Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

27.10.09Leser-Kommentar

USB Tape Express: Rettet die Kassetten

Mit dem USB Tape Express kann man seine alten Kompakt-Kassetten relativ kostengünstig retten.

USB Tape Express - Kompakter Kopierknecht (Bild:Xion)Kompakt-Kassetten waren eigentlich schon sehr praktisch. Immerhin lieferten sie 90 Minuten lang Musik, waren kostengünstig und hielten eine kleine Ewigkeit.

Nicht nur bei mir gammeln noch etliche Tapes im Keller, die jede Menge Erinnerungen beherbergen. Es wäre schon schade, wenn man diese Sachen einfach wegwerfen würde, aber ein riesiges USB-Tapedeck will man sich deswegen nun auch nicht zulegen.

Der USB Tape Express sieht dagegen nach einer praktischen Lösung aus:

Das Gerät ist gerade mal so groß wie ein Walkman. Also ein alter, der mit den Kassetten halt. Per USB wird er wie gewohnt an den Rechner angeschlossen. Eine vom Hersteller benannte Software namens "idiot-proof EZ software" sorgt dann dafür, das die mp3s dort landen, wo man sie hin haben möchte.

Einziger Haken an der Sache: die Kassetten werden als ein einziges mp3 gespeichert. Da lohnt sich dann doch wieder die "Vorspultaste" am mp3-Player. Der [sowia 612]Tape-Express[/sowia] ist bei Sowia erhältlich.

 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • wowow

    27.10.09 (18:45:49)

    Iwie weiss ich nicht...die Idee ist schon gut... aber: ich bin zwar kein Programmierer, aber wenn ich doch was Idiot-Proof mache sollte es doch nicht so schwierig sein, die Software Pausen erkennen zu lassen und dann die Titel als einzelne Files abzuspeichern. Ist dies nicht machbar oder war der Programmierer nicht Idiot-Proof? 30, 45 oder gar 60 Minuten (Don, es gab, dies wirst Du sicherlich wissen als gängige Compact Cassetten neben den 90ern auch 60er und 120er) als ein MP3-File, wie toll...

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer