Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

31.08.11Kommentieren

Sony PRS-T1: Leicht-E-Reader mit Multitouch

Eine sanfte Überarbeitung der Sony E-Reader in Form des PRS-T1 soll die Schlacht Papier vs. E-Ink entscheiden: Multi-Touch und leichtere Materialien sprechen eine klare Sprache.

Durch Plastik als Gehäusematerial wird der Reader leichterImmer häufiger stellt man sich die Frage: "Papier oder E-Ink?", denn die EBook-Reader werden zunehmend billiger, noch einfacher in der Bedienung und vorallem leichter. Sony überarbeitet seine Serie mit genau diesem Anspruch und herausgekommen ist der Sony PRS-T1.

Der Kollege Sennhauser testete bereits den Sony PRS-500 und konnte ihm ein gutes Urteil geben. Der neue Sony Reader folgt den Pfaden des größeren Modells PRS-650 hinsichtlich Displaygröße und Massen. Auch der PRS-T1 besitzt folglich ein 6 Zoll Display mit 16 Abstufungen und einer Auflösung von 800 mal 600 Pixeln - für diese Größe eine recht feine Auflösung.Um das Gewicht zu verringern, verzichtet Sony auf eine Metallhaut und fertigt das Gehäuse stattdessen aus Plastik. Diese «Schlankheitskur» verringert das Gewicht um knapp 50 auf 168 Gramm. Außer dem leicht veränderten Design scheint das Innere im Großen und Ganzen beibehalten worden zu sein:

Auch der PRS-T1 besitzt 2 GB internen Speicher, sowie einen microSD-Slot, WLAN, Kopfhöreranschluss und unterstützt die bisher bekannten Formate. Was ihn gegenüber dem Vorgänger PRS-650 auszeichnet, ist sein Multi-Touch-Screen. Somit sind die vom Smartphone gewohnten Zwei-Finger-Bedienungen auch am E-Reader möglich - je nachdem wie schnell das träge Display und der Prozessor reagieren. Mit einem Stift sollen zudem Notizen und Unterstreichungen möglich werden, womit man das Papier vielleicht wirklich in absehbarer Zeit ersetzten kann, wer weiß..

Weitere Infos auf der dänischen Webseite von Bol.

(via MobileRead)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer