Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

14.02.14Leser-Kommentar

Youga Berlin: Vielseitiger Bluetooth-Lautsprecher mit eigenem Look

Dem jungen Kölner Startup Youga geht es nach eigener Aussage darum, qualitativ gute Produkte für vernünftiges Geld anzubieten. Wir konnten beim Bluetooth-Lautsprecher Youga Berlin ausprobieren, wie gut das klappt. So viel sei schon verraten: Der kleine mobile Lautsprecher überzeugt nicht nur durch seinen Look, sondern auch durch einen für seine Größe ordentlichen Klang und ein paar ungewöhnliche Eigenschaften.

Youga Berlin Bluetooth-Lautsprecher (Bilder: Frank Müller) Youga Berlin Bluetooth-Lautsprecher (Bilder: Frank Müller)

Ober- und Unterseite des Bluetooth-Lautsprechers Youga Berlin bestehen aus Gummiplatten in knalligem Orange, die Seiten aus einem umlaufenden Metallgitter. Das macht ihn zu einem Lautsprecher, den man ohne zu zögern in die Tasche packt, um ihn immer dabei zu haben. Man sollte ihn laut Bedienungsanleitung zwar vor Staub und Schmutz schützen, aber ansonsten macht er einen robusten Eindruck.

An einer der Schmalseiten befinden sich neben einem Micro-USB- und einem 3,5-mm-Klinkenanschluss noch der Ein-/Ausschaltknopf sowie drei weitere Knöpfe, die alle mehrere Funktionen besitzen. Denn der kleine Youga Berlin beherrscht mehr Tricks als man ihm ansieht.

Zuerst aber schalten wir ihn mal ein. Er meldet sich mit einem sympatisch-markanten Einschaltton, wenige Sekunden danach fordert er den Nutzer dazu auf, den Bluetooth-Lautsprecher mit einer Audioquelle zu verbinden: "Start Pairing".

Das klappt schnell und reibungslos. Danach kann man den Klang ausprobieren, während man nachschaut, was sonst noch so im Paket ist.

Die Ausstattung: Drei Kabel und Bedienungsanleitung

Neben der Bedienungsanleitung in Deutsch finden wir noch drei Kabel im Paket: Ein kurzes Audiokabel mit 3,5-mm-Klinkensteckern an jedem Ende, ein USB-auf-Micro-USB-Ladekabel und ein Kabel, das an einem Ende einen 3,5-mm-Klinkenstecker aufweist und am anderen einen Micro-USB-Stecker. Aber dazu später.

Akkuanzeige mit Bluetooth 4.0

Den Akku voll aufzuladen dauert rund zwei Stunden, danach ist der Youga Berlin bis zu sechs Stunden einsatzbereit. Dank Bluetooth-4.0-Unterstützung wird der Akkustand des Lautsprechers in der Menüzeile des iPhones (und wohl auch anderer Smartphones mit Bluetooth 4.0) angezeigt. Man sieht also, wenn es Zeit wird, den Akku zu laden. Ansonsten macht der Youga Berlin auch durch ein akustisches Zeichen auf einen niedrigen Akkustand aufmerksam.

Stereo-Sound im Party-Modus

Zwei Berlin-Lautsprecher lassen sich miteinander koppeln, das ergibt dann einen vernünftigen Stereosound. Das ist ja ansonsten mit einem mobilen kleinen Lautsprecher gar nicht möglich. Das Koppeln ist nicht unbedingt intuitiv machbar, aber mit der deutschen Anleitung innerhalb von Sekunden vollzogen. Man muss nur wissen, dass man nach erfolgreichem Koppeln mit dem ersten Lautsprecher die Bluetooth-Funktion seines Smartphones ausschalten muss und dann gleichzeitig Plus- und Minus-Knöpfe beider Lautsprecher zu drücken hat. Stellt man danach die Verbindung mit dem ersten Lautsprecher wieder her, kommt der Sound aus beiden.

Youga Berlin macht als Dongle Anlagen Bluetooth-fähig

Mit dem Youga Berlin kann man sogar seine Hi-Fi-Anlage zu Hause Bluetooth-fähig machen. Youga liefert ein Micro-USB-auf-Klinke-Kabel mit. Der 3,5-mm-Klinkenstecker kommt in die Anlage, der Micro-USB-Stecker in den Bluetooth-Lautsprecher. Der fungiert dann als Empfänger und gibt die Musik, die er aus der Luft empfängt, per Kabel an die Anlage weiter. Der Berlin selbst bleibt dabei stumm.

Auch als Freisprech-Anlage nutzbar

Zu guter Letzt lässt er sich auch noch als Freisprechanlage nutzen: Anrufknopf einmal drücken nimmt den Anruf an, zwei Sekunden gedrückt halten weist ihn ab. Hält man den Knopf während eines Gesprächs zwei Sekunden gedrückt, schaltet der Lautsprecher auf Privatgespräch - der Ton kommt wieder aus dem Smartphone-Hörer. Auch eine Wahlwiederholung beherrscht er: Einfach den Anrufknopf zweimal drücken.

Fazit: Youga Berlin ist schön gestaltet, vielseitig und bietet ordentlichen Klang.

Mit seiner Größe von 130 x 52 x 62 mm ist der Bluetooth-Lautsprecher ungefähr so groß wie acht aufeinandergestapelte iPhone 5. Eine schöne, handliche Größe. Durch den Formfaktor und durch die Gummioberseite eignet sich der Youga Berlin deshalb auch gut als Ablage für ein iPhone 5. Die 2 x 3 Watt hören sich gut an, der Frequenzgang reicht von 20 Hz bis 20 KHz.

Der Bluetooth-Lautsprecher Youga Berlin kostet im Online Shop momentan 49,99 Euro. Der Einführungspreis soll später auf 59,99 Euro steigen.

Youga steht für "Your mobile Gadget". Zur Zeit ist die Auswahl an Produkten noch nicht gewaltig, aber das kann ja noch werden. Auf jeden Fall findet ihr hier noch weitere Infos zum Bluetooth-Lausprecher.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • colouredwolf

    14.02.14 (20:32:30)

    frequenzgang 20 hz bis 20 khz???? eher 80 hz bis 16 kHz, mehr kann man da nicht rausholen, physikalisch! ansonsten wär's ein Wunderding! aber dennoch interessant, hab dasselbe aus china als beats-kopie von dr. der, lustigerweise mit genau denselben paarungsfunktionen, freisprechen, etc - gibt's in shanghai umverhandelt für 12 bis 15 €, verhandelt für 3 bis 6 €

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer