Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

29.05.12Kommentieren

Smartphonemarkt Deutschland: Android stürmt an die Spitze

Android hat den deutschen Smartphone-Markt in Windeseile aufgerollt. Innerhalb eines Jahres hat es iOS und Symbian überholt und weit hinter sich gelassen. Das geht aus einer Untersuchung hervor, die comScore im Auftrag des Verbandes Bitkom vorgenommen hat.

Mit einem mächtigen Sprung hat Android die Spitze in Deutschland übernommen.Von 17 Prozent Marktanteil im ersten Quartal 2011 ist das von Google geförderte Android auf 40 Prozent im ersten Quartal dieses Jahres auf dem deutschen Markt hochgeschnellt. Ein beachtlicher Erfolg, der zugleich den ersten Platz bedeutet. Den hatte im Vorjahr noch Nokias Symbian mit 42 Prozent inne – das ist auf 24 Prozent abgestürzt und kann sich gerade noch so auf Platz 2 behaupten. Direkt dahinter findet sich Apples iOS, das mit 22 Prozent im Vergleich zu 21 Prozent stabil bleibt.

Symbian stürzt ab, Windows und BlackBerry weiter schwach

Aber nicht nur der Absturz von Symbian muss vor allem Nokia Sorgen machen: Auch Windows geht es nicht gut. Dessen Anteil von 11 Prozent hat sich im Jahresvergleich auf 7 Prozent verringert. Und das, wo Nokia doch alles auf die Microsoft-Karte setzt. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es zu früh, von einem Fehlschlag zu sprechen, aber ein Kassenschlager sieht sicher anders aus.

Noch dahinter finden sich die BlackBerrys mit 3 Prozent Anteil, gegenüber 4,5 Prozent vor einem Jahr. Der Rest summiert sich auf 4 Prozent.

23,6 Millionen Smartphones sind derzeit in Deutschland als Erstgerät im Einsatz. Im Jahresvergleich sind das 8,1 Millionen oder 52 Prozent mehr. Laut comScore besitzen somit 41 Prozent aller Handynutzer ab 15 Jahren in Deutschland ein Smartphone.

Wie immer sind solche Zahlen mit Vorsicht zu genießen. So habe ich beispielsweise keinen Hinweis darauf gefunden, wie der Begriff "Smartphone" in diesem Fall definiert wurde – da gibt es durchaus erhebliche Unterschiede. Basis der Angaben ist "comScore MobiLens", eine monatliche Online-Umfrage unter mehr als 5.000 Handy-Besitzern in Deutschland.

Weitere Informationen in dieser Pressemitteilung des Branchenverbandes Bitkom.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer