Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

27.07.12Leser-Kommentar

Sony LT30p: Nachfolger des Xperia S mit 13 Megapixeln gesichtet

Die russische Seite "Mobile-Review" konnte exklusiv ein neues Sony-Smartphone ergattern: das LT30p. Zwar ist das neue Xperia ein Prototyp, aber es deutet an, was man von Sony wohl für die kommende Generation erwarten kann.

Sony LT30p (Bild: Mobile-Review)Seit der Trennung zwischen Sony und Ericsson scheinen die Japaner wieder Fahrt aufzunehmen: Die neueste Xperia-Linie, bestehend aus Sola, U, P und S bietet enorm viel Leistung fürs Geld. Insbesondere das S und das Sola machen eine gute Figur. Doch ohne Zeit zu verlieren, gerät Sony in den alten Trott und wirft gleich wieder ein Junges: Das LT30p wurde jetzt gesichtet. Die russische Seite "Mobile-Review" zeigt einen Prototypen in zahlreichen Bildern und hat zahlreiche Details parat. Da sich bis zum Produktionsstart noch vieles ändern kann, sind die nachfolgenden Daten mit einiger Vorsicht zu genießen.

Was ich dabei herauslese, klingt nicht sehr beeindruckend. Insbesondere das Display wird bemängelt - so wie ich es auch schon beim Sony Xperia S tat: Die Blickwinkelabhängigkeit soll sehr stark sein, das "WhiteMagic"-Display zu verwaschen aussehen. Das Sony Xperia P ist das erste mit dieser WhiteMagic-Technologie, wo es nicht drei, sondern vier Farb-Subpixel gibt. Damit sind es nicht nur Rot-Grün-Blau, auch ein "Weiß" kommt hinzu. Die schiere Helligkeit blendet sehr, die versprochene längere Batterielaufzeit erreichte das Xperia P nicht, doch die erreichbaren Blickwinkel und die Farbwiedergabe waren gut. Hier würde ich deshalb erst den Marktstart abwarten und keine voreiligen Schlüsse ziehen.

Die Ausstattung orientiert sich weitgehend am Xperia S: Dual-Core-CPU mit 1,5 GHz, 1 GB RAM, WLAN, Bluetooth und sogar ein microSD-Card-Slot. Das Sahnehäubchen ist der MHL-fähige microUSB-Port. Auch bei der Megapixel-Zahl hat Sony ein wenig draufgelegt: 13 statt 12 Megapixel. In verschiedenen Tests schneidet das Sony Xperia S als Kamera-Smartphone sehr gut ab. Mich störte jedoch das prominente Rauschen bei gutem Detailerhalt – statt mehr Megapixeln braucht Sony einen besseren Bildglättungsalgorithmus.

Das Sony Xperia LT30p wird angeblich im dritten Quartal angekündigt. Bis zum Marktstart ist also genug Zeit für Sony, um Finetuning zu betreiben. Wer es trotzdem nicht erwarten kann, sollte sich das Sony Xperia S anschauen, das für seinen Preis ein sehr gutes Gerät ist.

Der Bericht der Mobile-Review zum LT30p.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • fritz we

    27.07.12 (21:00:57)

    "Insbesondere das Display wird bemängelt – so wie ich es auch schon beim Sony Xperia S tat: Die Blickwinkelabhängigkeit soll sehr stark sein,..." Was für ein Müll! Entweder habe ich ein Montagsgerät erwischt oder hier hat jemand einen Termin beim Augenarzt nötig!!!

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer