Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

04.12.11 10:30

, von Werbung

iRobot Roomba: Staubsaugerroboter übernimmt den Weihnachtsputz

Zu Weihnachten soll die Wohnung besonders glänzen. Doch gerade vor dem Fest ist die Zeit zum Putzen knapp. iRobot Roomba, der meistverkaufte Staubsaugerroboter der Welt, sorgt dafür, dass die Wohnung für Heiligabend topfit ist.

iRobot Roomba 780 (Bild: pd Roomba) Gross und Klein lieben Weihnachtsaktivitäten. Die Kleinen backen, kleben, basteln, schneiden und malen was das Zeug hält und die Grossen räumen danach die Bescherung auf. Nicht genug, denn am 6. Dezember ist der Samichlaus mit seinen dreckigen Stiefeln auf Besuch. Und Schmutzli macht seinem Namen alle Ehre, indem er seine Barthaare auf dem Parkett hinterlässt. Sind die beiden endlich aus dem Haus, geht das Guetzlibacken los. Ein Wunder, wenn das gesamte Mehl auf dem Tisch bleibt. Und zu guter Letzt kommt der Vater mit dem frisch geschnittenen Tannenbaum und verteilt die Tannennadeln im ganzen Haus. Wie sollen die Wohnräume in diesem traditionellen Chaos bis zum Fest der Liebe sauber bleiben, ohne die Nerven überzustrapazieren? Und wer putzt den Boden nach der Weihnachtsbescherung?

Weihnachtszeit, Roomba-Zeit

iRobot Roomba, das intelligente Helferlein, spezialisiert sich während und nach der Adventszeit auf genau diese Art von Schmutz und verschont vor allem die Nerven. Am besten verlässt man gleich das Haus und übergibt das Chaos dem Roomba. Einmal eingestellt, dreht er mit ausgeklügelter Technik seelenruhig seine Runde, bis alles wieder blitz blank sauber ist. Denn die neuste Generation iRobot Roomba 700er-Serie vom weltweit führenden Anbieter von Robotertechnologie, setzt ein patentiertes Reinigungsverfahren in drei Schritten und entfernt in Innenräumen Staub und Schmutz in Rekordzeit.

Umgebung wird 64-mal pro Sekunde analysiert

Die Geräte der 700er-Serie sind mit der iAdapt™ Responsive Cleaning Technologie ausgerüstet und bieten damit eine intuitive, flexible und effektive Form der Bodenreinigung. Dabei wird mittels entsprechender Software sowie akustischen Sensoren die zu reinigende Umgebung 64-mal pro Sekunde analysiert, wobei das Gerät Dutzende von Reinigungsoptionen zur Verfügung hat, um sicherzustellen, dass der gesamte Boden gründlich gesäubert wird. Die schmutz-zentrierte Technologie garantiert dabei bestmögliche Reinigungsabdeckung, auch unter Möbeln sowie um den Weihnachtsbaum, und stellt sicher, dass besonders reinigungsbedürftige Stellen mehrfach bearbeitet werden.

Darüber hinaus wurde die Akkulaufzeit um 50 Prozent optimiert und mit dem neuen Touchpad kann das Gerät noch einfacher und komfortabler programmiert werden. Zudem wurde mittels der neuen AeroVac™ die Saugleistung nochmals erhöht, damit auch jeder kleinste Schmutzpartikel und jedes kleinste Schmutzli-Barthaar vom neuen Roomba nicht mehr sicher ist. Und mit der speziellen Kunststoff-Ummantelung kann man jetzt auch die wertvollsten Möbelstücke stehen lassen, ohne dass diese beschädigt werden. Der Roomba funktioniert perfekt auf Teppichen, Parkett, Fliesen und Linoleum und arbeitet am liebsten, wenn die Bewohner ausser Haus sind. Dabei gleitet er problemlos durch alle Zimmer, fällt nie die Treppe hinunter und rühmt sich einer Ladezeit von nur 3 Stunden. Ein Rekord! Sein Reinigungskopf bietet eine bessere Leistung als alle bestehenden Modelle, und sein einzigartiger Behälter wird gleichmässig gefüllt.

Eine grosse Fangemeinde in der Schweiz

In der Schweiz ist der Roomba seit 2005 auf dem Markt und freut sich einer steigenden Beliebtheit. Denn auch die Schweizer haben entdeckt, dass der führende Staubsaugerroboter der Welt jedem Menschen den Aufwand, den er für das Reinigen seiner vier Wände aufbringt, drastisch reduziert und dafür mehr Zeit für andere Dinge schenkt. Seit April 2011 unterhält iRobotics GmbH eine eigene Fanpage auf Facebook. Freund und Fans der Marke posten interessante Erfahrungsberichte und laden humorvolle Videos auf die Seite. Ein Besuch auf dem neuen Facebook-Profil lohnt sich.

iRobot Roomba: Das Weihnachtsgeschenk 2011

Die neue iRobot Roomba 700er Serie ist das absolute Top-Weihnachtsgeschenk und ab sofort zu einem Preis ab CHF 699.00 (UVP) über www.irobotshop.ch oder bei ausgewählten Fachhändlern erhältlich.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
RSS Feed Beobachten

Kommentare: iRobot Roomba: Staubsaugerroboter übernimmt den Weihnachtsputz

Wer hat denn den Testbericht bezahlt??? Leute lest lieber den Test in der CT (vor ein paar Ausgaben), dort wird das Gerät ausführlich getestet und es zeigte sich das es eher ein Spielzeug als eine ernsthafte Hilfe ist.

Diese Nachricht wurde von Horst Schlämmer am 04.12.11 (20:49:22) kommentiert.

Kann jemand sagen, wie lange der iRobot fü ca. 80 Quadratmeter hat? Eher 1 Stunde, oder eher 10 Stunden...? Gruss

Diese Nachricht wurde von Andi am 05.12.11 (08:25:17) kommentiert.

@Andi Wir haben ca. 100 qm (4 Zimmer) und ich lasse ihn immer pro Raum laufen. Daher würde ich mal eher auf eine Stunde tippen.

Diese Nachricht wurde von Olivia am 05.12.11 (08:31:27) kommentiert.

Hatte den Roomba der Vorgängerversion privat und war einfach nur enttäuscht - man benötigt weiterhin einen herkömmlichen Staubsauger, da der Roomba ungefähr auf dem Level eines Akkuhandstaubsaugers ist...

Diese Nachricht wurde von Peter L. am 05.12.11 (13:17:51) kommentiert.

Ich denke nicht, dass Roboterstaubsauger bereits heute schon den herkömmlichen Staubsauger ersetzen können. Jedoch perfekt geeignet als tägliches Putzteufelchen, wenn man bei der Arbeit ist. Ich habe den Roomba 500 und würde ihn nicht mehr hergeben.

Diese Nachricht wurde von Marco am 05.12.11 (14:27:22) kommentiert.

Hmm, sauber sieht aber anders aus - für mich war das Teil lediglich eine Zwangsmaßnahme, nicht mehr alles nur auf dem Boden liegen zu lassen. Aber auch ohne liegengelassene Sachen kam ich häufig abends nach Hause, nur um das Teil hoffnungslos an einer Teppichkante rödeln zu sehen. Komplett gereicht hat es mir dann, als ich die Gewährleistung in Anspruch nehmen musste (kein Antrieb mehr) - der Kundenservice ist eine Frechheit. Und das bei einem Gerät, welches knappe 500 EUR gekostet hat.

Diese Nachricht wurde von Peter L. am 05.12.11 (15:13:54) kommentiert.

Da würde ich Dir raten das nächste Mal den Schweizer Kundenservice in Anspruch zu nehmen. Freundlich, kompetent, zuvorkommend und äusserst hilfsbereit. Wie gesagt, bin ich hell begeistert von diesem Produkt und hatte bis heute nur positive Erlebnisse.

Diese Nachricht wurde von Marco am 05.12.11 (15:57:33) kommentiert.

Also unser Roomba 780 fegt und saugt fantastisch. Seit wir das kleine Wunderding haben, gibt es auch weniger Putz-Streit in unserer WG.

Diese Nachricht wurde von Sebi am 06.12.11 (08:34:19) kommentiert.

@Olivia: Kannst du mir kurz verraten, pro Zimmer 1h oder für alle 4? Bin mir echt am Überlegen einen zu kaufen...

Diese Nachricht wurde von Andi am 06.12.11 (09:30:04) kommentiert.

@Andi, Stell die Stühle auf den Tisch, geh Einkaufen und wenn Du zurück bist, ist Deine Wohnung sauber und der kleine Roomba schlummert auf der Station.

Diese Nachricht wurde von Marco am 09.12.11 (08:23:55) kommentiert.

Die größen iRobot Modelle gehören meiner Meinung nach zu den Topmodellen. Allerdings ist der Staubsauger Roboter von Kärcher immer noch der einzige, der auch automatisch geleert wird.

Diese Nachricht wurde von Karl Roboter am 19.02.12 (18:26:48) kommentiert.

@Sebi: So geht es bei uns auch :)! Habe seit nun knapp 4 Wochen den Roomba 780 bei mir bzw. uns rumfahren und bin total begeistert. Ich muss sagen, dass in der ganzen Zeit kein einziges Mal Staubsaugen müsste :). Macht einfach nur Spaß dem Robi zuzuschauen. Überlege, ob ich den Roomba 780 auch meinen Eltern zu Weihnachten kaufen.

Diese Nachricht wurde von Maria am 19.11.12 (13:24:55) kommentiert.

Andere Modelle

Es stimmt schon, dass iRobot mit vielen der hauseigenen Technologien wahrscheinlich der renommierteste Hersteller für Saugroboter ist. Gerade die neuen Modelle ab Roomba 880 sind kaum zu schlagen, deshalb aber auch oft recht teuer. Ich habe neulichs den Ariete 2712 Briciola entdeckt und getestet. Ich war ziemlich überrascht, dass dieser für gerade mal den halben Preis z.B. vom Roomba 782 kostet und trotzdem absolut mithalten kann. Für Anfänger lohnt es sich bei der Vielfalt der Robotersauger mittlerweile wirklich, zu vergleichen. Auf die hochwertigen Modelle von iRobot kann man ja später trotzdem noch umsteigen. Zu unserem Glück gibt es ja jetzt einige Konkurrenz auf dem Mart für Roboter Staubsauger.

Diese Nachricht wurde von Dennis Lee am 20.01.16 (21:09:33) kommentiert.
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer