Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

19.04.12

Western Digital VelociRaptor: Von 0 auf 1 TB mit 10.000 rpm!

Die neue Festplatte VelociRaptor von Western Digital bietet 1 TB Speicherplatz bei 10.000 Umdrehungen. Durch ihr 2,5-Zoll-Format inklusive Montagerahmen für 3,5 Zoll eignet sie sich sowohl für Laptops als auch für Desktops.

Gamer und Hobby-Filmer gehören zu den anspruchsvollsten PC-Nutzern, die man sich vorstellen kann: Dieses Klientel braucht nicht nur eine möglichst schnelle CPU, um beispielsweise möglichst flink ein Word-Dokument durchforsten zu können, sondern fordert mit hochauflösenden Grafiken und Gigabyte-fressenden Daten die Festplatte bis zum Letzten. Vor allem diejenigen, die im Full-HD-Zeitalter angelangt sind, jede Feier filmen und für die Nachwelt archivieren, erkennen schnell, was eine schnellere Festplatte an Zeitersparnis ausmacht. Nun könnte man zu einer teuren und kleinen SSD greifen, doch der Preis pro GB ist bei SSDs trotz allem noch immer weit höher als bei den klassischen HDDs. Mit der VelociRaptor von Western Digital soll man nun auch bei viel Speicherbedarf nicht auf Leistung verzichten müssen.

"Schnellste Festplatte des Planeten"

Die VelociRaptor bietet laut deutschem Marketing die "höchste Kapazität" bei einer Umdrehung von 10.000 rpm. Die amerikanische Werbung geht sogar noch einen Schritt weiter und behauptet, es handele sich um "die schnellste Festplatte des Planeten" (siehe Video). PC Games Hardware hatte die Chance, ein frühes Muster zu testen und bescheinigt der Festplatte Bestwerte mit einer durchschnittlichen Transferrate von 165 MB/s. Möglich wird das durch die Kombination von 6GB/s-SATA-Anschluss und 64MB Cache.

Die 2,5-Zoll-Platte wird mit einem Montagerahmen für 3,5 Zoll geliefert. WD gibt eine Garantie von fünf Jahren auf das gute Stück und verlangt einen Preis von 280 Euro, für die Hälfte des Speicherplatzes zahlt man immerhin noch 170 Euro.

Weitere Informationen findet ihr hier auf der Produktseite zur Western Digital VelociRaptor.

Was meint ihr: Lohnt sich der Kauf einer solchen Hochgeschwindigkeitsplatte für Spiele? Merkt man den Unterschied spürbar oder wäre ein Aufbau mit zwei 500er-Platten geringerer Geschwindigkeit ausreichend? Ich bin gespannt auf eure Kommentare.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer