Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

27.09.12Leser-Kommentare

Urban Arrow Cargo-Bike: Kinderabteil mit E-Antrieb

Das Urban Arrow ist sozusagen die holländische Antwort auf alle Transportfragen. Das modulare Konzept dieses elektrisch betriebenen Transportfahrrades bringt viel Flexibilität mit sich und sorgt für ein vielfältiges Einsatzspektrum.

Das modulare Transportrad Urban Arrow hat vielleicht das Potential den Zweitwagen zu ersetzen, denn im vorderen Lastenabteil lassen sich nicht nur die Wochenendeinkäufe verstauen. Mit einer Regenhaube versehen und mit Kindersitzen ausgestattet, lässt sich damit auch der Nachwuchs zu Schule und Kindergarten befördern. Das ist aber lange nicht alles, was das Urban Arrow E-Bike kann. Dank seines modularen Konzepts kann es vom Kindertransporter kurzerhand zum Lastenesel oder auch zum "normalen" Fahrrad umgebaut werden.

Antrieb und Reichweite

Das Urban Arrow ähnelt vom Konzpet her dem Bullitt oder dem Long John und ist schon seit längerem ohne Elektroantrieb auf dem Markt. Da dieses Rad beim stattlichen Gewicht von rund 45 Kilogramm ein durchaus strammes Paar Waden erforderte, hat man das Urban Arrow nun mit einem elektrischen Tretlager-Motor ausgestattet.

In Verbindung mit der stufenlos schaltenden Hinterrad-Nabe vom Typ NuVinci360 ergibt sich so eine Kombination aus hoher Transportkapazität bei gleichzeitig leichtem Handling. Der Lithium-Polymer-Akku mit einer Kapazität von rund 10 Ah sorgt für eine Reichweite von bis zu 60 Kilometern - für den innerstädtischen Einsatz also genug.

Modulares Konzept

Das Urban Arrow ist als modulares Konzept ausgelegt und lässt sich so an den Einsatzzweck anpassen. Als einfaches E-Bike mit normalem Radstand kann das Urban Arrow mit einer Transportplattform vor dem Lenkkopf dienen, um eine Notebook-Tasche oder den Feierabend-Einkauf zu transportieren. Baut man das Fahrrad um, hat man bei nun deutlich längerem Radstand die Wahl zwischen einer praktischen abschließbaren Transportbox oder einer Transport-Wanne, die mit dem als Zubehör erhältlichen Regen-Cockpit zum Kinderabteil mutiert.

Wie das aussehen kann, zeigt das folgende Video:

Preis und Verfügbarkeit

Wer nun Interesse am Urban Arrow bekommen hat, wird sich vielleicht für die Erfahrungen eines Urban-Arrow-Benutzers interessieren: Jan Mensing aus Münster bloggt seit einiger Zeit über seine Erfahrungen mit dem hier vorgestellten Cargo-Bike: bakfietsblog.blogspot.de. Zu kaufen gibt es das Urban Arrow in Deutschland zum Beispiel bei stilrad.com für 3.250 Euro. Der interessierte Cargo-Biker sollte sich auf mindestens vier Wochen Lieferzeit einstellen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • Florian

    27.09.12 (14:11:10)

    Mir fehlen bei einem solch langem Vehikel diverse Sicherheitsvorkehrungen. Es ist, gerade im Strassenverkehr, äusserst unübersichtlich. Insbesondere Abbiegemanöver erscheinen mir als äusserst riskant. Hier könnten Spiegel oder gegebenenfalls eine kleinen Weitwinkelkamera http://compare.ebay.de/like/310373379416?var=lv&ltyp=AllFixedPriceItemTypes&var=sbar äusserst hilfreich sein. Zudem wäre ein mechanischer Kippschutz nötig um vor versehentlichem Kippen aus dem Stand, an Ampelanlagen zu schützen. Oder sehe ich das falsch ? LG Flo

  • Heiko

    27.09.12 (14:25:33)

    Anscheinend gibt es in Holland keine StVo, nie Regen und die Kinder zappeln auch nicht rum...

  • Florian

    27.09.12 (17:38:35)

    ;-p

  • eric p

    07.10.12 (01:15:42)

    Hallo Flo, Wenn du mal die gelegenheit hast ein Transportrad probezufahren, solltest du es einfach mal probieren. Dann siehst du wie einfach es zu fahren geht und wieviel man so transportieren kann. Ein Rückspiegel wäre eine Möglichkeit, ist aber nicht nötig, man hat den Verkehr ganz gut im Überblick. Das Rad ist ein echter Hingucker, damit wird man nie wieder übersehen. Es ist auch mit Licht ausgestattet und entspricht der deutschen Stvzo!

  • Sven

    20.11.12 (17:25:26)

    @ Heiko: Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal das Maul halten" Ich fahre seit 4 Jahren ein Bakfiets Cargo long mit inzwischen 3.000 km auf dem Tacho (Keine Angst, ich habe auch noch ein "richtiges" Fahrrad mit jhrl. 7.000km) Wenn es erstmal in Bewegung ist, rollt es wie die Eins. Kennen auch die Segler: "Lang läuft gut", der Rollwiderstand ist deutlich geringer als ein Fahrrad mit Anhänger (zwei gegen vier Räder). Kinder zappeln nicht, weil sie a) angeschnallt sind und b) in bevorzugter Position besser sehen und somit abgelenkt sind. Außerdem hat man sie besser im Blick, es kann mehr zugeladen werden als mit Hänger. Man muß sich an einen größeren Wendekreis gewöhnen. Für Regen gibt es ein durchsichtiges Dach und die StVO verlangt Licht und Bremsen, was fehlt an den dem Urban Arrow Deiner Meinung nach? Ich kann mich eric p nur anschließen: Fahrt erstmal eins, bevor Ihr hier so ein dünnes Zeug von Euch gebt. Ihr fahrt auch sonst kein Fahrrad, oder? (Übersicht beim Abbiegen, Ampelstütze und Camera!!!! Was ein Schmarrn) Sven

  • Heiko

    21.11.12 (09:21:22)

    Ich sehe da keinen Kindergurt, sorry. Und ich werde meine Kinder auch nicht bei Regen und Scheißwetter in der Schubkarre mit Dach durch die Gegend kutschieren. Und ja, ich fahre 5000 KM Mountenbike und Rennrad pro Jahr. Was hattest Du denn für einen Scheißtag um mich hier so an zugehen? Bleib mal locker, nur weil Du hier anonym posten kannst muß Du nicht Deine gute Kinderstube vergessen.

  • Sven

    21.11.12 (10:31:27)

    Scheißwetter in der Schubkarre mit Dach durch die Gegend kutschieren. Was hattest Du denn für einen Scheißtag um mich hier so an zugehen? Oooch, ich bin mit meiner Kinderstube ganz zufrieden. Aber wie lebt sich mit solch einer Wort-Diarrhoe. Und keine Sorge, ich heiße wirklich Sven

  • Sven

    21.11.12 (10:45:44)

    http://www.flickr.com/photos/janbeeldrijk/7094318679/in/gallery-busybike-72157629510904944/ Das zu Deinem einzigen sachlichen Einwand. Schönen Tag noch Sven

  • jan

    22.11.12 (01:01:26)

    Hallo Sven, Du hast meinem Foto auf Flickr benutzt um diesen Sauerkraut Heiko ab zu trocknen. Perfekt! Leider gibt es diesen pathologischen Automobilisten die im Wochenende durch die Natur rasen mit Renn- und Mountainrad weil das bei ihre Freunde so gut ankommt. Aber sie haben keine blasse Ahnung wie schön und sinnvoll es ist um mit seine Kinder die Welt zu entdecken vom Fahrrad aus. Mein Vater hat mich je ab meinem 2. Jahr mit aufs Rad genommen, fast jedem Tag, und ich bin ihm immer noch dankbar dafür. Die Freude sieht man klar in diesem Photo von Mutter und Sohn. Unsicher? Quatsch. Herz- und phantasielose Automobilisten sind unsicher und kindfeindlich! Ich habe das Urban Arrow auch gefahren. Es ist stabil, komfortabel, die Übersichtlichkeit und Sicherheit sind perfekt.Ich wünsche jedes Kind Eltern mit so einem Rad und ins Besondere mit so eine Weltanschauung zu. Gruss, Jan

  • Jan

    06.02.13 (22:42:50)

    Ja, holla! Ich bin der erwähnte Blogger und finde das hier erst jetzt. Die Kommentare sind ja "echt heiß". Eigentlich müßig, sich mit sowas herumzuschlagen, aber ich darf berichten, dass ich schon einen Glatteis-Sturz hinter mir habe - der übrigens, wenn man in die polizeiliche Unfallstatistik des 04. Dezember 2012 der Stadt Münster sieht, in keinem Fall diesem speziellen Typ Rad anzulasten ist, sondern dem tückischen Bodenfrost bei sonst drei Grad plus - und darf berichten, dass ich meine Kinder kaum besser geschützt wissen konnte, als angeschnallt auf den Sitzen des Urban Arrow. Bakfietsers unite ;), oder "Piece and Love", wie Ringo sagen würde!

  • Jos Sluijsmans

    14.02.13 (11:33:38)

    Kommt doch allen mal viele Cargobikes / Bakfietsen anschauen und ausprobieren im BakfietsTreffen am 7er April 2013 in Nijmegen/Nimwegen. http://tinyurl.com/afgdfx6 Mann kann viel darüber reden, aber mann muss es einfach mal erfarhren!

  • Jeanina

    25.02.14 (20:25:59)

    Gibt es ein Cargobike, das eine kleinere/kürzere Kiste (für nur ein Kind) hat? Mir gefällt die Art des Transports, aber die Bikes sind mir zu gross.

  • Jos Sluijsmans

    26.02.14 (09:12:37)

    Hallo Jeanina, Sontag 13 April 2014 findet das dritte 'BakfietsTreffen' statt in Nimwegen, Niederlande. Cargobike Freunden und Professionals aus 24 Ländern kommen da zusammen mit viele Arten von Cargobikes, große und kleine Bakfietsen.

  • Sven Arved Koch

    27.02.14 (12:40:00)

    Hallo Jeanina, es gibt ein kürzeres Bakfiets, siehe den Link: http://bakfiets.nl/nl/modellen/cargobike/kort/ Ich habe nur ein Kind, wollte aber für die Einkäufe oder die Spielsachen des Kindes das Lange haben. Bei Einkäufen und Kind wird es möglicherweise eng und der Roller des müden/unlustigen Kindes geht im langen besser. Wichtig: wenn der Wohnort nicht topf-eben ist, nicht an der Gangschaltung sparen (habe ich leider gemacht und fünf Gänge sind immer einer zuwenig (der Passende)) und auch mal über die Elektroversion nachdenken. Meines wird demnächst umgerüstet. Gruß Sven

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer