Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

05.09.11 11:30

, von Frank Müller

Stem Innovation iZON: Stilvolles Babyphone zur Fernüberwachung

Stem Innovation stellt eine WiFi-Kamera mit Mikrofon vor, deren Signale sich weltweit über iOS-Geräte empfangen lassen.

Stem Innovations iZON - WiFi-Kamera mit Mikrofon

In weniger als 10 Minuten soll Stem Innovations iZON eingerichtet sein, ein Babyphone, das aussieht wie Apple-Zubehör – was es ja eigentlich auch ist.

Schliesslich dient ein iPhone, iPad oder iPod Touch mit der entsprechenden kostenlosen App Stem:connect als Monitor und Steuergerät für die iZON Kamera.

So kann man - nachdem man sich ein kostenloses Konto auf den Stem Innovations Servern eingerichtet hat - die iZON selbst vom anderen Ende der Welt kontrollieren und Einstellungen ändern. Beispielsweise lässt sich festlegen, welchen Bereich der integrierte Bewegungssensor beachten und welchen er ignorieren soll. Das untenstehende Video demonstriert einige Einsatzzwecke.

30sekündige Videos lassen sich per Knopfdruck aufzeichnen und an das eigene Youtube-Konto senden. Oder man verbindet YouTube-Konto und Stem:connect so, dass ein Geräusch- oder Bewegungsalarm die automatische Aufzeichnung aktiviert.

Die komfortable iZON kostet USD 129,95, das sind rund EUR 90. Mehr Infos über die kabellose iZON Kamera zur Fernüberwachung auf der Produktseite.

via TUAW

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
RSS Feed Beobachten

Kommentare: Stem Innovation iZON: Stilvolles Babyphone zur Fernüberwachung

Einziges Manko - keine Nachtsicht!

Diese Nachricht wurde von ein_leser am 05.09.11 (12:28:56) kommentiert.

Immerhin soll die Beleuchtung durch eine 7,5 Watt-Birne (laut iZON Standard-Nachtlichtstärke) ausreichen, um auf den Bildern etwas zu erkennen.

Diese Nachricht wurde von Frank Müller am 05.09.11 (12:58:04) kommentiert.

Haben will... und was die "Nachtsicht" anbelangt: Lieber keine IR-LED als eine, die man von blossem Auge glimmen sieht...

Diese Nachricht wurde von Hansjörg am 05.09.11 (15:51:19) kommentiert.

Super Ding - für 90€ vielleicht etwas teurer wie andere Babyphones, dafür aber echt super, das man sein iPhone als Monitor verwenden kann! Allerdings finde ich die Aufzeichnung mit YouTube-Upload doch etwas schräg o_O

Diese Nachricht wurde von Nadine am 05.09.11 (19:12:11) kommentiert.

Wird für mich interessant, sobald es eine Version für Android gibt.

Diese Nachricht wurde von MadMike am 07.09.11 (00:15:55) kommentiert.

Habe mir die izon gekauft. Gerät ist nur sehr eingeschränkt brauchbar. Eine Live-Überwachung ist nicht möglich. Das Signal kommt mit 20 Sekunden Verzögerung bei meinem iphone 4s an, welches sich im gleichen WLAN befindet. Videoqualität ist ok, zumindest bei guten Lichtverhältnissen. Für mich wirkt das Produkt noch nicht ausgereift. Es soll demnächst aber eine neue Firmware/App geben. Vielleicht wird's dann besser.

Diese Nachricht wurde von Karsten am 15.01.12 (01:38:29) kommentiert.

iZON kostet natürlich NICHT 90€, sondern 130€ - wir deutschen Dummköpfe zahlen es ja......

Diese Nachricht wurde von Dabbes am 22.04.12 (14:49:22) kommentiert.

http://www.amazon.de/gp/product/B0052BTQ8E/ref=oh_details_o04_s00_i00 Diese Kamera liefert bei Tageslicht ordentliche Resultate... und das für nur 80€.

Diese Nachricht wurde von Dabbes am 22.04.12 (14:53:51) kommentiert.

Der Schweizer kauft's im Apple Shop und bezahlt CHF 149.95. Mühe machen dann und wann Firewalls, da für den Empfang des Streams die Ports zwischen 30'000 und 40'000 geöffnet werden müssen.

Diese Nachricht wurde von Hans-Jörg am 22.04.12 (16:26:39) kommentiert.

Komische Sache... der Philips "In.Sight Wireless Home Monitor" scheint doch tatsächlich nicht nur das Mikrofon und die LED an der gleichen Stelle wie die iZON von STEM Innovation zu haben, sondern auch über die gleichen Systemparameter (bis zum externen Anbieter der Übertragung) zu verfügen. Ein Schelm, wer Böses denkt...! Einzig die "In-App" Erweiterungen sind bei iZON (noch) nicht erhältlich - dafür ist die Philips Kamera knapp 7% günstiger (im Doppelpack sogar 13.4%).

Diese Nachricht wurde von Hans-Jörg am 19.11.12 (14:59:21) kommentiert.
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer