Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

03.11.08 06:49

, von Peter Sennhauser

Takara Tomy Aero Spider: Freie Bahn an der Zimmerdecke

Aero-Spider ist ein Fernsteuerauto von Takara-Tomy, das an Wänden und an der Decke fährt. Die Umdrehung des Luftkissen-effekts machts möglich.

Ein Aero-Spider von Takara-Tomy an der Decke.Das hat mich immer fasziniert: Selbst in der vollgestelltesten Wohnung eröffnet sich eine aufgeräumte Leere voller Eleganz, unterbrochen nur von dünnbeinigen Stehlampen - wenn man sich auf den Rücken legt und zur Decke blickt.

Der nächste Schritt der Tagträumerei einer kopfstehenden Welt ist der: Welch grossartige Rennstrecke für ferngesteuerte Autos! Angesichts der Grösse japanischer Wohnungen war es demnach keine Frage der Zeit, sondern eine Markt-Notwendigkeit, ein Spielzeug herauszubringen, welches diese Fläche nutzt. Die Aero-Spiders:

Aero-Spider von Takara-TomyDie Idee ist faszinierend einfach: Statt eines Gebläses, welches das Fahrzeug wie ein Hovercraft vom Boden abhebt, indem es ein Luftkissen erzeugt, baut man den Lüfter umgekehrt ein und lasst das Auto sich selber an die fahrbare Oberfläche ansaugen.

Das setzt voraus, dass das Fahrzeug nicht zu viel gewicht und einen Leistungsfähigen Ansaug-Motor hat - und das wiederum dürfte sich negativ auf die Fahrzeit auswirken. Ausserdem heulen die die kleinen Flitzer, wie im Video von Akihabara zu hören ist, schlimmer als jeder Mini-Staubsauger.

Dafür können die Autochen praktisch an Ort drehen. Die Kollegen von Akihabara sind indes leicht enttäuscht darüber, dass die Steuerung extrem sensibel reagiert. Ausserdem muss die Oberfläche, damit sich der Aero-Spider Fernsteuer-Rennwagen festsaugen kann, wohl ziemlich glatt sein - Leute mit einer Vorliebe für Rauhfaser-Tapeten werden sich auf Autorennen am Spiegel im Badezimmer beschränken müssen.

Ob sich die Aero-Spiders zum vertikalen Staubseugen oder gar zur Entfernung von Schimmelbefall eignen, bleibt auszuprobieren. Wir haben grade angefangen, die Pilze im Büro zu züchten und werden Bericht erstatten, wenn wir einen Aero-Spider in die Finger kriegen.

Die Aero-Spider sind für umgerechnet rund 40 Euro vorerst in Japan zu haben.

Das Aero-Spider-Saug Auto in Aktion:

<object width="420" height="257"><param name="movie" value="http://www.dailymotion.com/swf/kdElpJTz74jsEiP5Vp&amp;related=0" />

<param name="allowFullScreen" value="true" />

<param name="allowScriptAccess" value="always" />

<embed src="http://www.dailymotion.com/swf/kdElpJTz74jsEiP5Vp&amp;related=0" type="application/x-shockwave-flash" width="420" height="257" allowfullscreen="true" allowscriptaccess="always" /></object>

Aero spider Takara Tomy Hands-on

[Via Akihabara-News]

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
RSS Feed Beobachten

Kommentare: Takara Tomy Aero Spider: Freie Bahn an der Zimmerdecke

Nicht nur in Japan gibts den kleinen, sondern auch im letzten Migros Prospekt wurde er gesichtet. :-)

Diese Nachricht wurde von Simon R. am 03.11.08 (07:53:13) kommentiert.

So einen brauch ich fürs Büro ^^ Wo kann man die Kaufen?

Diese Nachricht wurde von Indinana am 03.11.08 (08:42:57) kommentiert.

"Air Hogs Zero Gravity Micro" zu kaufen in grösseren Migros für 59.90 CHF.

Diese Nachricht wurde von mila am 03.11.08 (16:29:13) kommentiert.
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer