Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

23.04.08 07:03

, von Peter Sennhauser

Skype-Flatrate:Die halbe Welt für 16 Euro

Skype lanciert drei Flatrate-Angebote: In Europa kann ab sofort für knapp fünf Euro in ein frei wählbares Land, für knapp 6 Euro in ganz Europa oder für 16 Euro in die halbe Welt pauschal aufs Festnetz telefoniert werden.

Skype Flatraten: In Europa teurer als in den USA

Die Braut macht sich schön: Nachdem Ebay angekündigt hat, Skype möglicherweise abzustossen, wirbt der Internet-Telefondienst jetzt mit akttraktiven Flatrates und einem 30%-Rabatt bis Juni. In den USA sind die Pauschalen allerdings einmal mehr sehr viel attraktiver als in Europa:

 

In den USA ist die Flatrate von Skype wesentlich günstiger

Die Amerikaner bekommen bei Skype wesentlich mehr für sehr viel weniger Geld. Aber das sind die Europäer inzwischen gewohnt.

Die Amerikaner kriegen nämlich die gesamten USA und Kanada für grade mal knapp 3 Dollar im Monat, und dabei auch noch Fixnet UND Mobiltelefonie - und die halbe Welt für knapp 10 Dollar.

Eine kleine Beschränkung gibts: Skype begrenzt die Verfügbare Telefon-Minutenzahl pro Konto auf 10'000 im Monat. Das sind 166 Stunden oder knappe sieben Tage Dauergespräch. Je nach Schwiegermutter entpuppt sich die Flatrate also als gar nicht so flat.

Wer vollständig umsatteln und auf Skype setzen will, braucht allerdings zusätzlich eine Telefonnummer für seinen Skype-Account, auf der man ihn aus dem Telefonnetz anrufen kann - diese SkypeIn-Nummer kostet mit Monatsabonnement rund drei Dollar (plus die einmalige Registrierungsgebühr in einem von 20 Ländern, für die Skype Nummern anbietet). Eingehende Anrufe sind kostenlos.

Damit steigt Skype in das Geschäftsfeld von grossen Anbietern ein, die längst mit dem SIP-Protokoll den Telekom-Gesellschaften das Leben schwer machen: Sipgate.de in Deutschland oder Callcentric.com in den USA. Übers Internet bieten sie den Abonnenten ein Vielfaches der Funktionen herkömmlicher Telefondienstleister und zugleich die Möglichkeit, am Notebook oder mit einem VOIP-fähigen Mobiltelefon wie Nokias E-Reihe überall auf der Welt unter der immer gleichen Nummer erreichbar zu sein und mit dem Pauschaltarif "kostenlos" zu telefonieren.

Ich beispielsweise habe mein AT&T Festnetz durch einen Callcentric-Account ersetzt und bin inzwischen auf meiner privaten "Festnetznummer" überall auf meinem handy erreichbar, wo ich Wlan-Zugriff habe - und das ist in San Francisco praktisch überall. Die Pauschale beläuft sich, unbeschränkte Anrufe in beiden Amerikas, ins Festnetz Europa und in grossen Teilen Asiens inbegriffen, auf runde 40 Dollar im Monat. Zugleich bin ich auf dem gleichen Handy aber auch unter meiner Zürcher Blogwerk-Nummer von e-fon.ch erreichbar - in San Francisco ebenfalls überall.

Skype stand in diesem Markt bisher eher abseits und galt als Familiendienstleister mit Spielzeugcharakter, während die SIP-Dienste und namentlich spezialisierte Internet-Telefonunternehmen kleinen und grossen Firmen die gesamte Telefonie zu sehr günstigen Konditionen und mit ungekannt simpler Konfiguration via Webseiten anboten.

Ihnen macht Skype mit dem konkurrenzlos günstigen Monatsangebot neue Kunden streitig. Ausserdem verkauft die Ebay-Tochter ihre Flatrate ohne jegliche Langzeitbindung - das Abo ist auf Ende Monat kündbar.

Skype: Flatrate für Europäer

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
RSS Feed Beobachten

Kommentare: Skype-Flatrate:Die halbe Welt für 16 Euro

Für 6.90 Euro gibt es die EU-Flat bei SipGate schon eine längere Zeit. Bei Sipgate kann man auch mit ISDN-Endgeräte telefonieren wenn man eine Asterisk Telefonanlage etc. benutzt. Bei Skype geht hat nur Skype-Hardware und keine VOIP-Hardware. Ich mag Skype nicht besonders aber das blöde Teil funktioniert überall . Gruss Joahcim

Diese Nachricht wurde von Joachim am 23.04.08 (09:07:30) kommentiert.
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer