Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

01.07.08Leser-Kommentare

Volks-iPhone ab 11. Juli bei Swisscom für CHF 99.-

Swisscom hat heute, zehn Tage vor dem Launch am 11. Juli, als erster der beiden Schweizer Anbieter (der andere ist Orange) seine Tarife für das iPhone und die Abos bekannt gegeben.

Ganz im Sinne von Steve Jobs, der neulich in seiner Ansprache sagte, das iPhone sei bisher uneingeschränkt toll gewesen, nur etwas zu teuer, wird es zum «Volks-iPhone»: Mit einem günstigsten Preis von CHF 99.- für die kleine 8 GB-Version (was man aber von aussen nicht sieht) dürfte das iPhone seinen Nimbus als Statussymbol schnell verlieren.

Auch wird das iPhone zum ganz normalen Handy, denn auch die Tarife sind jetzt gestaffelt, wie wir es seit Jahren kennen: Mit dem grössten Vertrag - «NATEL® liberty grande» für 55 Franken pro Monat - ist das Gerät am billigsten - CHF 99 für die «kleine» bzw. 199 für die «grosse» Version - und je geringer die monatlichen Kosten, desto teurer ist das Gerät, bis zum Prepaid-«Vertrag», bei dem es das Maximum von CHF 619.- kostet. Das ist also der «reguläre» Verkaufspreis, an dem sich auch Media Markt und andere messen werden. Alle Geräte mit Vertrag sind SIM-locked. Übersichtstabelle in der länglichen Swisscom-Pressemitteilung.

Nun kann man sein Excel-Sheet anwerfen und schauen, wie hoch die Gesamtkosten für die zwei Jahre Abolaufzeit sind, wie es kopflastige Menschen und deutsche Journalisten gern machen, oder man kann einfach das günstigste iPhone nehmen und sich einreden, dass 55 Franken pro Monat eigentlich gar nicht so viel sind, wie ich es machen werde.

Wichtig beim iPhone sind natürlich die Datentarife: Sie reichen von 100 MB inklusive beim kleinsten bis zu 1 GB beim grössten Vertrag. Ob das reicht oder knapp werden könnte, vor allem jetzt mit den schnellen Verbindungen, ist für mich noch nicht abschätzbar. Mit meiner Mobile-Unlimited-Datenkarte komme ich trotz mehr als zwei Stunden Zugfahrt pro Tag bei weitem nicht an die Grenze von 1.5 GB ran, so dass ich auch nie aktiv darauf achten muss. Beim iPhone könnte das anders sein, wenn man mit dem schnellen HSPA-Datenübertragungsstandard auch YouTube-Videos schauen kann - oder demnächst mit dem iPhone etwa Videos livestreamen. Dann wird 1 GB sehr schnell verbraucht sein. Von einer Flatrate für Daten, wie sie in den USA üblich ist, sind wir damit also noch weit entfernt. Hoffen wir, dass Swisscom eine simple Art anbietet, das aktuell verbrauchte Volumen auf dem iPhone anzuzeigen und hier gelegentlich noch eins drauflegt.

Beim Prepaid-Tarif «NATEL® easy liberty uno» (waren eigentlich alle Deutschschweizer in den Ferien, als die Namen festgelegt wurden?) kostet 1 Megabyte einen Franken, was zwar billiger ist als die Abzocktarife bisher, aber noch recht teuer, zumal erst die wenigsten Websites ein schlankes iPhone-Theme ausliefern (neuerdings.com gehört natürlich dazu). Wer einmal die Homepage von «20 Minuten» mit 1.2 MB aufruft, wäre so bereits CHF 1.20 los.

Der «Blick» behauptet, man zahle bei dieser Zugangsart nur maximal 5 Franken pro Tag (was dann etwa der «Data Option Day» entsprechen würde, die fast alle Mobilfunkbetreiber inzwischen anbieten, um ihre Kundenbasis auf Gelegenheitsnutzer auszuweiten) - aber das muss Swisscom-Chef Carsten Schloter Blick-am-Abend-Redaktor Thomas Benkö beim Fussball erzählt haben, denn in der Pressemitteilung steht davon nichts.

Fazit: Durchaus attraktive Preise und Tarife für das iPhone bei Swisscom, nun darf man gespannt sein, wie Orange antwortet. Wir vermuten, unter die CHF 99.- werden sie nicht gehen (dürfen?), aber die Tarife werden etwas günstiger sein - auch das wäre dann so wie üblich.

Update:

1. Swisscom hat, nur eine halbe Stunde nach der Medienmitteilung, auch noch die E-Mail rausgesandt an alle, die sich seit der Ankündigung auf der Website registriert hatten. Ein Pluspunkt für Schnelligkeit - Privatpersonen warten nicht länger auf die News als Presseleute. Diese verlinkt auf eine extra das iPhone eingerichtete Flash-Website, auf der man sich die iPhone-Tarife nochmal in stylishem Grau anschauen kann: iphone3g.swisscom.ch. Ein Minuspunkt für nutzlosen Flash-Einsatz.

2. Danke für die Kommentare, die Hotspots sind mir in der Eile durch die Lappen gegangen. Dass man bei Swisscom auch an den WLAN-Hotspots surfen kann (laut Medienmitteilung gibt es von denen «über 1100», laut iPhone-Minisite sogar «über 1200») ist natürlich ein echter Zusatznutzen von Swisscom, mit dem Orange nicht mithalten kann. Orange könnte was basteln mit Partner Monzoon, aber das geht vermutlich nicht so schnell, und die Swisscom-Abdeckung, vor allem an den Bahnhöfen, ist nicht zu schlagen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • Patrick

    01.07.08 (12:19:58)

    wichtig finde ich noch diesen abschnitt aus der medienmitteilung: An über 1'100 WLAN-Hotspots können sich Swisscom-Kunden zudem mit ihrem iPhone 3G einloggen, ohne bezahlen zu müssen.

  • leu

    01.07.08 (12:21:40)

    Ich finds durchs band super. Werde mir die Option fürs Business nehmen. Interessant ist ob es tatsächlich so ist dass die PWLAN Angebote von Swisscom ausserhalb des Datenkontingents genutzt werden können. Auf jeden Fall steht dies immer als Gratis dort.

  • wise

    01.07.08 (12:42:46)

    "gratis" PWLAN kann auch so verstanden werden, dass zwar keine Zusatzkosten anfallen, dass das Datenvolumen aber vom Gesamtpaket abgebucht wird...

  • Peter Hogenkamp

    01.07.08 (12:51:21)

    @leu, @wise: Ja, das nehme ich doch an, ich hatte es nie anders verstanden. Wenn sie an den Hotspots eine Flatrate machen würden, wäre das schon sehr komisch.

  • leu

    01.07.08 (13:25:21)

    also im Moment weiss man nicht mal bei Swisscom Mitarbeitern was Gratis denn nun heisst. Ist also mal noch offen.

  • Ricardo

    01.07.08 (13:49:43)

    Meine nur ich das, oder wurden bisher keine Details bezgl. den Datenkosten nach dem aufbrauchen der inklusiv-Mb's angegeben?

  • Mike

    01.07.08 (13:55:12)

    Und wieviel bezahlen die bestehnden Swisscom Kunden, die nun auf ein iPhone umsteigen wollen? Ich bin seit vier Jahren Swisscom- Kunde und habe mir in dieser Zeit nur ein subventioniertes Handy "gegönnt". Da sollten doch attraktive Angebote vorhanden sein.

  • leu

    01.07.08 (14:12:45)

    Gemäss 20min: Ist das grosszügig bemessene Inklusiv-Volumen (100-1000 MB) aufgebraucht, kostet jedes weitere MB 10 Rappen Und betr. GRATIS PWLAN gilt das wirklich nur für das Inklusivdatenvolumen. ABer dann ist GRATIS ja auch nicht das richtige Wort, da ich ja dafür bezahle.

  • Ricardo

    01.07.08 (14:16:23)

    Na dann gut Nacht. Wucherpreise.

  • Peter Hogenkamp

    01.07.08 (14:18:27)

    @Ricardo: Nein, hast recht, habe ich auch nicht gesehen. Ich würde vermuten, entweder 20 oder 10 Rappen, wie bei den beiden Unlimited-Abos, aber was von beiden es ist, wäre schon noch interessant zu wissen. @Mike: Das kann man so pauschal nicht schreiben, nehme ich an, es gibt ja verschieden gute Kunden. Normalerweise gehst Du dafür in einen Swisscom-Shop, sie rufen Dein Konto auf, und dann steht dort, in welcher "Rabattklasse" Du bist, dann müssen sie lustigerweise manchmal noch in einer Papiertabelle nachschauen, und dann können sie es Dir sagen. So wird es auch hier sein. Wenn Du es gemacht hast, bitte mailen oder kommentieren, wir veröffentlichen es gern.

  • bugsierer

    01.07.08 (14:53:23)

    hat jemand ne ahnung/vermutung, wie teuer jetzt die gebrauchten importierten alten iPhones auf den markt kommen?

  • AmisGoHome

    01.07.08 (17:20:05)

    und wozu das ganze tamtam ? damit sich ein abgewrackter IT-Hippie a la Steve Jobs goldene Toiletten-Deckel leisten kann. Haben uns die Freaks Gates und Jobs noch nicht genug ausgenommen ? Sonst sind doch auch alle so stramm anti-ami, warum hier nicht ? stehen schlange, um ihre kohle brav an die yankees abzuliefern. das iphone wird von uns jedenfalls ignoriert. schicke die kohle lieber an kanta bopha oder die aids-hilfe südafrika.

  • Manuel

    01.07.08 (17:37:03)

    Fazit: Durchaus attraktive Preise und Tarife für das iPhone bei Swisscom Gahts no? 620.- für ein 16GB iPhone ohne Abo... in den Staaten zahle ich dafür läppische $299.-

  • leu

    01.07.08 (17:47:27)

    @manuel Ich glaub nicht dass du in den Staaten ein iphone für 299 $ ohne Abo erhalten wirst. :-) Ich find 620.- CHF für ein solches Telefon prima. (Schau dir mal den preis für ein P1 ohne Vertrag an)

  • Stefan S.

    01.07.08 (18:20:05)

    Habe mich gleich an die Strippe gehängt. Ich habe einen laufenden Vertrag den ich noch nicht verlängern lassen kann ? habe ich kürzlich erst getan. Will aber unbedingt meine Nummer behalten. Natürlich ist das nicht möglich, da das iPhone mit "eigenen" Tarifen kommt bzw. halt ein neues Abo abgeschlossen werden MUSS. Aus Kulanz wird Kunden, die vor Kurzem (näheres noch unbekannt) ihr Abo verlängert haben das iPhone günstiger verkauft und der bestehende kürzlich verlängerte Vertrag wird übernommen und damit auch meine Nummer :-) Das habe ich nachträglich telefonisch mitgeteilt bekommen. Die kümmern sich tatsächlich um die Anliegen der Kunden, sogar nachdem man den Hörer aufgelegt hat?

  • christian

    01.07.08 (18:46:58)

    Die 5.- SFr/Tag-Limite für zusätzlichen Datenverkehr ist übrigens bei den Tarifplänen auf der Webeseite erwähnt. Kein Hirngespinst vom Benkö. :-) (Hey, und dann hat man mit 5.- / Tag für 150.- im Monat eine echte Datenflatrate.)

  • Quirky

    01.07.08 (19:45:52)

    Wartet doch einfach mal ein paar Monate ab bis der Markt übersättigt ist, dann werden die Dinger schon billiger. Die Doofen sind nur die, die jetzt gleich zugreifen.

  • Stefan S.

    01.07.08 (19:49:42)

    naja doof bin ich schon nicht. mein aktuelles telefon, ein SonyEricsson W910i ist gelinde gesagt ein stück schrott in telefonform. ich brauche also ein neues, habe obenstehendes nummern-behalten-problem und gut ist :-)

  • Quirky

    01.07.08 (20:39:19)

    @Stefan Du warst natürlich nicht gemeint ...

  • Peter Hogenkamp

    01.07.08 (20:55:45)

    Na, das geht doch schon wieder ganz flott voran hier mit den Kommentaren, alle Richtungen vertreten. Ob nun Afrika oder Nummer behalten, wir jedenfalls stehen am 11. Juli am 0.01 Uhr vor der Tür von Dataquest (oder auch vor einem Swisscom-Shop, wenn die noch nachziehen), und schauen den Rest der Nacht über, was passiert. Näheres folgt.

  • Stefan S.

    01.07.08 (22:12:14)

    och ne nachts mag ich nicht rumsitzen. ich will es mir aber trotzdem am 11. juli holen.

  • Jacky

    01.07.08 (22:39:00)

    Was mir nicht ganz klar ist. Muss ich als bestehnder Kunde auf ein neues Abo wechseln, oder offeriert mir die Swisscom ein Angebot mit meinem alten Abo? 25 Fr. sind für meinen Geschmack zu viel und eigentlich bin ich mit meinen 12 Fr. Vertrag zufrieden. Es versteht sich von selbst, dass das iPhone dann natürlich teurer ist, aber wohl immer noch billiger als mit liberty uno.

  • leu

    02.07.08 (07:36:51)

    @manuel falls du in die usa fliegen tust um ein schnäppchen zu machen: Zu einem späteren Zeitpunkt wird AT&T das iPhone 3G auch ohne Vertrag für $599 (8GB) und $699 (16GB) anbieten, Lohnt sich nicht wirklich.

  • Peter Hogenkamp

    02.07.08 (07:54:37)

    Eben, das iPhone ist jetzt ein ganz normales Handy geworden, das mit normalen Verträgen und Rabattierung angeboten wird, und in der Konstellation war es schon immer viel teurer, etwas vorbei am Operator zu kaufen. Bin sehr gespannt, ob die Taktik aufgeht.

  • Peter Hogenkamp

    02.07.08 (08:00:45)

    Im «News» (Schweizer Gratiszeitung) steht heute ein schöner Textkasten im iPhone-Artikel: Orange schweigt. Auch Orange bietet ab dem 11. Juli das iPhone an. Die Firma hält sich zu den Kosten bedeckt. Auf Nachfrage erklärt Sprecherin Therese Wenger, Orange werde die Tarife bis spätestens 11. Juli bekannt geben. Das ist doch ganz schön, dass sie es nicht erst Ende Juli machen, und man das Gerät kaufen muss, ohne zu wissen, was es kostet.

  • Ralf Beyeler

    02.07.08 (09:43:48)

    @Ricardo: Ist das Datenvolumen aufgebraucht, werden 10 Rappen pro Megabyte fällig. @Mike: Die Preise für bestehende Kunden werden üblicherweise individuell berechnet. Wer eine hohe Handy-Rechnung hat, die Rechnung jeweils pünktlich bezahlt und noch weitere, nicht bekannte Punkte einhält, erhält einen grösseren Rabatt auf die Handys. Doch Swisscom gibt eher schlechte bis sehr schlechte Rabatte. @bugsierer: Swisscom und Orange werden gleich die 3G-Version verkaufen, die Geräte der ersten Generation kommen dadurch nicht als Neugeräte auf den Markt. Es ist natürlich möglich, dass Leute über ebay und Ricardo etc. Handys versteigern werden. Wie sich dort die Preise entwickeln, wird sich zeigen. @Manuel: In den Staaten musst Du aber einen 24-Monatsvertrag abschliessen, um das iphone für 299 USD zu erhalten. Die 620 Franken sind mit Prepaid. Auch Swisscom verkauft das iphone (16 GB-Variante) ab 199 Franken. Unsere Einschätzung zu den Preisen des iphones gibt es übrigens unter http://www.comparis.ch/comparis/press/communique.aspx?ID=PR_Comm_Communique_080701 Grüsse Ralf Beyeler

  • Quirky

    02.07.08 (13:09:45)

    ... übrigens, das WLan Datenvolumen zählt auch zum Downloadumfang. Schätzungsweise sollten das Ding nach den Sommerferien gehackt sein und die Grauimporte beginnen, zudem sind die Produktionskapazitäten ca. 10 mal höher als beim alten IPhone. So Ende August spätestens stehen die Käufer blöd da ... jede Wette.

  • christian

    02.07.08 (13:12:38)

    @Quirky: Es gibt auch Leute die wollen einfach nur ein Telefon das funktioniert. Und sind bereit dafür zu zahlen, ohne dass bei jedem Update noch stundenlang gebastelt werden muss. Plus ich mag nicht bis August warten.

  • Ricardo

    02.07.08 (13:14:40)

    Stundenlang? Mit ziphone hast du das in 3 Minuten und einigen Mausclicks.

  • chm

    02.07.08 (13:18:29)

    @jacky: ich habe bisher auch den vertrag für 12.- und habe mal ein bisschen gerechnet. für mich lohnt sich der wechsel: http://bloxxs.ch/?p=1713

  • christian

    02.07.08 (13:19:39)

    Was? Und muss noch eine Maus ans iPhone anschliessen? Nein, danke... :-)

  • Ricardo

    02.07.08 (13:20:25)

    Ähm... ja. genau

  • anonym

    02.07.08 (13:49:58)

    ich hab das mit dem iPhone und der Swisscom mal durchgerechnet und frage mich können die bei Swisscom überhaupt rechnen? als sunrise kunde kaufe ich mir das iphone 16GB für 619 Franken füge meinem Abo die Surf Option hinzu und erhalte so 50 MB für 7.50.- und bezahle je weitere 20KB 0.03.- wenn wir jetzt also rechenen ergibt das für 1024MB = 22.14.- Sunrise mit handy von Swisscom: Daten: 24 x 22.14.- = 531.36.- iPhone: 619.00.- Total: 1150.- für 24 Monate Swisscom mit handy von Swisscom: Daten: 24 x 55.- = 1320.00 iPhone: 199.00.- Total: 1519.00.- Bei sunrise kommt noch der Abo preis hinzu.. Jedoch habe ich da für z.b. für 75.- eine Telefon Flatrate auf's eigene Netz inkl. Fixnet und bezahle 0.30.- in andere netze.. Bei Swisscom gibts in den 55.- inbegriffenen Franken keine Flatrate, sondern nur die möglichkeit pro stunde für 0.50.- ins eigene netz und fixnet zu telefonieren.. die roaming gebühren (auf andere netze) sind mit 0.50.- auch höher und die Combox anrufen kostet auch extra.. Man rechne.. Kauf das iPhone irgendwo aber nicht bei Swisscom..

  • chm

    02.07.08 (14:06:40)

    @iPhone_Tarif: LOL. die 1800.- abogebühren (24 x 75.-) kannst du in deiner rechnung nicht einfach streichen... ich telefoniere nicht für 79.- im monat. vielleicht ist das bei dir aber anders...

  • Ralf Beyeler

    02.07.08 (16:55:56)

    @ iPhone_Tarif: Kleiner Rechnungsfehler, denn bei Sunrise kosten 1024 MB mit der Datenoption rund 1500 Franken pro Monat. (1024 MB minus 50 MB inklusive, es werden daher 974 MB (1024-50) verrechnet. Wenn 20 KB 3 Rappen kosten, kosten 1024 KB (also 1 MB) 1.536 Franken.) und die 79 Franken fürs Telefonieren muss man im Vergleich auch berücksichtigen, ansonsten müsste man bei Swisscom nur den Aufpreis für die Daten (das Grande ist 30 Franken teurer als das Swiss Liberty) berücksichtigen. Grüsse Ralf Beyeler

  • iPhoni

    02.07.08 (18:44:55)

    OK... war heute in einem Swisscom Shop! INTERESSANT! Also... 1. Redet nicht immer von diesem verdammten "ohne Vertrag 600Fr. iPhone". Auch hier handelt es sich um ein Vertrag (Sim-Lock) 2. Hat der nette Herr mir folgendes gesagt: Für unter 26 jährige sollte es auch weiter in den neuen Abos die xtra-Version geben. Es sei nicht möglich dass wir schlechtere Konditionen erhalten! (Vermutung!) 3. "Kann man auch einfach ein bestehenden auslaufenden Vertrag verlängern und dabei ein ermässigtes iPhone erhalten?" - "Ja natürlich... aber hier handelt es sich um einen Rabatt vom Gerätepreis ohne Vertrag! Und dieser beträgt ungefähr 1100SFr." OK2... und jetzt fassen wir zusammen: Bestehende Verträge verlängern? Neee... auch mit einer Million Rabattpunkten ist das iPhone noch horrend teuer! Dazu muss eine Daten Option abgeschlossen werden! (Nach ihm obligatorisch; 10Fr. pro Monat) "One"-Vertrag abschliessen und anderer Vertrag beibehalten? Viel Spass mit der Datentranfer-Rechnung... Abhilfe könnte eine Data Option schaffen! Mit Option kostet dann das Abo wieder 10Fr (250MB, kleinste Option) mehr im Monat! Dabei wird das Gerät mehr als 600Fr. kosten! (Rabatt auf 1100Fr.) Neuer Vertrag und einfach die bestehende Nummer übernehmen? Auf 2Jahre wahrscheinlich die beste Variante! Man merkt also sehr schnell... auch die bis anhin mit den Preisen überraschende Swisscom führt uns an der Nase herum... was man aber sagen kann ist... es wird sicher noch andere Abonnemente geben! Also warten wir ab... Ich möchte dabei aber noch sagen... es sind alles nur Vermutungen und nicht gestützte Argumente... bitte lasst es mich falsch interpretiert haben!!! ;-)

  • Medien Max

    03.07.08 (17:33:18)

    Wenn schon, müssen noch 40 Franken dazugezählt werden. Die SIM-Karte muss man sich nämlich kaufen.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer