Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

06.10.10Leser-Kommentare

Yanko P&P Office Waste Paper Processor: Bleistifte aus Altpapier

Ein interessantes Konzept - der P&P Office Waste Paper Processor macht aus alten Memos neue Bleistifte.

Yanko P&P Office Waste Paper Processor

Eine Entlastung für Büro-Shredder und Altpapiercontainer will der P&P Office Waste Paper Processor sein. Das kleine Gerät verwandelt bedruckte DIN-A4-Bögen in individuelle Bleistifte und lässt sich auch gleich als Spitzer einsetzen.

Der Gedanke der Designer Chengzhu Ruan, Yuanyuan Liu, Xinwei Yuan & Chao Chen ist bestechend schlicht und einfach. Papier besteht schließlich auch nur aus Holz, warum also nicht Bleistiftminen mit gebrauchtem Büropapier ummanteln, um Bleistifte herzustellen? Für diese Idee gab es auch gleich einen Liteon Award.

 

Alles, was der P&P Office Waste Paper Processor benötigt, sind Bleistiftminen und etwas Klebstoff. Will man ein gelesenes Memo oder eine alte Manuskriptfassung entsorgen, macht man sich einfach einen Bleistift daraus. Statt in den Shredder wird das Blatt Papier in den Schlitz des Office Waste Paper Processors gesteckt, der holt sich eine Mine aus seinem Vorratsfach und umwickelt diese mit dem Blatt Papier, das er vorher mit einer Schicht Klebstoff versieht. Fertig ist der neue Bleistift aus altem Papier.

So schön die Idee allerdings ist, und so viel Spaß es sicherlich macht, ein überflüssiges Memo in einen nützlichen Bleistift zu verwandeln, so wenig wird sich der Office Waste Paper Processor wahrscheinlich im Büroalltag durchsetzen.

Schließlich ist es viel einfacher, Altpapier zu entsorgen und billige Bleistifte en gros zu bestellen, als eine relativ teure Maschine wie den Office Waste Paper Processor anzuschaffen und dafür zu sorgen, dass diese Maschine stets mit Klebstoff und Minen befüllt sowie gewartet und im Schadensfall repariert wird. Trotzdem irgendwie nett.

Mehr Infos über Paper to pencil hier.

via Ausgefallene Ideen

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • Hugii

    06.10.10 (13:37:50)

    Der Alptraum jedes Geheimdienstes! Die Reste aus einem Cross-Cut-Schredder lassen sich ja wieder zusammenfringeln - aber die Reste von sowas?

  • wowow

    06.10.10 (21:34:08)

    Eine an sich geile Idee...wenn man heute nur noch viele Bleistifte benötigen würde...

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer