Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

11.06.11

Sony Ericsson Txt Pro: Ein Handy für Vieltipper

Das Sony Ericsson Txt Pro richtet sich an Menschen, die auch am Handy nicht auf eine richtige Tastatur verzichten wollen.

Erstaunlich viele günstige Handys werden zur Zeit von Sony Ericsson angekündigt. Im Smartphone-Segment läuft es für den Hersteller gar nicht mal so schlecht, aber offenbar möchte man auch in der unteren Preisklasse den bisherigen Klassenprimus Nokia angreifen. Das Txt Pro richtet vor allem an Jugendliche, die bekanntermaßen gerne SMS schrieben und sehr aktive Facebook-User sind. Um das komfortabler zu machen, hat man dem Txt Pro eine große, herausschiebbare Tastatur verpasst.

Das Txt Pro besitzt ein 3-Zoll-Display, das aber nur über eine sehr schmale Auflösung von 400 x 240 Pixel verfügt. Fürs Internet ist das nicht gedacht, und das Handy bringt denn auch kein UMTS-Modul mit. WLAN gibt es aber, damit man zu Hause kostengünstiger unterwegs ist.

Die Tastatur sieht aufgeräumt aus und bietet das übiche QWERTZ-Layout. Allerdings fehlt die Reihe mit dem Zahlen, die man über eine Umschalttaste hervorholen muss. Eine Bildschirmtastatur ist auch vorhanden.

Verwendet wird ein eigenes Betriebssystem von Sony Ericsson, das auch etliche Walkman-Funktionen mitbringt. Ebenfalls dabei sind Extra-Applikationen für die üblichen Social Networks, die man direkt vom Desktop aus aufrufen kann.

Das Txt Pro kommt im Sommer und wird 120 Euro kosten.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer