Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

11.12.08 23:35

, von Don Dahlmann

T-Mobile G1: Erster Kurztest des Android Handys

Endlich ist das T-Mobile G1 auch in Deutschland angekommen. Bei einer Präsentation am Donnerstagabend in Berlin hatten wir die Gelegenheit es einem ersten Test zu unterziehen.

T-Mobile G1 vs. iPhone. Der erste kurze Vergleichstest (Alle Bilder: DD)Das neue Handy Betriebssystem Android hat in den USA durchaus für einige Aufregung gesorgt. Nicht nur, weil man sich sorgt, dass Google nun auch die Daten der Handynutzer in die Hände bekommt, sondern auch, weil es tatsächlich Begeisterung ausgelöst hat. Das T-Mobile G1 ist das erste Mobiltelefon, das mit dieser Software ausgestattet ist. Seit Oktober ist es in den USA erhältlich, im ersten Quartal 2009 wird es auch in deutschen T-Mobile Läden zu finden sein. Aber ist es wirklich so gut, oder gar besser als das iPhone?:

Look & Feel

Um es klar zu sagen: ich war überrascht. Positiv überrascht. Die ersten Bilder die man vom G1 sehen konnte, vermittelten nicht unbedingt den Eindruck, dass es sich allein vom "Anfassgefühl" um ein hochwertiges Handy handeln würde.

T-Mobile G1 - Die Tastatur ist sehr gut bedienbarDoch das Gegenteil ist der Fall. Es wirkt sehr solide, der Silder ist stabil und wackelt nicht. Die Abdeckungen für den USB-Anschluss, die microSD Karte und den SIM-Kartenslot sitzen fest und stabil. Die Tastatur, die sich unterhalb des großen Displays verbirgt, ist trotz der etwas kleinen Tasten sehr gut zu bedienen. Der Druckpunkt ist spürbar, aber man muss keine Kraft ausüben, um die Tasten zu bedienen. Das Aussehen ist natürlich immer etwas Geschmackssache. Es wirkt einfach, sicher nicht billig, aber das iPhone scheint mir, auch wegen der Metalleinfassung, etwas hochwertiger. Von der Größe her gibt es zum Verkaufsschlager von Apple kaum Unterschiede.

Bedienung - Menü

Hat man ein neues Handy in der Hand, braucht man meist immer ein paar Minuten, bis man sich zurecht findet. Das ist beim G1 nicht anders, aber die wichtigsten Funktionen sind sehr schnell gefunden. Mittels eines kleinen Clips kann man die Grundfunktionen des Telefons auf dem Touchscreen in den Vordergrund ziehen und von dort aus wählen. Man kann aber auch die Programme, die man am häufigsten verwendet auf den Desktop ziehen und von dort aus erreichen. Alle ist logisch angeordnet, eine Bedienungsanleitung braucht man nicht unbedingt.

Bedienung - Touchscreen

Der große Touchscreen reagiert gut, scrollen auf Webseiten funktioniert ohne Rucken und Schlieren. Da gibt es nichts zu meckern. Wohl aber an der Zoomfunktion. Man kann nicht wie beim iPhone mittels einer Fingerbewegung in Seiten hinein zoomen, sondern muss dafür eine Lupe bedienen, die am unteren Bildrand eingeblendet wird. Das funktioniert zwar gut, ist aber im ersten Moment ungewohnt. Da ist das iPhone doch etwas intuitiver.

Bedienung - Allgemein

Keine große Probleme macht die sonstige Bedienung des Telefons. Die Kamera reagiert gut, auch wenn die Auslösung im dunklen Umgebungen beim vorliegenden Testgerät noch etwas verzögert kam. Ansonsten findet man sich schnell zu recht und wenn man unbedingt telefonieren will geht das auch sehr gut. Sprach- und Tonqualität waren tadellos.

Die Feature des G1

T-Mobile G1 - Das Display ist hell und scharfUm es gleich zu sagen - wer Android in seiner vollen Pracht nutzen möchte, sollte kein Problem mit Google haben. Sämtliche Applikationen, die man von Google aus dem Netz kennt, sind auf dem Handy vorhanden. Mail, Kalender und die Kontakte werden über das Netz synchronisiert. Per Google Chat kann man auch sofort sehen, ob Freunde und Geschäftspartner gerade online sind. Das funktioniert alles wundervoll und reibungslos. Ein Beispiel: will man ein Foto versenden, bietet einem die Software nach der Aufnahme sofort eine "Share" Möglichkeit an. Klickt man drauf, landet man bei Google Mail und kann das Foto wohin auch immer versenden oder man schickt es direkt per Google Chat an einen Freund. Das geht alles sehr schnell und ohne Probleme. Die Fülle der schon eingebauten Feature ist sehr groß und ich konnte jetzt nicht alles testen. Wir holen das aber im nächsten Jahr, wenn es Testgeräte geben soll, auf jeden Fall nach.

Der Marketplace

Was bei Apple der App-Store ist, dass ist bei Google der Marketplace. Klar, ohne Applikationen kommt heute kein neues Handy mehr aus. Der Marketplace ist noch relativ jung und hat daher noch nicht die Auswahl, die Apple bietet, was sich aber sicher ändern wird. Denn im Gegensatz zu Apple will man den Entwicklern mehr Freiheiten lassen. Ich habe über den Marketplace den Opera Mini 4.2 runter geladen und installiert. Klappte sehr gut und ohne Probleme, allerdings ist Opera Mini nicht speziell für Android geschrieben, so dass er etwas sperrig zu bedienen war. Da wird sicher nachgebessert. Auch ein Chatprogramm ließ sich problemlos einfügen. Bemerkenswert - alle runtergeladen Apps werden in einer Art "virtuellen Store" gesammelt. Muss man das G1 auswechseln, werden die alten Apps bei der ersten Aktivierung des neues Telefons automatisch wieder runtergeladen und im Menü eingefügt. Das gilt auch für alle anderen Daten.

Eine "Killer-Applikation" soll Wikitude werden. Tatsächlich sah das, was da vorgeführt wurde, sehr bemerkenswert aus. Auf dem realen live Kamerabild können geogetaggte Informationen von Wikipedia eingeblendet werden. Stehe ich zum Beispiel vor dem Kölner Dom, wird in das Livebild eine kurze Info zu Bauwerk eingeblendet. Android und Wikitude nutzen dabei den GPS-Empfänger des G1 und geotaggte Einträge aus Wikipedia. Im Moment muss die Software noch permanent ins Netz gehen, es soll aber länderbasierte Versionen geben, wo man die Daten auf der microSD Karte gespeichert hat.

Erstes Fazit

Ist das G1 besser als das iPhone? Nein. Das aber nicht, weil das iPhone nun unbedingt besser wäre. Das G1 wartet immerhin auch mit so etwas wie "Copy 'n paste" auf. Aber nach meinem ersten Eindruck ist etwa so, als würde man Äpfel mit Birnen vergleichen. Das iPhone ist schick und glänzt beim Image, das G1 in Sachen Technik. In Sachen Internet gibt es zwischen beiden nur wenig Unterschiede, bei den Businessapplikationen könnte das G1 dann leicht die Nase vorn haben, wenn man sowieso sein halbes Leben Google anvertrauen möchte. Beim Image dürfte Apple besser dastehen, wenn man GPS basierte Applikationen nutzt, scheint das G1 besser zu sein.

Allerdings - Android begeistert tatsächlich sehr. T-Mobile mag die Nase vorn haben, aber wie man hört wollen Samsung und Sony Ericsson noch im ersten Halbjahr ihr eigenes Android Handy auf den Markt bringen. Wenn Marketplace läuft und das Betriebssystem noch ausgereifter ist, hat man ein sehr mächtiges Tool in der Hand. Dazu gibt Google mit mit Android auch einen Ausblick darauf, dass man in Zukunft Handyapplikationen per Cloud nutzen wird.

Ach so - ich hätte ja noch gerne geschrieben, wann das G1 kommt und was es kostet, aber da hält sich T-Mobile noch bedeckt.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
RSS Feed Beobachten

Kommentare: T-Mobile G1: Erster Kurztest des Android Handys

T-Mobile mag die Nase vorn haben, aber wie man hört wollen Samsung und Sony Ericsson noch im ersten Halbjahr ihr eigenes Android Handy auf den Markt bringen.
Was hat denn der Netzprovider mit Handyherstellern zu tun? Das es sich bei dem G1 um ein HTC-Device handelt wisst Ihr schon, oder? Und das T-Mobile auch Samsung und Sony Ericsson Geräte verkauft ebenso?

Diese Nachricht wurde von phandroid am 12.12.08 (07:54:55) kommentiert.

Ich bin gespannt wann das HTC TOuch HD mit Android kommt. Mit WinMobile ist es scheiße aber mit G OS könnte es gut werden :)

Diese Nachricht wurde von David am 12.12.08 (11:07:20) kommentiert.

Ist das G1 besser als das iPhone? Nein. Das aber nicht, weil das iPhone nun unbedingt besser wäre.
Deutschkurse gibt es beim Sozialamt kostenlos. Keinen falschen Scham.

Diese Nachricht wurde von Benno Ohnesorg am 13.12.08 (14:40:21) kommentiert.

Also mir gefällt das G1 wirklich gut. Kommt auf jeden Fall in die nähere Auswahl, wenn nächstes Jahr mein Handyvertrag verlängert wird. (Und ob es mit dem iPhone mithalten kann oder nicht ist mir ehrlich gesagt egal...)

Diese Nachricht wurde von Viola am 15.12.08 (11:45:07) kommentiert.

Echt klasse Handy !

Diese Nachricht wurde von Handy am 26.04.09 (21:16:35) kommentiert.
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer