Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

21.09.14

Venus of Cupertino: Stilvolle Docking-Stations für das iPad

Dieses iPad-Zubehör ist mehr als nur eine simple Halterung. Diese Figuren sind echte Kunstwerke und Hingucker. Und nichts, was sich jedermann leisten kann.

Venus of Cupertino (Bild: Venus.io) Venus of Cupertino (Bild: Venus.io)

Für viele sind Apple-Produkte nicht nur schnöde, technische Produkte. Sie zählen als Offenbarung der Schlichtheit und des ausgefeilten Designs. Seltsamerweise verschwinden iPhone, iPod, iPad & Co. dann trotzdem in hässlichen Schutzhüllen. Oder sie werden mit billig wirkenden Plastik-Haltern positioniert.

Bei den Produkten der Venus Design Studios ist das anders. Hier wird ein iPad zum Kunstwerk erhoben. Und was braucht ein Kunstwerk? Einen passenden Rahmen. Oder eine andere stilvolle Art der Präsentation. Die sieht der Londoner Hersteller in seiner „Venus of Cupertino“-Reihe . Hierbei handelt es sich um nackte Figuren im Stil antiker Marmor-Statuen.

Schick und praktisch zugleich

Neben einem Herkules-Abbild – muskulös und übergewichtig – besteht die Kollektion aus den zwei namensgebenden Venus-Figuren. Diese sind wie die antike Gottheit der Fruchtbarkeit wohl genährt.

Bei den "Venus of Cupertino"-Serie handelt es sich nicht nur um künstlerisch anspruchsvolle Halterungen für iPad und iPad Mini, sondern zugleich um Docking Stations. Sie sind mit 30-Pin Ladekabeln ausgestattet, besitzen aber auch einen Adapter für den Lightning-Anschluss.

Auf der Seite venus.io können die ungewöhnlichen iPad-Statuen gekauft werden. Die Preise beginnen bei rund 150 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer