Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

08.10.11 09:30

, von Frank Müller

Sinch Kabelmanager: der iKabelknecht

Sinch nennt sich ein simpler Kabelmanager für Smartphone- und iPod-Kopfhörer, der in seiner Schlichtheit und mit seinen cleveren Details wahrscheinlich auch Steve Jobs gefallen hätte.

Sinch Kabelmanager {pd Sinch;http://www.thesinch.com/}

Verknotete Kabel sind ein Übel, gegen das viele Nutzer von iPod und iPhone trotz aller Awesomeness tagtäglich ankämpfen müssen. Und auch die Nutzer anderer Smartphones und MP3-Player können ein Lied davon singen, wie viel Fummelei oft nötig ist, bevor man ein solches endlich ab Konserve hören kann. Darum gibt es Kabelmanager wie den Sinch.

Das heisst, solche Kabelmanager wie Sinch gibt es bisher eigentlich nicht. Denn dieser Ordnungshüter besitzt ein paar clevere Eigenschaften, die andere Kabelknechte wie Tuff-Luv oder Tuff-Luv vermissen lassen – dafür vermisst der Käufer diese Kabelmanager auch etwas weniger Geld in seiner Brieftasche.

Sinch ist aus einem (leider nicht näher bezeichneten) haltbaren Material gefertigt und lässt sich drehen und biegen, ohne zu Bruch zu gehen. In geöffneter Form ist der Kabelmanager sehr flach und trägt so gut wie nicht auf. In geschlossener Form wird Sinch von Magneten zusammengehalten, die sich nicht negativ auf Smartphones, MP3-Player oder Kreditkarten auswirken sollen - es sei denn, man reibt mit den Sinch-Magneten absichtlich über beide Seiten des Magnetstreifens der Karte.

Es gibt unterschiedliche Wickeltechniken, und selbst für Tablets ist Sinch geeignet. Wer das Kopfhörerkabel nicht um sein Gadget wickeln möchte, zieht den Kabelmanager einfach ab, Sinch hält die Kabel auch dann in Form.

Mehr Infos über den Kabelmanager Sinch gibt es auf einer eigenen Seite im Netz. Hier kann man Sinch auch für USD 15,99 (rund EUR 12) in schwarz oder weiss ordern und ein Video ansehen – das sich leider nicht auf neuerdings.com einbetten lassen will.

via Gadget Sin

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
RSS Feed Beobachten

Kommentare: Sinch Kabelmanager: der iKabelknecht

Schade, hätte ich gerne gekauft: Currently we only ship to locations within the United States.

Diese Nachricht wurde von Jakob am 08.10.11 (10:56:05) kommentiert.

Laut FAQs verschickt Sinch auch nach Europa und Asien. Dafür muss man sich via Kontaktformular an Sinch wenden und bekommt dann einen Pay Pal Link gemailt. Habe auch Interesse an diesem Teil... :-) Can I purchase a Sinch if I live outside the United States? Yes. Although we are currently updating our international checkout cart, we can forward you a PayPal link to purchase a Sinch if you like. Please just contact us through our Contact page at www.thesinch.com/contact

Diese Nachricht wurde von Julia am 09.10.11 (14:31:49) kommentiert.

Und hier die prompte Antwort: Thank you for your interest in the magical Sinch. Yes, we can ship to Germany. If you are interested in purchasing one or two SInchs the shipping and handling cost will be $6.50 USD. You would also need to tell us the color and quantity and will can send you a PayPal email. Klingt gut. keine Versandkostenabzocke. So gut wie gekauft :-)

Diese Nachricht wurde von Julia am 09.10.11 (22:13:24) kommentiert.

Echt cooles Teil! Warum will das Video nicht eingebettet werden? Könnt ihr nicht einfach den Link zum Video einbetten oder habt ihr keinen passenden Player? Oder geht das nicht neuerdings sogar mit HTML5? https://www.thesinch.com/vids/demo.m4v

Diese Nachricht wurde von Oliver am 16.10.11 (09:38:47) kommentiert.

Habe gerade einen Deutschen Händler gefunden der die Sinch für 19,95 Euro im Sortiment hat: http://branddevil.com/iPhone/iPhone-4-4S-Zubehoer/

Diese Nachricht wurde von Markus am 03.12.11 (16:52:03) kommentiert.
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer