Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

17.10.12Leser-Kommentare

WizDish: Kuriose Trampolin-Laufband-Kombination als Virtual-Reality-Zubehör

In der Vergangenheit gab es schon einige Ansätze für Sportgeräte, die explizit für Gamer gedacht sind. Auch WizDish ist nicht grundlegend neu, aber nach zehn Jahren Entwicklung jetzt auf dem Weg zum fertigen Produkt. Mit ihm soll man durch Spielewelten gehen oder sich sportlich betätigen.

Sieht etwas aus wie ein Mix aus Trampolin und Laufband.WizDish ist die Entwicklung von Julian Williams, der ein neues Spielerlebnis erschaffen will. Das rund sieben Kilogramm schwere Zubehör erinnert dabei zwar zunächst an ein Trampolin, ist aber nicht zum Springen geeignet, sondern hat eher die Funktion eines Laufbandes. Mittels spezieller, fest sitzender Schuhe tritt man auf das Gerät und macht darauf Gehbewegungen. Während man auf der Stelle bleibt, kann die Information über die Bewegung an ein Spiel weitergegeben werden. WizDish berücksichtigt dabei laut Entwickler auch Richtungswechsel, seitliches Drehen, Hinhocken und Springen.

Laufen im Spiel

In Kombination mit einer "Virtual Reality"-Brille soll so eine verblüffende Illusion entstehen, die den Spieler noch mehr als bisher in die künstliche Welt hineinzieht. Völlig natürlich sieht das Gehen auf der Scheibe allerdings nicht aus, wie zum Beispiel das folgende Demo-Video zeigt. Anstatt zu gehen, muss man mit den Füßen über die Scheibe wischen:

Bereicherung?

Wohin soll die Reise der WizDish gehen? Laut offizieller Webseite war ein führender Spielkonsolen-Hersteller begeistert von der Technologie. Aber das muss bekanntlich noch nichts heißen. Außerdem dürfte WizDish wohl nur dann wirklich einzigartig sein, wenn Spiele es direkt unterstützen und zudem die weiteren Aspekte Berücksichtigung finden - vor allem das Tracking der Kopfbewegungen, das ein wesentlicher Bestandteil der Erfahrung ist. Das aber wiederum benötigt separate Geräte.

So oder so stellt sich die konkrete Frage nach dem Mehrwert für Spieler. Allerdings hat man sich das vor einigen Jahren auch beim "Balance Board" für die Wii gefragt - und es wurde ein großer Erfolg. Ähnlich dem Balance Board soll sich auch WizDish für andere Anwendungen wie sportliche Ertüchtigung in den heimischen vier Wänden eignen.

Hier zum Abschluss noch ein weiteres Demovideo, diesmal im Freien:

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • Tom BPunkt

    18.10.12 (06:49:40)

    Herrjeh, da ist aber noch viel Entwicklungsarbeit notwendig. Schlimmes Schleifgeräusch bei völlig unnatürlicher Bewegung. Und wie soll man sich denn in der Hocke oder im Liegen fortbewegen (crouching)? Netter Versuch, aber "fail". Danke trotzdem für den Bericht. Immer wieder interessant sowas.

  • Jürgen

    18.10.12 (16:56:57)

    Was für ein Schrott.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer