Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

10.03.10 10:06

, von Kai Zantke

Source R&D Warpia Easy Dock: Leinen los an der Dock(-ing) Station

Source R&D verbindet den Laptop kabellos mit dem Warpia Easy Dock, einer vollausgestatteten Dockingstation.

Source R&D Easy Dock - Kabellose Dockingstation

Mit Netbooks ist man ohne Dockingstation zu Hause dem Kabelsalat hilflos ausgeliefert. Eigentlich kommt man vom Regen in die Traufe, wenn man die Dockingstation wieder mit einem Kabel anschließen muss, zumal das Kabel eine begrenzte Länge hat und der ganze Rattenschwanz dann am anderen Ende der Tischkante hängt. Kabelloses USB kommt da doch wie gerufen, das Warpia Easy Dock von Source R&D kann genau das.

Mittels eines USB-Dongles findet die Verbindung zur Dockingstation per Funk statt und bringt dabei genug Geschwindigkeit, auch hochauflösende Bilder zu übertragen.Die Funktechnik von Wisair macht die kabellose USB Lösung möglich und wird von allen neueren Betriebssystemen ohne Treiberinstallation unterstützt. Davon leider ausgenommen ist Linux, zumindest wird es nicht offiziell angegeben, aufgrund der Standardkonformität jedoch und der Verfügbarkeit von Windowstreibern sollte das Easy Dock auch unter Linux bald nutzbar sein.

Die Dockingstation verfügt über zwei USB-, einen 3,5 mm Audio-Out- und einen DVI-Port. Da die beiden Ports ausdrücklich als Maus- und Tastatur-Anschluss beworben werden, dürfte die Bandbreite sehr begrenzt sein; sollte man auf die Idee kommen, eine externe HDD anzuschließen. Die maximale Übertragungsrate liegt bei theoretischen 480 MBit/s, doch die wird schnell von Bild- und Tonübertragung aufgefressen.

Bildsignale sind bis zu einer Auflösung von 1400 * 1050 problemlos möglich. Wer keinen DVI-Anschluss am Monitor hat, wird nicht im Stich gelassen - ein DVI-zu-VGA-Adapter liegt der Packung bei. Damit die Nachbarn nicht ungewollt mitsehen und -hören, ist die gesamte Verbindung von Stick zu Station durch 128-bit AES verschlüsselt.

Das ist eine super Erweiterung für jeden Digitalnomaden, der zu Hause seine Freiheit nicht aufgeben möchte. Freiheit hat bekanntlich ihren Preis, in diesem Fall genau 110 Euro, was marktüblich und angemessen erscheint.

Auf der Produkthomepage Warpia Easy Dock findet sich die Pressemeldung.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer