Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

19.10.14Leser-Kommentare

Vertu for Bentley: Nicht für den Normalverbraucher geeignet - Ein edles Android-Smartphones für 12.500 Euro

Wer viel Geld besitzt, der möchte sich von der Masse abheben. Von teuren Uhren über Sportwagen bis hin zur Yacht – es gibt viele Möglichkeiten, seinen Reichtum zu zeigen. Natürlich darf hier auch ein exklusives Handy nicht fehlen. Die englische Manufaktur Vertu hat ein passendes Modell vorgestellt, das nur gut betuchte Kunden im Fokus hat.

Vertu for Bentley (Bild: Vertu) Vertu for Bentley (Bild: Vertu)

 

Wer ein eifriger neuerdings.com-Leser ist, dürfte schon etwas von Vertu gehört haben. Über deren edlen Mobiltelefone, wie beispielsweise das Vertu Ti oder das Vertu Constellation Ayxta, haben wir bereits berichtet. Nun hat die Edelschmiede von der Insel ihr neues Spitzenmodell vorgestellt: das „Vertu for Bentley“.

Wie es der Name besagt, entstand das Smartphone in Zusammenarbeit mit dem traditionsreichen Autohersteller Bentley Motors. Dessen Zielgruppe soll mit dem edlen Handy angesprochen werden. Sicherlich können sich auch Nicht-Bentley-Fans für das Design-Smartphone begeistern. Das größte Hindernis dürfte das benötigte Kleingeld sein: mindestens 12.500 Euro kostet das Vertu for Bentley.

Bekannte Kooperationspartner

Für den stolzen Preis eines Kleinwagen wird einem äußerlich viel geboten: Das 14,5 Zentimeter lange, 6,9 Zentimeter breite und rund 10 Millimeter dicke sowie 192 Gramm leichte Smartphone besteht aus einer Titan-Hülle der Stufe 5. Somit dürfte es recht stabil und vor einem #Bentgate geschützt sein. Dazu ist es größtenteils in gestepptes Kalsbleder gekleidet, wodurch das luxuriöse Handy sicherlich angenehm in den Händen liegt. Und edel aussieht.

Obwohl bei solch einem Luxus-Gegenstand die inneren Werte zweitrangig sein dürften, hier ein paar Eckdaten: Das Vertu for Bentley besitzt einen Qualcomm Snapdragon 801 Quadcore-Prozessir mit 2.3 GHz, 64 Gigabyte internen Speicher und läuft auf Android 4.4 Kitkat. Während die Front-Kamera die Selfies mit 2,1 Megapixel ablichtet, löst die Hauptkamera mit 13 MP auf. Um eine gute Bildqualität zu gewährleisten hat Vertu mit dem renommierten Kamera-Hersteller Hasselbald zusammen gearbeitet.

Auch bei den Lautsprechern setzt man auf einen bekannten Namen: Die Akustik des Smartphones wurde mit Bang & Olufsen entwickelt – das Ergebnis ist ein virtueller Dolby Digital Surround Sound.

Sonderleistungen inklusive

Neben der reinen Hardware kriegt man mit dem Smartphone auch exklusive Dienste mitgeliefert. Zum Beispiel den „Vertu Concierge“, ausgewählte Events über „Vertu Life“ und Security-Dienste namens „Vertu Certainty“. Außerdem gibt es eine vorinstallierte „Vertu for Bentley“-App, welche ausgewählte Bentley-Inhalte auf das Smartphone bringt. Hierüber kann man beispielsweise offizielle Merchandise-Artikel kaufen oder Kontakt zum Bentley-Autoservice aufnehmen.

Wer Interesse an dem Vertu for Bentley-Telefon zeigt, sollte nicht all zu lange mit dem Kauf warten. Die Stückzahl ist auf 2.000 Exemplare beschränkt. In einer der 500 Shops in 66 Ländern kann das edle und teure Stück erstanden werden.

Kommentare

  • Say-Bee

    19.10.14 (15:43:22)

    Man sollte fur den Preis dann doch eine etwas bessere Optik erwarten dürfen. Egal, welche Features oder Materialien in dem Gerät stecken, das Design ist viel zu überladen und verspielt. Da würde ich ein schönes Huawei, HTC oder, obwohl ich nicht unbedingt ein Apple-Fan bin, ein iPhone ganz klar bevorzugen.

  • DruMox

    24.10.14 (12:45:08)

    Naja wenn sich der ein oder andere dann besser fühlt... Da ist mir mein Samsung lieber

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer