Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

24.06.15Kommentieren

Spinali Design: "Smarte" Bikinis warnen vor Sonnenbrand

Nie mehr Sonnenbrand - das könnte mit der maßgeschneiderten Bademode von Spinali Design wahr werden. Deren Bikinis, Badeanzüge und Handtücher verfügen über spezielle Sensoren. Die Preise sind entsprechend gesalzen.

Spinali Bademoden (Bild: Spinali Design) Spinali Bademoden (Bild: Spinali Design)

Das Internet der Dinge kommt mit großen Schritten auf uns zu. Immer mehr Gegenstände werden "smart", indem sie Daten erheben und diese an unsere Smartphones senden. So verwundert es kaum noch, dass ein französischer Bademoden-Hersteller smarte Bikinis vorgestellt hat.

Für die neue Kollektion von Spinali Design gibt es eine iOS- und Android-App. Bei dieser gibt man an, welcher Hauttyp man ist, dann geht es ab in die Sonne zum Bräunen. Kleine, wasserfeste Sensoren in den Bikinis messen die UV-Einstrahlung, die Daten werden an das Smartphone geschickt. Hat man einen gewisse Grenze erreicht, wird man von seinem Smartphone gewarnt. Dann ist es an der Zeit, neue Sonnencreme aufzutragen oder das Sonnenbad zu verlassen, ansonsten riskiert man einen Sonnenbrand.

 Preise deutlich über dem Durchschnitt

Die vernetzten Bikinis und Bikinis werden von dem französischen Hersteller in verschiedenen Designs, Farben und Größen handgefertigt, dementsprechend fallen die Preise aus: bei 150 Euro geht es los. Neben Bademode bietet Spinali zusätzlich Handtücher mit den speziellen Sensoren an. Diese kosten "nur" 99 Euro, was auch nicht gerade ein Pappenstil ist.

Die genannten Produkte scheinen nur der Anfang von weiteren smarten Bade-Utensilien zu sein. So hat das Unternehmen angekündigt, auch Badehosen für Kinder anbieten zu wollen. Diese sollen zusätzlich über einen GPS-Sensor verfügen. Entfernen sich die Kids damit zu weit von ihren Eltern, erscheint bei diesen eine Warnung auf dem Handy.

Bikini, Badeanzug, Handtuch und Dergleichen können im Onlineshop von Spinali gekauft werden.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer