch Disrupt-Konferenz stattfand, fuhr der neue US-Dienst Bitcasa zwar ohne einen Preis vom Startup-Wettbewerb nach Hause. Was über die Dauer der Veranstaltung hinaus gehende Aufmerksamkeit betrifft, könnte jedoch keiner der…

Weiterlesen

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind. [textad]Dieses Mal ein Mass-Customization-Special mit: Snake Rides – das eigene Fahrrad gestalten; Scurdy – die eigenen Sneakers gestalten; und Der Zuckerbäcker – die eigene Süßigkeitentüte mischen.  Bei Snake Rides kann man sich sein eigenes Fahrrad nach den eigenen Vorstellungen gestalten. Alle Bikes sind Singlespeed Bikes, haben also nur einen einzigen Gang. Fast alle andere Komponenten wie…

Weiterlesen

[textad]Startups des Jahrzehnts Retrospektiv war der Betrachtungszeitraum vielleicht ein bisschen zu großzügig ausgelegt, um sinnvoll zu sein; jedenfalls wurden tape.tv, Wooga, Jimdo und Bigpoint von der Gründerszene zu den Startups des Jahrzehnts gekürt. » Tape.tv gewinnt den Publikumspreis in der Kategorie Newcomer » Wooga gewinnt den Jurypreis in der Kategorie Newcomer » Jimdo gewinnt den Publikumspreis in der Kategorie Oldtimer » Bigpoint gewinnt den Jurypreis in der Kategorie Oldtimer  dmexco …

Weiterlesen

Anfang des Jahres lancierten drei Zürcher die Hochschul-Flirtplattform blicKlick. Jetzt erweitern sie das Konzept der Site auf die Kommunikation zwischen Studenten und verpassen dem Service mit Spocal einen neuen Namen. [textad] Uni-Flirts in Echtzeit - das versprach das Schweizer Startup blicKlick zum Launch im Februar dieses Jahres. Das Konzept hatten sich die drei Studenten der ETH Zürich Philip Reichen, Cristian Grossmann und Flavio Pfaffhauser vom US-Dienst LikeALittle abgeschaut: Nutzer konnten auf einer…

Weiterlesen

Trotz ihrer altertümlichen Anmutung in einer zunehmend digitalen Welt behauptet sich die Visitenkarte wacker und kann sogar überzeugte Papier-Gegner kurzzeitig wieder in ihren Bann ziehen. Mit dem Durchbruch von NFC jedoch wird ihr Ende besiegelt. [textad] In dieser Woche bin ich schwach geworden. Ich habe mich mit voller Inbrunst einem Relikt hingegeben, von dem ich glaubte, nie wieder damit zu tun haben zu müssen. Gerade ich, der schön öffentlich mit diesem altertümlichen Brauch abgerechnet hatte. Mein Gefühl,…

Weiterlesen

In der kommenden Woche will die VZ-Gruppe ihre überarbeitete Plattform vorstellen. Diese soll den anhaltenden Bedeutungsverlust des sozialen Netzwerks stoppen. [textad] Anfang August beschrieb ich den von einem drastischen Besucherrückgang geprägten Niedergang der VZ-Netzwerke - einstmals Deutschlands führendes Social Network. Dass ein großer Schnitt unmittelbar bevorsteht, war offensichtlich. Per Mail hat das Berliner Unternehmen gestern Tech-Berichterstatter darüber informiert, dass die Testversion des neuen VZ…

Weiterlesen

Wir begrüssen im Ring: E-Mail vs. Telefon. Beides tolle Erfindungen, ohne die ich nicht mehr leben möchte. Doch welches Kommunikationsmittel gewinnt den Kampf um den Produktivitäts-Titel? Was habe ich mich gefreut, als ich im ersten Lehrjahr mit meinen Freundinnen mailen konnte, auch wenn dies mein Lehrlingsbetreuer (geschweige denn die Tante vom Personal) gar nicht gerne gesehen haben. Aber ich war jung und unvernünftig und hatte keine grosse Lust, Bestellungen abzuarbeiten oder Zahlen zu schieben. In meiner…

Weiterlesen

[textad] Google+ Google hat das bis dato doch eher dahindümpelnde Google+ nun allen Benutzern zugänglich gemacht und vor allem die Hangouts etwas aufgemotzt. Es ist ganz einfach: Man startet einen normalen Hangout und hat dann die Möglichkeit, diesen zu übertragen und aufzuzeichnen. Sobald jemand “On Air” ist, können wie immer bis zu neun andere bei diesem Hangout dabei sein und jeder kann die Live-Übertragung ansehen. » 92, 93, 94, 95, 96, 97, 98, 99… 100. » 101, 102, 103, 104, 105, 106, 107…  - Facebook Ob…

Weiterlesen

Der schwedische Dienst Blicko erlaubt es Besuchern von Clubs, Bars oder privaten Festen, mittels Smartphones und Tablets über die kommenden Musikstücke abzustimmen. [textad] Vor einer Woche beleuchtete ich den Trend, digitale Mediennutzung zunehmend als Gemeinschaftserlebnis zu zelebrieren. Angefeuert wird dieser vor allem von Turntable.fm, wo sich bis zu fünf Personen ein virtuelles DJ-Battle liefern und von anderen Usern bewertet werden. Während es bereits physische Turntable.fm-Partys gab, bei denen der Dienst…

Weiterlesen

Das Leipziger Startup Resonity will das Sichtbarkeitsproblem vieler App-Entwickler lösen, indem es sie zum gegenseitigen Herunterladen, Testen und Bewerten von Applikationen animiert. [textad] iPhone-Besitzer haben Zugriff auf offiziell 425.000 Applikationen. Das stellt nicht nur Anwender vor die Qual der Wahl, sondern bringt für Entwickler auch die Herausforderung mit sich, gegen unzählige andere Anbieter um die Aufmerksamkeit der Nutzer kämpfen zu müssen. Enorm wichtig sind daher Platzierungen in den App…

Weiterlesen

Google übernimmt den in Berlin ansässigen Groupon-Nachahmer DailyDeal. DailyDeal, hinter Groupon der Zweitplatzierte im deutschen Markt orts- und zeitlich begrenzter lokaler Deals, ist (endlich) unter der Haube: Wie FAZ Netzökonom Holger Schmidt berichtet, übernimmt Google den 2009 gegründeten, aus Berlin stammenden Schnäppchendienst inklusive der Landesgesellschaften in Österreich und der Schweiz. (Update: Hier ist die offizielle Mitteilung von DailyDeal, Update 2: Die Übernahmesumme soll sich nach Angaben von…

Weiterlesen

Im Juni erfreute der deutschsprachige Blogaggregator Rivva seine Anhänger mit einem unerwarteten Comeback. Initiator Frank Westphal experimentiert seitdem mit den Ranking-Kriterien. Das merkt man auch. [textad] Anfang Juni hatten die Freunde der deutschsprachigen Blogosphäre einen seltenen Grund zum kollektiven Freudentaumel: Rivva, die Mutter aller Blogaggregatoren für die hiesige Blogosphäre, feierte ein unerwartetes Comeback, nachdem Macher Frank Westphal das Projekt wegen mangelnder…

Weiterlesen

Das Kölner Musikstartup simfy beschneidet seine Gratisversion und bietet nur noch 20 Stunden Streaming pro Monat. Die ab sofort gültige Produkt- und Preispalette ist der des Konkurrenten Spotify sehr ähnlich. [textad] Wer bisher im deutschsprachigen Raum unbegrenzt On-Demand-Musik hören und dafür keinen Cent zahlen wollte, für den war der Kölner Musikdienst simfy die erste und einzige Adresse. Lediglich auf mobile Apps mussten simfys Gratisanwender verzichten und zudem gelegentlich Werbung über sich ergehen…

Weiterlesen

Facebook verfeinert seine Privatsphäre-Einstellungen stetig und will Mitgliedern glaubhaft machen, dass sie die volle Kontrolle über ihre Daten besitzen. Doch gleichzeitig verändert das soziale Netzwerk eigenmächtig die Sichtbarkeit der Nutzerinhalte. [textad] Wenn ein soziales Netzwerk umfangreiche Privatsphäre-Einstellungen anbietet und Nutzern damit das Gefühl gibt, sie hätten Kontrolle über das Veröffentlichen persönlicher Inhalte, dann setzt dies das Vertrauen der Anwender in die bereitgestellten Mechanismen…

Weiterlesen

[textad] mokono Das irische Medienunternehmen Populis übernimmt den Berliner Blogvermarkter und Blog.de-Betreiber mokono für 8,2 Millionen Euro. » Populis kauft Blog-Vermarkter mokono für 8,2 Millionen Euro - TechCrunch Disrupt Das israelische Unternehmen Shaker gewinnt den Startup-Wettbewerb der TechCrunch Disrupt-Konferenz. Es will Facebook in eine virtuelle Bar verwandeln. » And The Winner Of TechCrunch Disrupt Is…Shaker  - Google Analytics Googles beliebtes Website-Analysetool Google Analytics darf nun in…

Weiterlesen

Im Frühjahr 2009 führte die Insolvenz der Zweitgeist GmbH aus Hamburg zum vorläufigen Ende des 3D-Avatar-Dienstes Weblin. Jetzt hat ihn einer der zwei einstigen Gründer wiederbelebt. [textad] Einige von euch erinnern sich vielleicht noch an Weblin. Der Dienst des 2006 gegründeten Startups Zweitgeist aus Hamburg erlaubte es Nutzern, sich als grafische Avatare auf gerade besuchten Websites zu zeigen und mit anderen, zufällig auf einer Site angetroffenen Weblin-Anwendern zu kommunizieren. Für den vollen…

Weiterlesen

Facebook erlaubt es Nutzern schon länger, öffentliche Status Updates von Nicht-Kontakten zu abonnieren. Eine neue Schaltfläche rückt diese Funktion jetzt ins Zentrum und unterstreicht Facebooks Bestreben, der Konkurrenz das Wasser abzugraben. [textad] Im Gegensatz zu den verbesserten Kontrollmöglichkeiten rund um das Teilen von Inhalten sowie den dieser Tage nach und nach alle Nutzer erreichenden "smarten Freundeslisten" beinhaltet eine weitere, am Mittwochabend von Facebook verkündete und scharf geschaltete…

Weiterlesen

Foto: Flickr/deadserpents, CC-Lizenz
Eine Reihe von Onlinediensten versucht, in Gemeinschaft erlebte Ereignisse der "realen" Welt ins Digitale zu übertragen. Die dabei übernommenen, für Online-Medienangebote sonst unüblichen Begrenzungen scheinen in diesem Fall niemanden zu stören. [textad] Das Internet hat unseren Medienkonsum in höchstem Maße fragmentiert. Statt sich mit der begrenzten Zahl an Zeitungen, TV-Sendern oder Radio-Stationen zufrieden stellen zu müssen, kann sich jeder Nutzer ein ganz persönliches Medienangebot zusammenstellen und dieses…

Weiterlesen

Die am Dienstag vorgestellte iPhone-App Vocre verspricht, Konversationen in unterschiedlichen Sprachen zu ermöglichen. Noch funktioniert das eher schlecht als recht, doch in Zukunft verschwinden auf diese Weise Sprachbarrieren. [textad] Der Gedanke, dass zwei Menschen mittels moderner Technologie in unterschiedlichen Sprachen eine Konversation führen können, ist faszinierend. Damit dies tatsächlich funktioniert, sind überaus intelligente Speech-to-Speech-Übersetzungswerkzeuge erforderlich, die auch bei der…

Weiterlesen

Schon seit Frühjahr 2010 betreibt das New Yorker Startup Etsy eine Niederlassung in Berlin. In dieser Woche startet der Dienst unter genauer Beobachtung des Konkurrenten DaWanda seine deutsche Version. [textad] Jeder lokale deutsche Onlinedienst mit einem konzeptionell vergleichbaren US-Konkurrenten muss es früher oder später auch hierzulande mit seinem Vorbild aufnehmen. Ob studiVZ, Xing, Qype oder die Fiverr-Nachahmer: Stets erschien der Wettbewerber von der anderen Seite des Atlantiks eines Tages mit einer…

Weiterlesen

Das Berliner Hype-Startup Amen hat den Kreis seiner Beta-Tester in den letzten Wochen stark erweitert. Ab heute dürfen Blogger und Journalisten auch darüber berichten, wie genau der Dienst funktioniert. [textad] Das sagenumwobene Berliner Startup Amen hat seine Launch-Strategie mit einer Einschränkung versehen, von der ich hoffe, dass sie nicht zu viele Nachahmer findet: Als vor drei Wochen die ersten Einladungen zur geschlossenen Beta-Phase verschickt wurden, bat man alle Tester darum, sich im Netz weder in Text…

Weiterlesen

Nur einen Monat hielt sich Commentarist, ein Aggregator für Meinungsjournalismus aus Hamburg, Anfang 2011 im Netz. Dann zwangen ihn Abmahnungen zweier Verlage zu einer unfreiwilligen Pause. Heute öffnet der Dienst erneut seine Pforten. [textad] Mut zu Experimenten im digitalen Bereich gehört nicht unbedingt zu den typischen Charaktereigenschaften der meisten deutschen Presseverlage. Während dies bei der Mehrzahl der Zeitungshäuser aber eher auf mangelnde Initiative sowie das Fehlen von Visionären zurückzuführen…

Weiterlesen

Das Hamburger Statistikportal Statista expandiert in die USA und eröffnet eine Niederlassung in New York. [textad] Auch wenn das Thema Internationalisierung für viele Startups aus dem deutschsprachigen Raum mittlerweile eine hohe Priorität einnimmt: Eine physische Präsenz außerhalb Europas leisten sich nur wenige. Der aus Hamburg stammende Statistikdienst Statista wagt nun einen solchen Schritt. Das 2007 gegründete Startup schickt heute eine englischsprachige Website ins Rennen und bietet zahlenden Nutzern…

Weiterlesen

[textad] Google Für rund 125 Millionen Dollar hat Google den in den USA populären Restaurantführer Zagat übernommen. » Google kauft Restaurantführer Zagat » Google Paid $125 Million for Zagat - Tumblr Die Blogging-Plattform Tumblr wächst weiter rasant und hat vor wenigen Tagen die Marke von 10 Milliarden veröffentlichten Beiträgen durchbrochen. » Tumblr Surpasses 10 Billion Posts - uboot.com Die einst bekannte österreichische Online-Community uboot.com will mit einem neuen Konzept, einem Social-Games-Fokus und…

Weiterlesen

Die Art, wie Nutzer bei Google+ und diaspora Kontakte kategorisieren und Inhalte teilen, ist sehr ähnlich. In einem Blogbeitrag zeigen sich die diaspora-Macher "stolz" darüber, dass Google ihr System nachgeahmt hat. [textad] Als Google Ende Juni den Vorhang seines lange erwarteten sozialen Netzwerks Google+ lüftete, war ein wichtiges Element des neuen Dienstes für Mitglieder des dezentralen Social Networks diaspora keine Neuheit mehr: Das von Google eingeführte Kreise-System ("Circles") zur Kategorisierung von…

Weiterlesen

Der Berliner Location-Dienst aka-aki hat bei seinem mobilen Social Game LiftLoft nur wenige Monate nach dem offiziellen Launch den Stecker gezogen. [textad] Wenn Startups in Wachstumsphasen ihren Fokus vom bisherigen Kernprodukt auf einen zweiten, eigenständigen Dienst erweitern, dann kann dieser im besten Fall eine lukrative neue Erlösquelle darstellen und womöglich sogar das ursprüngliche Angebote in puncto Potenzial überflügeln. Misslingt ein solches Vorhaben, hat man dagegen viel Geld verbrannt. Der Berliner…

Weiterlesen

Mit ifttt können Nutzer 35 unterschiedliche Webdienste und Onlineservices nahezu beliebig miteinander kombinieren, um so ihr digitales Leben zu verbessern und zu vereinfachen. Das beeindruckende Werkzeug steht ab sofort allen Anwendern zur Verfügung. [textad] Über ein halbes Jahr ist es her, dass wir euch ifttt vorgestellt haben, einen eigenwillig bezeichneten Service aus San Francisco, mit dem man das Internet für sich arbeiten lassen kann. Der damalige Bericht sorgte für viel Aufmerksamkeit. Da es seitdem…

Weiterlesen

Das New Yorker Startup Gimme Bar erlaubt das Speichern beliebiger Online-Inhalte. Der Dienst macht durch ein ansehnliches Design, eine unkonventionelle Benutzeroberfläche sowie eine Dropbox-Integration auf sich aufmerksam. [textad] Kann man im Jahr 2011 noch mit einem Dienst beeindrucken, der sich irgendwo zwischen Social Bookmarking und einem persönlichen Online-Notizbuch positioniert - zwei Bereiche, in denen es von Startups und Onlineservices nur so wimmelt? Ja, dies ist tatsächlich möglich. Zumindest wenn man…

Weiterlesen

Eeve heißt eine neue mobile Applikation für das iPhone, mit der sich am selben Ort zur gleichen Zeit stattfindende Ereignisse in kollaborativen Fotoalben festhalten lassen. Das von vier Deutschen in London gegründete Startup tritt damit teilweise in Colors Fußstapfen. [textad] Einer der spannendsten Startup-Launches dieses Jahres hat sich im Nachhinein auch als einer der größten Flops seit langem herausgestellt: Mit 41 Millionen Dollar Risikokapital im Rücken und beachtlicher Aufmerksamkeit durch die…

Weiterlesen

Bitbop streamt TV-Serien über den Browser und mobile Apps. Nach dem Ende der kostenlosen Testphase haben Nutzer nun für eine Monatsgebühr von knapp zehn Euro Zugriff auf über 3000 Episoden - ihr Geld wert sind diese aber nicht. [textad] Mitte Mai gab das zur multinationalen Investmentfirma Jesta Group gehörende Medienunternehmen Jesta Digital den Startschuss für eine deutsche Variante des 2010 in den USA lancierten, auf TV-Serien spezialisierten Video-on-Demand-Dienstes Bitbop. In einer mehrmonatigen Testphase…

Weiterlesen

[textad]Evolution Das Google-Chrome-Team hat eine recht nette, interaktive Infographik der Entwicklung der Webtechnologien erstellt. » The Evolution of the Web  Google Aber nicht alle Entwicklungen sind erfolgreich: Google tötet deshalb zehn Produkte, die nicht mehr so ganz ins Portfolio passen – u.a. das Sidewiki und das Erdferkel Aardvark. » A fall spring-clean  Faulheit Aufstieg und Niedergang haben übrigens laut Peter Glaser ein verbindendes Element: Die Faulheit. Am Ende wird die Faulheit siegen,…

Weiterlesen

[textad] In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind. Dieses Mal mit: dem Social Media Newsroom der Stadt Frankfurt am Main; New-How – eine Tech-Community; und Webtermine.de.   Der Social Media Newsroom der Stadt Frankfurt am Main ist zwar keine Webanwendung im eigentlichen Sinne, aber ein schönes Beispiel dafür, wie mit einfachsten Mitteln ein nützliches Angebot geschnürt werden kann, wenn die Grundzutaten stimmen. Wie bei jedem Social…

Weiterlesen

Das innovative Onlinewörterbuch Linguee veröffentlicht am Dienstag über zwei Jahre nach dem Start eine neue Version seiner Website. Das Kölner Startup will zum weltweiten Marktführer aufsteigen. [textad] Als das Kölner Startup Linguee im Frühjahr 2009 seinen gleichnamigen Übersetzungsdienst vorstellte, dauerte es nicht lange, bis der kostenlose Service zum Onlinewörterbuch meiner Wahl wurde. Im Gegensatz zu herkömmlichen Wörterbüchern durchsucht der von Dr. Gereon Frahling, einem ehemaligen Google-Forscher, und…

Weiterlesen

[textad]Springstar Mit Springstar gibt es einen weiteren Inkubator in Berlin. Klonfabriken wie Springstar bedienen den globalen Markt der Geldgeber, die ihr Kapital gerne in Bewährtes und scheinbar leicht Skalierbares stecken. » Springstar: Jung/Hommels bündeln ihre Beteiligungen in Berlin  Local deutsche-startups stellt einige deutschsprachige Dienste vor, die sich der eigenen Nachbarschaft wiedmen. Nutzer sollen erfahren, was um sie herum passiert, andere Kiezgänger kennenlernen und einen…

Weiterlesen

Grafik: 6Wunderkinder
Die Meinungen über das jüngste Aufblühen von Berlin als Startup- und Tech-Cluster gehen auseinander. Doch es gibt gute Gründe, die für die regionale Konzentration der Branche an einem Ort sprechen. [textad] Einer der entscheidenden Vorteile der US-amerikanischen Internetwirtschaft ist die Existenz von zwei Ballungsräumen, in denen sich ein großer Teil der Branchenakteure konzentrieren. Zum einen handelt es sich hierbei um die Gegend zwischen Silicon Valley und dem benachbarten San Francisco (bekannte Anbieter von…

Weiterlesen

Der junge Kölner Dienst BringMeBack will Verbrauchern dabei helfen, verloren gegangene Gegenstände zurückzubekommen. Dafür müssen diese mit einer Identifikationsnummer versehen werden, die Finder anschließend online suchen können, um sich ihren Finderlohn zu sichern. [textad] Niemand verliert gerne Gegenstände - erst recht nicht, wenn diese einen hohen materiellen oder emotionalen Wert besitzen. Das Kölner Startup UnitedOne will mit seinem neuen Service BringMeBack eine internetgestützte Lösung anbieten, damit…

Weiterlesen

Foto: stock.xchng
Die VZ-Netzwerke, lokalisten und wer-kennt-wen.de loben sich für ihren gemeinsamen Verhaltenskodex rund um Daten-, Jugend- und Verbraucherschutz. Nutzern ist's egal. [textad] Verfolgt man die ermüdende deutsche Diskussion rund um Datenschutz im digitalen Zeitalter, erhält man leicht den Eindruck, es gäbe auch für Konsumenten nichts Wichtigeres. Immerhin kämpfen ja Politiker und Datenschützer im Sinne und Auftrag des Verbrauchers, möchte man meinen. Doch wäre der krampfhafte Schutz der eigenen Daten um jeden Preis…

Weiterlesen

Ende 2009 richtete Alexander Kaiser ein Blog ein, auf dem er und Kollegen Restaurants bewerten konnten. Mittlerweile ist aus dem Hobbyprojekt das Startup plazaa geworden - das mit einer Kapitalspritze im sechsstelligen Bereich im Rücken die etablierten Anbieter in Verlegenheit bringen soll. [textad] Als der Designer Alexander Kaiser Ende 2009 für sich und seine Kollegen ein privates Blog zur Bewertung von Restaurants, Cafés, Bars und anderen Locations aufsetzte, hatte er noch keine Ahnung, dass dies für ihn den…

Weiterlesen

[textad]Google Ziemlich genau ein Jahr nachdem Google Slide – die Macher von SuperPoke und anderen sozialen Spielen – für 230 Millionen Dollar übernommen hat, killt Google alle Produkte außer Prizes. » Bloody Thursday: Google Deadpools All Slide Products Except One  Facebook Und Facebook beendet nach nur vier Monaten das Experiment mit den Facebook Deals, der Reinterpretation von Groupon, LivingSocial, Google Offers und Co. » Facebook Discontinues Deals After Failing to Make Pre-Paid Coupons Social  Apple …

Weiterlesen

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind. [textad]Dieses Mal mit: RelationMesh – Beziehungen organisieren; Foxplorer – personalisierte Reiseführer erstellen; und Charcount – Zeichen zählen.  RelationMesh ist ein frisch geschlüpfter Webdienst, mit dem man das eigene Beziehungsnetzwerk verwalten und in der Folge gewichten kann. Das Prinzip dabei ist, dass konkrete ‘Beziehungen’ nach einem bestimmten Muster eingegeben werden – etwa:…

Weiterlesen

Das Berliner Startup Amen sorgte mit vollmundigen Versprechen für Aufsehen. Er hat die Voraussetzungen, um ein internationaler Hit zu werden. [textad] [Update] Nahm das im Stealth-Modus befindliche Berliner Startup Amen den Mund zu voll, als es mit Superlativen und Vergleichen wie “besser als Pornos" auf die Jagd nach Aufmerksamkeit ging? Mit dieser Überlegung war ich sicher nicht allein, nachdem ich mich mit den wenigen Informationsfetzen auseinander gesetzt hatte, die bisher über den von dem illustren…

Weiterlesen

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!