Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

05.07.15

The Bottomless Bin: Eine witzige Crowdfunding-Kampagne für einen neuartigen Mülltüten-Halter

Über Kickstarter wollen ein paar Australier für ihre Erfindung Geld einsammeln. Hierbei handelt es sich nicht um ein hochinnovatives Produkt, sondern um einen simplen Mülltüten-Spender. Das klingt etwas kurios. Deswegen wird die Idee ganz passend mit viel Witz beworben.

The Bottomless Bin (Bild: http://thebottomlessbin.com) The Bottomless Bin (Bild: thebottomlessbin.com)

Diese Situationen kennt jeder: Man benötigt dringend eine neue Mülltüte, weiß aber nicht mehr, wo man die Rolle hingelegt hat. Kein Problem: "The Bottomless Bin" bietet stets Nachschub, genau da, wo man ihn benötigt - im Mülleimer.

Die Idee und Umsetzung des Konzepts klingt so simpel, dass man sich wundert, warum sie nicht schon längst erhältlich ist. Denn: Die Erfindung ist nichts anderes wie ein Plastikgehäuse, in das man eine Mülltüten-Rolle hineinlegt und dann das Ganze mittels Saugnäpfe am Boden des Mülleimers befestigt. Das war's.

Ein fairer Preis ohne versteckte Abzocke

Der Halter ist mit den meisten Mülltüten von namhaften Herstellern „kompatibel“. Das heißt, man muss keine speziellen und überteuerten Mülltüten kaufen, wie es bei anderen Mülleimer-Patenten (zum Beispiel für Babywindeln) der Fall ist. Das finde ich sehr sympathisch.

Zugegeben, The Bottomless Bin ist ein unspektakuläres Produkt. Aber es sorgt für die Lösung eines banalen und bislang nicht gelösten Problems. Zudem wird die Kickstarter-Kampagne pfiffig und witzig präsentiert. Neben dem lustigen Aufmacher-Video gibt es auch zusätzliche Webisoden mit "Professor Rübbish" und dem Zauberer "Bindini".

Für die Serienproduktion, die bald starten soll, möchten die australischen Erfinder von Bottomless Bin bis zum 2. Juli 30.000 AUD (rund 20.000 Euro) einsammeln. Eine Menge Holz - wenn das mal nicht schief geht!

Wem das Projekt gefällt, der kann es bei Kickstarter unterstützen. Für 10 Dollar kann man dort einen "endlosen Mülleimer" erwerben.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer