Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

28.04.11Leser-Kommentar

Sony Freestyle Hybrid PC: Slider-Tablet und Mini-Laptop nach Sony-Art

Sony spielt mit der Neugier seiner Kunden und zeigte zwei neue Geräte in Tokyo, den Sony Freestyle Hybrid PC und den Ultimate Mobile PC.

Sony Freestyle Hybrid PC

Kaum haben wir gerade die Ankündigung des Sony S2 Tablets verdaut, flattert schon die nächste Neuigkeit ins Haus. Nachdem man das Konzept des aufklappbaren Tablets angenommen hat, macht man sich nun die Slidermechanik zunutze: Auf dem IT Mobile Meeting in Tokyo wurde ein weiteres Tablet vorgestellt, das über einen Schiebemechanismus verfügen wird. Wenig ist über das ominöse Tablet bekannt, selbst der Name steht noch nicht fest, trotzdem zeigte Sony am Ende seiner Präsentation einen kurzen Ausblick. Gerüchten zufolge soll es eine Bildschirmdiagonale von 9,4 Zoll vorweisen können, Intel Pine Trail nutzen und unter Microsoft Windows 7 laufen. Der Preis soll im Bereich um die 800 US-Dollar liegen.

Anders als bei der Frage nach der Henne und dem Ei erinnert man sich sofort an das Samsung Sliding PC7 oder das Asus Eee Pad Slider , die beide den den Ausruf "Erster!" für sich beanspruchen könnten. Sony hingegen scheint dem dem Trend hinterher zu hängen. Aber solange sie die Konkurrenz beobachten, analysieren und daraufhin verbessern, soll es mir recht sein. In diesem Sinne haut die Ankündigung des Freestyle Hybrid PCs zwar jetzt noch nicht vom Hocker, aber vielleicht überflügelt es letztlich den Rest.

Die zweite Ankündigung handelt von dem Mobilrechner schlechthin, anders läßt sich die Beschreibung "Ultimate Mobile PC" nicht erklären. Vorsichtshalber beläßt man es bei diesem Versprechen und bleibt weitere Details schuldig. Sony blickt auf eine große Erfahrung im Mobil-Sektor zurück, vor allem wenn es um kleine und flache Laptops geht, USB3.0, HDMI oder Windows 7 werden sicherlich mit von der Partie sein, ob wie so oft die Akkulaufzeit einem geringen Gewicht und sensationell dünnem Design weichen muss werden wir der kommenden Pressemeldung entnehmen müssen. Ich bin gespannt, Ihr auch?

Via Kamikura.com (Im Video ab Minute 9:31.)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • marcel

    28.04.11 (14:04:28)

    So wie ich die Umrechnungstaktiken kenne wird das Ding hier zu lande bestimmt um die 800€ oder mehr kosten. Das macht echt kein Spaß mehr. :/ dennoch ein recht interessantes Gerät mit hoffentlich mal arbeitsfähiger Akkulaufzeit.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer