Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

12.10.10 02:00

, von Michael Benzing

Windows Phone 7: Angriff aufs iPhone

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft bringt Microsoft das lange angekündigte Windows Phone 7 auf den Markt. Zusammen mit den Handyherstellern Samsung, LG und HTC startet der US-Gigant die Attacke auf den Handy-Branchenprimus Apple.

Die drei Knöpfe unter dem Display sollen die komfortable Navigation ermöglichen.Die Europäer kommen damit fast drei Wochen vor den Amerikanern zum Zug.

Zum Start werden fünf Windows Phone 7-Smartphones zur Auswahl stehen: HTC bringt das Trophy, Mozart und HD 7, dazu kommen das LG Optimus 7 und das Samsung Omnia 7.

Die Oberfläche und die Bedienung der Microsoft-Handys ähneln jener aller andern Smartphones. Drei Hardware-Knöpfe schaffen zugriff und Ordnung. Die Funktionen in der Oberfläche hat Microsoft in sechs "Hubs" aufgeteilt.

In "People" werden die sozialen Netzwerke bedient, "Pictures" schafft den Zugriff auf die eigenen Bilder (aber auch auf die der Freunde in Facebook und Co.) Der "Games"-Bereich ermöglicht Spiele alleine oder mit anderen, "Music & Video" ist die Multimediazentrale, via WLAN werden die Inhalte zuhause mit dem PC synchronisiert.

Neben dem privaten soll auch der geschäftliche Teil nicht zu kurz kommen. So findet sich auch ein "Office"-Hub, in dem die Dokumente mit mobilen Anwendungen wie Word, Excel und Powerpoint bearbeitet werden können.

Selbstverständlich hat Microsoft alles auf die Smartphones geladen, womit die Firma bisher ihr Geld verdiente: Videos und Musik kann man via Zune herunterladen, Bing und Windows Live sind in der Oberfläche genauso einfach zu finden wie Mail und Internet.

Auch Xbox-Besitzer werden bedient: Der Live-Account kann jetzt auch mobil benutzt werden, der Gamertag ist somit immer mit dabei.

Natürlich können Games, beispielsweise von Electronic Arts, via Marketplace heruntergeladen werden. Nach dem zumeist kostenlosen Test könnt Ihr sie kaufen und mit der Kreditkarte bezahlen.

Branchenkenner bezeichnen Windows Phone 7 als Microsofts letzte Möglichkeit, in den Smartphonemarkt einzusteigen. So war bei der Präsentation der Geräte und Dienste auch durchwegs eine kämpferische Stimmung zu spüren. Mit Verweis auf die Umwälzungen im Markt in den letzten Jahren sieht man durchaus auch eine reelle Chance, Marktanteile aufzuholen.

Mit intuitiver Bedienung von Musik, Videos, Internet, E-Mail und sozialen Netzwerken will sich Microsoft gut positionieren. Dazu kommen Applikationen wie Fahrplan oder Wetterdienst. Ein Ansatz aber, den alle Handyhersteller seit dem Erfolg des iPhones verfolgen. Uns hat sich der grosse Vorteil von Windows Phone 7 demnach bisher so wenig erschlossen wie den skeptischen Branchen-Analysten.

© 2016 förderland
RSS Feed Beobachten

Kommentare: Windows Phone 7: Angriff aufs iPhone

Seit ihr auf dem Phone 7 hype oder bekommt ihr dafür Geld?

Diese Nachricht wurde von InterFerence am 12.10.10 (07:16:58) kommentiert.

Ich finde die Ansätze interessant, es fragt sich ob MS das wirklich gut umgesetzt hat. Die Innovation liegt wohl in der Oberfläche, die wie ich finde, auch für Menschen bedienbar scheint die kaum sich mit Computern auskennen. Irgendwie sieht dagegen auch das iPhone alt aus, auch wen es sicher viel weiter entwickelt ist. Konkurrenz ist gut, und alles was den Apple Hype entgegenwirkt auch gut für die Preise..

Diese Nachricht wurde von Robert am 12.10.10 (07:44:33) kommentiert.

Das System wird sich aber nicht Updaten lassen , oder ?

Diese Nachricht wurde von Joe am 12.10.10 (08:04:33) kommentiert.

warum sollte es sich nicht updaten lassen? jedes system lässt sich updaten solange die hardware mitmacht und unterstützt wird.

Diese Nachricht wurde von InterFerence am 12.10.10 (08:22:38) kommentiert.

Da hier die Hersteller UND die Provider Hand anlegen müssten um die "alten" Geräte zu bedienen glaube ich nicht daran. Die letzten Jahre jedenfalls wurden die Handys nach ein bis zwei Updates wieder fallengelassen. Oft waren nur Geräte für einen Versionswechsel vorgesehen wenn diese kurz vor Marktstart der neuen Version auf den Markt geworfen wurden.

Diese Nachricht wurde von Isegrim am 12.10.10 (08:59:11) kommentiert.

Ich versteh Deine Frage nicht, aber Microsoft hat gestern Pressekonferenzen abgehalten und die Dinger erstmals vorgestellt, und wir stellen uns ja auch anderswo in die Schlange, wenn's News gibt.

Diese Nachricht wurde von Peter Sennhauser am 12.10.10 (10:18:22) kommentiert.

Warum werden denn bei allem W7 Phones keine Speichererweiterungen mehr zugelassen?

Diese Nachricht wurde von fred am 12.10.10 (10:39:20) kommentiert.

fragt mich dass dann auch immer: "Sind Sie sicher?" :-) Dominik

Diese Nachricht wurde von Dominik am 12.10.10 (11:04:30) kommentiert.

Die Updates kommen OTA (over the air). Microsoft hat einen Betriebsystemlayer implementiert, somit kann man das OS updaten wann man will und man muss nicht auf den Netzbetreiber oder den HW-Hersteller warten. Speicherkarten werden von manchen WP7 Geräten unterstützt. http://www.microsoft.com/windowsphone/de-de/howto/wp7/basics/sd-cards-and-my-phone.aspx

Diese Nachricht wurde von danielm am 12.10.10 (15:41:34) kommentiert.

Hallo, bei meinen Recherchen über die neuen WP7 Smartphones sind mir die Artikel von Engadget zu allen neuen Modellen mit vielen Bildern und Hands-on Videos aufgefallen. Auf unserem Blog haben wir hiervon eine Liste erstellt wo man alle Modelle anschauen kann --> http://www.gadgetcloud.de/einfuhrung-der-neuen-windows-phone-7-smartphones/

Diese Nachricht wurde von Juergen am 12.10.10 (22:07:08) kommentiert.

Dies liegt wohl allgemein daran, dass MS seine Online Services pushen will. Immerhin ist das WP7 direkt mit Windows Live und vor allem Skydrive verknüpft. Dort liegen immerhin 25GB bereit.

Diese Nachricht wurde von Moartn am 04.11.10 (12:34:57) kommentiert.
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer