Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

15.06.11Leser-Kommentar

Western Digital Nomad: HDD einpacken und rumwerfen

Durch eine Box, die Western Digital Nomad, werden externe Festplatten outdoortauglich gemacht.

WD Nomad

Eine Festplatte ist ein empfindlicher Gebrauchsgegenstand, rotierende Platten und sich bewegende Leseköpfe mögen es gar nicht, wenn sie bei ihrer Arbeit gestört werden. Doch selbst wenn man eine externe Festplatte nur im Rucksack herumträgt, leiden die meisten an Plastikeritis und bekommen schnell Risse. Offensichtlich leiden auch Western Digitals Festplatten darunter: das Heilmittel gibt es in Form einer outdoortauglichen Hülle, der Western Digital Nomad.

Man könnte sich natürlich fragen, wozu ein junges, athletisch gebautes Pärchen (siehe Bild) eine Festplatte am Klettergurt befestigen wollte. Stattdessen wenden wir uns gleich der zweiten Frage zu: Was kann denn die Nomad?

Die Schutzhülle nimmt eine externe Festplatte der WD Passport-Serie auf und soll sie gegen widrige Umstände schützen. Stürze aus zwei Metern Höhe überstehen Hülle und Inhalt schadlos. Um dies im Alltag möglichst leicht nachstellen zu können, kann man sich die Nomad an einem Karabinerhaken außen an den Rucksack oder den Klettergurt anhängen. WD NomadDamit bietet sich auch gleich die Gelegenheit, durch den strömenden Regen zu stapfen, denn laut Western Digital dichtet die Silikonauskleidung Spalten sicher ab. Eine extra Abdeckklappe erlaubt den Betrieb ohne die Platte entnehmen zu müssen. Ich frage mich, ob sich die Festplatte in der prallen Sonne transportiert und danach angeschlossen, in ihrer kleinen Sauna schön wohl fühlt.

Abgesehen von der absurden Idee, einen Datenspeicher an einer Öse außen herum zu tragen, überzeugt das nette Accessoire. Es rüstet ungeschützte, herkömmliche Festplatten mit einer Schutzhülle nach, die dem militärischen Standard entspricht (MIL-STD-810G). Wie gut es das Nomad mit einem unserer Testparcours aufnehmen kann, wird ein Artikel in den nächsten Tagen klären.

Eine deutsche Beschreibung (mit angesprochenem Kletterpärchen) ist bereits vorbereitet, im Western Digital Online Shop kam die Neuigkeit jedoch noch nicht an.

Auf den WD US-Seiten kostet das Gehäuse rund 30 USD, also umgerechnet 21 Euro, leider kennen wir nur zu gut den tatsächlichen Umrechnungskurs und stellen uns auf Preise um die 25-30 Euro ein.

Hier die Produktpage der Western Digital Nomad.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • Sven | Freiluft Blog

    15.06.11 (10:30:03)

    Das Werbefoto mit dem Kletterpärchen ist doch mal echt lächerlich. Überhaupt ist es wohl eine Modeerscheinung jedes halbwegs robuste Gerät oder Zubehör als "outdoortauglich" zu bezeichnen.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer