Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

28.04.12Kommentieren

Sony AV Receiver STR-DA5700ES: High-End aus Japan

Sony bringt mit seinem neuen Flagschiffmodell STR-DA5700ES einen 7.2-AV-Receiver auf den Markt, der auf 9.2 Kanäle erweiterbar ist und umfangreiche Netzwerkfunktionen mitbringt.

Sony AV Receiver STR-DA5700ES {pd Sony;http://presscentre.sony.eu/content/Detail.aspx?ReleaseID=7578&NewsAreaID=2}

Sony stellt das neue Topmodell der eigenen AV-Receiver-Reihe vor: Der STR-DA5700ES tritt mit einer umfangreichen Ausstattung an, um dem Heimkino den letzten Schliff zu geben. Mit erweiterbarem 7.2-Kanal-Ton, HD Digital Cinema Sound, einer automatischen Einmess-Funktion, verschiedenen vorprogrammierten Klangfeldern und vielen weiteren Funktionen möchte Sony die Käufer überzeugen. Gegenüber dem Vorgängermodell hat der DA5700 dazugelernt und kann nun endlich FLAC-Dateien wiedergeben. Damit einher ging aber leider der Verlust einer Besonderheit: konnte der Vorgänger noch Musik analoger Eingangs-Quellen im eigenen Intranet als Stream bereitstellen, hat der aktuelle DA5700 dieses Alleinstellungsmerkmal leider eingebüßt.

 

Tonangebend

Gewohnt blumig beschreibt Sony sein neuestes Machwerk. "Authentischer Kinoklang und exzellente Verarbeitung" soll Sonys neues High-End-Modell mitbringen und Filmklang so "wie vom Regisseur gedacht" in die Heimkinos liefern. Um dies zu erreichen, vertraut Sony auf diskreten 7.2-Kanal-Surround-Sound, welcher jedoch durch zwei zusätzliche Front-Hochtonlautsprecher auf 9.2-Ton erweiterbar ist. Darüber hinaus soll vor allem Sonys Einmess-Automatik namens "Digital Cinema Auto Calibration EX-Technologie" für den guten Ton sorgen. Auch HD-Tonformate wie DTS-HD oder Dolby True HD werden korrekt decodiert und der Verstärker ist in der Lage, 96k/24Bit PCM-Audio-Dateien wiederzugeben.

Damit auch die Liebhaber klassischer Musik auf ihre Kosten kommen, bietet der DA5700 die akustische Simulation der Berliner Philharmonie an. Klassische Symphonien sollen so "auf völlig neue Weise" erlebt werden können. Viele weitere vorprogrammierte Klangfelder lassen darüber hinaus auch die Simulation anderer Klangbühnen zu.

Konnektivität

Anschlüsse satt, da sollten keine Wünsche offen bleibenAnschlüsse satt gibt es auf der Rückseite des Receivers: Insgesamt sieben HDMI-Ports warten darauf, dass fünf Zuspieler angeschlossen werden, um zwei HDMI-Ausgänge mit Bild-Signalen zu beliefern. Ein weiterer HDMI-Eingang an der Vorderseite des Verstärkers erlaubt das einfache Verbinden eines weiteren Gerätes, beispielsweise Camcorder oder Digitalkamera. Nettes Detail: der frontseitige HDMI-Port verschwindet bei Nichtgebrauch hinter einer kleinen Schiebetür. Schade, dass Sony solch eine Abdeckung nicht auch den frontseitigen Eingängen für Analogvideo und -ton, USB und Einmessmikrofon spendiert hat. Stattdessen gibt es hier nur einen abnehmbaren und damit leicht verlierbaren Deckel.

Der rückwärtige USB-Eingang des Receivers verfügt über einen eigenen Digital-Analog-Converter (DAC). Hiermit ist es möglich, den Receiver mit einem PC zu verbinden um die eigene Musik-Sammlung direkt über den DA5700 wiederzugeben. Darüber hinaus kann am frontseitigen USB-Anschluss ein USB-Stick oder eines von Apples iDevices angeschlossen werden - Musik, Video oder Fotos können so über den DA5700 direkt auf dem Fernseher wiedergegeben werden.

Was in Verstärkerkreisen inzwischen fast schon zur Grundausstattung gehört, ist eine Netzwerkverbindung für kabelloses Entertainment. Auch diese bringt Sonys Receiver mit und erlaubt über das Sony Entertainment Network den Zugang zu YouTube oder "Video Unlimited". Video-Schnippsel, Filme und TV-Sendungen landen so ganz nach Wunsch in den eigenen vier Wänden. Dass der Receiver auch DLNA-kompatibel ist und natürlich die zahllosen Internetradio-Streams wiedergeben kann, braucht fast nicht mehr extra erwähnt zu werden.

Wem die beiden mitgelieferten Fernbedienungen nicht genug sind, der kann Sonys "ES Media Remote" App nutzen. Diese ist sowohl für iOS als auch für Android verfügbar und kann genutzt werden, um vom Smartphone aus die meisten Funktionen des AV-Receivers fernzusteuern.

Verfügbarkeit und Preis

Die unverbindliche Preisempfehlung für den STR-DA5700ES wird von Sony mit unbescheidenen 2.399 Euro angegeben und man spricht von einer Verfügbarkeit ab April 2012. Aktuelle Einkaufsportale listen der Receiver derzeit aber nur vereinzelt, es scheint also als verspäte sich Sony mit dem neuen High-End-Receiver ein wenig.

Weitere Informationem gibt es auf der Produktseite zum Sony AV Receiver STR-DA5700ES

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer