Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

24.10.10Kommentieren

Technologiekiller Apple: Die Kerben in Steves Schreibtisch

Mit der Vorstellung der neuen Macs hat Steve Jobs (mal wieder) eine Reihe von Technologien zu Grabe getragen und die Kontrolle übernommen – ob das alles so gut ist? Ein Kommentar.

Wer ein Apple-Endgerät kauft, taucht in ein neues Technikuniversum ein, eines, in dem es viele Dinge nicht mehr gibt oder noch nicht gibt, die im Rest der Welt üblich sind. Steve Jobs hat im Laufe seiner Karriere bei Neuvorstellungen seiner Firma erfolgreich etablierte Technologien über Bord geworfen. Bereits vor Jahren bei der Einführung des ersten iMac (die Knubbeldinger) hatte er die Diskette auf dem Gewissen. Auf seiner aktuellen Abschussliste stehen nicht nur Flash (die Software), sondern auch andere Dinge wie etwa die Maus oder eine ganze Reihe von Massenspeichermedien.

Weiterlesen bei neuerdings.com

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer