Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

16.04.13Leser-Kommentar

Soundfreaq SoundStep Recharge SFQ-02iRB ausprobiert: Vielseitiges Lautsprecherdock

Soundfreaq SoundStep Recharge SFQ-2iRB ist ein 2.1 Bluetooth-Lautsprecher mit Ladedock für Apples 30-Pin-Geräte. Der SoundStep Recharge ist mit einem Akku ausgerüstet, der bis zu sechs Stunden Musik durchhält, bevor er wieder an die Steckdose muss.

Soundfreaq SoundStep Recharge Soundfreaq SoundStep Recharge (Bilder: Frank Müller)

Audiospezialist Soundfreaq hat nur fünf Produkte im Programm, aber diese Beschränkung hat auch ihr Gutes: Statt einer unübersichtlichen Vielzahl des Angebots konzentriert sich Soundfreaq mit jedem Gerät auf bestimmte Zielgruppen und Anwendungen. Wir haben den Sound Step Recharge ausprobiert, ein 2.1 Lautsprecherdock, das dank eingebautem Akku ideal für die Terrasse oder andere Orte ohne Stromversorgung ist.

Anschluss per Kabel, Bluetooth und Dock

Das 30-Pin-Dock lädt angeschlossene Geräte, wenn der SoundStep Recharge am Stromnetz hängt, und spielt Musik auf dem Gerät über die Anlage. Über einen 3,5-mm-Klinkenstecker lassen sich beliebige andere Audioquellen verwenden, und schließlich kann man Rechner, Smartphone, Tablet oder MP3-Player auch per Bluetooth mit dem SoundStep Recharge koppeln. Dank eigener Pairing-Taste funktioniert das ganz einfach und blitzschnell.

Bei der Verbindung per Bluetooth kam es bei mir manchmal zu kleinen Klangunreinheiten, insbesondere nach exzessivem Zappen durch die Playlisten. Durch einen Neuaufbau der Verbindung ließ sich das aber schnell beheben.

Laden beim Streamen, auch in der Hülle

Das 30-Pin-Dock ist so gestaltet, dass man iPhone und iPad in der Regel auch mit Hülle laden kann. Die Gummi-Einlagen und Abdeckungen sind meiner Meinung nach nicht besonders elegant und könnten ohne weiteres weggelassen werden. Früher oder später verschwinden sie wahrscheinlich sowieso, wie die

Gummiabdeckung der iPad-Vertiefung bei meinem Testgerät.

Auf der Rückseite des Sound Step Recharge findet sich neben der Subwoofer-Öffnung ein USB-Port, über den sich Tablets und Smartphones laden lassen, wenn der SoundStep Recharge ans Stromnetz angeschlossen ist. So kann man als Apple-Nutzer ein zweites Gadget laden, wenn das Dock belegt ist. Und auch die Nutzer anderer Marken können Musik auf den SoundStep Recharge streamen, ohne dass es auf den Akku geht.

UQ3-Raumklangverstärkung weitet das Klangbild

Ein Merkmal aller Soundfreaq-Produkte, das mich besonders begeistert, ist die UQ3-Raumklangverstärkung. Drückt man auf diesen Knopf, weitet sich das Klangbild über die Begrenzung des Gehäuses hinaus, der Stereoeffekt wird deutlich hörbar. Diese Einstellung sollte meiner Meinung nach standardmäßig eingeschaltet bleiben.

Insgesamt klingt der SoundStep Recharge für seine Größe sehr voll. Für mich persönlich könnten nur die Höhen von Haus aus etwas ausgeprägter sein. Der Klang muss allerdings direkt am Smartphone, Tablet oder Rechner eingestellt werden, der SoundStep Recharge verfügt über keine Klangregler außer dem UQ3-Knopf. Nur die Lautstärke kann man direkt am Gerät oder per Fernbedienung regeln.

Fernbedienung inklusive

Die Fernbedienung ist gut untergebracht: Sie klemmt sicher in einer kleinen Vertiefung am Boden. So hat sie immer ihren festen Platz und geht nicht so leicht verloren, wenn man sie mal nicht braucht.

Mehr Infos und zwei gute Deals

Mehr Infos über den Soundfreaq SoundStep Recharge erhaltet ihr auch direkt auf der Website. Wenn ihr bis zum 30. April einen bestellt und im Online-Shop den Code neu-Step eingebt, zahlt ihr nicht den üblichen Preis von 159 Euro, sondern erhaltet einen Rabatt von 40 Euro, damit kostet der SoundStep Recharge nur 109 Euro.

Auch für die Sound Platform SFQ–01 gibt es einen Rabatt, der sogar noch höher ausfällt. Statt des UVP von 229 Euro zahlt ihr auch hier nur 109 Euro, wenn ihr bei der Bestellung neu-Platform eingebt. Beide Angebote gelten bis Ende April 2013 oder so lange der Vorrat reicht.

Kommentare

  • johannes

    22.04.13 (08:40:23)

    Habe mir auf diesen Artikel hin das teil bestellt. Das ipad hat eine bessere Klangqualität wie dieses ding. Es ist völlig unnütz. Ein sehr teures ladegerät- zu mehr ist es nicht zu gebrauchen. Will es zurück geben aber soundfreaq ist es lieber mit dem preis entgegen zu kommen, bin gespannt ob der preis bei einem normalen ladegerät landet...

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer