Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

26.03.13 13:27

, von Werbung

Woody’s iPad Tray im Test: Ein Brett von einem iPad-Halter

Woody’s iPad Tray ist ein Zubehörteil, das Apples Wireless Keyboard mit einem iPad oder anderen Tablet verbindet. Aus passgenau zugeschnittenem Nussbaumholz, in das eine Mulde für die Tastatur und ein Schlitz als Halterung für das iPad gefräst wurde.

Woody’s iPad Tray Woody’s iPad Tray

Um Woody’s iPad Tray wirklich würdigen zu können, muss man Besitzer eines Apple Wireless Keyboard sein. Denn eigentlich ist Woody’s iPad Tray darauf zugeschnitten, nicht auf das iPad.

Man kann ein beliebiges Tablet oder Smartphone in die Halterung stecken. Aber nur die kabellose Bluetooth-Tastatur von Apple passt genau in die Ausfräsungen des Walnussbretts.

Glücklicherweise ist das Wireless Keyboard schon lange die Tastatur meiner Wahl. Ich schreibe damit am Mac, iPad und iPhone. Sie ist klein, leicht, stabil und hat große Tasten mit einem angenehmen Tippgefühl. Dadurch, dass sie sich an allen Geräten verwenden lässt, muss ich mich beim Blindschreiben nicht umstellen.

Also gut, iPad und Wireless Keyboard sind vorhanden. Reicht das nicht zum Schreiben? Wozu brauche ich Woody’s iPad Tray? Natürlich kommt man auch ohne aus, aber erst Woody’s iPad Tray macht aus der Kombination iPad und Wireless Keyboard eine echte Schreibstation.

Beim Schreiben sind es oft die Kleinigkeiten, die den Unterschied machen. Um zu testen, wie sich Woody anfühlt, habe ich natürlich auch diesen Artikel nicht am MacBook verfasst, sondern an Woody’s iPad Tray.

[photos name="Woody’s iPad Tray"]

Holz in Harmonie mit Aluminium

Das Holzbrett aus dem Erzbgebirge bringt genau die richtige Menge Natur ins Spiel. Nach dem Fräsen der Mulden wird es von Hand geschliffen, bevor die Oberfläche veredelt wird. Das Holz wird nicht lackiert, sondern mit einer ungiftigen und umweltverträglichen Lasur behandelt (so jedenfalls steht es auf der Verpackung). Vier Filzgleiter auf der Unterseite schützen auch empfindliche Tische.

Das iPad kann sowohl waagerecht als auch senkrecht in den Schlitz gestellt werden. Allerdings sollte man es so nicht transportieren. Auf dem Tisch steht es zwar sicher in Woody’s iPad Tray, aber mir persönlich wäre die Gefahr zu groß, dass das iPad doch mal rausrutscht, wenn man damit herumläuft. Schließlich wird es nur durch sein Gewicht gehalten.

Die leicht abgeschrägte Vorderseite bildet eine angenehme Handballenauflage. Der Tastaturwinkel ändert sich etwas. Die Tasten liegen in Woody’s iPad Tray waagerecht, also parallel zur Tischoberfläche, nicht in einem Winkel, wie es ohne Woody’s der Fall wäre.

Woody’s iPad Tray beweist Liebe zum Detail

Das Wireless Keyboard lässt sich ohne Mühe aus der präzise gefrästen Mulde herausnehmen und ein- oder ausschalten. Durch sorgfältig ausgewähltes Holz mit einer minimalen Restfeuchte von weniger als 8% soll verhindert werden, dass sich das Material im Lauf der Jahre verzieht oder Risse bildet. Natürlich werden auch ausschließlich Hölzer aus kontrolliertem Anbau und aus nachwachsenden Beständen verwendet.

Woody’s iPad Tray ist ein Zubehörteil, das man vielleicht nicht unbedingt benötigt, das aber Spaß macht, solide und hochwertig verarbeitet ist. Es erdet das kühle Aluminium-Design der Apple Geräte und schafft einen Platz, an dem man gerne schreibt.

Woody’s iPad Tray gibt’s bei radbag für 79,90 Euro, versandkostenfrei natürlich.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer